home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 27 05. März 2011
  Auktion 27
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 130


Grafik vor 1900 - Farbteil

140 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

180 - 202


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 267


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Fotografie

460 - 471


Grafik 20. Jh. - Farbteil

479 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 706


Skulpturen

720 - 737


Porzellan / Keramik

740 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

800 - 818


Schmuck

825 - 840

841 - 849


Silber

850 - 854


Zinn / Unedle Metalle

855 - 870


Asiatika

875 - 881


Uhren

885 - 889


Miscellaneen

899 - 914


Lampen

920 - 931


Rahmen

940 - 963


Mobiliar / Einrichtung

980 - 991


Teppiche

1000 - 1014




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 241 Hermann Prell, Sechs Reiseskizzen aus Sizilien und Bosporus. 1890 bis 1899.

241   Hermann Prell, Sechs Reiseskizzen aus Sizilien und Bosporus. 1890 bis 1899.

Hermann Prell 1854 Leipzig – 1922 Dresden-Loschwitz

Federzeichnungen in Tusche. Ein Blatt in Blei bezeichnet "Capt. Pückner" u.li.
Stärker fleckig. Vier Blätter mit größeren, restaurierten Einrissen. Ein Blatt mit Mittelfalz.

Verschiedene Maße. 120 €
KatNr. 242 Adrian Ludwig Richter (zugeschr. ), Die Apfelschälerin. Mitte 19. Jh.

242   Adrian Ludwig Richter (zugeschr. ), Die Apfelschälerin. Mitte 19. Jh.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Bleistiftzeichnung. Unsigniert. Verso in Blei von Sammlerhand bezeichnet "Prof. R. Heinze" u.Mi. Auf dem Untersatzkarton in rotem Farbstift nummeriert "35" u.re.
Unterer Rand etwas gegilbt. Verso Reste einer alten Montierung.

7,3 x 5,9 cm. 260 €
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter
KatNr. 243 Adrian Ludwig Richter

243   Adrian Ludwig Richter "Landschaften. Zwölf Originalradierungen". 1875.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Radierungen und Stahlstiche auf Bütten. Alle 12 Arbeiten bezeichnet und betitelt. Quer-Folio, gebundene Ausgabe mit Titelblatt, Inhaltsverzeichnis und einem neunseitigen Text von Dr. H. Lücke. Erschienen im Verlag Alphons Dürr, Leipzig. Die Radierungen gedruckt von Felsing, München. Umschlagdecke in Steindruck.
Einzelne Blätter stärker stockfleckig und lose. Viele Anmerkungen in Blei von fremder Hand. Lichtrandig. Umschlagdecke stärker bestoßen und angeschmutzt.
WVZ Hoff / Budde
...
> Mehr lesen

34 x 45,4 cm. 290 €
KatNr. 244 Albert Richter, Zentauren jagen eine Nymphe. 2. H. 19. Jh.

244   Albert Richter, Zentauren jagen eine Nymphe. 2. H. 19. Jh.

Albert Richter 1845 Dresden – 1898 Langebrück

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche auf festem Papier. Monogrammiert "A.R." u.re.
In Blei außerhalb der Darstellung von fremder Hand (?) nummeriert "68" u.re.
Stockfleckig. Außerhalb der Darstellung mit stärkeren Säurespuren. Reißzwecklöchlein. Verso Reste einer alten Montierung und stärkere Säurespuren.

Darst. 14.2 x 32 cm, Bl. 20.3 x 32 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 245 Rembrandt Harmensz. van Rijn

245   Rembrandt Harmensz. van Rijn "Der barmherzige Samariter"/ "Selbstbildnis". 1633/ 1639.

Rembrandt Harmensz. van Rijn 1606 Leiden – 1669 Amsterdam

Radierungen auf Bütten. Das Selbstbildnis in der Platte signiert "Rembrandt S" und datiert o.li. Reichsdrucke des späten 19. Jh. Nummeriert u.li. Beide Blätter verso mittig mit dem Stempel "Faksimilereproduktion der Reichsdruckerei Berlin". Das zweite Blatt mit dem Prägestempel "REICHSDRUCK" u.li.
Beide Blätter minimal knickspurig. Das "Selbstbildnis" mit einer ausgedünnten Stelle am Blattrand u.re. Das andere minimal stockfleckig.
Vgl.: "Die Reichsdrucke" Nr. 96, 98.

Pl. 24,7 x 21,5 cm/ 21,3 x 16,8 cm, Bl. 39 x 28,5 cm/ 39 x 28,2 cm. 110 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 246 Rembrandt Harmensz. van Rijn
KatNr. 246 Rembrandt Harmensz. van Rijn
KatNr. 246 Rembrandt Harmensz. van Rijn

246   Rembrandt Harmensz. van Rijn "Landschaft mit dem Milchmann"/ "Landschaft mit den drei Bäumen". Mitte 17. Jh.

Rembrandt Harmensz. van Rijn 1606 Leiden – 1669 Amsterdam

Radierungen auf Bütten. Reichsdrucke des späten 19. Jh. mit Prägestempel "REICHSDRUCK" und nummeriert u.li. "Landschaft mit den drei Bäumen" verso mittig mit Stempel "Faksimilereproduktion der Reichsdruckerei Berlin".
Beide Blätter im Randbereich etwas wellig.
Vgl. "Die Reichsdrucke" Nr. 105, 102.

Pl. 8 x 18,8 cm/ 23,5 x 30,3 cm, Bl. 19,5 x 28,2 cm, Bl. 28,3 x 38,8 cm. 110 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 247 Franz von Rohden, Figurenstudien. 1834.

247   Franz von Rohden, Figurenstudien. 1834.

Franz von Rohden 1817 Rom – 1903 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.re. monogrammiert "FR", datiert und bezeichnet "Napoli".
Blatt knickspurig, gebräunt und etwas fleckig.

23,5 x 30,5 cm. 150 €
KatNr. 248 Johann Gottfried Schadow, Schwadroneur mit Stock und Degen. Frühes 19. Jh.
KatNr. 248 Johann Gottfried Schadow, Schwadroneur mit Stock und Degen. Frühes 19. Jh.

248   Johann Gottfried Schadow, Schwadroneur mit Stock und Degen. Frühes 19. Jh.

Johann Gottfried Schadow 1764 Berlin – 1850 ebenda

Radierung. Unsigniert. Verso von fremder Hand bezeichnet. Auf Untersatzpapier montiert. Minimal stockfleckig.
Beigegeben: Unbekannter Monogrammist, Bildnis W. Schadow, Kupferstich. 1831. In der Platte signiert. Blatt stockfleckig, mit leichten Randmängeln.

Pl. 8,5 x 4,2 cm, Bl. 11 x 6,7 cm, Beigabe 26,5 x 20 cm. 160 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 249 Friedrich Gottlob Schlitterlau

249   Friedrich Gottlob Schlitterlau "Prospect an der BürgerWiese zu Dresden …". 2. H. 18. Jh.

Friedrich Gottlob Schlitterlau um 1730 Dresden – 1782 ebenda

Radierung auf Bütten. In der Platte außerhalb der Darstellung ausführlich bezeichnet u.Mi.
Gratiger Druck mit Rand. Minimal stockfleckig, minimal angeschmutzt und fingerspurig.
Vgl.: Stadtlexikon Dresden S. 84.

Pl. 14,4 x 25 cm, Bl. 18,2 x 29,2 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 250 Johann Jacob Schollenberger

250   Johann Jacob Schollenberger "Prospect umb Dresden". Um 1700.

Johann Jakob Schollenberger 1646 Nürnberg – 1689 ebenda

Kupferstich auf Bütten, von drei Platten gedruckt. In der Platte bezeichnet "J.J. Schollenberger scul:" u.li., "pag. 36" o.re, "N°4" o.li. und betitelt o.Mi.
Lichtrandig. Mehrmals vertikal gefalzt und mit Einriß (1,4 cm) u.Mi. Kleine restaurierte Stellen im rechten Drittel. Leicht stockfleckig.

Pl. 20 x 78,5 cm, Bl. 24,2 x 80,5 cm. 360 €
KatNr. 251 Hermann Sondermann
KatNr. 251 Hermann Sondermann

251   Hermann Sondermann "Merseburg" / "(...) Herzog von Altenbourg". 1853.

Hermann Sondermann 1832 Berlin – 1901 Düsseldorf

Bleistiftzeichnungen. "Merseburg" laviert und weiß gehöht. Beide Blätter in Blei betitelt, eines datiert, bezeichnet und signiert "H. Sondermann" u.li.
Eine Arbeit mit rotem Fleckchen und Reißzwecklöchlein. Die andere beschnitten o.li. und mit kleineren Randmängeln. Minimal stockfleckig. Beide verso mit Resten einer alten Montierung.

17,5 x 19,2 cm / 23,4 x 18,7 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 252 Hermann Sondermann

252   Hermann Sondermann "Erfurt". 1853.

Hermann Sondermann 1832 Berlin – 1901 Düsseldorf

Bleistiftzeichnung, laviert, auf bräunlichem Papier. In Blei signiert "H. Sondermann", betitelt und datiert u.Mi.
Minimale Randmängel, leicht fleckig. Verso Reste einer alten Montierung.

24,5 x 27,3 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 253 Johanna Nepomuk Strixner

253   Johanna Nepomuk Strixner "Bildnis eines kölnischen Gelehrten aus dem 16. Jh.". 1825.

Johanna Nepomuk Strixner 1782 Altötting – 1855 München

Lithographie nach Bartholomäus de Bruyn. Außerhalb der Darstellung im Stein bezeichnet "N. Strixner del." und datiert u.re., "gedruckt unter der Direction von Strixner in Stuttgart." u.Mi. und "B. de Bruyn pinx." u.li. Auf Untersatzpapier montiert, dort typographisch betitelt, ausführlich bezeichnet und in Blei von fremder Hand bezeichnet u.Mi.
Blatt beschnitten, verso säurespurig.

40,5 x 28,8 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 254 Franz von Stuck

254   Franz von Stuck "Kämpfende Faune". Um 1889.

Franz von Stuck 1863 Tettenweis (Niederbayern) – 1928 Tetschen

Radierung auf Bütten. In der Platte signiert "FRANZ STUCK" u.re. und betitelt u.Mi. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Franz v. Stuck" u.re. Im Passepartout.
Gebräunt, lichtrandig und fleckig. Restaurierter Einriß (1 cm) u.li. Verso Reste einer alten Montierung.

Erwähnt in: H. Voss, "Franz von Stuck - Werkkatalog der Gemälde", München, 1973, Nr. 11/85, S. 259. Es handelt sich um eine vereinfachte Version des gleichnamigen Gemäldes des Künstlers von 1888. Vgl.: ebd. Abb S. 99.

Pl. 8,8 x 14,4 cm, Bl. 26,2 x 32,8 cm. 300 €
Zuschlag 280 €
KatNr. 255 Gustav Täubert (zugeschr.)

255   Gustav Täubert (zugeschr.) "bei Dippoldiswalde". 1843.

Gustav Täubert 1817 Dresden – 1913 ebenda

Bleistiftzeichnungen. Unsigniert. Betitelt u.li. und datiert.
Vertikale Mittelfalz. Insgesamt knickspurig und etwas angeschmutzt. Verso Reste einer alten Montierung.

16 x 20,1 cm. 300 €
KatNr. 256 Johann Alexander Thiele, Landschaft mit Schäfern und ihrer Herde. 1714.

256   Johann Alexander Thiele, Landschaft mit Schäfern und ihrer Herde. 1714.

Johann Alexander Thiele 1685 Erfurt – 1752 Dresden

Radierung auf Bütten. In der Platte signiert "Thiele", datiert und bezeichnet "f. 1714" o.re. Im Passepartout.
Blatt bis an den Plattenrand geschnitten. Etwas angeschmutzt, fachgemäß restaurierte Randmängel und minimale Fehlstellen, ein kleines blaues Flecklein im unteren Drittel re.

12,3 x 15,4 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 257 Hans Unger

257   Hans Unger "Südliche Landschaft mit Zypressen und Pappeln". 1895.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Radierung auf braunem Japan-Bütten. U.re. in Blei signiert "Hans Unger", u.li. undeutlich bezeichnet.
Unterer Blattrand mit unscheinbarer Knickspur.
WVZ Günther 5.

Pl. 15,9 x 22 cm, Bl. 23,2 x 30,4 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 260 William Lyonel Wyllie, London im Nebel. Um 1900.

260   William Lyonel Wyllie, London im Nebel. Um 1900.

William Lyonel Wyllie 1851 London – 1931 Hampstead

Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen "O.W.P. & A.O.L.". Außerhalb der Platte in Blei signiert "W L Wyllie". Im Passepartout.
Blattrand etwas gebräunt und mit einem winzigen Einriß o.re. Ein braunes Fleckchen im Randbereich u.li. Minimal angeschmutzt und stockfleckig.

Pl. 22,7 x 35,2 cm, Bl. 29,3 x 41,8 cm. 340 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ