home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 27 05. März 2011
  Auktion 27
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 130


Grafik vor 1900 - Farbteil

140 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

180 - 202


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 267


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Fotografie

460 - 471


Grafik 20. Jh. - Farbteil

479 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 706


Skulpturen

720 - 737


Porzellan / Keramik

740 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

800 - 818


Schmuck

825 - 840

841 - 849


Silber

850 - 854


Zinn / Unedle Metalle

855 - 870


Asiatika

875 - 881


Uhren

885 - 889


Miscellaneen

899 - 914


Lampen

920 - 931


Rahmen

940 - 963


Mobiliar / Einrichtung

980 - 991


Teppiche

1000 - 1014




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 22 Thomas Fearnley (zugeschr.), Steilküste im Mondschein. Um 1835.
KatNr. 22 Thomas Fearnley (zugeschr.), Steilküste im Mondschein. Um 1835.

022   Thomas Fearnley (zugeschr.), Steilküste im Mondschein. Um 1835.

Thomas Fearnley 1802 Fredrikshald – 1842 München

Öl auf Holz. Unsigniert. In gold- und schellacküberzogener Hohlkehlenleiste mit Akanthuslaub in den Ecken und hinterkehltem Bandprofil gerahmt.
Malschicht minimal berieben. Kleine Retusche Mi.re.; kleine Abriebstelle u.re. und o.li. Unscheinbare Frühschwundrißbildung entlang der Maserung des Trägerholzes.

Die Behandlung des Himmels und des Wassers dieses feinsinnigen kleinen Seestücks deuten auf die Urheberschaft Thomas Fearnleys hin, welcher als begabtester Schüler Clausen
...
> Mehr lesen

19,5 x 26 cm, Ra. 29,2 x 35,5 cm. 2.500 €
Zuschlag 3.800 €
KatNr. 23 Adolf Fischer-Gurig, Pians (Tirol). 1888.

023   Adolf Fischer-Gurig, Pians (Tirol). 1888.

Adolf Fischer-Gurig 1860 Obergurig/Bautzen – 1918 Dresden

Öl auf Leinwand, auf Hartfaser kaschiert. Monogrammiert "F.-G." u.li. Geritzt datiert und betitelt u.re. In weißgefaßtem Kassettenrahmen.
Malschicht minimal angeschmutzt und mit unscheinbaren Farbablösungen u.li. Unscheinbare, z.T. übermalte Reißzwecklöchlein an der Ober- und Unterkante.

39 x 25 cm; Ra. 52,3 x 38 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 24 Józef Edward August Gillern, Portrait eines Offiziers. 1845.

024   Józef Edward August Gillern, Portrait eines Offiziers. 1845.

Józef Edward August Gillern 1794 Wojnowice – 1845 Posen

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "Gillern p." und datiert.
Malschicht angeschmutzt, mit feinem, sternförmigem Krakelee und vereinzelten Retuschen. Keilrahmenbedingte Druckspuren sowie zwei Druckspuren oberhalb des Hauptes des Offiziers. Fehlstellen in der Malschicht an der Oberkante und der linken Außenkante. Malträger mit Verletzungen an der Oberkante und Mi.li. Hintergrundgestaltung setzt sich auf der linken Außenkante der Keilrahmung fort.

In Posen, wo Gillern eine private
...
> Mehr lesen

35 x 30 cm. 1.200 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 25 Heinrich Louis Theodor Gurlitt, Abendliche Berglandschaft. Mitte 19. Jh.

025   Heinrich Louis Theodor Gurlitt, Abendliche Berglandschaft. Mitte 19. Jh.

Heinrich Louis Theodor Gurlitt 1812 Hamburg-Altona – 1897 Naundorf (Schmiedberg)

Öl auf Leinwand, auf Untersatzkarton kaschiert. U.re ligiert monogrammiert "LG". In profilierter Holzleiste gerahmt.
Eckbereiche des Malträgers mit kleineren Mängeln.

16 x 10 cm, Ra. 25 x 31 cm. 420 €
Zuschlag 2.600 €
KatNr. 26 Heinrich Heinlein, Alpenbach mit Hirsch. Wohl um 1860.
KatNr. 26 Heinrich Heinlein, Alpenbach mit Hirsch. Wohl um 1860.

026   Heinrich Heinlein, Alpenbach mit Hirsch. Wohl um 1860.

Heinrich Heinlein 1803 Weilburg – 1885 München

Öl auf Malpappe. Signiert "HHeinlein" u.li. In vergoldetem Neorenaissance-Rahmen mit Eierstab-Lichtprofil und hinterkehltem Wulstprofil mit Palmetten gerahmt.
Malträger wellig, an den Ecken bestoßen und mit Reißzwecklöchlein. Malschicht mit unscheinbarer Frühschwundrißbildung. Mi.li. unscheinbare Streifspur; o.li. ca. 4 cm lange, feine Klebespur. Verso Reste einer alten Montierung.

27,5 x 44,5 cm; Ra. 44,5 x 61,2 cm. 420 €
KatNr. 27 Josse Impens, Der Lautenspieler. 1870er Jahre.

027   Josse Impens, Der Lautenspieler. 1870er Jahre.

Josse Impens 1840 Brüssel – 1905 Schaerbeek (Brüssel)

Öl auf Holz. Signiert o.re. "J. Impens". In schmaler schwarzer Holzleiste mit eingelegtem, goldenen Lichtprofil gerahmt.
Malschicht leicht berieben und mit unscheinbaren Flüssigkeitsspuren, minimale Krakeleebildung.

29 x 23,6 cm; Ra. 33,8 x 29,4 cm. 600 €
KatNr. 28 Wladimir Jettel, Kirchgang im Spätsommer. 1891.

028   Wladimir Jettel, Kirchgang im Spätsommer. 1891.

Wladimir Jettel 1843 Janowitz (Mähren) – 1910 (?)

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "W.Jettel" und datiert. Verso Sammlerstempel (schwer lesbar). In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht in den pastoseren Bereichen leicht berieben.

Jettels Landschaftsszenen aus den sächsischen und bayrischen Gebirgen erfreuten sich zu Lebzeiten des Künstlers eines regen Interesses, wurden sie doch beinahe halbjährlich auf den großen Schauen der Akademien und Kunstvereine gezeigt.

80 x 52,3 cm; Ra. 93 x 64,5 cm. 1.800 €
KatNr. 29 Karl Robert Kummer
KatNr. 29 Karl Robert Kummer

029   Karl Robert Kummer "Dinglingers Weinberg in Loschwitz". 1840.

Carl Robert Kummer 1810 Dresden – 1889 ebenda

Öl auf kaschierter Malpappe. Unsigniert. In mehrfach profiliertem, goldüberzogenen Originalrahmen.
Malschicht stärker berieben, mit kleineren Fehlstellen und leichten Kratzspuren. Mehrere vereinzelte Retuschen im Bereich des Himmels und des Vordergrunds. Ecke u.re. und o.li. mit kleinem Riß. Unterkante stärker berieben und mit Farbausbrüchen.
Mit einer Expertise von Prof. Dr. H.-J. Neidhardt, Dresden, 2011.
Das Gemälde wird in den Nachtrag zum WVZ Nüdling aufgenommen.
...
> Mehr lesen

37,5 x 51,4 cm, Ra. 57 x 71 cm. 3.500 €
Zuschlag 11.000 €
KatNr. 30 Hugo König (zugeschr.), Portrait eines Knaben. Um 1880.
KatNr. 30 Hugo König (zugeschr.), Portrait eines Knaben. Um 1880.

030   Hugo König (zugeschr.), Portrait eines Knaben. Um 1880.

Hugo König 1856 Dresden – 1899 ebenda

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "HKönig". In breiter zeitgenössischer Stuckleiste gerahmt.
Malgrund mit vertikalem Riss von den Lippen des Kindes bis knapp an den Kragen (ca. 4 cm). Minimal angeschmutzt. Druckstelle des Keilrahmens und Krakelee.

44,5 x 37 cm, Ra. 54 x 48 cm. 190 €
KatNr. 31 August Leonhardi

031   August Leonhardi "Dürrensee mit Monte Cristallo". Spätes 19. Jh.

August Leonhardi 1867 Dresden-Loschwitz – 1931 ebenda

Öl auf Leinwand, auf Papier montiert. Unsigniert. Mit dem originalen Untersatzkarton, dieser verso von fremder Hand bezeichnet "Unserem unermüdlichen Hans Koppelt in Dankbarkeit gewidmet D. W. Lembach VI / 1935, August Leonhardi - Loschwitz, Dürrensee mit Monte Cristallo".

14,6 x 10,7 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 32 August Leonhardi

032   August Leonhardi "Blick auf Neuschwanstein". Spätes 19. Jh.

August Leonhardi 1867 Dresden-Loschwitz – 1931 ebenda

Öl auf Leinwand, auf Papier montiert. Unsigniert. Mit originalem Untersatzkarton, dieser verso von fremder Hand bezeichnet "Unserem unermüdlichen Hans Koppelt in Dankbarkeit gewidmet. D.W. Lembach VI / 19 , August Leonhardi, Blick auf Neuschwanstein.".

14,7 x 10,7 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 33 Georg Lührig, Bachlauf in der Dresdner Heide. 1897.

033   Georg Lührig, Bachlauf in der Dresdner Heide. 1897.

Georg Lührig 1868 Göttingen – 1957 Lichtenstein/Erzgebirge

Öl auf Leinwand. U.re. monogrammiert "G.L." und undeutlich datiert. In profilierter, schwarzer Holzleiste gerahmt. Malschicht in den Randbereichen mit minimalen Farbverlusten.

54 x 74,4 cm, Ra. 67 x 87,5 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 34 Georg Lührig, Felshügel im Frühling (Gebergrund in Goppeln?). 1898.
KatNr. 34 Georg Lührig, Felshügel im Frühling (Gebergrund in Goppeln?). 1898.

034   Georg Lührig, Felshügel im Frühling (Gebergrund in Goppeln?). 1898.

Georg Lührig 1868 Göttingen – 1957 Lichtenstein/Erzgebirge

Öl auf Leinwand, auf feste Pappe kaschiert. Monogrammiert u.re. "G.L." und datiert. Verso mit dem Nachlaßstempel "Georg Lührig" versehen, von fremder Hand in Blei bezeichnet o.li. In goldfarbener Hohlkehlenleiste mit Wulstprofil gerahmt.
Malschicht mit vereinzelten Retuschen. In den Ecken Reißzwecklöchlein. Fassung des Rahmens stellenweise erneuert.

38,7 x 59,7 cm; Tr. 39,5 x 59,7 cm; Ra. 71,4 x 51,4 cm. 720 €
KatNr. 35 H. Moser, Seelandschaft mit Kate. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 35 H. Moser, Seelandschaft mit Kate. 2. H. 19. Jh.

035   H. Moser, Seelandschaft mit Kate. 2. H. 19. Jh.

H. Moser  19. Jh.

Öl auf Leinwand. U.re. Signiert "H. Moser". In aufwendig profiliertem Stuckrahmen.
Malschicht minimal kraquelliert, mit mehreren kleinen Löchlein. Rahmen mit Bestoßungen und Rissen, goldfarben überfaßt.

Der Künstler H. Moser gehört in das unmittelbare Umfeld des Landschaftsmalers Anton Pick. Möglicherweise handelt es sich um ein Pseudonym Picks.

17,0 x 30,0 cm, Ra. 39,0 x 52,0 cm. 180 €
Zuschlag 190 €
KatNr. 36 Hugo Mühlig, Enten am Ufer der Alten Düssel. Wohl um 1885.

036   Hugo Mühlig, Enten am Ufer der Alten Düssel. Wohl um 1885.

Hugo Mühlig 1854 Dresden – 1929 Düsseldorf

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso zweifach mit dem Nachlaßstempel versehen. In schmaler Profilleiste gerahmt.
Malschicht leicht angeschmutzt und minimal berieben.Rechte und untere Kante unregelmäßig geschnitten (alt?); Oberkante mit Spuren älterer Verkürzung.
Vgl. dazu WVZ Paffrath S. 53 "An der Alten Düssel".

12,4 x 12,4 cm; Ra. 14 x 14 cm. 720 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 37 Hugo Mühlig, Enten am Ufer der Alten Düssel. Wohl um 1885.

037   Hugo Mühlig, Enten am Ufer der Alten Düssel. Wohl um 1885.

Hugo Mühlig 1854 Dresden – 1929 Düsseldorf

Öl auf kaschierter Malpappe. Unsigniert. Verso mittig mit dem Nachlaßstempel versehen. In schmaler Profilleiste gerahmt.
Malschicht leicht angeschmutzt und berieben; kleinere Farbabplatzungen in pastoseren Schichten. u.re. Kleiner Durchbruch des Malträgers mit Farbverlust o.li. An linker und unterer Kante unregelmäßig geschnitten (alt?); an Oberkante mit Spuren älterer Verkürzung.
Vgl. dazu WVZ Paffrath S. 53 "An der Alten Düssel".

14,1 x 16,1 cm; Ra. 19,5 x 22 cm. 960 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 38 Gustav Otto Müller

038   Gustav Otto Müller "Weg von Loschwitz nach Rochwitz". 1896.

Gustav Otto Müller 1827 Dresden – 1922 ebenda

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "Gustav Müller", datiert und Ortsangabe "Dresden". Verso vom Künstler betitelt. Im prunkvollen, goldfarbenen Stuckrahmen.
Malschicht mit unscheinbaren Retuschen und neu gefirnißt.

31,2 x 39 cm, Ra. 39,2 x 47,6 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 39 Gustav Otto Müller

039   Gustav Otto Müller "Die Sacristei der Cällestiner Kirche auf dem Oybin bei Zittau". 1860.

Gustav Otto Müller 1827 Dresden – 1922 ebenda

Öl auf Malpappe. U.li. signiert "Gustav Müller" und datiert, verso betitelt. In schmaler, goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Malschicht minimal angeschmutzt und neu gefirnißt.
Beigegeben: Fotografie "Herr und Frau Hofrath Müller, Dresden". Ecke u.re. mit größerer Knickspur.

24 x 21,5 cm, Ra. 26 x 23 cm. 300 €
Zuschlag 1.400 €
KatNr. 40 Paul Wilhelm Heinrich Poetzsch, Das Weinopfer. Wohl um 1900.
KatNr. 40 Paul Wilhelm Heinrich Poetzsch, Das Weinopfer. Wohl um 1900.

040   Paul Wilhelm Heinrich Poetzsch, Das Weinopfer. Wohl um 1900.

Paul Wilhelm Heinrich Poetzsch 1858 Dresden – 1936 (?)

Öl auf Leinwand. Geritzt signiert u.re. "P.Poetzsch". In goldfarbener Hohlkehlenleiste mit zweifachem Wellenprofil gerahmt.
Malschicht mit Frühschwundrißbildung. Mi. li im Zentrum des Gemäldes und o.re. kleine Retusche. Gesamtflächig feine Wattespuren von einer Oberflächenreinigung.

35,5 x 55,8 cm; Ra. 47 x 67 cm. 480 €
Zuschlag 440 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ