home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 27 05. März 2011
  Auktion 27
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 130


Grafik vor 1900 - Farbteil

140 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

180 - 202


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 267


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Fotografie

460 - 471


Grafik 20. Jh. - Farbteil

479 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 706


Skulpturen

720 - 737


Porzellan / Irdengut

740 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

800 - 818


Schmuck

825 - 840

841 - 849


Silber

850 - 854


Zinn / Unedle Metalle

855 - 870


Asiatika

875 - 881


Uhren

885 - 889


Miscellaneen

899 - 914


Lampen

920 - 931


Rahmen

940 - 963


Mobiliar / Einrichtung

980 - 991


Teppiche

1000 - 1014




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 301 Wieland Förster, Antike Hallen. 1985.

301   Wieland Förster, Antike Hallen. 1985.

Wieland Förster 1930 Dresden – lebt in Berlin

Radierung in Braun auf Bütten mit Prägestempel. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Förster" und datiert u.re., nummeriert "6/16 II" u.li. Verso von fremder Hand (?) bezeichnet "Wieland Förster, Antike Halle" u.re.
Blattrand etwas fingerspurig und minimal knickspurig.

Pl. 24 x 32 cm, Bl. 39,8 x 49,5 cm. 110 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 85 €

KatNr. 302 Otto Julius Fritzsche (zugeschr.)

302   Otto Julius Fritzsche (zugeschr.) "Hinter dem Striesener Friedhof nach Seidnitz". Ohne Jahr.

Julius Otto Fritzsche 1872 Dresden – 1948 ebenda

Graphitzeichnung. Unsigniert. Betitelt u.Mi. Im Passepartout hinter Glas im Stuckrahmen gerahmt.
Im Randbereich etwas knickspurig mit kleineren Einrissen und minimalen Fehlstellen.

Bl. 27 x 38,5 cm, Ra. 50,7 x 62,8 cm. 120 €

KatNr. 303 Hans Fronius

303   Hans Fronius "Bruno Schulz". 1969.

Hans Fronius 1903 Sarajevo – 1988 Mödling

Lithographie. Im Stein betitelt um li. In Blei signiert "Hans Fronius" und datiert u.re., nummeriert "127/150" u.li. Im Passepartout.
Minimal knickspurig, mit einem kleinen Einriß (0,7 cm) o.re.

Bl. 30,6 x 20,6 cm. 170 €

KatNr. 304 Theo Garve
KatNr. 304 Theo Garve
KatNr. 304 Theo Garve

304   Theo Garve "Doppelbildnis"/ Portrait/ Doppelportrait. 1980er Jahre.

Theo Garvé 1902 Offenbach – 1987 Frankfurt

Holzschnitte auf Japanpapier und genarbtem Papier. Alle drei Blätter unterhalb des Stockes u.re. in Blei signiert "Th. Garve" und datiert. Ein Blatt unterhalb des Stockes in Blei u.li. betitelt "Doppelbildnis 79", nummeriert "11/XXI" und mit einer Widmung versehen. Alle drei Blätter im Passepartout.
Verso mit Resten einer alten Montierung. Ein Blatt knickspurig.

Beigegeben:
Ders., "Portrait Peter Ziegler"/ "Selbstbildnis". Offsetdrucke. Beide Blätter in Blei signiert u.re. "Th.
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße. 160 €
Zuschlag 130 €

KatNr. 305 Matthias Gerlach (zugeschr.)

305   Matthias Gerlach (zugeschr.) "Sehnsucht". 1981.

Matthias Gerlach 1955

Lithographie auf festem Papier. Außerhalb des Steins in Blei signiert "M. Gerlach" und datiert u.re., betitelt u.Mi. und nummeriert "19/30" u.li.
Lichtrandig und minimal angeschmutzt. Verso Reste einer alten Montierung.

St. 43,2 x 32 cm, Bl. 59,5 x 42 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 306 Wilhelm Giese, Gespräch mit einem Kutscher. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

306   Wilhelm Giese, Gespräch mit einem Kutscher. Wohl 1. Viertel 20. Jh.

Wilhelm Giese 1883 Horn – 1945 Wegeleben

Radierung. In Blei signiert "Wilhelm Giese".
Papier stärker lichtrandig und etwas stockfleckig.

Pl. 10,2 x 15,4 cm, Bl. 20 x 26,3 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 307 Dieter Goltzsche

307   Dieter Goltzsche "Circus". 1968.

Dieter Goltzsche 1934 Dresden – lebt in Berlin

Offsetlithographie auf Velin. Außerhalb des Steins in Blei signiert "Goltzsche" und datiert u.re., betitelt und nummeriert "1-20 B" u.re. Verso in Blei von fremder Hand ausführlich bezeichnet u.li.
Verso Reste einer alten Montierung.

St. 33 x 42 cm, Bl. 34,9 x 48,8 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 80 €

KatNr. 308 Peter Graf, Kniende Frau. Ohne Jahr.

308   Peter Graf, Kniende Frau. Ohne Jahr.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Bleistiftzeichnung auf festem Japan. In Blei signiert "Graf" u.re.
Blatt leicht angeschmutzt, an den Rändern minimal fleckig, verso Reste einer alten Montierung.

28,8 x 21 cm. 110 €
Zuschlag 90 €

KatNr. 309 Peter Graf
KatNr. 309 Peter Graf

309   Peter Graf "Pierrot Renault"/ Bildnis eines Mannes. 1985.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Radierung / Bleistiftzeichnung. Die Druckgrafik signiert "Graf", datiert und nummeriert "9/35". Zeichnung mit ligiertem Monogramm o.re.
Ein Blatt etwas angeschmutzt, das andere etwas gebräunt und knickspurig und leicht fleckig.

Pl.1 4,7 x 10,4 x cm, Bl. 20,2 x 13,4 cm und Darst. 8,5 x 7,5 cm, Bl. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 310 Walter Gramatté

310   Walter Gramatté "Kaserne". 1920er Jahre.

Walter Gramatté 1897 Berlin – 1929 Hamburg

Kaltnadelradierung auf festen Papier. Unsigniert. Exemplar der Auflage im "Kunstblatt". Verso typographisch bezeichnet u.li. Im Passepartout.
Randbereich minimal angeschmutzt.

Pl. 16,4 x 19,5 cm, Bl. 21,4 x 28,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 311 Hans Grundig, Der Würger. Wohl 1937.

311   Hans Grundig, Der Würger. Wohl 1937.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Bleistiftzeichnung. Verso mit dem Nachlaßstempel des Künstlers und einem Sammlerstempel versehen. Im Passepartout.
Blatt mit Mittelfalz, etwas gebräunt, Blattrand knickspurig. Unsauber beschnitten und etwas fingerspurig. Verso Reste einer alten Montierung.
Vorzeichnung zu der Radierung "Der Würger", vgl. WVZ Bernhard D 43.

Entstanden in einer Zeit in der die sich anbahnende Katastrophe des zweiten Weltkrieges bereits unterschwellig zu spüren war, spiegelt Grundigs Zeichnung
...
> Mehr lesen

11,3 x 14,2 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €

KatNr. 312 Hans Grundig, Herrenbesuch. 1924.

312   Hans Grundig, Herrenbesuch. 1924.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.re. signiert "Hans Grundig" und datiert. Im Passepartout.
Blatt mit kleinem Eckabriss u.re., gebräunt und am rechten Rand stärker angeschmutzt.

BA. 20,2 x 30 cm, Bl. 21 x 31,6 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.300 €

KatNr. 313 Hans Grundig, Zwei Rüden. Frühe 1930er Jahre.

313   Hans Grundig, Zwei Rüden. Frühe 1930er Jahre.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Bleistiftzeichnung. Unsigniert. Verso u.li. mit einem Sammlerstempel versehen. Im Passepartout.
Etwas fleckig und knickspurig, vertikale Falz im rechten Drittel. O.li. kleiner Einriss.
Verso Reste einer alten Montierung, vorderseitig durchscheinend.
Vorarbeit zu der Kaltnadelradierung "Auf der Straße II (Frau mit Hunden und Snobs)". Vgl. dazu WVZ Bernhard D 2.

Das Tier und dessen Verhalten als Spiegel der menschlichen Gesellschaft, die durchsetzt ist von Unterwürfigkeit,
...
> Mehr lesen

11,1 x 17,7 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €

KatNr. 314 Hans Grundig, Weiblicher Akt beim Bade. 1924.

314   Hans Grundig, Weiblicher Akt beim Bade. 1924.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.re. signiert "Hans Grundig" und datiert. An den oberen Ecken im Passepartout montiert.
Blatt mit kleinem Eckabriss o.re., gebräunt und am oberen Rand stärker angeschmutzt, leicht stockfleckig.

BA. 23,2 x 18,6 cm, Bl. 31,5 x 20,4 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 800 €

KatNr. 315 Waldemar Grzimek, Zwei weidende Kühe / Wildschweine. 1956/ 1958.
KatNr. 315 Waldemar Grzimek, Zwei weidende Kühe / Wildschweine. 1956/ 1958.

315   Waldemar Grzimek, Zwei weidende Kühe / Wildschweine. 1956/ 1958.

Waldemar Grzimek 1918 Rastenburg – 1984 Berlin

Lithographien. Unsigniert. Beide Blätter in Blei außerhalb der Darstellung datiert u.re. und verso mit einem Sammlerstempel versehen.
Ein Blatt etwas finger- und knickspurig, am oberen Rand fleckig und berieben. Die andere Arbeit verso Reste mit Resten einer alten Montierung.

Verschiedene Maße. 100 €
Zuschlag 80 €

KatNr. 317 Max Handrick, Zeitunglesende Arbeiter. Um 1910.

317   Max Handrick, Zeitunglesende Arbeiter. Um 1910.

Max Handrick 1879 Dresden – 1925 ebenda

Bleistiftzeichnung, weiß gehöht, auf grauem Papier. Verso in Kohle signiert "Handrick", mit Farbverlust im ersten Buchstaben. Im Passepartout in einfacher brauner Holzleiste gerahmt.
Blattrand unsauber abgerissen mit größerer Fehlstelle u.li. (außerhalb der Darstellung). Reißzwecklöchlein. Etwas fingerspurig. Verso fleckig.

Bl. 32,5 x 30 cm, Ra. 37,5 x 34,5 cm. 160 €

KatNr. 318 Karl Heinz Hansen-Bahia, Sirenen. Ohne Jahr.

318   Karl Heinz Hansen-Bahia, Sirenen. Ohne Jahr.

Karl Heinz Hansen-Bahia 1915 – 1978

Holzschnitt auf Bütten. In Blei signiert "Hansen-Bahia". Im Passepartout.
Minimale Randmängel.

St. 23 x 17 cm, Bl. 30,6 x 20,9 cm. 100 €

KatNr. 319 Erich Heckel

319   Erich Heckel "Die Fahrt". 1916.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Lithographie auf chamoisfarbenem Velin. Aus: Der Bildermann, Heft 3, 1916. Im Stein monogrammiert u.li. "E.H.". Bezeichnet u.li. "Erich Heckel" und betitelt u.re. Typographisch bezeichnet u.Mi. Verso mit der Lithographie "Die neue Sommerzeit".
Blattecken mit minimalen Knickspuren. Leicht fleckig.
WVZ Dube L 241.

Bl. 35 x 28 cm. 110 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 240 €

KatNr. 320 Josef Hegenbarth

320   Josef Hegenbarth "Der Genießer". 1920er Jahre.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Kaltnadelradierung. In Blei signiert "Josef Hegenbarth", betitelt und nummeriert "7/25".
Blatt minimal lichtrandig, Ecke u.re. mit kleiner Knickspur. An den oberen Ecken unfachmännisch auf Untersatzpapier montiert.
Nicht im WVZ Lewinger.

Pl. 13,7 x 19,5 cm, Bl. 25 x 34,9 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 180 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ