home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 27 05. März 2011
  Auktion 27
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 130


Grafik vor 1900 - Farbteil

140 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

180 - 202


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 267


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Fotografie

460 - 471


Grafik 20. Jh. - Farbteil

479 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 706


Skulpturen

720 - 737


Porzellan / Irdengut

740 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

800 - 818


Schmuck

825 - 840

841 - 849


Silber

850 - 854


Zinn / Unedle Metalle

855 - 870


Asiatika

875 - 881


Uhren

885 - 889


Miscellaneen

899 - 914


Lampen

920 - 931


Rahmen

940 - 963


Mobiliar / Einrichtung

980 - 991


Teppiche

1000 - 1014




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 781 Große Tüllenkanne. Bürgel. Um 1800.
KatNr. 781 Große Tüllenkanne. Bürgel. Um 1800.

781   Große Tüllenkanne. Bürgel. Um 1800.

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert. Große, ovoide Kanne mit Tülle, Bandhenkel und montiertem Zinndeckel. Die Wandung mit tiefblauem Smaltebewurf. Ende des Bandhenkels mit Daumendruck. Deckel mit Monogramm "E H". Im
Standring und Tülle mit zum Teil größeren Chips. Schmaltebewurf mit vereinzelten Abplatzungen und kleineren Kratzspuren.
Vgl. Horschik, J.: Steinzeug 15. bis 19. Jh. Von Bürgel bis Muskau. Dresden, 1990. S. 453, Kat.-Nr. 24.

H. 44,5 cm. 720 €

KatNr. 782 Kanne. Paul Wynand für Reinhold Merkelbach, Grenzhausen. 1945- 1964.

782   Kanne. Paul Wynand für Reinhold Merkelbach, Grenzhausen. 1945- 1964.

Paul Wynand 1879 Elberfeld – 1956 Berlin

Steinzeug, grauer Scherben, kölnischbraun salzglasiert. Kugelige Form auf eingezogenem Rundstand, kurzer, zylindrischer Hals, in den Ausguß übergehend. Hoch angesetzter Bandhenkel. Die Wandung umlaufend mit reliefiertem Reifen-Punkt-Dekor verziert. Montierter Zinndeckel. Am Boden gemarkt "RM" in großem "G", Modellnummer "2290". Prägestempel "M". Entwurfsjahr ca. 1911.

H. 24 cm. 180 €

KatNr. 783 Enghalskanne. Westerwald. 18. Jh.
KatNr. 783 Enghalskanne. Westerwald. 18. Jh.

783   Enghalskanne. Westerwald. 18. Jh.

Steinzeug, heller Scherben, grau salzglasiert. Birnenförmiger Korpus mit breitem Bandhenkel und flachem Zinndeckel mit kleiner kugelförmiger Daumenrast. Wandung an der Front mit graphischem Ritzdekor, Eichmarke "2L" seitlich. Montierter Zinndeckel mit umlaufendem Blattkranz am Rand und Monogramm "K.St."
Haarriß am Henkelansatz. Deckel an der Daumenrast eingerissen.

H. 32 cm. 170 €

KatNr. 784 Henkelflasche. Unbekannte Herkunft. 19./ 20. Jh.
KatNr. 784 Henkelflasche. Unbekannte Herkunft. 19./ 20. Jh.

784   Henkelflasche. Unbekannte Herkunft. 19./ 20. Jh.

Steinzeug, gelblich-grauer Scherben, gelbe Salzglasur, grau gesprenkelt. Schlank-eiförmiger Korpus, zylindrischer Hals mit Randwulst und rotbrauner Engobenzunge, gerillter Bandhenkel. Auf der Wandung zentrales Ovalmedaillon mit einer sitzenden Katze und umlaufendem Noppendekor.
Am Relief, Henkel sowie der Mündung vereinzelte Fehlstellen in der Glasur.

H. 27 cm. 110 €

KatNr. 785 Walzenkrug. Wohl Thüringen. Ende 18. Jh.
KatNr. 785 Walzenkrug. Wohl Thüringen. Ende 18. Jh.

785   Walzenkrug. Wohl Thüringen. Ende 18. Jh.

Fayence, rötlicher Scherben, cremefarben glasiert. Zylindrischer Korpus mit montiertem Zinndeckel und Henkel. Die Wandung umlaufend mit floralem Dekor in polychromen Scharffeuerfarben verziert. Mündungsrand zinnmontiert. Scharnierdeckel mit Kugeldrücker. Auf dem Deckel Gravur "[]S W[]". Ungemarkt. Altersbedingte Gebrauchsspuren. Glasur mit Haarrissen. Glasurbereibungen am Henkel. Zinnmontierungen vereinzelt mit Eindellungen und Kratzspuren.

H. 24,5 cm. 340 €
Zuschlag 280 €

KatNr. 786 Kanne. Wohl Fayence- und Steingutmanufaktur Guischard, Magdeburg. 1. H. 19. Jh.

786   Kanne. Wohl Fayence- und Steingutmanufaktur Guischard, Magdeburg. 1. H. 19. Jh.

Steingut, glasiert, weißer Scherben. Ovoider Korpus mit eingezogener Schulter, glockenförmiger Deckel mit Chrysanthemenknauf. Doppelter Bandhenkel, am Ansatz mit floralem Reliefdekor. Boden mit Ritzmarke.
Unscheinbarer Glasurriß an der Mündung, sonst in sehr gutem Zustand.

H. 21 cm. 180 €
Zuschlag 140 €

KatNr. 787 Große Fußschale. Hedwig Bollhagen. 1950er Jahre.
KatNr. 787 Große Fußschale. Hedwig Bollhagen. 1950er Jahre.

787   Große Fußschale. Hedwig Bollhagen. 1950er Jahre.

Steingut, heller Scherben, schwarz und cremefarben glasiert. Flache Schale mit ausgesteller Fahne auf konischem Fuß. Spiegel mit spiralförmigem Dekor im Spiegel. Prägemarke "HB" (schwach lesbar).
Glasur krakeliert, kleine Verfärbung des Krakelees im Spiegel. Leicht kratzspurig.

H. 12,5 cm, D. 27,5 cm. 150 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ