home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 27 05. März 2011
  Auktion 27
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 130


Grafik vor 1900 - Farbteil

140 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

180 - 202


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 267


Grafik 20.-21. Jh.

280 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Fotografie

460 - 471


Grafik 20. Jh. - Farbteil

479 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 706


Skulpturen

720 - 737


Porzellan / Keramik

740 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

800 - 818


Schmuck

825 - 840

841 - 849


Silber

850 - 854


Zinn / Unedle Metalle

855 - 870


Asiatika

875 - 881


Uhren

885 - 889


Miscellaneen

899 - 914


Lampen

920 - 931


Rahmen

940 - 963


Mobiliar / Einrichtung

980 - 991


Teppiche

1000 - 1014




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 681 Fritz Tröger

681   Fritz Tröger "Lausitzer Teichlandschaft im November". 1959.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Farbige Pastellkreide über Federzeichnung in Tusche auf Velin. Signiert "FRITZ TRÖGER" und datiert in Tusche u.li. Verso in Tusche bezeichnet und betitelt. Im Passepartout hinter Glas in profilierter, goldüberzogener Holzleiste gerahmt.
Blatt vollständig auf Trägerpappe aufgezogen; minimal vergilbt.

Bl. 50 x 70 cm; Ra. 75 x 92 cm. 130 €
Zuschlag 110 €
KatNr. 682 Fritz Tröger, Spätsommerlandschaft mit Bauer. 1951.

682   Fritz Tröger, Spätsommerlandschaft mit Bauer. 1951.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Farbige Pastellkreide und Tempera über Bleistiftzeichnung auf leichtem Zeichenkarton. Signiert "FRITZ TRÖGER" und datiert in Tusche u.re. Blatt vollständig auf Trägerpappe aufgezogen, im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Unscheinbar gegilbt, Reißzwecklöchlein in den Blattecken; an der rechten Blattkante minimal knickspurig sowie mit unauffälligem Einriß (ca. 1,5 cm).

Bl. 52 x 73 cm; Ra. 69,3 x 89,5 cm. 130 €
KatNr. 683 Fritz Tröger, Wartender. 1928.

683   Fritz Tröger, Wartender. 1928.

Fritz Tröger 1894 Dresden – 1978 ebenda

Bleistiftzeichnung. Signiert "Fritz Tröger" und datiert u.re. Verso von fremder Hand (?) in Blei bezeichnet "XXX" o.li.
Blattrand etwas gebräunt und mit kleinen Einrissen, minimale Fehlstellen. Die Blattecken mit Reißzwecklöchlein.

65,5 x 50,4 cm. 150 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 684 Irmgard Uhlig, Schrammsteine/ Ansicht der Sächsischen Schweiz. Ohne Jahr/ 1981.
KatNr. 684 Irmgard Uhlig, Schrammsteine/ Ansicht der Sächsischen Schweiz. Ohne Jahr/ 1981.

684   Irmgard Uhlig, Schrammsteine/ Ansicht der Sächsischen Schweiz. Ohne Jahr/ 1981.

Irmgard Uhlig 1910 Oberwiesenthal – 2011 Dresden

Aquarelle. Ein Blatt unsigniert, dieses gebräunt, unterer Rand mit einem schmalen Streifen mit Farbverlusten. Ein Blatt signiert "IRMGARD UHLIG" und datiert, dieses etwas minimal knickspurig.

36 x 48 cm und 42 x 59,5 cm. 420 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 685 Irmgard Uhlig, Burg Vetzberg bei Gießen. Ohne Jahr.

685   Irmgard Uhlig, Burg Vetzberg bei Gießen. Ohne Jahr.

Irmgard Uhlig 1910 Oberwiesenthal – 2011 Dresden

Aquarell. U.li. signiert "Irmgard Uhlig".
Blatt etwas gebräunt und im Bereich des Himmels leicht angeschmutzt.

50 x 69,7 cm. 180 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

686   Max Uhlig "Le Vigne". 1993.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Aquarell und Gouache auf Japan. U.re. in Blei signiert "Uhlig" und datiert, verso betitelt und von fremder Hand bezeichnet.
Randbereiche stärker knickspurig, die Blattecken mit Reißzwecklöchlein.

69 x 62 cm. 1.100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

687   Max Uhlig "Frauenkopf nach K.". 1989.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Serigraphie in Grau und Schwarz auf Bütten. In Blei signiert "Uhlig" und datiert u.re., betitelt u.Mi. und nummeriert "34/60" u.li. Gedruckt von Hans-Peter Haas.
Minimal fingerspurig.

80 x 60 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 688 Willy Ulfig, Streuobstwiese / Holzarbeiter. 1942.
KatNr. 688 Willy Ulfig, Streuobstwiese / Holzarbeiter. 1942.

688   Willy Ulfig, Streuobstwiese / Holzarbeiter. 1942.

Willy Ulfig 1910 Breslau – 1983 Regensburg

Pastelle und Pinsel- und Federzeichnung in Tusche auf bläulichem Papier, jeweils mit Wasserzeichen. "Streuobstwiese" u.re. signiert "Ulfig" und datiert. Ecken mit kleinen Reißzwecklöchlein. "Holzarbeiter" unsigniert. Blatt mit horizontaler Mittelfalz außerhalb der Darst., kleine Randmängel.

Bl. 24,2 x 31,3 cm / Bl. 48 x 32 cm, Darst. 20 x 32 cm. 360 €
Zuschlag 320 €
KatNr. 689 Willy Ulfig

689   Willy Ulfig "St. Gilles". 1944.

Willy Ulfig 1910 Breslau – 1983 Regensburg

Aquarell und Pastell auf gräulichem Bütten. U.re. in Blei signiert "Ulfig", datiert und betitelt.
Blatt etwas knickspurig, Ecke u.li. angeschmutzt.

24,2 x 32,5 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 690 Willy Ulfig, Landschaft mit Kleinstadt. 1942.

690   Willy Ulfig, Landschaft mit Kleinstadt. 1942.

Willy Ulfig 1910 Breslau – 1983 Regensburg

Aquarell, Pastell und Federzeichnung in Tusche auf rötlichem Bütten. U.li. signiert "Ulfig" und datiert. Blattecken mit kleinen Reißzwecklöchlein, Ecke. u.li. mit kleiner Knickspur.

24,3 x 31 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 691 Willy Ulfig

691   Willy Ulfig "Fromentine". 1944.

Willy Ulfig 1910 Breslau – 1983 Regensburg

Pastell und Federzeichnung auf gräulichem Bütten. U.re. in Blei signiert "Ulfig", datiert und betitelt.
Ecke u.re. mit kleiner Knickspur, u.li. Reste einer alten Montierung (?).

24 x 32,3 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 692 Hans Volkert
KatNr. 692 Hans Volkert
KatNr. 692 Hans Volkert
KatNr. 692 Hans Volkert
KatNr. 692 Hans Volkert
KatNr. 692 Hans Volkert
KatNr. 692 Hans Volkert

692   Hans Volkert "Waldweben". Ohne Jahr.

Hans Volkert 1878 Erlange – letzte Erw. vor 1940 München

Farblithographien. Mappe mit 22 Graphiken zu Eichendorffs Gedichten. Unsigniert. Mit einem Titelblatt. Erschienen im Verlag Parcus & Co, München. In der originalen, marmorierten Halbpergament-Klappmappe.
Blätter vereinzelt etwas gebräunt und angeschmutzt, Ecken z.T. bestoßen. Mappe etwas berieben und bestoßen.

33,2 x 26,2 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

693   Steffen Volmer "Darß". 1990.

Steffen Volmer 1955 Dresden

Aquarell und Tusche auf dünnem Papier, auf Untersatzkarton aufgezogen. U.re. signiert "Volmer" und datiert, u.Mi. betitelt.

53,6 x 75 cm. 1.100 €
Zuschlag 850 €
KatNr. 694 Wilhelm Wachtel

694   Wilhelm Wachtel "Irma". 1916.

Wilhelm Wachtel 1875 Lemberg – 1942 Wien

Farbige Pastellkreide auf braunem Karton. In Braun signiert u.re. "WILH WACHTEL" und datiert. Verso in Blei betitelt. Im Passepartout in schmaler Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Unscheinbar lichtrandig; minimale punktuelle Farbspuren. Verso Reste einer alten Montierung.

48 x 39,5 cm; Ra. 67,3 x 52,5 cm. 780 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

695   Jürgen Wenzel, Mädchenakt von vorn. 1987/ 1988.

Jürgen Wenzel 1950 Annaberg

Farbradierung auf Bütten. Außerhalb des Steins in Blei signiert Wenzel" und datiert u.re., bezeichnet "Probedruck" u.Mi. Im Passepartout.
Im Randbereich etwas atelierspurig und minimal knickspurig.

St. 32 x 24,5 cm. 170 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 140 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

696   Albert Wigand "Straße mit Kruzifix in Böhmen". Um 1930.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Aquarell auf "Hahnemühle"-Bütten. Im unteren Drittel in Blei signiert "Wigand" u.li.
Reißzwecklöchlein. Kleiner hinterlegter Einriß am oberen Blattrand (1,3 cm). Ecke o.li. minimal knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung und atelierspurig.
Die Arbeit wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ von Frau Dr. Ursula Grüß-Wigand unter der Nr. 3179 aufgenommen.

24 x 31 cm. 520 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 480 €
KatNr. 697 Paul Wilhelm

697   Paul Wilhelm "Bildnis Isolde Schmidt". 1960.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Farblithographie in Grünschwarz. Unsigniert. Verso von Prof. Werner Schmidt ausführlich handschriftlich bestätigt.
Blatt leicht gebräunt, mit kleineren, vereinzelten Stockflecken.

St. 28 x 19,5 cm, Bl. 42 x 29,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 698 Werner Wittig

698   Werner Wittig "Zitrone und Papier". 1987.

Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul

Farbholzriß in drei Farben von drei Stöcken auf Bütten. Außerhalb des Stocks in Blei signiert "Wittig" u.re., betitelt u.Mi. und nummeriert "25/38" u.li.
Im Randbereich und in den Blattecken etwas knickspurig. Minimal atelierspurig.
WVZ Reinhardt 182.

Stk. 33,4 x 36,4 cm, Bl. 58,5 x 47,6 cm. 200 €
Zuschlag 170 €
KatNr. 699 Werner Wittig

699   Werner Wittig "Nächtliches Stilleben". 1993.

Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul

Farbholzriß. U.re. signiert "Wittig" und datiert, u.Mi. betitelt und u.li. bezeichnet "E.A.". Wohl vom Künstler bis an den Stockrand beschnitten.
Nicht im WVZ Reinhardt, vgl. jedoch WVZ Reinhardt 222 "Nächtliches" 1992.

35,2 x 36,2 cm. 150 €
Zuschlag 170 €
KatNr. 700 Werner Wittig

700   Werner Wittig "Wechselndes Wetter". 1994.

Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul

Farbholzriß in vier Farben von vier Stöcken. U.re. signiert "Wittig" und datiert, u.Mi. betitelt und u.li. nummeriert "7/45".
WVZ Reinhardt 233.

50 x 69 cm. 190 €
Zuschlag 200 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ