home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 68 19. Juni 2021
  Auktion 68
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 012


Gemälde 19. Jh.

016 - 041


Gemälde Moderne

051 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 119


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

131 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 190


Grafik 17.-18. Jh.

200 - 220


Grafik 19. Jh.

225 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 326


Grafik Moderne

330 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

430 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 688


Fotografie

701 - 709


Skulpturen

711 - 718


Figürliches Porzellan

730 - 736


Porzellan / Keramik

741 - 762


Steinzeug

771 - 776


Studio-Keramik

781 - 801

802 - 820

821 - 826


Studioglas

831 - 840

841 - 852


Glas Jugendstil / Art Déco

853 - 854


Silber

860 - 862


Schmuck

865 - 870


Asiatika, Grafik

881 - 885


Uhren

891 - 892


Miscellaneen

896 - 907


Rahmen

911 - 920

921 - 928


Mobiliar / Einrichtung

931 - 940

941 - 947


Teppiche

948 - 952




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 241 Siegwald Dahl (Wiederholung von A. Hopffe), Sperlinge am Nistkasten. Spätes 19. Jh.

241   Siegwald Dahl (Wiederholung von A. Hopffe), Sperlinge am Nistkasten. Spätes 19. Jh.

Siegwald Dahl 1827 Dresden – 1902 ebenda
A. Hopffe  19. Jh

Gouache auf Papier, vollflächig auf einen Untersatz kaschiert. In Tusche signiert "A. Hopffe" sowie bezeichnet "n. S. Dahl" Mi.re. Im Passepartout.

Unters. leicht gegilbt sowie fingerspurig.

19,5 x 14,2 cm, Unters. 32,5 x 26 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 180 €
KatNr. 242 Ernst Dannhauer

242   Ernst Dannhauer "Kirchgang im Frühling". 1879/1880.

Ernst Dannhauer 1843 Altgeringswalde – letzte Erwähnung 1891

Kohlestiftzeichnung auf braunem Papier. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand künstler- und ortbezeichnet "Dresden". Im Passepartout.
Vgl. Boetticher Nr. 7.

Ernst Dannhauer malte das Motiv mehrfach. Eine Arbeit wurde 1879 an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Dresden ausgestellt. Ein weiteres Exemplar führte der Künstler im Jahr 1881 aus.

Gegilbt. O.Mi. mit einem Reißzwecklöchlein. Ränder mit kleinen Einrissen. Verso fleckig sowie am re. und li. Rand mit Klebespuren einer älteren Montierung.

21,5 x 31,6 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 240 €
KatNr. 243 Christian Daumenlang

243   Christian Daumenlang "Darbringung Christi im Tempel". 1. H. 19. Jh.

Christian Daumenlang 1812 Nürnberg – 1851 ebenda

Kohlestiftzeichnung auf feinem Papier. Signiert "Ch. Daumenlang" und bezeichnet "gez. Nbg" re. sowie links "Rembrandt gem". Unterhalb der Darstellung betitelt. Im Passepartout.

Ränder der Darstellung leicht wischspurig.

Darst. 20 x 13 cm, Bl. 25 x 17,5 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 150 €
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke
KatNr. 244 Arthur de Capell Brooke

244   Arthur de Capell Brooke "Ein Winter in Lappland und Schweden". 1829.

Arthur de Capell Brooke 1791 Northamptonshire – 1858 ?

Aus der Reihe: Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen zur Erweiterung der Erd= und Völkerkunde. Zweite Hälfte der ersten Zenturie. 50. Band.
Verlag des Großh. Sächs. priv. Landes=Industrie=Comptoirs, Weimar. Der Einband mit marmorierten Pappdeckeln, auf dem Buchdeckel ein altes Papieretikett alt in Tusche bezeichnet.

Arthur de Capell Brookes eingehender Bericht über Lappland und Schweden war eine der umfangreichsten und zuverlässigsten Quellen jener Zeit.

Ohne die gestochene Titelvignette. Rücken und Deckel bestoßen, mit deutlichem Abrieb und Einrissen. Die Buchseiten teils angeschmutzt und (stock-)fleckig sowie im u. Bereich mit Wasserrand. Auf dem Vorderdeckel in Blei alt bezeichnet, teils gestrichen sowie der Vorsatz mit Namens- und Dateneinträgen in Tinte bezeichnet. Titelei mit Knitterfalte. Im Bereich der Heftung teils mit Spuren inanktiven Anobienbefalls.

21,3 x 12,5 x 5 cm. 350 €
KatNr. 245 Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Wiedersehensfreue. Wohl 1830er Jahre.

245   Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Wiedersehensfreue. Wohl 1830er Jahre.

Erling Carl Vilhelm Eckersberg 1808 Kopenhagen – 1889 ebenda

Bleistiftzeichnung auf Japan. Unsigniert. Teil einer Illustrationsfolge, eventuell nach einer Gemäldevorlage von Albert Küchler (1803 Kopenhagen – 1886 Rom).

Minimal fingerspurig und altersbedingt leicht gegilbt. Quetschfalten am o. und u. Rand. Verso li. Rand mit Papierresten einer älteren Montierung.

Darst. 16 x 21,5 cm, Bl. 22,9 x 27,3 cm. 750 €
KatNr. 246 Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Unerwartete Ankunft. Wohl 1830er Jahre.

246   Erling Carl Vilhelm Eckersberg, Unerwartete Ankunft. Wohl 1830er Jahre.

Erling Carl Vilhelm Eckersberg 1808 Kopenhagen – 1889 ebenda

Bleistiftzeichnung auf leichtem Japanpapier. Teil einer Illustrationsfolge, eventuell nach einer Gemäldevorlage von Albert Küchler (1803 Kopenhagen – 1886 Rom).

Minimal fingerspurig und altersbedingt leicht gegilbt. Quetschfalten am o. und u. Rand. Kleiner Einriss re. (ca. 0,3 cm). Ein Löchlein außerhalb der Darstellung u.re. (D. ca. 0,5 cm).

Darst. 16 x 21,5 cm, Bl. 23 x 28 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 750 €
KatNr. 247 Robert Erbe, Waldstück mit Rehen bei einer Eiche / Rast unter der alten Eiche. 1868.
KatNr. 247 Robert Erbe, Waldstück mit Rehen bei einer Eiche / Rast unter der alten Eiche. 1868.

247   Robert Erbe, Waldstück mit Rehen bei einer Eiche / Rast unter der alten Eiche. 1868.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Aquarelle über Blei und Tusche auf Papier. Jeweils in Tusche signiert "R.Erbe" und datiert und verso in Blei mit weiterer Skizze einer Eiche versehen. Am o. Blattrand durchgehend im Passepartout montiert.

"Alte Eiche" etwas gegilbt. "Rast" mit zwei kleinen Fehlstellen im Papier u., verso hinterlegt und retuschiert.

14 x 20 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 450 €
KatNr. 248 Robert Erbe, Geflügelhof mit Hühnern, Puten, Pfauen und Tauben / Entenfamilie. 1876.
KatNr. 248 Robert Erbe, Geflügelhof mit Hühnern, Puten, Pfauen und Tauben / Entenfamilie. 1876.

248   Robert Erbe, Geflügelhof mit Hühnern, Puten, Pfauen und Tauben / Entenfamilie. 1876.

Robert Erbe 1844 Gera – 1903 Oberlößnitz b. Dresden

Federzeichnung in Tusche und Bleistift auf Papier. Bleistiftzeichnung auf Papier. "Geflügelhof" unsigniert. "Entenfamilie" in Blei signiert o.re. "R. Erbe" sowie ausführlich datiert "9.24.August ". Am o. Blattrand vollrandig im Passepartout montiert.

"Geflügelhof" altersbedingt knickspurig. Verso mit bräunlichen Flecken. "Entenfamilie" mit drei leichten Quetschfalten, am re. Rand geschnitten. sowie verso in Blei mit einer gestrichenen Zeichnung.

14,7 x 18,5 cm, Psp. 44,5 x 21 cm. 300 €
KatNr. 249 Traugott Faber (zugeschr.)
KatNr. 249 Traugott Faber (zugeschr.)

249   Traugott Faber (zugeschr.) "Annaberg vom Fußsteig nach dem Schreckenberg" / "Annaberg vom Wege nach Geyer". Um 1847.

Traugott Faber 1786 Dresden – 1863 ebenda

Bleistiftzeichnungen auf "CFAF"-Bütten. Unsigniert. Vom Künstler in Blei u.re. betitelt. Jeweils verso mit Sammlerstempel (Lugt 1849 rot, nicht identifiziert) u.li. versehen. Verso in Blei alt künstlerbezeichnet.

Eine vergleichbare Zeichnung von Traugott Faber "Stadtansicht von Buchholz bei Annaberg vor dem Fichtelgebirge (Annaberg-Buchholz)", um 1847, befindet sich im Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Inv.Nr. C 1995–1639.

Ingesamt gegilbt sowie am u. Rand mit bräunlichen Flecken, verso durchgedrungenen. Verso stockfleckig sowie mit Papierresten einer Montierung.

25,5 x 37 cm, 27,5 x 38,5 cm. 600 €
KatNr. 250 Bernhard H. Fiedler

250   Bernhard H. Fiedler "Cairo". 1884.

Bernhard H. Fiedler 1816 Berlin – 1904 Triest

Aquarell über Blei. Signiert "Bh. Fiedler" , datiert und betitelt u.li. Verso u. zweifach mit dem Sammlerstempel Werner Strähnz, 1919, Leipzig (Lugt 4643) versehen.

Verso altersbedingt gegilbt sowie mit Spuren einer älteren Montierung.

22,8 x 19,5 cm. 300 €
KatNr. 251 Ludwig Friedrich, Heroische Gebirgslandschaft. 1850.

251   Ludwig Friedrich, Heroische Gebirgslandschaft. 1850.

Ludwig Friedrich 1827 Dresden – 1916 ebenda

Bleistiftzeichnung. Ligiert monogrammiert "LF" und ausführlich datiert "20 XI 50" u.re.

Ein gelblicher Fleck o.Mi. Verso leicht fleckig.

17,4 x 10,6 cm, Psp. 30 x 21 cm. 180 €
KatNr. 252 Joseph von Führich (zugeschr.), Tierstudien. Mitte 19. Jh.

252   Joseph von Führich (zugeschr.), Tierstudien. Mitte 19. Jh.

Joseph von Führich 1800 Kratzau/Böhmen – 1876 Wien

Bleistiftzeichnung auf Japan. Unsigniert. Auf Untersatzpapier im Passepartout montiert, darauf alt künstlerbezeichnet.

Mittelfalz. U. Rand knickspurig sowie mit einem kleinen Löchlein o.re. Untersatzpapier fingerspurig.

22,5 x 7 cm, Unters. 26 x 12 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 150 €
KatNr. 253 Heinrich Gärtner (zugeschr.), Figurenstudien von sensenden Bauern. 2. H. 19. Jh.

253   Heinrich Gärtner (zugeschr.), Figurenstudien von sensenden Bauern. 2. H. 19. Jh.

Heinrich Gärtner 1828 Ballin – 1909 Dresden

Kohlestiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf ockerfarbenem Velin. Unsigniert. Im Passepartout, darauf alt künstlerbezeichnet.

Vertikaler Mittelfalz. O. Rand mittig mit Nagellöchlein. Etwas fleckig, sowie mit einem Rostfleck in der Darstellung (im Auge des Sämanns). Verso an den Ecken Kleb- und Papierreste einer älteren Montierung.

28,5 x 44 cm, Psp. 31 x 44,5 cm. 290 €
KatNr. 254 Otto Gehler, Italienische Madonna mit Kind. 1814.

254   Otto Gehler, Italienische Madonna mit Kind. 1814.

Otto Gehler 1762 Leipzig – 1822 ebenda
Jean Charles Flipart 1682 Abbeville – 1751 Paris
Raphael Sanzio da Urbino 1483 Urbino – 1520 Rom

Kohlestiftzeichnung, partiell weiß gehöht, auf Karton. Unterhalb der Darstellung signiert "Otto Gehler" und datiert re. Im Passepartout.

Zeichnung nach dem Gemälde von Raffael "Madonna Mackintosh", datiert um 1509–11, welches sich heute in der National Gallery in London befindet, Inv.-Nr. NG2069. Das Motiv wurde 1729–1740 bei Jean Charles Flipart seitenverkehrt für der Serie "Recueil Crozat" gestochen.

Ränder gegilbt sowie stockfleckig. Psp. leicht stockfleckig.

Darst. 25,5 x 19,5 cm, Bl. 36,5 x 29,5 cm, Psp. 44,5 x 31 cm. 180 €
KatNr. 255 Otto Gerlach, Kriegsszene am Dorfrand. 2. H. 19. Jh.

255   Otto Gerlach, Kriegsszene am Dorfrand. 2. H. 19. Jh.

Otto Gerlach 1862 Leipzig – 1908 Teheran

Aquarell über Bleistift, weiß gehöht auf Papier, vollflächig auf Karton kaschiert. In Blei monogrammiert "OG" u.re. Außerhalb der Darstellung am li. Rand in Blei nummeriert "4636".

Karton gebräunt und ungerade geschnitten. Abriebspuren an den Rändern.

32,5 x 49,5 cm. 300 €
KatNr. 256 Heinrich Ludwig Freiherr von Gleichen-Rußwurm, Kahn mit Heuernte. 1896.

256   Heinrich Ludwig Freiherr von Gleichen-Rußwurm, Kahn mit Heuernte. 1896.

Heinrich Ludwig Freiherr von Gleichen-Rußwurm 1836 Greifenstein – 1901 Weimar

Radierung mit leichtem Plattenton. In der Platte monogrammiert "G.R." sowie datiert. Hinter Glas in einer schmalen ponierten Holzleiste gerahmt.

Gelbliche Flecke o.re.

Pl. 17 x 27,5 cm, Ra. 42,5 x 55 cm. 80 €
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.
KatNr. 258 Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.

258   Guido Hammer, Vierzehn Tier-, Jagd- und Fabelszenen. Wohl 1870er Jahre.

Guido Hammer 1821 Dresden – 1898 ebenda

Bleistiftzeichnungen, eine Arbeit mit Tusche überarbeitet, auf ockerfarbenem Papier. Teils in Blei signiert "Guido Hammer". Jeweils im Passepartout.

Ingesamt leicht gegilbt und fingerspurig. Teils minimal stockfleckig. Ein Blatt mit ergänzten Rändern.

Verschiedene Maße, max. 24,3 x 17 cm, Psp. 44 x 31 cm. 350 €
KatNr. 259 Ernst Hasse, Enten am Wasser. Um 1850.

259   Ernst Hasse, Enten am Wasser. Um 1850.

Ernst Hasse 1819 Erfurt – 1860 Dresden

Bleistiftzeichnung, aquarelliert, auf Karton. In Blei signiert "EHasse" u.li.

Verso mit Resten einer ehemaligen Montierung und leichten Stockflecken.

22,2 x 28 cm. 300 €
KatNr. 260 Ernst Hasse, Die neugierige Ente. Um 1850.

260   Ernst Hasse, Die neugierige Ente. Um 1850.

Ernst Hasse 1819 Erfurt – 1860 Dresden

Bleistiftzeichnung, aquarelliert, auf Kreidepapier. Unsigniert. Verso in Blei bezeichnet "Hasse" sowie mit dem Sammlerstempel "Strähnz Leipzig" (nicht bei Lugt).

Verso mit Resten einer ehemaligen Montierung.

13,4 x 21,3 cm. 240 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ