home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 68 19. Juni 2021
  Auktion 68
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER


Gemälde Alte Meister

001 - 012


Gemälde 19. Jh.

016 - 041


Gemälde Moderne

051 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 119


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

131 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 190


Grafik 17.-18. Jh.

200 - 220


Grafik 19. Jh.

225 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 326


Grafik Moderne

330 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

430 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 688


Fotografie

701 - 709


Skulpturen

711 - 718


Figürliches Porzellan

730 - 736


Porzellan / Keramik

741 - 762


Steinzeug

771 - 776


Studio-Keramik

781 - 801

802 - 820

821 - 826


Studioglas

831 - 840

841 - 852


Glas Jugendstil / Art Déco

853 - 854


Silber

860 - 862


Schmuck

865 - 870


Asiatika, Grafik

881 - 885


Uhren

891 - 892


Miscellaneen

896 - 907


Rahmen

911 - 920

921 - 928


Mobiliar / Einrichtung

931 - 940

941 - 947


Teppiche

948 - 952




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 101 Osmar Schindler
KatNr. 101 Osmar Schindler

101   Osmar Schindler "Im Kumtlampenschein". Um 1900.

Osmar Schindler 1867 Burkhardtsdorf – 1927 Dresden-Wachwitz

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Im goldfarbenen Holzschmuckrahmen mit Schlagmetallauflage gerahmt.

Provenienz: Dresdner Privatsammlung; vormals Nachlass Osmar Schindler.

Osmar Schindlers "Im Kumtlampenschein" (Gal.-Nr. 2338) galt lange als das berühmteste und erfolgreichste Werk des Künstlers. Das Gemälde befindet sich seit 1901 in der Galerie Neue Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Aufgrund des großen Erfolges fertigte Schindler selbst bis in die 1920er Jahre zahlreiche Adaptionen seines Werks.

Rahmungsbedingt umlaufende Randläsionen mit leichten Verlusten der Malschicht. Im Bereich des Kutschers re. minimale Ausbrüche in der Malschicht.

43 x 75 cm, Ra. 63 x 94 cm. 1.800 €
KatNr. 102 C. Schlötter, Alpspitze in Garmisch-Partenkirchen. 1925.

102   C. Schlötter, Alpspitze in Garmisch-Partenkirchen. 1925.

C. Schlötter  20. Jahrhundert

Öl auf Leinwand. U.li. signiert "C.Schlötter" und datiert. In einer silberbronzefarbenen Holzleiste mit stilisiertem Rankendekor gerahmt.

Partiell mit Alterskrakelee, deutlicher im Bereich des Himmels o.re., an den Kanten leichter Abrieb. Verso fünf vereinzelte, punktuelle Kittungen in der Leinwand.

108 x 133 cm, Ra. 121 x 146,5 cm. 300 €
KatNr. 103 Hermann Schmidtmann, Blick auf eine Kleinstadt. Wohl Frühes 20. Jh.

103   Hermann Schmidtmann, Blick auf eine Kleinstadt. Wohl Frühes 20. Jh.

Hermann Schmidtmann 1869 Wuppertal – 1936 Bremen

Öl auf Leinwand. Signiert "H.Schmidtmann" und ortsbezeichnet "Barmen". In einem profilierten Holzrahmen mit goldfarbenen Profil gerahmt.

Bildträger doubliert. Malschicht angeschmutzt, besonders am li. Rand sowie mit leichten Krakelee, besonders in den braunen Bereichen. Leinwand mit kleinen Deformationen. Druckstelle am u. und li. Rand, wohl rahmungsbedingt.

55 x 75 cm, Ra. 68 x 88 cm. 240 €
KatNr. 104 Robert Schraudolph

104   Robert Schraudolph "Herbstsonne". 1921.

Robert Schraudolph 1887 Sonthofen – 1978 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "Robert Schraudolph" sowie datiert u.re. Verso auf dem Keilrahmen in Blei betitelt sowie mit einem Papieretikett versehen, darauf nummeriert "130". In einem profilierten, bronzefarbenen Holzrahmen gerahmt.

Leinwand o. wellig, verso stockfleckig und gegilbt. Malschicht mit Frühschwundrissen. Deutlich gegilbter Firnis.

65 x 53 cm, Ra. 65 x 77 cm. 240 €
KatNr. 105 Alice Sommer, Sommerliche Landschaft (Elbe mit Blick auf die Albertbrücke?). Wohl 1930er/1940er Jahre.
KatNr. 105 Alice Sommer, Sommerliche Landschaft (Elbe mit Blick auf die Albertbrücke?). Wohl 1930er/1940er Jahre.

105   Alice Sommer, Sommerliche Landschaft (Elbe mit Blick auf die Albertbrücke?). Wohl 1930er/1940er Jahre.

Alice Sommer 1898 Dresden – 1982 Rotthalmünster

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Holzplatte kaschiert. Signiert u.re. "ASommer". In einer historisierenden bronzefarbenen Stuckleiste im Louis-XV-Stil gerahmt.

An den Ecken teils mit Reißzwecklöchlein, wohl aus dem Werkprozess. Minimal angeschmutzt. Kleinteilige Retuschen im o. Bereich des Bildes.

39,7 x 47 cm, Ra. 53,5 x 61,8 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 106 J. Stein, Schloss Pillnitz – Blick auf das Bergpalais. Wohl 1930er Jahre.

106   J. Stein, Schloss Pillnitz – Blick auf das Bergpalais. Wohl 1930er Jahre.

J. Stein  20. Jh

Öl auf Hartfaser. Signiert "J. Stein" u.re. In einer schmalen Holzleiste gerahmt.

50 x 65 cm, Ra. 56,5 x 72 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 107 Vaclav Stein, Prag – Winterliche Ansicht von St. Nikolaus. Um 1940.
KatNr. 107 Vaclav Stein, Prag – Winterliche Ansicht von St. Nikolaus. Um 1940.

107   Vaclav Stein, Prag – Winterliche Ansicht von St. Nikolaus. Um 1940.

Vaclav Stein 1917 Prag – 1944 ebd.

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "VStein". In einer profilierten braunen Holzleiste gerahmt.

Malschicht etwas angeschmutzt, leichte Klimakante.

37 x 47 cm, Ra. 51,5 x 61,5 cm. 300 €
KatNr. 108 Willy Tag, Kühe an der Furt. Wohl 1930er/1940er Jahre.
KatNr. 108 Willy Tag, Kühe an der Furt. Wohl 1930er/1940er Jahre.

108   Willy Tag, Kühe an der Furt. Wohl 1930er/1940er Jahre.

Willy Tag 1886 Auerbach – 1980 Dresden

Öl auf Holz. Signiert u.li. "W.Tag". Verso mit einer weiteren Skizze in Öl. In einer goldfarbenen Holzleiste gerahmt.

Kleine unscheinbare Fehlstellen in der Malschicht im Bereich der Bäume im Hintergrund, wenige schmale vertikale Risse im Bildträger.

BA. 28,7 x 43,3 cm, Ra. 40,5 x 54 cm. 240 €
KatNr. 109 Fritz Stotz (zugeschr.), Rückenakt eines jungen Mannes am See. Wohl 1910er Jahre.

109   Fritz Stotz (zugeschr.), Rückenakt eines jungen Mannes am See. Wohl 1910er Jahre.

Fritz Stotz 1884 Dresden – 1920 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert.

Provenienz: Süddeutscher Besitz; vormals Privatsammlung Rhön, eines von ca. zehn Gemälden des Künstlers.

Die Leinwand partiell minimal aufgeworfen, teils mit horizontalen Rissen und Frühschwundkrakelee (deutlicher im Schulterbereich). Wenige kleine Malschichtverluste, retuschiert. Nagellöchlein an den Umschlagkanten, wohl minimal formatverkleinert. Verso Malmittel durchgedrungen.

88,5 x 99,5 cm. 1.200 €
KatNr. 111 Hans Unger, Frauenkopf. Wohl um 1920.
KatNr. 111 Hans Unger, Frauenkopf. Wohl um 1920.

111   Hans Unger, Frauenkopf. Wohl um 1920.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Öl auf Hartfaser. Signiert u.re. "Unger". Verso auf dem Bildträger Mi. nochmals schwach sichtbar signiert (?) sowie darüber in Kugelschreiber wohl von fremder Hand künstlerbezeichnet. O.li. in rotem Buntstift nummeriert "5". In profilierter, breiter Holzleiste mit rotgoldfarbener Blattmetallauflage.

Malgrund und Firnis gegilbt, dadurch horizontale Streifenbildung. Leicht stockfleckig. Feines Firniskrakelee. Pastositäten mit kleinen Malschicht-Fehlstellen. Partiell kratzspurig sowie oberflächlich aufliegende, weißliche Fleckchen im Bereich der re. Gesichtshälfte sowie o.re. In den Randbereichen recto und verso kleine Nagel- bzw. Reißzwecklöchlein, wohl werkimmanent. Ecken etwas aufgefasert, u.re. mit Knickspur. Rahmen mit Fehlstellen der Fassung, kleinen Lockerungen und partiell retuschiert. Am o. und u. Rand ca. 4 cm des Gemäldes durch Rahmung abgedeckt.

49,5 x 34,7 cm, Ra. 55,5 x 45,5 cm. 2.400 €
KatNr. 112 Hans Unger, Stillleben mit Rosen. Wohl 1920er/1930er Jahre.

112   Hans Unger, Stillleben mit Rosen. Wohl 1920er/1930er Jahre.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Öl auf allseitig hellgrau grundierter, sehr kräftiger Holztafel. O.re. signiert "Hans Unger". Verso von Künstlerhand monogrammiert "H.U" sowie mit der Werknummer "238" versehen o.Mi. In einer breiten dunkelgrünen Hohlkehlleiste mit goldfarben abgesetzten Zierbändern gerahmt.

Vgl. motivisch: Günther, Rolf: Hans Unger. Leben und Werk mit dem Verzeichnis der Druckgraphik. Dresden, 1997. S. 50, KatNr. 37.

Malschicht vereinzelt mit unscheinbarem Alterskrakelee. Kleine Fehlstellen der Malschicht an den Bildkanten im Falzbereich. Vereinzelte winzige, bräunliche Flecken auf der Oberfläche. Die Grundierung verso und an den Seitenkanten partiell etwas bestoßen. Verso etwas fleckig.

40 x 35,2 cm, Ra. 59 x 53 cm. 2.800 €
KatNr. 113 Monogrammist G.V., Küstenlandschaft bei Amalfi (?). 1939.
KatNr. 113 Monogrammist G.V., Küstenlandschaft bei Amalfi (?). 1939.

113   Monogrammist G.V., Küstenlandschaft bei Amalfi (?). 1939.

Öl auf Leinwand, auf Hartfaser kaschiert. U.re. ligiert monogrammiert "GV" (?) und datiert. In einer profilierten dunkelbraunen Holzleiste gerahmt.

Partiell minimal kratzspurig, am li. Rand eine unscheinbare vertikale Druckspur (?).

38,5 x 52 cm, Ra. 51 x 65,5 cm. 350 €
KatNr. 114 Grete Waldau, Das Westportal der Liebfrauenkirche in Trier. Um 1900.

114   Grete Waldau, Das Westportal der Liebfrauenkirche in Trier. Um 1900.

Grete Waldau 1868 Breslau – 1951

Öl auf Leinwand, vollflächig auf Karton kaschiert. Zweifach signiert u.li. "Grete Waldau". In einer historischen, mit stilisiertem floralen Dekor ornamentierten Schmuckleiste gerahmt.

BA. 38,2 x 27,5 cm, Ra. 54,5 x 44,5 cm. 220 €
KatNr. 115 Czeslaw Wasilewski (alias Ignacy Zygmuntovicz), Warschau – Winterliche Straßenansicht mit Sigismundsäule und St.-Anna-Kirche mit Glockenturm. Nach 1930.
KatNr. 115 Czeslaw Wasilewski (alias Ignacy Zygmuntovicz), Warschau – Winterliche Straßenansicht mit Sigismundsäule und St.-Anna-Kirche mit Glockenturm. Nach 1930.

115   Czeslaw Wasilewski (alias Ignacy Zygmuntovicz), Warschau – Winterliche Straßenansicht mit Sigismundsäule und St.-Anna-Kirche mit Glockenturm. Nach 1930.

Czeslaw Wasilewski 1875 Warschau – 1947 Lódz

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "I. Zygmuntovicz". Verso auf dem Keilrahmen o.re. ein historisches Händleretikett. In einer dunkelbraunen Holzleiste mit goldfarbener Sichtleiste gerahmt.

Malschicht leicht angeschmutzt, mit bräunlichen Fleckchen. Umlaufend rahmungsbedingte Druckspuren sowie leichter Abrieb der Malschicht. Rahmen verso mit Papierresten alter Etikettierungen.

33 x 45 cm, Ra. 45 x 57 cm. 1.800 €
KatNr. 116 Paul Wilhelm
KatNr. 116 Paul Wilhelm

116   Paul Wilhelm "Frau und Kind im Pelzmantel". 1943.

Paul Wilhelm 1886 Greiz – 1965 Radebeul

Öl auf Leinwand. Signiert u.re. "P. Wilhelm". Verso auf der Leinwand nochmals signiert "Wilhelm". Auf dem Keilrahmen o. in Blei unleserlich bezeichnet, mit alten Inv.Nrn. "3339" und "S1414" sowie mit Resten eines Etiketts, darauf typografisch (teils verloren) bezeichnet "…Galerie Dresden". In einer breiten profilierten Holzleiste gerahmt.

Abgebildet in: "Paul Wilhelm. Gemälde, Aquarelle, Handzeichnungen aus den Jahren 1908–1948". Ausstellungskatalog der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister. Dresden 1948. Kat.Nr. 55, Abb. S. 27.

Leicht angeschmutzt sowie partiell frühschwundrissig, deutlicher im Bereich des Kindergesichts sowie im Hintergrund re. Leinwand zweitverwendet, u.re. im Bereich der Hände sowie vereinzelt im Randbereich mit kleinen Deformationen der Leinwand. Entlang der Ränder rahmungsbedingt leichte Druckspuren. Der Rahmen bestoßen und mit Fehlstellen.

66,8 x 53,3 cm, Ra. 85 x 70,5 cm. 2.500 €
KatNr. 117 Max Wislicenus
KatNr. 117 Max Wislicenus
KatNr. 117 Max Wislicenus

117   Max Wislicenus "Auf dem Reifträger (Blick zur Schneegrubenbaude)" (Riesengebirge). Anfang 20. Jh.

Max Wislicenus 1861 Weimar – 1957 Dresden-Pillnitz

Öl auf Leinwand, auf Pappe maroufliert. Signiert "Max Wislicenus" u.re. Verso nochmals signiert, ausführlich betitelt o.li. sowie o.Mi. in Blei bemaßt. O.re. mit Eigentumsvermerk des ehemaligen Besitzers sowie nummeriert "193". In einer weiß- und silberfarbenen Holzleiste gerahmt.

Bildträger unscheinbar gewölbt. Signatur berieben, Endung "us" undeutlich. Reißzwecklöchlein im Falzbereich. Höhen der Malschicht partiell oberflächlich berieben. Retuschierter Kratzer (10 cm) im Himmel o.re. Bildträger verso mit Randläsionen.

35,8 x 44,9 cm, Ra. 43,9 x 52,9 cm. 1.500 €
KatNr. 118 Hans Wohlrab, Venedig – Markusplatz. 1942.
KatNr. 118 Hans Wohlrab, Venedig – Markusplatz. 1942.

118   Hans Wohlrab, Venedig – Markusplatz. 1942.

Hans Wohlrab 1905 Eger – 1978 Nabburg/Oberpfalz

Öl auf Sperrholz. Signiert "Hans Wohlrab" und datiert u.li. Verso mit der Darstellung eines Blumenstillleben in Öl, dort ebenfalls signiert "Wohlrab" und datiert "1949" u.li. Im goldfarbenen Rahmen mit Akanthusdekor gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt. Geringe Läsionen mit Malschicht-Verlust an den Ecken und minimal entlang der Ränder im Bereich des Rahmenfalzes. Ra. mit kleinen und großen Fehlstellen (max 7 cm), besonders an der li. Kante.

47,5 x 60 cm, Ra. 60 x 72 cm. 250-300 €
KatNr. 119 Postimpressionist, Bei der Handarbeit. Wohl um 1910.
KatNr. 119 Postimpressionist, Bei der Handarbeit. Wohl um 1910.

119   Postimpressionist, Bei der Handarbeit. Wohl um 1910.

Öl auf Leinwand. U.re. mit Resten der Signatur (?). Leinwand verso in Blei bzw. Farbstift bezeichnet "Lichtenberg" und nummeriert "Nr. 6" sowie "2249". In einer breiten, profilierten, goldfarbenen Holzleiste gerahmt. Der Rahmen mit einem historischen Etikett "Th. Lichtenberg, Hofkunsthändler, Breslau".

Die Malschicht partiell mit Krakelee, unscheinbare Leinwand-Deformation an o.re. Ecke und vereinzelte kleine Druckstellen. Kleine Retuschen u.re. Leichte Klimakante. Leinwand verso etwas stockfleckig.

80 x 74 cm, Ra. 94,4 x 88,5 cm. 3.200 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ