ONLINE-KATALOG

AUKTION 68 19. Juni 2021
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

181   Günther Torges "Sommerblumenstrauß I". 1988.

Günther Torges 1935 Dresden – 1993 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "TORGES" u.li. Verso auf oberer Keilrahmenleiste nochmals in schwarzem Faserstift signiert, betitelt, technikbezeichnet, datiert und bemaßt. In einem breiten, grau lasierten Künstlerrahmen.

Kleine Druckspuren und Kratzer mit minimalen Malschicht-Fehlstellen am oberen Rand li. sowie Mi. Verso Grundierung etwas durchgedrungen und mit kleiner Farbspur.

80 x 65 cm, Ra. 93 x 77,9 cm.

Schätzpreis
190 €

182   Klaus Wegmann "Das Haus an der Straße". 1964.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Hartfaser. Verso im Kreis ligiert monogrammiert "KW", in schwarzem Faserstift betitelt sowie ortsbezeichnet und ausführlich datiert "Altenburg, Sommer 1964". In grünem Faserstift mit Maßangabe versehen. In einer schmalen schwarzen Künstlerleiste gerahmt.

Ecken gestaucht. In den äußersten Randbereichen kleine Malschichtverluste.

48,4 x 40,2 cm, Ra. 51 x 43,2 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

183   Klaus Wegmann, Lilien. 1995.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Hartfaser. Verso in Faserstift signiert "Klaus Wegmann", betitelt und ausführlich datiert "Febr. 1995". In schwarz und goldfarben gefasster, schmaler Holzleiste fest montiert.

66 x 54,5 cm, Ra. 74,5 x 61,5 cm.

Schätzpreis
250 €

184   Klaus Wegmann "Altes Haus in Loschwitz II". 2004.

Klaus Wegmann 1923 Wünschelburg (Schlesien) – 2006 Dresden

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "KW" und datiert u.re. Verso in Faserstift signiert "Klaus Wegmann", betitelt und ausführlich datiert sowie technikbezeichnet und mit Maßangaben. In schmaler, schwarz gefasster Holzleiste gerahmt.

62,5 x 75,5 cm, Ra. 64,5 x 77 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

185   Albert Wigand "Kartoffeln, Möhren, Rettich". 1945/1946.

Albert Wigand 1890 Ziegenhain/Hessen – 1978 Leipzig

Öl auf Hartfaser. Signiert u.li. "Wigand" sowie verso in Blei nochmals signiert "Wigand", mit teils unleserlichem Adressvermerk "Bernhardstr. 115" und datiert. In Kugelschreiber von Künstlerhand (?) nummeriert "18" sowie betitelt. In einer breiten profilierten, goldbronzefarbenen und hellgrauen Holzleiste gerahmt.
Die Arbeit wird in den Nachtrag zum WVZ Grüß-Wigand unter der Nr. A-1946/15 aufgenommen.

Einige kleine Fehlstellen in der Malschicht an den Ecken, am Rand o.re. sowie eine kleine Fehlstelle innerhalb der Darstellung re.Mi. (ca. 5 x 5 mm). Pastositäten gepresst. Partiell maltechnikbedingt minimal frühschwundrissig. In den Randbereichen Farb- bzw. Druckspuren aufgrund der Rahmung, deutlicher o.re. Die Ecken leicht bestoßen.

19,8 x 29,8 cm, Ra. 26,2 x 36,4 cm.

Schätzpreis
3.000 €
Zuschlag
6.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

186   Michael Wirkner "Sommermeer". 2002 -2004.

Michael Wirkner 1954 Chemnitz – 2012 Sarow

Tempera und Gouache auf festem "Conqueror"-Bütten. Verso zweifach signiert und datiert, einmal in schwarzem Faserstift u.li. sowie in Blei u.re. An den o. Ecken auf Untersatzkarton freigestellt im Passepartout montiert.

Am li.u. Bildrand kleinere Brüche in der Malschicht. Papier technikbedingt leicht wellig.

42 x 62,8 cm, Psp. 60 x 79,8 cm.

Schätzpreis
1.500 €

187   Michael Wirkner "Meer". 2003– 2004.

Michael Wirkner 1954 Chemnitz – 2012 Sarow

Tempera und Gouache auf festem Papier. Verso u.li. zweifach in schwarzem Fasersift sowie in Blei signiert und datiert. An den o. Ecken freigestellt im Passepartout montiert.

Blattränder mit mehreren kleinen Einrissen. Im u. Bildviertel werkimmanente Farbränder. O.re. Ecke mit montierungsbedingtem Einriss (ca. 3,5 cm). Mi.re. unscheinbarer Materialbruch (ca. 2 cm).

41 x 61 cm, Psp. 60 x 79,8 cm.

Schätzpreis
1.000 €

188   Heinz Zander "Mittagshexe und der Meister des Dreiklangs". 1985.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Öl auf Hartfaser. Monogrammiert "HZ" und datiert in der Darstellung u.re. sowie unterhalb der Darstellung nochmals signiert "Zander" und datiert u.re. sowie li. betitelt. In einer schwarzen Holzleiste gerahmt als Tondo unter Abdeckung der unbemalten Partien.

Unterhalb der Rahmenabdeckung deutliche braune Stockflecken sowie Schmutzablagerungen. Maltechnikbedingt unterschiedlicher Oberflächenglanz. Malschicht mit wenigen, winzigen Retuschen. Verso Hartfaser stockfleckig.

Darst. Tondo ca. 41 x 41 cm, Hartfaser 60,4 x 50 cm, Ra. 68 x 62,3 cm.

Schätzpreis
6.000 €
Zuschlag
5.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

189   Alexander Wolfgang, Am Stadtrand. 1930er/1950er Jahre.

Alexander Wolfgang 1894 Arnstadt – 1970 Gera

Öl auf Malpappe. Signiert "A. Wolfgang" u.re. Verso in Kugelschreiber bezeichnet "Alexander Wolfgang, Schwager von Otto Dix". In breitem goldfarbenem Schmuckrahmen mit durchbrochenem Eck- und Mittelkartuschen.

Malträger an den Rändern leicht angeschmutzt.

31 x 40,5 cm, Ra. 49 x 59 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
500 €

190   Unbekannter Künstler, Komposition. 2. H. 20. Jh.

Tempera und Öl auf Papier. Unsigniert. An den o. Ecken auf Untersatzkarton montiert und hinter Glas in einer einfachen grün lasierten Holzleiste gerahmt.

An den Ecken mit Reißzwecklöchlein aus dem Werkprozess, technikbedingt leicht wellig, minimal knickspurig. Verso atelierspurig.

60 x 80 cm, Ra. 77 x 106,5 cm.

Schätzpreis
150 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)