home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 14
  Auktion 14
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 011


Gemälde 20.-21. Jh.

012 - 020

021 - 040

041 - 064


Grafik vor 1900 - Farbteil

065 - 083


Grafik vor 1900

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 149


Grafik 20.-21. Jh.

150 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 489


Fotografie

500 - 508


Grafik 20. Jh. - Farbteil

510 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 598


Skulpturen

602 - 611


Porzellan / Keramik

620 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 716


Schmuck

720 - 728


Silber

729 - 736


Zinn / Unedle Metalle

740 - 756


Glas bis 1900

760 - 785


Glas Jugenstil / Art Deco

786 - 790


Glas ab 1930

791 - 801


Paperweights

802 - 810


Asiatika

815 - 827


Lampen

830 - 845


Mobiliar / Einrichtung

846 - 858


Teppiche

860 - 876


Miscellaneen

877 - 884





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 101 Wendel Dietterlin (zugeschr.), Ornamentdarstellungen. Um 1590.
KatNr. 101 Wendel Dietterlin (zugeschr.), Ornamentdarstellungen. Um 1590.
KatNr. 101 Wendel Dietterlin (zugeschr.), Ornamentdarstellungen. Um 1590.
KatNr. 101 Wendel Dietterlin (zugeschr.), Ornamentdarstellungen. Um 1590.
KatNr. 101 Wendel Dietterlin (zugeschr.), Ornamentdarstellungen. Um 1590.

101   Wendel Dietterlin (zugeschr.), Ornamentdarstellungen. Um 1590.

Wendelin Dietterlin etwa 1550 Pfullendorf (Bodensee) – 1599 Straßbourg

Fünf Kupferstiche. Meist in der Platte u.li. oder u.re. bezeichnet und nummeriert.
Zwei der fünf Stiche (diese wohl auch spätere Abzüge) auf festem Papier montiert, Ränder beschnitten. Blätter meist stärker gebräunt, angeschmutzt, stockfleckig, sowie knickspurig.

Verschiedene Maße. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 102 Pierre Jacques Duret

102   Pierre Jacques Duret "Le Maréchal, de Campagne". Um 1770.

Pierre Jacques Duret 1729 Paris – ?

Kupferstich. Nach einem Gemälde von Philips Wouwerman. In der Platte bezeichnet u.re. "P. Duret Sculp." und "à Paris chez Bassan rue St. Jaques", u.li. "Ph. Wouvermens pinxt." und "à Amsterdam chez P. Fouquet Junior.", betitelt u.Mi.
Im unteren Blattbereich knickspurig und kleiner Riß.
Hinter Glas in rot gefaßter Holzleiste gerahmt.

BA 38 x 43 cm, Ra. 46 x 51 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 104 William Finden

104   William Finden "The Rival waiting Women". Um 1830.

William Finden 1787 London – 1852 ebenda

Kupferstich. Nach einer Zeichnung von Richard Smirke. In der Platte bezeichnet "Engraved by William Finden" u.re. und "Painted by R. Smirke, R.A." u.li., betitelt und ausführlich bezeichnet u.Mi.
Papier leicht gebräunt, stockfleckig, Ränder finger- und knickspurig.

Pl. 14 x 9 cm, Bl. 20 x 14,5 cm. 120 €
KatNr. 106 Alexandre-Gaston Guignard (zugeschr.)

106   Alexandre-Gaston Guignard (zugeschr.) "Dünenlandschaft". Um 1870.

Alexandre-Gaston Guignard 

Kohlezeichnung. Monogrammiert "A.G." u.re. Auf dem Passepartout bezeichnet "A. Guignet - Paris, um 1870" (?).
Papier gebräunt. In den Ecken Reißzwecklöchlein.

22,7 x 29,4 cm. 70 €
KatNr. 107 Christian Gottlob Hammer, Ansicht von Dresden. 1. Viertel 19. Jh.

107   Christian Gottlob Hammer, Ansicht von Dresden. 1. Viertel 19. Jh.

Christian Gottlob Hammer 1779 Dresden – 1864 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde von Otto Wagner.
Blatt leicht angeschmutzt, minimal stockfleckig und knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 36 x 59 cm, Bl. 47,3 x 63,7 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 108 Franz Seraph Hanfstaengl

108   Franz Seraph Hanfstaengl "Der Sonnenstein und Pirna". Um 1860.

Franz Seraph Hanfstaengl 1804 Baiernrain – 1877 München

Lithographie. Im Stein signiert und betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Blatt leicht gegilbt, stockfleckig. Wasserfleck in der linken unteren Ecke.

30,2 x 37,2 cm. 70 €
Zuschlag 40 €
KatNr. 109 Robert Hills, Rinder auf der Weide. 1807.

109   Robert Hills, Rinder auf der Weide. 1807.

Robert Hills 1769 Islington – 1844 London

Drei Radierungen auf einem Blatt. In der Platte u.re. signiert und datiert.
Blatt an den Rändern stärker angeschmutzt und knickspurig, rstaurierter Riß (ca. 3 cm) u.Mi.

Pl. 11,5 x 22,6 cm, Bl. 49 x 35,5 cm. 110 €
KatNr. 110 George Hoefnagel , Zwei spanische Stadtansichten aus Braun-Hogenberg. Um 1580.
KatNr. 110 George Hoefnagel , Zwei spanische Stadtansichten aus Braun-Hogenberg. Um 1580.

110   George Hoefnagel , Zwei spanische Stadtansichten aus Braun-Hogenberg. Um 1580.

Georg Hoefnagel 1542 Antwerpen – 1600 Wien

Kolorierte Kupferstiche. In der Platte bezeichnet "Depingeb Georgius Hofnagle" u.li. sowie "Le Brixa" und "Settenil" o.Mi. Außerhalb der Platte in Blei bezeichnet "675" o.li.
Papier stark gebräunt und knickspurig. Einrisse im Randbereich. Mittlerer Falz und langer Einriss am rechten Rand restauriert.

Pl. 31,7 x 41,2 cm, Bl. 40 x 54,2 cm. 90 €
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.
KatNr. 111 Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.

111   Julius Hübner, Skizzenmappe. Um 1870.

Julius Hübner 1806 Oels (Schlesien) – 1882 Loschwitz (Dresden)

17 Bleistiftskizzen und Studienblätter, teilweise mit illustrativem Charakter, mehrere Hundestudien, mit dazugehöriger Radierung. Vorzeichnung für ein Emblem für Franz Hübner mit Radierung. Ein Foto mit Widmung. Fast alle Blätter datiert, teilweise ligiertes Monogramm "JH" oder signiert "Julius Hübner" und betitelt. Teilweise stockfleckig und mit Knicken.

Verschiedene Maße. 600 €
Zuschlag 1.800 €
KatNr. 112 Max Klinger

112   Max Klinger "Verfolgter Centaur". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und Nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. Blatt Nr. 3 aus dem Zyklus "Intermezzi".
Wasserflecken an den Ecken, Ränder fingerspurig.
WVZ Singer 54.

Pl. 20,7 x 41 cm, Bl. 45 x 62,5 cm. 140 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 113 Max Klinger

113   Max Klinger "Mondnacht". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. Blatt Nr. 4 aus dem Zyklus "Intermezzi".
Wasserflecken an der Ecke.
WVZ Singer 56.

Pl. 41,5 x 26 cm, Bl. 62,5 x 45 cm. 140 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 114 Max Klinger

114   Max Klinger "Kämpfende Centauren". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. und u.re. Blatt Nr. 5 aus dem Zyklus "Intermezzi".
Wasserflecken an den Ecken, fingerspurig. WVZ Singer 55.

Pl. 42,5 x 29 cm, Bl. 62,5 x 45 cm. 140 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 115 Max Klinger

115   Max Klinger "Bergsturz". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. und u.re. Blatt Nr. 6 aus der Mappe "Intermezzi".
Wasserflecken an den Ecken, fingerspurig. WVZ Singer 57.

Pl. 42,5 x 29 cm, Bl. 62,5 x 45 cm. 140 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 116 Max Klinger

116   Max Klinger "Simplici Schreibstube". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Blei bezeichnet u.Mi. und u.re. Blatt Nr. 7 aus dem Zyklus "Intermezzi".
Wasserflecken an den Ecke, leicht lichtrandig und fingerspurig. WVZ Singer 58.

Pl. 33,5 x 26 cm, Bl. 62,5 x 45 cm. 140 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 117 Max Klinger

117   Max Klinger "Simplicissimus am Grabe des Einsiedlers". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. Außerhalb der Darstellung typographisch bezeichnet "Max Klinger" u.li. und nummeriert u.re. Von fremder Hand in Bleistift bezeichnet u.Mi. Blatt Nr. 8 aus der Mappe "Intermezzi".
Wasserflecken an den Ecke, leicht lichtrandig und fingerspurig. WVZ Singer 59.

Pl. 33,5 x 26 cm, Bl. 62,5 x 45 cm. 140 €
Zuschlag 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ