ONLINE-KATALOG

AUKTION 14 01. Dezember 2007
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

381   Hans Theo Richter "Lesende im Garten vor Häusern". 1954.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Lithographie. Außerhalb des Steins in Blei signiert "Richter" u.re. und nummeriert "18/20" u.li. Ein Einriss am rechten Rand. Leichte Knickspuren. WVZ Schmidt (1974) 313.

St. 18,3 x 38,2 cm, Bl. 38,4 x 58,7 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

382   Hans Theo Richter "Mädchenkopf im Profil nach links". 1953.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Lithographie in Braun. Signiert außerhalb des Steins in Blei u.Mi. "Richter" und nummeriert u.li. "12/15". Verso bezeichnet von fremder Hand "Schmidt 1974 Nr. 253".
Leichte Knickspuren im oberen Randbereich.
WVZ Schmidt (1974) 253.

Bl. 43 x 30 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

383   Hans Theo Richter "Kleines spielendes Kind". 1955.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Lithographie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert und numm u.re. "Richter 24/25".
Leicht gebräuntes Papier. Im Passepartout.
WVZ Schmidt (1974) 315.

St. 16,2 x 19,2 cm, Bl. 21,4 x 30,5 cm.

Schätzpreis
300 €

384   Hans Theo Richter "Portrait Dr. Christian Rietschel". Um 1968.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Kohlezeichnung. Verso bezeichnet von fremder Hand "Dr. Chr. Rietschel". Blatt am oberen Rand leicht vergilbt. Zwei Einrisse im linken und unteren Rand. Drei Blattecken mit unscheinbaren Reißzwecklöchlein. Knick- und fingerspurig.

Dr. Christian Rietschel war Leiter des Kunstdienstes der Evangelischen Kirche in Dresden.

49,2 x 31,4 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
300 €

385   Hans Theo Richter "Weiblicher Akt, ein Unterkleid betrachtend". 1960.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Lithographie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Richter" u.re. und nummeriert "8/23" u.li.
WVZ Schmidt (1974) 505.

St. 41,3 x 27,5 cm, Bl. 52,8 x 38 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

386   Hans Theo Richter "Zwei sitzende Knaben, einer vorlesend". 1964.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Federzeichnung in Tusche, laviert, über Kohle und Bleistift. In Tusche signiert "Richter" und datiert u.re. Verso kleine Skizze in Kohle. Verso Reste alter Montierung.

25,5 x 30,5 cm.

Schätzpreis
1.250 €

387   Hans Theo Richter "Leuchtender Strand". 1954.

Hans Theo Richter 1902 Rochlitz – 1969 Dresden

Lithographie. In Blei signiert "Richter" u.re., nummeriert 2/9 u.li. Verso kleines Fleckchen. WVZ Schmidt 302.

St. 19 x 23,5 cm, Bl. 31,8 x 45,3 cm.

Schätzpreis
320 €
Zuschlag
280 €

388   Wilhelm Rudolph, Sitzendes Mädchen. Ohne Jahr.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Bleistiftzeichnung über Aquarell. Signiert "Rudolph" u.re., Nachlassstempel u.li. Verso "Blick zum Fernsehturm", signiert mit Pinsel "Rudolph" u.re.
Blatt stärker gebräunt und angeschmutz. Blattränder mit zahlreichen kleineren und größeren Reißzwecklöchlein, minimalen Einrissen und fehlenden Ecken u.li. und u.re.

40 x 29 cm.

Schätzpreis
600 €
Zuschlag
440 €

389   Wilhelm Rudolph "Blick zur Sophienkirche". 1945.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Holzschnitt. Außerhalb des Stocks in Blei signiert "Rudolph" u.re. und bezeichnet "Handdruck" u.li. Aus dem Zyklus "Dresden 45". Blatt minimal vergilbt, finger- und knickspurig. Bleistiftspur o.re.

Vgl. Wilhelm Rudolph, Dresden 45 - Holzschnitte Zeichnungen, Leipzig 1983, S. 54 mit Abb.

Stk. 36,5 x 45 cm, Bl. 49 x 60 cm.

Schätzpreis
850 €
Zuschlag
620 €

390   Monogrammist G.S. "Florenz". 1976.

Bleistiftzeichnung. In Blei monogrammiert "GS", datiert und betitelt u.re. Im Passepartout. Blatt minimal fingerspurig, Ecke o.re. geknickt.

22,5 x 30 cm.

Schätzpreis
60 €

391   Unbekannter Künstler, Windmühle. Um 1930.

Lithographie in Braun. Unterhalb der Darstellung in Blei u.re. unleserlichich signiert. Leicht gebräuntes, knickspuriges Papier.

Bl. 38,2 x 51,6 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
40 €

392   Kurt Scheibe "Familie Kurt Scheibe". 1957.

Kurt Scheibe 1891 Chemnitz

Radierung. Innerhalb der Darstellung monogrammiert und datiert u.re. sowie ausführlich bezeichnet. Außerhalb der Darstellung nochmals in Bleistift signiert "Kurt Scheibe" u.li. Ränder fingerspurig.

Pl. 16,5 x 17,6, Bl. 20,5 x 22,5 cm.

Schätzpreis
10 €
Zuschlag
10 €

393   Jürgen Schieferdecker, Ausstellungsplakat Galerie Mitte. 1984.

Jürgen Schieferdecker 1937 Meerane – 2018 Dresden

Siebdruck. In Blei signiert u.re. und datiert.

60 x 42,5 cm.

Schätzpreis
10 €
Zuschlag
10 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

394   Rudolf Schlichter (zugeschr.) , Erotische Szenen. 1920er Jahre.

Rudolf Schlichter 1890 Calw – 1955 München

Drei Radierungen. Oben links nummeriert 7/1; 7/2 und 7/3. Ein Blatt etwas angeschmutzt. Im Passepartout.

Bl. 20,5 x 14,4 cm.

Schätzpreis
120 €

395   Karl W. Schmidt "Oybiner Bergkirche". Ohne Jahr.

Karl W. Schmidt 1902 Zittau – ?

Linolschnitt. In der Platte monogrammiert "KWS" u.re. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Karl W. Schmidt" u.re. und betitelt u.li. Blatt am linken Rand wellig, leicht gebräunt und knickspurig. Verso Reste alter Montierung.

Pl. 22,6 x 19,5 cm, Bl. 40,3 x 30 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
40 €

396   Hans Schminke, Mädchenporträt. Ohne Jahr.

Hans Schminke 1908 Bremen – 1990 Königstein/Taunus

Kohlezeichnung auf leicht gebräuntem Papier. Verso Nachlaßstempel "Hans Schminke 1908-1990". Vereinzelte kleine Risse am Rand. Starke Knickspuren im unteren Bildbereich, leichte im oberen. Drei Reißzwecklöchlein o.Mi. Im Passepartout gerahmt.

Bl. 63,8 x 47,7 cm, Ra. 73,2 x 53,2 cm.

Schätzpreis
140 €

397   Günter Schmitz "Bootssteg in Radebeul". 1980.

Günter Schmitz 1909 Chemnitz – 2002 Radebeul

Radierung. Unterhalb der Platte in Blei signiert "Günter Schmitz" und datiert u.re. sowie betitelt u.li. Blatt leicht angeschmutzt und knickspurig, v.a. im unteren Randbereich.

Pl. 33,6 x 19,5 cm, Bl. 40 x 27,6 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
30 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

398   Hans Schüler (zugeschr.) "Richard Wagner". 1933.

Hans Schüler 1908 – 1941

Linolschnitt. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Hans Schüler" und datiert. Am unteren Blattrand mit Widmung versehen.
Stark stockfleckig, an den Ecken geknickt, am unteren Rand eingerissen.

18,5 x 17 cm, Bl. 36,8 x 27,2 cm.

Schätzpreis
25 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)