home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 14
  Auktion 14
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 011


Gemälde 20.-21. Jh.

012 - 020

021 - 040

041 - 064


Grafik vor 1900 - Farbteil

065 - 083


Grafik vor 1900

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 149


Grafik 20.-21. Jh.

150 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 489


Fotografie

500 - 508


Grafik 20. Jh. - Farbteil

510 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 598


Skulpturen

602 - 611


Porzellan / Keramik

620 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 716


Schmuck

720 - 728


Silber

729 - 736


Zinn / Unedle Metalle

740 - 756


Glas bis 1900

760 - 785


Glas Jugenstil / Art Deco

786 - 790


Glas ab 1930

791 - 801


Paperweights

802 - 810


Asiatika

815 - 827


Lampen

830 - 845


Mobiliar / Einrichtung

846 - 858


Teppiche

860 - 876


Miscellaneen

877 - 884





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 121 Max Klinger

121   Max Klinger "Am Meer". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung. In der Platte signiert "Max Klinger" und nummeriert II. Verso bezeichnet. Blatt 2 aus dem Zyklus: "Intermezzi". Blatt stärker stockfleckig. Rand knickspurig, mit kleineren Einrissen und fehlenden Ecken o.li, o.re und u.li.
WVZ Singer 53.

Pl. 23 x 40 cm, Bl. 44,5 x 61 cm. 100 €
Zuschlag 190 €
KatNr. 122 Max Klinger

122   Max Klinger "An die Schönheit". 1890.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

In der Platte betitelt und bezeichnet "Handkupferdruck nach der Radierung von Max Klinger" und "Kunstverlag Amsler & Ruthardt, Berlin W.8". Blatt 12 des Zylus "Vom Tode Zweiter Teil", Opus XIII.
Blatt leicht stockfleckig und angeschmutzt, kleinere Knickspuren und etwas lichtrandig.
WVZ Singer 241.

Pl. 44,4 x 33 cm, Bl. 60 x 45 cm. 60 €
KatNr. 123 Carl Wilhelm Kolbe, Hügelige Waldlandschaft mit jungem Paar. Um 1800.

123   Carl Wilhelm Kolbe, Hügelige Waldlandschaft mit jungem Paar. Um 1800.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. In der Platte u.re. signiert "C.W. Kolbe".
Blatt etwas angeschmutzt, an den Ecken stärker knickspurig, Ränder mit einigen kleineren Rissen, o.Mi. ein restaurierter Riß.

Pl. 28 x 35 cm, Bl. 38 x 45 cm. 360 €
KatNr. 124 Georg Lührig, Kuhweide. 1897.

124   Georg Lührig, Kuhweide. 1897.

Georg Lührig 1868 Göttingen – 1957 Lichtenstein/Erzgebirge

Farblithographie. Unterhalb des Steins in Blei monogrammiert "G.L." und datiert u.re. Verso von fremder Hand bezeichnet "Georg Lührig". Papier leicht gegilbt und stockfleckig. Kleine Risse an der rechten unteren Ecke.

St. 27,8 x 49,8 cm, Bl. 33,6 x 52,3 cm. 90 €
KatNr. 125 Alphonse Martinet
KatNr. 125 Alphonse Martinet

125   Alphonse Martinet "Der vom Blitz erschlagene Schäfer". Mitte 19. Jh.

Alphonse Martinet 

Schabkunstblatt nach einem Gemälde Jacob Beckers. In der Platte typographisch betitelt, ausführlich bezeichnet, u.a. "gestochen von Alphonse Martine" u.re. Beigegeben die Radierung "Brennende Erinnerungen" von L. Friedrich. Leicht stockfleckig. Blattecke u.li. minimal knickspurig.

Pl. 61 x 83,3 cm, Bl. 63 x 85 cm. 40 €
KatNr. 126 Kaspar Merian

126   Kaspar Merian "Pirnau" (Pirna). 1650.

Caspar Merian 1627 Frankfurt/M. – 1686 Holland

Kupferstich. In der Platte betitelt o.Mi. "Pirnau" und bezeichnet u.Mi. "Albis Fluvius". Außerhalb der Darstellung o.re. in Tinte nummeriert "43". Auf Trägerbütten aufgezogen. Falz- und Knickspuren.

Pl. 19,2 x 52 cm, Bl. 31,5 x 55,5 cm. 300 €
KatNr. 127 Charles Motte

127   Charles Motte "Chateau de Champlatreux". 1. H. 19. Jh.

Charles Motte 1785 – 1836

Lithographie nach einer Zeichnung von Asselineau. Im Stein betitelt.
Blatt leicht gebräunt und leicht stockfleckig.

St. 17,5 x 25,2 cm, Bl. 20,9 x 28,1 cm. 60 €
KatNr. 128 Charles Motte

128   Charles Motte "Pavillon Lacépède". 1. Viertel 19. Jh.

Charles Motte 1785 – 1836

Lithographie nach einer Zeichnung von Asselineau. Im Stein betitelt u.Mi. und bezeichnet.
Blatt leicht gebräunt und minimal stockfleckig.

St. 17,5 x 27,7 cm, Bl. 19,8 x 29,2 cm. 60 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

130   F. G. Müller "Lot und seine Töchter". 18. Jh.

F. G. Müller 

Kupferstich. Nach Gerard van Honthorst. In der Platte ausführlich bezeichnet. Allseitig auf Untersatzkarton montiert. Ränder stellenweise berieben. Schrift am unteren Rand beschnitten.

28,5 x 36,7 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 131 L. Oeser

131   L. Oeser "Das Rathaus in Paris". Um 1850.

Lithographie. Im Stein u.re. signiert und bezeichnet "Steindr. v. L. Oeser i. Neusalza" und betitelt.
Blatt leicht angeschmutzt und etwas stockfleckig.

St. 11,5 x 16,2 cm, Bl. 15,6 x 22 cm. 60 €
KatNr. 132 Albert Henry Payne
KatNr. 132 Albert Henry Payne

132   Albert Henry Payne "Das Goldsöhnchen"/ "Genrebild". Um 1840.

Albert Henry Payne 1812 London – 1902 Leipzig

Kupferstiche. In der Platte u. re. signiert , bezeichnet und betitelt.
Blätter stärker lichtrandig, stockfleckig und angeschmutzt.

Verschiedene Maße. 25 €
KatNr. 133 Ferdynand Pinck (zugeschr.)

133   Ferdynand Pinck (zugeschr.) "Winterlandschaft mit Bauernhaus und Figuren". Um 1790.

Ferdynand Pinck 1761 – nach 1797

Bleistiftzeichnung auf grau-grünem Papier, weiß gehöht. In brauner Tusche signiert "F. Pinck fecit" u.li. Geringfügig stockfleckig. An den oberen Rändern knickspurig. Blattränder mit minimalen Altersspuren. Blattecke o.re. verso hinterlegt.

26 x 40 cm. 280 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 134 Cornelis Pronk

134   Cornelis Pronk "Holländische Landschaft mit Windmühlen". 1757.

Cornelis Pronk 1691 Amsterdam – 1759 ebenda

Federzeichnung in Tusche, laviert. Bleistiftannotationen des Künstlers in der Darstellung. Verso von Künstlerhand teilweise undeutlich bezeichnet und datiert "by Hiukplon jq auy: 1757", Sammlungsstempel u.re. Mehrfach von fremder Hand bezeichnet "C. Pronk del". Verso winzige Stockfleckenbildung und Reste alter Montierung sowie Tuscheflecken. Fehlstelle in der Papierschicht im Bereich des Himmels.

14,6 x 23,7 cm. 400 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 136 Louis Schulz

136   Louis Schulz "Ansicht der Dresdner Neustadt nach Belotto". Um 1890.

Louis Schulz 1841 Daßlitz – 1904 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung betitelt u.Mi. und bezeichnet "Bernardo Belotto gen. Canaletto gem." u.li., "Druck v. O. Felsing, Berlin." u.Mi. und "Louis Schulz rad." u.re.
Im Passepartout.

Pl. 17 x 28,7 cm. 90 €
KatNr. 137 Moritz Steinla

137   Moritz Steinla "Die Hohlbeinsche Madonna". 1841.

Moritz Steinla 1791 Steinlah – 1851 Dresden

Kupferstich auf gebräuntem Papier. Nach einem Gemälde Hans Holbein d.J. in der Dresdener Galerie. In der Platte bezeichnet "Ioannes Holbein junior pinxit" u.li., "Mauritius Steinla delineavit et aert incidit Dresdae 1841" u.re. Im Passepartout. Kleine Bleichflecken. Geringfügig stockfleckig (besonders verso). Zwei schmale Ritzspuren (2 cm) im mittleren Bereich der Darstellung.

Pl. 67 x 43,5 cm, Bl. 77 x 47 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 139 Antonie Wierx, Das Mahl. 17. Jh.

139   Antonie Wierx, Das Mahl. 17. Jh.

Antonie Wierix ? 1552 / 1553 Amsterdam/Antwerpen – ? 1624

Kupferstich. In der Platte signiert "Anton Wierx fecit".
Blatt stärker angeschmutzt.

Bl. 17,5 x 14,5 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 140 Johann Anton Williard

140   Johann Anton Williard "Freiberg während der Belagerung unter Torftenson". 2. H. 19. Jh.

Johann Anton Williard 1807 Ettlingen – Um 1898 Dresden

Lithographie nach Merian. Im Stein bezeichnet. Im Passepartout.
Papier gebräunt, stockfleckig. Falz- und Knickspuren. Einige kleine Einrisse im Randbereich.

Bl. 28,2 x 38,4 cm. 110 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ