ONLINE-KATALOG

AUKTION 14 01. Dezember 2007
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

461   Rudolf Wittig (zugeschr.) "Der Leichnam Jesu". 1920er Jahre.

Rudolf Wittig 1900 Warnsdorf – 1978

Mischtechnik (Fettkreide, Kohle und Tusche). Wohl Vorzeichnung zu einem Fensterbild. Papier leicht bräunlich und angeschmutzt. Knickspurig, langer Knick im linken Bildbereich, Ecke u.re. fehlt. Oberer Bildteil partiell durch Künstlerhand überklebt.

Bl. 27 x 26 cm.

Schätzpreis
35 €
Zuschlag
30 €

462   Rudolf Wittig (zugeschr.) "Eva". 1920er Jahre.

Rudolf Wittig 1900 Warnsdorf – 1978

Mischtechnik (Fettkreide und Kohle). Wohl Vorzeichnung zu einem Fensterbild. Papier leicht gebräunt, Ränder sehr unregelmäßig.

Bl. 35 x 26 cm.

Schätzpreis
35 €
Zuschlag
45 €

463   Werner Wittig "Ausstellungsplakat - Galerie Comenius-Orbis Pictus 63". 1987.

Werner Wittig 1930 Chemnitz – 2013 Radebeul

Holzschnitt auf gelben Papier. In Blei unter der Bilddarstellung signiert "Wittig".

Stk. 55,8 x 42,7 cm, Bl. 63 x 48,5 cm.

Schätzpreis
30 €
Zuschlag
45 €

464   Fritz Zalisz "Mädchenportrait". 1910er/ 1920er Jahre.

Joseph Fritz Zalisz 1893 Gera – 1971 Holzhausen

Farbige Tuschezeichnung. Monogrammiert "FrZ" o.re. Trockenstempel u.li. Papier unscheinbar angeschmutzt und leicht knickspurig, minimale Druckstelle u.re. Ecke o.re. leicht eingerissen.

64 x 53 cm.

Schätzpreis
90 €

465   Heinz Zander "Mit geteilten Tüchern". 1975.

Heinz Zander 1939 Wolfen – lebt in Leipzig

Bleistiftzeichnung. Signiert "H. Zander" und datiert u.re., betitelt u.li. Ränder minimal fingerspurig.

47,7 x 35,7 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
380 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

466   Walter Zeising "Dresden: Palaisgartenblick". 1912.

Walter Zeising 1876 Leipzig – 1933 Dresden

Radierung. In der Platte monogrammiert "WZ" und datiert u.re. In Blei von fremder Hand unter der Darstellung bezeichnet "Dresden: Palaisgartenblick". Blatt leicht gebräunt und etwas stockfleckig, Ränder mit Knickspuren.

Pl. 17,3 x 22,2 cm, 29 x 31,7 cm.

Schätzpreis
35 €
Zuschlag
50 €

467   Walter Zeising "Markt an der Kreuzkirche in Dresden". 1905.

Walter Zeising 1876 Leipzig – 1933 Dresden

Radierung. In der Platte u.li. monogrammiert "WZ" und datiert. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet. Blatt etwas lichtrandig und angeschmutzt, unscheinbar stockfleckig mit vereinzelten Knickspuren.

Pl. 25,8 x 15,5 cm, Bl. 41,2 x 31 cm.

Schätzpreis
35 €
Zuschlag
30 €

468   Walter Zeising "Carolabrücke Dresden". 1905.

Walter Zeising 1876 Leipzig – 1933 Dresden

Radierung. In der Platte u.li. monogrammiert "WZ" und datiert. Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet. Blatt stärker lichtrandig, etwas gebräunt und angeschmutzt. Ecken mit wenigen Knickspuren.

Pl. 11,5 x 27,4 cm, Bl. 31,5 x 41 cm.

Schätzpreis
35 €
Zuschlag
70 €

469   Magnus Zeller, Fabrikszene. Ohne Jahr.

Magnus Herbert Zeller 1888 Biesenrode/Harz – 1972 Caputh

Radierung mit Tonplatte. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Magnus Zeller" u.re. Rechter Blattrand wellig. Papier leicht angeschmutzt, knick- und fingerspurig.

Pl. 29,2 x 24 cm, Bl. 34,7 x 31,9 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

470   Baldwin Zettl "Im tück´schen Frieden". 1978.

Baldwin Zettl 1943 Falkenau/Eger – lebt in Freiberg (Sachsen)

Kupferstich. Ligiertes Monogramm und Datierung in der Platte li. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Zettl", betitelt "("im tück´schen Frieden") aus den Gesängen von Joseph von Eichendorff" und nummeriert II/48/200. Blatt unscheinbar lichtrandig.

Pl. 18,6 x 23 cm, Bl. 39,4 x 36 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
70 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

471   Baldwin Zettl "Der Marderfänger". Wohl 1980er Jahre.

Baldwin Zettl 1943 Falkenau/Eger – lebt in Freiberg (Sachsen)

Kupferstich. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "B. Zettl", betitelt, nummeriert I/2/100 und bezeichnet "A.P.".

Pl. 24 x 20,2 cm, Bl. 50 x 37,5 cm.

Schätzpreis
80 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

472   Horst Zickelbein, Ohne Titel. 1968.

Horst Bluhm-Zickelbein 1926 Frankfurt (Oder)

Lithographie. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Zickelbein", datiert sowie nummeriert "II".

St. 31,5 x 36 cm, Bl.37,5 x 50 cm.

Schätzpreis
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

473   Horst Zickelbein, Ohne Titel. Ohne Jahr.

Horst Bluhm-Zickelbein 1926 Frankfurt (Oder)

Lithographie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Zickelbein" u.re. und nummeriert 9/100 u.li. Blatt minimal lichtrandig. Leichte Knickspuren in den Ecken.

St. 45,5 x 33,5 cm, Bl. 50 x 37,5 cm.

Schätzpreis
50 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

474   Horst Zickelbein, Ohne Titel. 1966.

Horst Bluhm-Zickelbein 1926 Frankfurt (Oder)

Lithographie. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Zickelbein" und datiert. Papier unscheinbar angeschmutzt, ein kleiner Stockfleck am unteren Bildrand.

Darst. 49,5 x 36,5 cm, Bl. 65 x 50 cm.

Schätzpreis
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

475   Bernd Zimmer, Phantastische Komposition. 1983.

Bernd Zimmer 1948 Planegg

Farbholzschnitt. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "B. Zimmer", datiert und nummeriert 7/100. Im schwarzen Wechselrahmen. Blatt unscheinbar lichtrandig.

Bl. 52 x 72 cm, Ra. 60 x 80,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

480   Unbekannter Künstler "Grachten". Um 1910.

Kupferstich. Außerhalb der Darstellung in Blei unleserlich signiert u.re. und bezeichnet u.li. Papier gebräunt, im unteren Bereich knickspurig. Ränder unsauber beschnitten.

Pl. 59,8 x 44,9 cm, Bl. 61,5 x 46 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
30 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)