ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

041   Hermann Glöckner, Informelle Strukturen in rot-grüner horizontaler Teilung. 1965.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Öl auf Gips, auf Zeitung, vom Künstler auf schwarz gestrichenen Karton aufgezogen. Verso in tafelartiger Ritzung der geometrischen Teilung geritzt monogrammiert "G". Verso nochmals in Blei monogrammiert "G" sowie datiert.

13 x 17 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
1.100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

042   Richard Guhr "Der Triumph über Sünde und Tod". Ohne Jahr.

Richard Guhr 1873 Schwerin – 1956 Höckendorf

Öl auf Holz. Unsigniert. Verso mit dem Adreßetikett "Professor Richard Guhr ..." versehen sowie in Blei betitelt. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit punktuellen Farbabplatzungen und wenig auffälligen, diagonal von o.li zur Bildmitte hin verlaufenden Schürfspuren. In Höhe der rechten Wange des Knaben kleine, kreisförmige Druckstelle. Nur im Streiflicht erkennbare, senkrechtverlaufende Druckspuren.

Allegorische Darstellung des Christusknaben als Überwinder von Tod
...
> Mehr lesen

41 x 26 cm, Ra. 67 x 50 cm.

Schätzpreis
1.800 €

043   Diego Guirao Fernandez "Aproximación a Hermann" (Annäherung an Hermann). Ohne Jahr.

Diego Guirao Fernandez 1956 Mataró (Barcelona) – lebt in Barcelona

Öl auf Sperrholz. Signiert u.re. "GUIRAO". Verso ausführlich bezeichnet und betitelt. In schmaler schwarzer Holzleiste gerahmt.
Mittelnaht der Sperrholzplatten sichtbar; stärkere Wölbung der rechten Hälfte des Bildträgers.

145,5 x 11,5 cm, Ra. 148 x 114 cm.

Schätzpreis
480 €
Zuschlag
600 €

044   Bruno Hanich, Die Elbe am Schreckenstein. 1928.

Bruno Hanich 1902 Thrun – 1963 Hamburg

Öl auf Holz. Signiert u.re. "Bruno Hanich". Verso ausführlich bezeichnet und datiert. In stark profilierter, teils silberüberzogener Holzleiste gerahmt.
Malschicht im Bereich des Himmels, des linken Ufers und des Wassers verstärkt mit Frühschwundrissen, stellenweise minimales Krakelee. Bildmittig in Höhe des Segelmastes senkrechter Trockenriß des Malträgers (ca. 9 cm).

Akademische Arbeit aus dem nahezu unbekannten Frühwerk des Künstlers.

59 x 78 cmm, Ra. 78 x 96 cm.

Schätzpreis
480 €

045   Jürgen Haufe, Ohne Titel. 1992.

Jürgen Haufe 1949 Ohorn – 1999 Dresden

Mischtechnik über Siebdruck auf Leinwand. In Schwarz signiert u.re. "HAUFE" und datiert.

Eindrucksvolles Beispiel der künstlerisch-freien Werkgruppe des vor allem als Gebrauchsgrafiker und Werbedesigner bekannten Künstlers. Arbeitete Haufe in seinen Entwürfen, z.B. für Plattencover und Bandplakate, für und mit der Musik, so liegt auch der Komposition dieses Werkes eine klangvolle Tonalität zugrunde.

140 x 100 cm.

Schätzpreis
1.100 €

046   Hanns Herzing "Ewiger Kreislauf". 1953.

Hanns Herzing 1890 Dresden – 1971 ebenda

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. Verso in Tusche datiert und betitelt. In braungefaßter Holzleiste gerahmt.
Malschicht vereinzelt mit minimalen Farbabplatzungen, in den Randbereichen stellenweise kratzspurig. Verso Feuchtigkeitsspuren.

50 x 70 cm, Ra. 76 x 56,5 cm.

Schätzpreis
170 €

047   Hanns Herzing "Rhonegletscher". 1955.

Hanns Herzing 1890 Dresden – 1971 ebenda

Öl auf Leinwand über Pastellkreide. Signiert u.re. "Hanns Herzing", verso auf Keilrahmen betitelt und datiert.
Malschicht im Falzbereich stärker berieben, Leinwand leicht gelockert.

100 x 74,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
420 €

048   Hanns Herzing "Ehrenmal des deutschen Soldaten". 1940.

Hanns Herzing 1890 Dresden – 1971 ebenda

Öl auf Sperrholz. Signiert "Hanns Herzing" und datiert u.re. Verso mehrfach betitelt, datiert und ausführlich bezeichnet. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht vereinzelt mit Untergrundkrakelee; stellenweise stockfleckig. Verso leichte Lagerungsschäden.

74,5 x 100 cm, Ra. 83,5 x 106,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

049   Minni (Hermine) Herzing, Blumenstück mit Enzian, Spitzwegerich und Buschwindröschen. Ohne Jahr.

Minni (Hermine) Herzing 1883 Frankfurt am Main – 1968 Chemnitz

Öl auf Malpappe. Signiert u.li. "Minni Herzing". In profilierter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Malschicht minimal angeschmutzt.

38,5 x 35,5 cm, Ra. 43 x 40,5 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
130 €

050   Erhard Hippold, Mole in Warnemünde. 1958.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl über Bleistift auf Hartfaserplatte. Unten rechts signiert "Hippold" und datiert.
Malschicht minimal angeschmutzt, u.re. mit vereinzelten kleinen Fehlstellen. Randbereich mit kleinen Montierlöchlein.

60,4 x 80,5 cm.

Schätzpreis
1.500 €

051   Erhard Hippold "Rummelplatz im Regen" (Zwickau). Späte 1940er Jahre.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Öl auf Hartfaser. Verso in Schwarz signiert "Hippold". Im Originalrahmen des Künstlers, auf diesem verso nochmals signiert "Hippold" sowie mit einem Papieretikett des Künstlers versehen. Dort von Hippold eigenhändig bezeichnet, betitelt und nummeriert "10".
Im Falzbereich minimal berieben; an der oberen und unteren Bildkante unscheinbare Reißzwecklöchlein im Träger. Rahmen mit Gebrauchsspuren.

Jahrmarktsszene, deren heitere Farbigkeit und Unbeschwertheit in der Pinselführung
...
> Mehr lesen

70,7 x 100,7 cm, Ra. 83 x 112 cm.

Schätzpreis
2.900 €
Zuschlag
2.500 €

052   Hans Jüchser, Sitzender weiblicher Rückenakt (Paula ?). Späte 1920er Jahre.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Malpappe. U.re. in Schwarz monogrammiert "HJü". Verso mit einem Tulpenstilleben in Öl. In einer hochwertigen DELF-Modelleiste gerahmt.
Malgrund minimal verwölbt. Längs verlaufende Druckstelle u.li., hier feine Krakeleeausbildung. Fachmännisch ausgeführte Retuschen im unteren Falzbereich, auf der linken Gesäßseite und am Kopf. Unscheinbare Randläsionen. Rückseite mit kleineren Abschürfungen, u. Mi. vertikales Krakelee und im unteren Bereich kleinere Fehlstellen.
...
> Mehr lesen

49,5 x 35,5 cm, Ra. 61,5 x 47 cm.

Schätzpreis
12.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

053   Hans Jüchser "Heimkehr des verlorenen Sohnes". 1965.

Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden

Öl auf Malpappe. Signiert u.li. "Jüchser" und u.re. "Jüchser 65". Verso betitelt, datiert und nochmals signiert "Jüchser" sowie mit einer Maßangabe versehen. In einer einfachen silberfarbenen Hohlkehlenleiste gerahmt.
Malträger minimal verwölbt und mit unscheinbaren Randläsionen. Im rechten Falzbereich minimaler Abrieb.

Jüchser erfaßt den Moment des Wiedersehens. Der Vater ist dabei, den Sohn in die Arme zu schließen. Er wirkt angespannt, der Sohn überrascht. Das gedeckte
...
> Mehr lesen

26,5 x 37,5 cm, Ra. 35,5 x 46,5 cm.

Schätzpreis
5.000 €
Zuschlag
7.000 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

054   Veit Hofmann "Selbstbildnis in Auflösung". 1999.

Veit Hofmann 1944 Dresden

Öl auf Leinwand. Verso signiert "VEIT HOFFMANN", betitelt und datiert sowie bezeichnet "Kat.-Nr. 0798". In breiter, profilierter Kreidegrundholzleiste gerahmt.
Provenienz: Kunstausstellung Kühl Dresden, 2004.

104 x 43 cm, Ra. 117 x 56,5 cm.

Schätzpreis
1.500 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

055   Otmar Antonio Janetschek (auch Janecek), Mediterrane Stadtlandschaft. Wohl 1960er Jahre.

Otmar Antonio Janetschek 1913 in Böhmen – 1996 München

Öl auf Hartfaser. Signiert u.re. "Antonio". In profilierter, farbig gefaßter Holzleiste gerahmt.
Malschicht lagerungsbedingt minimal angeschmutzt. Obere Kante sowie die Ecke o.li. minimal bestoßen.

40 x 67,5 cm, Ra. 44 x 72,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

056   Günther John "Scenenwechsel". 1996.

Günther John  20.Jh.

Acryl auf Leinwand. U.li. signiert "Gü.John" und datiert, u.li. nochmals unleserlich signiert und datiert. Verso auf dem Keilrahmen von Künstlerhand (?) bezeichnet. In einfacher Holzleiste gerahmt.

70 x 60 cm, Ra. 78 x 67,8 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

057   Fritz Junghans, Bildnis Curt Querner (?) im Profil. 1938.

Fritz Junghans 1909 Dresden-Loschwitz – 1975 Burghausen

Öl auf Leinwand. Ligiert "FJ" monogrammiert und datiert o.re. Auf dem Keilrahmen in Blei von fremder Hand bezeichnet. In schmaler Holzleiste gerahmt.
Vereinzelt unscheinbare Löchlein im Träger; stellenweise fachgerecht restauriert und an fünf Stellen hinterlegt, mehrfach durch Farbauftrag stabilisiert.

29,7 x 30 cm, Ra. 32,5 x 32,5 cm.

Schätzpreis
360 €

058   Edmund Kesting, Abstrakte Komposition (Waldschatten). Ohne Jahr.

Edmund Kesting 1892 Dresden – 1970 Birkenwerder

Mischtechnik auf Hartfaser. Unsigniert. In schmaler Holzleiste gerahmt. Verso in Kugelschreiber handschriftliche Bestätigung der Urheberschaft durch die Schwiegertochter des Künstlers Eva Kolbe Kesting.
Oberfläche minimal angeschmutzt; in Bereichen pastoseren Farbauftrags unscheinbar berieben.

Wie oft in den dem Informel nahestehenden Arbeiten Kestings bewegen sich auch hier amorphe Gebilde über den lebendig strukturierten Malgrund - eine suggestive Kraft freisetzend, die weit über reine Farbkomposition hinausgeht.

ca. 22,5 x 41 cm, Ra. 28,5 x 47 cm.

Schätzpreis
1.200 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

059   Pierre Ernest Kohl, Bootsfahrt. 1929.

Pierre Ernest Kohl 1897 Monaco – 1985

Öl auf Leinwand. Signiert "Pierre-Ernest Kohl" und datiert u.re. In einfacher, mehrfach überfasster Leiste gerahmt. Diese an den Ecken etwas bestoßen.
Malschicht mit zwei minimalen Fehlstellen im unteren Bildbereich.

53 x 73 cm, Ra. 67,5 x 86,5 cm.

Schätzpreis
360 €

060   Theodor Krause (zugeschr.), Portrait eines Herren. Wohl Anfang 20. Jh.

Theodor Krause 1868 Meißen – letzte Erw. 1891

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Signiert "Th. Krause" Mi.li. In einfacher, profilierter Leiste gerahmt.

47,3 x 35,5 cm, Ra. 50,5 x 38,5 cm.

Schätzpreis
180 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)