ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

721   Schiller-Büste. Um 1900.

Bronze, hellbraun patiniert. Vollplastisches Schulterstück des Dichters auf rechteckiger Plinthe mit Namenszug "Schiller" auf der Front. Auf konischen Natursteinsockel montiert.

H. ohne Sockel 10 cm, Sockel 4,5 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
175 €

722   Napoleon Bonaparte. 19. Jh.

Bronze, dunkelbraun patiniert. Figur Napoleons in der typischen Pose auf einem profilierten Sockel. Version nach dem Denkmal in Ajaccio.

H. 28 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
200 €

723   Gustav Weidanz, Weiblicher Torso. Wohl um 1925.

Gustav Weidanz 1889 Hamburg – 1970 Halle/Saale

Terrakotta. Vollplastisch modellierte Plastik auf quaderförmigem, weiß lackierten Sockel. Auf der linken Seite unten monogrammiert "GW".

H. ohne Sockel 38,5 cm.

Schätzpreis
960 €
Zuschlag
1.300 €

724   Werner Stötzer, Zwei Akte. 1970er/ 1980er Jahre.

Werner Stötzer 1931 Sonneberg – 2010 Alt-Langsow/Oderbruch

Keramik, terrakottafarbener Scherben, in dunklen Erdfarben matt glasiert. Unsigniert. Flachrelief mit zwei nebeneinander sitzenden weiblichen Torsi.

D. 23 cm.

Schätzpreis
420 €
Zuschlag
300 €

725   Mongolischer Musikant. Mitte 20. Jh.

Bronze, grün patiniert. Vollplastische, aus einem kubischen Sockel erwachsende Büste eines alten Mannes. Den Mund weit zum Gesang geöffnet über die linke Schulter die "Tov Schuur" gelegt, das typische Instrument der westlichen Mongolei. Am Sockel seitlich unleserlich signiert. Auf quaderförmigen Natursteinsockel montiert.

H. ohne Sockel 24,5 cm, H. ges. 28,5 cm.

Schätzpreis
300 €

726   Entenpärchen. Deutsch. 20. Jh.

Terrakotta. Auf rechteckiger Plinthe. Unsigniert.
Stellenweise unscheinbare Abplatzungen. Etwas angeschmutzt.

H. 24 cm.

Schätzpreis
120 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)