home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
  Auktion 25
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 016


Gemälde 20.-21. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 137


Grafik vor 1800 - Farbteil

140 - 150


Grafik vor 1900 - Farbteil

151 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

190 - 200

201 - 208


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

249 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 407


Fotografie

409 - 420

421 - 426


Grafik 20. Jh. - Farbteil

428 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 709


Skulpturen

710 - 720

721 - 726


Porzellan / Keramik

727 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

788 - 802


Silber

803 - 811


Zinn / Unedle Metalle

812 - 820

821 - 828


Asiatika

829 - 832


Afrikana

833 - 842


Miscellaneen

843 - 850


Lampen

851 - 861


Rahmen

862 - 869


Mobiliar / Einrichtung

870 - 882


Uhren

883 - 886


Teppiche

887 - 890




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

361   Friedrich Press, Geneigter Christuskopf. 1989.

Friedrich Press 1904 Ascheberg – 1990 Dresden

Lithographie auf Bütten. Plakatauflage der Galerie Oben, Chemnitz.In Graphit signiert u.li.; im typographischen Teil datiert.
Blatt unscheinbar knickspurig.

St. 46,5 x 32 cm; Bl. 74 x 49,5 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

362   Nuria Quevedo, Kain und Abel. 1984.

Nuria Quevedo Teixidó 1938 Barcelona – lebt in Berlin

Aquatintaradierung auf "HAHNEMÜHLE"-Bütten. In Blei signiert u.re. "N. Quevedo" und datiert; u.li. nummeriert "II 15/20".
Blatt im Randbereich leicht fingerspurig; minimal knickspurig.

Pl. 49 x 61 cm; Bl. 72,3 x 78 cm. 380 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

363   Nuria Quevedo, Blick in die hohle Hand. 1987.

Nuria Quevedo Teixidó 1938 Barcelona – lebt in Berlin

Kohlezeichnung auf "HAHNEMÜHLE"-Bütten, partiell weiß gehöht. In Blei u.re. sowie verso signiert "N Quevedo" und datiert.
Verso leicht atelierspurig.

75,2 x 55,5 cm. 600 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 450 €
KatNr. 364 Aldo Raimondi, Pferdestudie. Ohne Jahr.

364   Aldo Raimondi, Pferdestudie. Ohne Jahr.

Aldo Raimondi 1902 Rom – 1998 Mailand

Kohlezeichnung auf festem Papier. Signiert "Aldo Raimondi" u.li.
Etwas atelierspurig.

46 x 36 cm. 190 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

365   Thomas Ranft "Nordische Landschaft". 1975.

Thomas Ranft 1945 Königsee (Thüringen) – lebt in Amtsberg (Sachsen)

Radierung auf chamoisfarbenem Bütten mit Prägezeichen Doppellilie. In der Platte signiert "Ranft" und datiert u.li. In Blei unterhalb der Darstellung signiert u.re. "Ranft" und datiert; betitelt u.li.; nummeriert im Blatt u.re. "14/30".
Untere Blattkante leicht knickspurig.

Pl. 19,7 x 14,9 cm; Bl. 53,5 x 39 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

366   Thomas Ranft "Orbis" 1979.

Thomas Ranft 1945 Königsee (Thüringen) – lebt in Amtsberg (Sachsen)

Radierung auf "HAHNEMÜHLE"-Bütten. In der Platte signiert "Ranft" und datiert u.Mi. In Blei signiert "Ranft" und nummeriert "17/20" u.re., betitelt u.li.
Sehr frisch erhalten.

Pl. 20 x 20 cm, Bl. 53,4 x 39,4 cm. 150 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

367   Theodor Rosenhauer "Fränkischer Bauer". Um 1940.

Theodor Rosenhauer 1901 Dresden – 1996 Berlin

Kaltnadelradierung. In Blei signiert "Th. Rosenhauer" u.re.
Blattrand minimal fingerspurig o.Mi.
WVZ Zimmermann S. 107.

Pl. 23,5 x 15,5 cm, Bl. 49,8 x 37,5 cm. 100 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 80 €
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer
KatNr. 368 Edmund Schaefer

368   Edmund Schaefer "Erzählungen aus dem Orient". Um 1920.

Edmund Schaefer 1880 Bremen – 1959 Marquartstein

Holzstiche auf chamoisfarbenem festen Papier. Mappe mit acht Arbeiten. Alle Blätter in Blei signiert "Edmund Schaefer" u.re. Mit einem Geleitwort von Emil Waldmann. Herausgeben vom Wegweiser-Verlag Berlin. In der originalen Klapp-Mappe.
Ein Blatt minimal am Rand bestoßen. Mappe an den Kanten bestoßen und bräunliche Flecken. Mappenrücken mit zwei Einrissen (max. 3,5 cm).

Bl. 36,9 x 31,5 cm. 160 €
KatNr. 369 Rudolf Scharpf

369   Rudolf Scharpf "Pelikan". 1948.

Rudolf Scharpf 1919 Ludwigshafen – vor 1958 ebenda

Holzschnitt auf chamoisfarbenem Bütten. Außerhalb des Stocks in Blei signiert "R. Scharpf" und datiert u.li. Im Passepartout auf Untersatzpapier montiert. Dort typographisch bezeichnet "Rudolf Scharpf: Pelikan, Originalholzschnitt" u.li.
Sehr frisch erhalten.

St. 18,5 x 15,8 cm, Bl. 22 x 18 cm. 120 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

370   Karl Schmidt-Rottluff "Kündung - Eine Zeitschrift für Kunst". 1921.

Karl Schmidt-Rottluff 1884 Rottluff b. Chemnitz – 1976 Berlin

Mit zwei Original-Holzschnitten des Künsters (Titelblatt und Titelgedicht von W. Niemeyer) sowie Bildbeigaben von K. Opfermann und G. von Ruckteschell (Handpressendrucke von Original-Holzschnitten). Zwei weitere Bildbeigaben von H. Stegemann und W. Titze fehlen. 1 Jg., Heft 1, Januar 1921. Hrsg. von W. Niemeyer und R. Schapire. Fadenbindung.
Mappeneinband und Beilagenblätter mit größeren Einrissen und Knickspuren. Das Titelblatt ebenfalls angeschmutzt und an den Blatträndern
...
> Mehr lesen

45,2 x 34,3 cm. 900 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 371 Ferdinand Schmutzer, Holländisches Mädchen mit einem Kaninchen. 1906.

371   Ferdinand Schmutzer, Holländisches Mädchen mit einem Kaninchen. 1906.

Ferdinand Schmutzer 1870 Wien – 1928 ebenda

Radierung auf Velin. In der Platte signiert "F. Schmutzer", datiert und bezeichnet "Holland" o.li. Im Passepartout. Verso Stempel der Kupferstichsammlung Loening u.li.
Minimal knickspurig und angeschmutzt.

Pl. 21 x 18 cm, Bl. 34,5 x 27,8 cm. 160 €
KatNr. 372 Wilhelm Edmund Schuchardt, Die Elbe bei Pillnitz. 1939.

372   Wilhelm Edmund Schuchardt, Die Elbe bei Pillnitz. 1939.

Wilhelm Edmund Schuchardt 1889 Dresden-Leuben – 1972 Dresden-Wachwitz

Federzeichnung in Tusche auf sehr feinem Zeichenpapier. Signiert "Schuchardt" und datiert u.re. Im Passepartout.
Blatt leicht knickspurig, dezent fingerspurig. Im mittleren Himmelbereich minimal braunfleckig.

36 x 47 cm. 120 €
KatNr. 373 Günther Seidel

373   Günther Seidel "Judaskuß". 1961.

Günther Seidel 1921 Frankenstein

Lithographie auf Velin. Außerhalb des Steins in Blei signiert "G. Seidel" und datiert u.re., betitelt u.li. Mit Prägestempel "Druck Schreiter Presse" u.li.
Oberer und unterer Rand knickspurig und leicht angeschmutzt.

St. 44 x 37,5 cm, Bl. 62 x 45 cm. 90 €
KatNr. 374 Gustav Seitz, Küssendes Paar. Ohne Jahr.

374   Gustav Seitz, Küssendes Paar. Ohne Jahr.

Gustav Seitz 1906 Neckarau (Mannheim) – 1969 Hamburg

Federzeichnung in Tusche auf chamoisfarbenem "MANILA-SCHREIBMASCHINEN"-Papier. In Blei signiert "Seitz" u.re. In einfacher grauer Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Insgesamt etwas knickspurig. Die Blattkanten bestoßen und stärker knickspurig. Verso Reste einer alten Montierung.

Die Zeichnung besticht durch ihre sparsame Strichführung und die Reduktion auf das Wesentliche. Das Thema der Verliebtheit wird hier auf sehr charmante Weise mit betont leichtem Strich umgesetzt, der die Flüchtigkeit des Moments für immer einfängt.

Bl. 29,4 x 21 cm, Ra. 42,2 x 32,1 cm. 420 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger
KatNr. 375 Ferdinand Staeger

375   Ferdinand Staeger "Zu 1001 Tag-Wunderliche Liebesgeschichten". 1922.

Ferdinand Staeger 1880 Trebic – 1976 Waldkraiburg

Radierungen auf festem chamoisfarbenen Papier. Mappe mit zehn Radierungen Alle Blätter außerhalb der Platte in Blei signiert "F. Staeger" u.re.
Herausgegeben vom G. Hirth´s Verlag München. Im Mappeneinband innenseitig nummeriert u.Mi., "10" (von 25 Exemplaren). In der originalen Halbleder-Klappmappe.
Einige Blätter und die Mappeninnenseiten leicht stockfleckig. Mappe außen etwas angeschmutzt.

Bl. 35 x 26,2 cm, verschiedene Plattenmaße. 290 €
Zuschlag 460 €
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger
KatNr. 376 Ferdinand Staeger

376   Ferdinand Staeger "Die Meistersinger von Nürnberg" (nach Gerhard Hauptmann). 1923.

Ferdinand Staeger 1880 Trebic – 1976 Waldkraiburg

Radierungen auf chamoisfarbenem Velin. Mappe mit 12 Radierungen. Alle Blätter außerhalb der Platte in Blei signiert "F. Staeger" u.re. und nummeriert "58/100" u.li. Herausgeben von Othmar Kern & Co, Pasing-München. In der originalen Leinen-Mappe.
Alle Blätter auf Untersatzpapier fixiert.
Mappe etwas lichtrandig und mit Kratzern, innen etwas stockfleckig.

Das Werk zählt neben den Illustrationen zu Eichendorff und Mörike zu den größten Erfolgen der druckgrafischen Werke Ferdinand Staegers.

Bl. 52,5 x 30,5 cm, verschiedene Plattenmaße. 490 €
Zuschlag 350 €
KatNr. 377 Hugo Steiner-Prag
KatNr. 377 Hugo Steiner-Prag

377   Hugo Steiner-Prag "Rue de Rivoli" / "Rue des Ecouffes" (Paris). 1933.

Hugo Steiner-Prag 1880 Prag – 1945 New York

Federzeichnungen in Tusche auf blaugrauem, faserigen Bütten. Beide Zeichnungen monogrammiert "H.St.P.", betitelt und datiert u.re.
Im oberen Bereich stärker angeschmutzt. Ein Blatt minimal lichtrandig. Beide Blätter am unteren Blattrand mit winzigem Ausriß (max. 0,5 cm). Verso Reste einer alten Montierung.

27,4 x 20,7 cm/ 30,2 x 22,9 cm. 290 €
KatNr. 378 Robert H. Sterl

378   Robert H. Sterl "Rotterdam". 1906.

Robert Hermann Sterl 1867 Großdobritz – 1932 Naundorf/Sächs. Schweiz

Umdrucklithographie auf siennafarbenem Velin. Im Stein betitelt und datiert u.re. In Blei monogrammiert "R.St." u. li.
Auf Untersatzkarton montiert.

St. 22,5 x 22,5 cm, Bl. 28,5 x 24 cm. 130 €
Zuschlag 140 €
KatNr. 379 Hermann Teuber
KatNr. 379 Hermann Teuber
KatNr. 379 Hermann Teuber

379   Hermann Teuber "Elblandschaft" / Zwei maritime Landschaftsdarstellungen. Um 1921.

Hermann Teuber 1894 Dresden – 1985 München

Radierungen und eine Lithographie. Alle drei Blätter außerhalb der Platte bzw. des Steins in Blei signiert "H. Teuber" bzw. "Teuber" u.re., bezeichnet "Probedruck", eines betitelt und ein Blatt datiert u.li.
Alle Blätter etwas angeschmutzt und verso mit Resten einer alten Montierung, ein Blatt mit bräunlichen Flecken.

Verschiedene Maße. 160 €
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

380   Max Uhlig, Am Strand. 1960er Jahre.

Max Uhlig 1937 Dresden – lebt und arbeitet in Helfenberg (Dresden)

Kaltnadelradierung auf festem Bütten. Signiert in Blei u.re. "Uhlig", nummeriert u.li. "41/50". Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Untere Blattkante unregelmäßig geschnitten; Blatt leicht vergilbt und fingerspurig, minimal braunfleckig.

Pl. 9,7 x 12 cm, Bl. 18,5 x 24,8 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ