home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
  Auktion 25
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 016


Gemälde 20.-21. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 137


Grafik vor 1800 - Farbteil

140 - 150


Grafik vor 1900 - Farbteil

151 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

190 - 200

201 - 208


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

249 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 407


Fotografie

409 - 420

421 - 426


Grafik 20. Jh. - Farbteil

428 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 709


Skulpturen

710 - 720

721 - 726


Porzellan / Irdengut

727 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

788 - 802


Silber

803 - 811


Zinn / Unedle Metalle

812 - 820

821 - 828


Asiatika

829 - 832


Afrikana

833 - 842


Miscellaneen

843 - 850


Lampen

851 - 861


Rahmen

862 - 869


Mobiliar / Einrichtung

870 - 882


Uhren

883 - 886


Teppiche

887 - 890




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 151 John Thomas Baines

151   John Thomas Baines "Herd of waterboks" (Ellipsenwasserbockherde). 1870.

John Thomas Baines 1820 bei Norfolk – 1875 Durban

Gouache über Bleistiftzeichnung; stellenweise weiß gehöht. Signiert in Blei u.re. "JBaines"; betitelt u.li.; datiert u.Mi. Im Passepartout hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt stärker gebräunt und lichtrandig, verso Spuren älterer Montierung.

Baines, der als Mitglied der Royal Geographical Society seit den 1850er Jahren den Süden und Westen Afrikas beforschte, begab sich im Jahr 1869 auf der Suche nach Gold in das, heute zu Simbabwe gehörende, Mashonaland. Einem
...
> Mehr lesen

27,5 x 39 cm; Ra. 43 x 54 cm. 1.200 €
Zuschlag 2.600 €

KatNr. 152 Louis Jules Arnout
KatNr. 152 Louis Jules Arnout

152   Louis Jules Arnout "Vue de l´Hôtel de Ville"/ "Vue du Palais des Tuileries et de l'arc de triomphe". Mitte 19. Jh.

Louis Jules Arnout 1814 Paris – 1868 ebenda

Kolorierte Lithographien, partiell weiß gehöht, auf Karton. In der Platte betitelt u.Mi., bezeichnet "Paris, publié par A. Hauser…" u.li. und "Imp. Lemercier Bernard" u.re.
Stockfleckig, mit längeren Einrissen, knickspurig.

41 x 34 cm. 120 €

KatNr. 153 Othmar Brioschi, Blick von der Terrasse der Villa d'Este in Tivoli bei Rom. Um 1890.

153   Othmar Brioschi, Blick von der Terrasse der Villa d'Este in Tivoli bei Rom. Um 1890.

Othmar Brioschi 1854 Wien – 1912 Rom

Graphitzeichnung und Pastellkreide auf grauem Papier. Signiert in Blei u.re. "O. Brioschi. Rom". Im Passepartout.
Sehr frisch erhalten.

BA. 42,7 x 28,3 cm. 850 €

KatNr. 154 Othmar Brioschi, Parkteich mit Pappeln. Um 1890.

154   Othmar Brioschi, Parkteich mit Pappeln. Um 1890.

Othmar Brioschi 1854 Wien – 1912 Rom

Graphitzeichnung und Pastellkreide auf hellgrauem, feinfaserigem Papier. Signiert in Blei u.li. "Oth. Brioschi. Rom." Im Passepartout.
Sehr frisch erhalten.

BA. 42,7 x 27,8 cm. 850 €

KatNr. 155 A. Haun  / J. Riedel,
KatNr. 155 A. Haun  / J. Riedel,
KatNr. 155 A. Haun  / J. Riedel,

155   A. Haun / J. Riedel, "Schönau bei Teplitz" / "Zur Erinnerung für Freunde der Evangelischen Gemeinde zu Teplitz". Um 1840.

A. Haun 1815 – 1894

Lithographien, partiell sparsam koloriert. Beide Blätter im Stein unterhalb der Darstellung u.li. signiert; u.re. Angabe der Druckanstalt; betitelt u.Mi. Im Passepartout hinter Glas in schmaler, silberfarbener Holzleiste gerahmt.
Blatt I in der Darstellung u.re. signiert "Haun"; leicht lichtgegilbt und gesamtflächig stockfleckig. Scheibe am rechten oberen Rand gerissen.
Blatt II leicht gegilbt und im unteren Bereich vereinzelt leicht braunfleckig. Beide Blätter verso leicht berieben, leicht stockfleckig und mit Spuren der Montierung.

Bl. 32,5 x 40 cm; Bl. 29,5 x 38 cm; Ra. jeweils 43 x 46,5 cm. 180 €

KatNr. 156 Ludwig von Hofmann, Schweizer Bergsee. Um 1895.

156   Ludwig von Hofmann, Schweizer Bergsee. Um 1895.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Kohlezeichnung und farbige Pastellkreide auf INGRES-Papier. In Schwarz monogrammiert u.li. "LvH". Verso Kohlezeichnung eines ähnlichen Motivs.
Im Randbereich leicht angeschmutzt; verso Spuren älterer Montierung.
Provenienz: Sammlung Gotthold Findeisen.

22,5 x 29,3 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €

KatNr. 157 Ludwig von Hofmann, Einsamkeit (Klippen mit Sitzender). Um 1900.

157   Ludwig von Hofmann, Einsamkeit (Klippen mit Sitzender). Um 1900.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Kohlezeichnung auf grauem Papier. Monogrammiert u.re. "LvH".
An den Blattkanten leicht fingerspurig, u. minimal atelierspurig. Verso Reste einer alten Montierung.

36,4 x 25 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 190 €

KatNr. 158 Ludwig von Hofmann, Südländischer Bauer, an der Viehtränke ruhend. Spätes 19. Jh.

158   Ludwig von Hofmann, Südländischer Bauer, an der Viehtränke ruhend. Spätes 19. Jh.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Kohlezeichnung auf Zeichenpapier. Monogrammiert u.re. "LvH".
Blatt minimal atelierspurig; verso Reste älterer Montierung.
Provenienz: Sammlung Gotthold Findeisen.

25,8 x 33,5 cm. 260 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 220 €

KatNr. 159 Ludwig von Hofmann, Tulpenstudien. Spätes 19. Jh.

159   Ludwig von Hofmann, Tulpenstudien. Spätes 19. Jh.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Kohlezeichnung über Graphit auf Bütten. Monogrammiert u.re. "LvH".
Blatt gesamtflächig leicht fleckig, in der rechten Blatthälfte andersfarbig berieben. Im Randbereich fingerspurig; li. und u. stärker verfärbt. Verso Reste älterer Montierung.
Provenienz: Sammlung Gotthold Findeisen.

35 x 29 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 150 €

KatNr. 160 Ludwig von Hofmann, Felsenhöhle am Meer. Um 1895.

160   Ludwig von Hofmann, Felsenhöhle am Meer. Um 1895.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Kohlezeichnung und farbige Pastellkreide auf Papier. Monogrammiert u.re. "LvH".
Im Randbereich minimal berieben.
Provenienz: Sammlung Gotthold Findeisen.

16,5 x 26,2 cm. 240 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 200 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ