home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
  Auktion 25
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 016


Gemälde 20.-21. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 137


Grafik vor 1800 - Farbteil

140 - 150


Grafik vor 1900 - Farbteil

151 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

190 - 200

201 - 208


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

249 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 407


Fotografie

409 - 420

421 - 426


Grafik 20. Jh. - Farbteil

428 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 709


Skulpturen

710 - 720

721 - 726


Porzellan / Keramik

727 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

788 - 802


Silber

803 - 811


Zinn / Unedle Metalle

812 - 820

821 - 828


Asiatika

829 - 832


Afrikana

833 - 842


Miscellaneen

843 - 850


Lampen

851 - 861


Rahmen

862 - 869


Mobiliar / Einrichtung

870 - 882


Uhren

883 - 886


Teppiche

887 - 890




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 461 Georg Erler, Dresden - Blick vom Terrassenufer. Um 1930.

461   Georg Erler, Dresden - Blick vom Terrassenufer. Um 1930.

Georg Erler 1871 Dresden – 1950 Ainring/Bad Reichenhall

Aquarell, Gouache und Bleistift auf Malpappe. U.li. in Blei signiert "G. Erler". Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Blatt etwas gebräunt und stockfleckig.

Rahmen als separate Position für 60 Euro (zzgl. Aufgeld) erhältlich.

BA 33,7 x 43 cm, Ra. 59 x 69 cm. 460 €
KatNr. 462 Georg Erler, Blick auf Dresden / Ansicht einer Kleinstadt/ Neujahrsgruß. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 462 Georg Erler, Blick auf Dresden / Ansicht einer Kleinstadt/ Neujahrsgruß. 1. H. 20. Jh.
KatNr. 462 Georg Erler, Blick auf Dresden / Ansicht einer Kleinstadt/ Neujahrsgruß. 1. H. 20. Jh.

462   Georg Erler, Blick auf Dresden / Ansicht einer Kleinstadt/ Neujahrsgruß. 1. H. 20. Jh.

Georg Erler 1871 Dresden – 1950 Ainring/Bad Reichenhall

Radierungen auf festem Papier. In der Platte u.Mi. bzw. in Blei signiert "G. Erler". Beide Stadtansichten verso mit einer Widmung versehen.
Ein Blatt mit Resten einer alten Montierung o.li. und re.

Verschiedene Maße. 80 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

463   Steffen Fischer "Im Paradies der Väter (Blatt 2)". 1989.

Steffen Fischer 1954 Dohna

Farblithographie. In Blei signiert u.re. "fischer" und datiert; betitelt u.Mi.; nummeriert u.li. "12/25".
Verso leicht atelierspurig; minimaler Einriß (ca. 1 cm) am linken Rand.

St. ca. 60 x 75,5 cm; Bl. 63,5 x 77,8 cm. 200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 464 Lutz Fleischer, Am Fließband/ Zwei Arbeiter. Ohne Jahr.
KatNr. 464 Lutz Fleischer, Am Fließband/ Zwei Arbeiter. Ohne Jahr.

464   Lutz Fleischer, Am Fließband/ Zwei Arbeiter. Ohne Jahr.

Lutz Fleischer 1956 Dresden – 2019 Dresden

Mischtechniken (Wasserfarben, Filzstift, Kugelschreiber) auf der Seite eines Kassenbuchs. Unsigniert. An den Blattecken auf Untersatzkarton montiert. Blattkante re. mit Resten der Buchbindung.

29,5 x 41,7 cm. 120 €
KatNr. 465 Heinz Friedrich, Freundinnen. 1988.

465   Heinz Friedrich, Freundinnen. 1988.

Heinz Friedrich 1924 Schwetzingen – 2018 ebenda

Aquarell und farbige Kreide. In Blei signiert "K. Friedrich" und datiert u.re. Im Passepartout.
Die Ecken knickspurig.

BA. 40,5 x 28,8 cm. 180 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 466 Ernst Fuchs, Baum der Erkenntnis. Ohne Jahr.

466   Ernst Fuchs, Baum der Erkenntnis. Ohne Jahr.

Ernst Fuchs 1930 Wien – 2015 ebenda

Kolorierte Lithographie auf "BFK-RIVES"-Bütten. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Ernst Fuchs" u.re. und nummeriert "34/120" u.li.
Etwas lichtrandig.
Nicht mehr im WVZ Weis.

Darst. 48 x 41 cm, Bl. 65,4 x 50 cm. 480 €
KatNr. 467 Ernst Fuchs, Mädchen mit Taube. Ohne Jahr.
KatNr. 467 Ernst Fuchs, Mädchen mit Taube. Ohne Jahr.

467   Ernst Fuchs, Mädchen mit Taube. Ohne Jahr.

Ernst Fuchs 1930 Wien – 2015 ebenda

Aquatintaradierung in Braun auf Bütten, handkoloriert. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Ernst Fuchs" u.re. und nummeriert "75/120" u.li. Im Passepartout in profilierter Holzleiste mit Jugendstilornamentik gerahmt.
Am oberen Blattrand etwas knickspurig und angeschmutzt. Verso Reste einer alten Montierung.
Nicht mehr im WVZ Weis.

Pl. 35,5 x 34 cm, Bl. 52 x 47,5 cm, Ra. 67 x 62 cm. 420 €
Zuschlag 420 €
KatNr. 468 Ernst Fuchs, Genesis. Ohne Jahr.

468   Ernst Fuchs, Genesis. Ohne Jahr.

Ernst Fuchs 1930 Wien – 2015 ebenda

Lithographie, koloriert, auf "HAHNEMÜHLE"-Bütten. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Ernst Fuchs" u.re. und nummeriert "63/150" u.li. Im Passepartout.
Etwas lichtrandig.
Nicht mehr im WVZ Weis.

Darst. 50,3 x 32,4 cm.71,3 x 49,8 cm. 480 €
Zuschlag 400 €
KatNr. 469 Oskar Gawell

469   Oskar Gawell "Masuren in Ostpreußen". Ohne Jahr.

Oskar Gawell 1888 Hawlodno/Polen – 1955 Wien

Aquarell auf Bütten. In Blei signiert "O. Gawell" u.re. und betitelt u.li. Im Passepartout hinter Glas im Wechselrahmen mit einfacher silberfarbener Holzleiste.
Stärker knickspurig u.li. und eine lange vertikale Knickspur im unteren Drittel. Zwei kleine Einrisse (max. 2 cm), eine Knickspur und Fehlstellen am Rand u.re. (max. 1,2 cm). Rand o.re. ebenfalls knickspurig mit Einriss (max. 2 cm).
Kratzer und Wasserflecken in der Darstellung, wohl aus dem Entstehungsprozess.
Verso allseitig Reste einer alten Montierung.

39,5 x 56 cm, Ra. 55,4 x 76,5 cm. 720 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

470   Rupprecht Geiger, Gelbes Quadrat über orangefarbenem Kreis. Ohne Jahr.

Rupprecht Geiger 1908 München – 2009 ebenda

Farbserigraphie. In Blei u.re. signiert "Geiger". Hinter Glas in schmaler Leiste gerahmt.

44 x 34 cm, Ra. 46 x 36 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

471   Rupprecht Geiger, Magentafarbener Halbkreis über rotem Quadrat. Ohne Jahr.

Rupprecht Geiger 1908 München – 2009 ebenda

Farbserigraphie. In Blei u.re. signiert "Geiger". Verso in Blei bezeichnet "Ruprecht Geiger". Hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Minimal angeschmutzt.

44,5 x 34 cm, Ra. 46 x 36 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 472 Karlheinz Christoph Georgi, Elbsandsteingebirge. 1956.

472   Karlheinz Christoph Georgi, Elbsandsteingebirge. 1956.

Karlheinz Christoph Georgi 1934 – lebt und arbeitet in Dresden

Pinselzeichnung in Tusche und Aquarell auf Bütten. In Blei signiert "KH Georgi" und datiert u.re. Im Passepartout hinter Glas in einfacher Holzleiste gerahmt.

BA. 39 x 31,8 cm, Ra. 55,2 x 45,7 cm. 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

473   Hubertus Giebe (zugeschr.), Mädchen mit roten Lippen. Ohne Jahr.

Hubertus Giebe 1953 Dohna

Mischtechnik. Unsigniert.
Etwas atelierspurig. Verso Reste einer alten Montierung.

47,7 x 36 cm. 250 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

474   Hermann Glöckner, Weiße Strukturen auf blaugrauem Grund. 1958.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Gouache auf der Rückseite eines Preisausschreibens des Instituts für angewandte Physik Dresden. Verso in Blei von Künstlerhand datiert "58513/1" u.re. sowie mit Monogrammstempel "G" versehen u.li. Im Passepartout.
Ein minimaler Einriß am linken Bildrand.

15,1 x 29,4 cm. 960 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 800 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

475   Hermann Glöckner "Werke aus den Jahren 1945 bis 1975". 1976.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Ausstellungskatalog mit vier ganzseitigen Original-Farbserigraphien des Künstlers. Originaler Einband mit einer zweifarbigen Original-Serigraphie auf beiden Umschlagseiten. Spiralbindung.
Die Seiten etwas gebräunt und lichtrandig.
Der Umschlag etwas angeschmutzt und berieben.

Der Katalog enthält die folgenden Farbserigraphien: "Dreieckige Erhebung", 1974; "Schwarzrote Verklammerung", 1971; "Vier vertikale Formen", 1974; "Aufgerichtetes Monogramm", 1972.

26 x 21 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 250 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

476   Hermann Glöckner, Blondes Mädchen und Mann im Profil nach links. 1948.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera auf Packpapier. Unsigniert. Verso in Blei datiert "4804" sowie mit der Nachlaßnr. "2359" versehen.
Blatt minimal knickspurig und mit vereinzelten Randläsionen. Stellenweise leichte Krakeleebildung und minimale Farbabplatzungen.

Dieses Blatt der Profilserie Glöckners wird vom Kontrast weicher und harter Linien bestimmt: dem blasigen Hintergrund tritt das scharfe Profil des Mannes entgegen; dem welligen Haar antworten die eckigen Konturlinien des weiblichen Gesichts. Auch
...
> Mehr lesen

58 x 40,5 cm. 3.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 4.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

477   Hermann Glöckner, Sieben Farbkompositionen. 1950er Jahre.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Tempera über Notizen in Tinte, Farbstift und Bleistift auf einem Wahlplakat der SED, in sechs Felder gefaltet, klappbar; links gelocht. Eine Komposition verso. Unsigniert.
Umlaufend minimale Randläsionen, o.re. ca. 5 cm langer Riß. An Stellen mit pastoserem Farbauftrag vereinzelt leichtes Krakelee.

Heterogenes Blatt mit verschiedenen Entwürfen bzw. abstrakten Kompositionen, kontrastreich abgesetzt. Darunterliegend z.T. Notizen zu Putzschnitt-Arbeiten erkennbar.

28,5 x 60,5 cm, die einzelnen Entwürfe jeweils ca. 14 x 19 cm. 1.500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.400 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

478   Hermann Glöckner "Verwandlung in Raum und Fläche". 1981.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Experimentelle Siebdrucke nach Fotografien plastischer Arbeiten des Künstlers (Aufnahmen von Bernd Sperberg). Mappe mit 17 Drucken, diese jeweils mit einem ligierten Monogramm "GH" versehen. Auf dem Titelblatt nummeriert 4/50 und signiert "Glöckner". Edition der eikon Grafik-Presse, Dresden. In der originalen Mappe mit japanischer Bindung.
Tadelloser Zustand.

Vgl. Aurora und die eikon Grafik-Presse Dresden 1964 - 1992. Dresden, 1999. Nr. 19.

Mappe 61,5 x 47,5 cm, Darst. max. 41,5 x 53 cm. 2.200 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 2.000 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

479   Hermann Glöckner "figura. Zyklen". 1982.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbserigraphie auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Plakatauflage zur Internationalen Buchkunst-Ausstellung, Leipzig. Hrsg. vom Verlag der Kunst Dresden. In silberner Metall-Leiste gerahmt.
Die Blattecken o.li und re. mit zwei winzigen Reißzwecklöchlein.

Bl. 115,5 x 39,8 cm, Ra. 118,5 x 42,5 cm. 120 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

480   Hermann Glöckner "figura. Bilder zur Literatur". 1971.

Hermann Glöckner 1889 Cotta/ Dresden – 1987 Berlin (West)

Farbserigraphie. In rotem Faserstift signiert u.re. "Glöckner". Plakatauflage zur Internationalen Buchkunst-Ausstellung, Leipzig. Hrsg. vom Verlag der Kunst Dresden.
Stellenweise leichte Horizontalknickspuren, bedingt durch eine gerollte Lagerung.

114,5 x 40,5 cm. 180 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ