ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

201   Matthäus Merian "Prospect. Der Brücken zu Dresden". 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich auf Bütten. In der Platte o.Mi. betitelt. Aus "Topographia Germania".
Kräftiger Druck, stellenweise minimal beriebenes Druckbild. Teilweise bis über die Plattenkante geschnitten. Vertikale linke Falz fachmännisch hinterlegt. Etwas fleckig.

Bl.16,3 x 53 cm.

Schätzpreis
160 €

202   Matthäus Merian "Chemnitz" / "Zerbst". 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstiche. Beide in der Darstellung betitelt. Aus "Topographia Obersachsen".
Kräftiger, wenig beriebener Druck. Restaurierter Zustand. Teilweise bis über die Plattenkante geschnitten. Vertikale Falzen, zum Teil fachmännisch hinterlegt.

Bl. 14,5 x 52,5 cm und 13,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
240 €

203   Matthäus Merian "Rochlitz". 1650.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstich auf Bütten. In Platte o.Mi. betitelt. Aus "Topographia Germanie".
Kräftiger Druck mit feinem Rändchen. Minimal fleckig.

Pl. 19,4 x 51,5 cm, Bl. 24,5 x 53,7 cm.

Schätzpreis
180 €

204   Monogrammist A.O., Drei Kupferstiche mit antikisierenden Architekturszenarien. 2. H. 18. Jh.


Kupferstiche auf Bütten nach G. G. da Bibiena (1696-1756). In der Platte signiert u.re. "A. O. sculpsit", bezeichnet u.li. "Bibiena inv.", ausführlich betitelt u.Mi. Im Passepartout.
Alle Blätter gebleicht, Oberfläche leicht berieben. Blatt zwei mit leichten Stockflecken o.li.

Pl. ca. 30,6 x 47 cm; Bl. ca. 44,3 x 60 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

205   Christoph Nathe "Partie bei Görlitz an der Reichenbacher Brücke am östlichen Ufer der Neiße, vorn ein sitzender Mann und ein saufendes Rind". 1799.

Christoph Nathe 1753 Niederbielau – 1806 Schadewalde

Graphitzeichnung auf Bütten. Unsigniert. Datiert in Blei u.Mi. auf Untersatz. Auf roséfarbenes Trägerpapier aufgezogen. Ebenda in Blei u.li., u.re. und verso bezeichnet.
An den Randbereichen und mittig leichtes, gelbfleckiges Durchscheinen des Klebstoffes; am linken Rand stärker. Ecke o.re. mit feiner Läsion (ca. 3,5 cm). Blatt minimal gegilbt. Untersatzblatt leicht knick- und altersspurig.
WVZ Fröhlich Z 182 (hier unkorrekte Angaben zu Technik und Material).
...
> Mehr lesen

18,8 x 25,7 cm; Bl. 29,5 x 37,2 cm.

Schätzpreis
420 €

206   Georg Friedrich Schmidt "Darstellung Christi im Tempel". 1769.

Georg Friedrich Schmidt 1712 Schönerlinde – 1775 Berlin

Kupferstich nach einem Gemälde von Chr. W. E. Dietrich. In der Platte u.Mi. ausführlich betitelt, u.li. bezeichnet "C.W.E. Dietrich. pinx: 1739" und u.re. "G.F. Schmidt, fec: 1769". Im Passepartout.
Minimal fleckig, unscheinbar angeschmutzt und Ränder unregelmäßig geschnitten.

Pl. 23,5 x 28 cm, Bl. 24,2 x 29 cm.

Schätzpreis
150 €

207   Pieter van Sompel "Maximilian II.". 1644.

Pieter van Sompel um 1600 Antwerpen – um 1644 Haarlem

Kupferstich. In der Platte u.Mi. betitelt, datiert und bezeichnet. "P. Soutman Invenit Effigiavit et excud. Cum Privit. P. van Sompel Sculp.". Auf Untersatzpapier montiert.
Minimale Randschäden. Reißzwecklöchlein o.Mi.

Pl. 44,7 x 36 cm, 45,7 x 37 cm.

Schätzpreis
150 €

208   Herman van Swanevelt, Ansicht des Palatin. 1650.

Herman van Swanevelt 1600 Woerden – 1655 Paris

Radierung. In der Platte u.li. bezeichnet. Verso von fremder Hand mit Blei beschrieben. Druck des 19. Jh.
Blatt knapp an die Plattenkante geschnitten. Am oberen Blattrand auf Untersatzpapier montiert. Linke untere Ecke mit unscheinbarem Wasserfleck.

Pl. 18 x 28 cm, Bl. 18,5 x 28,5 cm.

Schätzpreis
80 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)