home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 25 18. September 2010
  Auktion 25
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 016


Gemälde 20.-21. Jh.

020 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 137


Grafik vor 1800 - Farbteil

140 - 150


Grafik vor 1900 - Farbteil

151 - 160

161 - 179


Grafik vor 1800

190 - 200

201 - 208


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 235


Grafik 20.-21. Jh.

249 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 407


Fotografie

409 - 420

421 - 426


Grafik 20. Jh. - Farbteil

428 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 709


Skulpturen

710 - 720

721 - 726


Porzellan / Irdengut

727 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 787


Glas

788 - 802


Silber

803 - 811


Zinn / Unedle Metalle

812 - 820

821 - 828


Asiatika

829 - 832


Afrikana

833 - 842


Miscellaneen

843 - 850


Lampen

851 - 861


Rahmen

862 - 869


Mobiliar / Einrichtung

870 - 882


Uhren

883 - 886


Teppiche

887 - 890




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 281 George Grosz

281   George Grosz "Wandervögel". 1929.

George Grosz 1893 Berlin – 1959 ebenda

Lithographie. Unsigniert. Plakatauflage zur Ausstellung George Grosz und E. O. Hoppé im Juli 1929 in der Kunsthütte zu Chemnitz. Gedruckt bei J.C.F. Pickenhahn & Sohn A.-G. Chemnitz.
Gegilbt, im unteren Viertel mit horizontaler Falz. Ecke o.re. stärker bestoßen; vereinzelt kleinere Randläsionen; stärker u.Mi. Verso Reste einer alten Montierung.
Nicht im WVZ Dückers.

60 x 45 cm. 600 €
Zuschlag 700 €

KatNr. 282 George Grosz

282   George Grosz "Dünen und Strandgräser". 1949.

George Grosz 1893 Berlin – 1959 ebenda

Radierung auf chamoisfarbenem, festen Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "George Grosz" u.re.
Im Passepartout hinter Glas in einfacher silberfarbener Holzleiste gerahmt.
In tadellosem Zustand.
WVZ Dückers E 109 II.

25,2 x 32,8 cm, Bl.31,5 x 40,7 cm, Ra. 41,5 x 47,7 cm. 300 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 283 Hans Grundig

283   Hans Grundig "Grubenunglück bei Mansfeld". Nach 1932.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Linolschnitt auf Bütten. In Blei betitelt u.li., u.re. signiert "Hans Grundig" und datiert. Zweiter Zustand des Linolschnittes. Der Schriftzug im Hintergrund "Gegen Ausbeutung kämpft mit der KPD" ist bereits herausgeschnitten.
Sehr frisches Blatt mit ausgezeichnetem Druck.
WVZ Bernhard D 70.

31,7 x 33,3 cm, Bl. 37,5 x 38,5 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 320 €

KatNr. 284 Lea Grundig-Langer

284   Lea Grundig-Langer "Ernte". 1952.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Tuschezeichnung, teilweise gekratzt, auf chamoisfarbenem Papier. In Blei signiert "Lea Grundig" und datiert u.re., betitelt u.li. Im Passepartout in schmaler Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Vollständig auf Trägerpappe aufgezogen.
Reißzwecklöchlein; o.li. minimale Schadstelle im Papier.

Bl. 43 x 60,5 cm; Ra. 60 x 76,7 cm. 360 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 340 €

KatNr. 285 Lea Grundig-Langer

285   Lea Grundig-Langer "Blick auf die Elbe". 1950.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Tuschezeichnung auf chamoisfarbenem Papier. In Blei signiert u.li. "Lea Grundig", betitelt u.re. Im Passepartout in schmaler Holzleiste hinter Glas gerahmt.
Blatt vollständig auf Trägerpappe aufgezogen.
Reißzwecklöchlein und Spuren oxidierter Reißnägel o.li. und o.re.; Blattunterkante unregelmäßig beschnitten und neu angesetzt. Signatur und Titel auf angesetztem, nachlaviertem Streifen.

Bl. (ges.) 66,5 x 50,5 cm; Ra. 82 x 65 cm. 360 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 286 Lea Grundig-Langer

286   Lea Grundig-Langer "Der Jude ist schuld". 1935.

Lea Grundig 1906 Dresden – 1977 während einer Mittelmeerreise

Radierung auf festem chamoisfarbenen Papier. In Blei signiert "Lea Grundig" und datiert u.re., betitelt u.li. Eines von zehn gedruckten Exemplaren.
Minimal angeschmutzt und stockfleckig im Randbereich. Reste einer alten Montierung am oberen Rand.
Verso minimal stockfleckig.
WVZ der Radierungen (Ladengalerie Westberlin) 46.

Pl. 24,7 x 24,5 cm, Bl. 53,4 x 37,5 cm. 260 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 460 €

KatNr. 287 Robert Hahn, Zwei Portraits und zwei Landschaftsdarstellungen. 1918 - 1928.
KatNr. 287 Robert Hahn, Zwei Portraits und zwei Landschaftsdarstellungen. 1918 - 1928.
KatNr. 287 Robert Hahn, Zwei Portraits und zwei Landschaftsdarstellungen. 1918 - 1928.
KatNr. 287 Robert Hahn, Zwei Portraits und zwei Landschaftsdarstellungen. 1918 - 1928.

287   Robert Hahn, Zwei Portraits und zwei Landschaftsdarstellungen. 1918 - 1928.

Robert Hahn 1883 Naumburg – 1940 Dresden

Kaltnadelradierungen mit Aquatinta auf Velin. Alle Blätter in Blei signiert und datiert u.re. "Robert Hahn", teilweise nummeriert.
Alle Blätter leicht lichtrandig; minimal knick- und fingerspurig.

Bl. ca. 36 x 28 cm. 120 €

KatNr. 288 Hans Hartig  / Rolf Krause / Hermann Naumann / Herzog, Konvolut von vier Graphiken. 20. Jh.
KatNr. 288 Hans Hartig  / Rolf Krause / Hermann Naumann / Herzog, Konvolut von vier Graphiken. 20. Jh.
KatNr. 288 Hans Hartig  / Rolf Krause / Hermann Naumann / Herzog, Konvolut von vier Graphiken. 20. Jh.
KatNr. 288 Hans Hartig  / Rolf Krause / Hermann Naumann / Herzog, Konvolut von vier Graphiken. 20. Jh.

288   Hans Hartig / Rolf Krause / Hermann Naumann / Herzog, Konvolut von vier Graphiken. 20. Jh.

Hans Hartig 1873 Karvin/Pommern – 1936 Berlin

Holzschnitte, Radierung und Farblithographie. Alle Blätter in Blei signiert u.re. bzw. u.li., betitelt u.li. bzw. u.re. Zwei Blätter datiert u.re.
Ein Blatt im Stein signiert "Hans Hartig" u.re.
Alle Blätter mit Randmängeln. Zwei Blätter stockfleckig. Ein Blatt (H. Hartig) mit einer vertikalen Knickspur im unteren Drittel und stärker atelierspurig.

Verschiedene Maße. 190 €

KatNr. 289 Ernst Hassebrauk

289   Ernst Hassebrauk "Junges Mädchen". 1930er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung nach einem Gemälde von Jean Auguste D. Ingres (1805, Musée de Louvre). Außerhalb der Darstellung von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk in Blei bezeichnet u.re. "p.m. Hassebrauk". Trockenstempel Ernst Lau, Schwerin (?).
Horizontale Knickfalte im unteren Randbereich. Leicht angeschmutzt.
WVZ der Schenkung Charlotte Hassebrauk 10.

Pl. 17,9 x 13,8 cm, Bl. 39,3 x 26,4 cm. 40 €

KatNr. 290 Ernst Hassebrauk

290   Ernst Hassebrauk "Bildnis Jutta". 1957.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung auf "HAHNEMÜHLE"-Bütten. In Blei von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk bezeichnet u.re. "p.m. Ernst Hassebrauk". Verso in Blei betitelt.
Posthumer Druck von 1985 für die Mappe "Frauenbildnisse", Edition der eikon Grafik-Presse im Verlag der Kunst, Dresden und der Galerie Döbele, Ravensburg. Im Passepartout.
Blatt verso minimal angeschmutzt; u. leicht knickspurig.
Nicht im WVZ der Schenkung Charlotte Hassebrauk.

Vgl. Ernst Hassebrauk.
...
> Mehr lesen

Pl. 39 x 24,5 cm; Bl. 53 x 39,5 cm. 120 €

KatNr. 291 Ernst Hassebrauk, Betende. Ohne Jahr.

291   Ernst Hassebrauk, Betende. Ohne Jahr.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung auf chamoisfarbenem Papier. In Blei u.re. posthum von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk bezeichnet "Hassebrauk". Hinter Glas in schmaler Holzleiste gerahmt.
Blatt lichtgegilbt und wellig, vereinzelt leicht stockfleckig.
Nicht im WVZ der Schenkung Charlotte Hassebrauk.

Pl. 16 x 10,5 cm; Bl. 42,7 x 31,7 cm; Ra. 44 x 33. 100 €

KatNr. 292 Ernst Hassebrauk

292   Ernst Hassebrauk "Mannequin". 1961.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung auf chamoisfarbenem "HAHNEMÜHLE"-Bütten. In Blei von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk bezeichnet u.re. "p.m. Ernst Hassebrauk". Posthumer Druck von 1985 für die Mappe "Frauenbildnisse", eine Edition der eikon Grafik-Presse im Verlag der Kunst, Dresden und der Galerie Döbele, Ravensburg. Im Passepartout.
WVZ der Schenkung Charlotte Hassebrauk 274.

Vgl. Ernst Hassebrauk. Ausstellungskatalog Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Neue Meister. Dresden, 1979. S. 96, Nr. 56.

Pl. 49 x 33 cm; Bl. 53,3 x 39,4 cm. 120 €

KatNr. 293 Heinz Hausdorf, Konvolut aus vier Arbeiten. Ohne Jahr.
KatNr. 293 Heinz Hausdorf, Konvolut aus vier Arbeiten. Ohne Jahr.
KatNr. 293 Heinz Hausdorf, Konvolut aus vier Arbeiten. Ohne Jahr.
KatNr. 293 Heinz Hausdorf, Konvolut aus vier Arbeiten. Ohne Jahr.

293   Heinz Hausdorf, Konvolut aus vier Arbeiten. Ohne Jahr.

Heinz Hausdorf 1922 Dresden – letzte Erw. vor 1962, Dresden

Lithographien auf Bütten bzw. Velin. Alle Blätter in Blei signiert u.re. "Hausdorf", verso betitelt. Motive aus dem Ostsee-Raum.
Blätter vereinzelt minimal knick- und fingerspurig.

Bl. ca. 50 x 37,5 cm. 150 €

KatNr. 294 Erich Heckel, Jugendlicher Kopf. Um 1909/ 1910.
KatNr. 294 Erich Heckel, Jugendlicher Kopf. Um 1909/ 1910.

294   Erich Heckel, Jugendlicher Kopf. Um 1909/ 1910.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Bleistiftzeichnung. Verso in Blei signiert "Heckel" o.Mi. In der Darstellung mit handschriftlicher Werknotiz "rot" u.Mi. Im Passepartout auf grauem Untersatzpapier montiert.
Blatt unscheinbar angeschmutzt und mit braunen Flecken, insgesamt etwas knickspurig, stärker u.re. und u.li.
Atelier-Werknummer 5849.

Die schnelle Strichführung unterstreicht die energischen Züge des Portraitierten. Der Hinweis "rot" scheint sein Temperament zu spiegeln.

15 x 10,2 cm. 1.900 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 1.700 €

KatNr. 295 Erich Heckel

295   Erich Heckel "Bildnis E. H." (Selbstbildnis). 1947.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Lithographie. Unsigniert. Plakatauflage zur Ausstellung der Kunsthütte Chemnitz. Gedruckt bei Wilhelm Adam, Chemnitz.
Leicht gegilbt, die Blattränder umlaufend mit stellenweise stärkeren Läsionen und Knickspuren.
Lithographie nach dem Holzschnitt "Bildnis E.H." von 1917, WVZ Dube H 306.

70 x 49,5 cm. 720 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 296 Erich Heckel

296   Erich Heckel "Sturzbach". 1956.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Holzschnitt. In Blei signiert "Heckel" und datiert u.re. Hinter Glas in weißer Holzleiste gerahmt.
WVZ Dube H 420 A.

Stk. 36,4 x 25 cm, Ra. 52 x 38 cm. 170 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 460 €

KatNr. 297 Josef Hegenbarth, Kloßesser. 1922/ 1923.

297   Josef Hegenbarth, Kloßesser. 1922/ 1923.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Kaltnadelradierung auf Bütten. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Josef Hegenbarth" u.re und nummeriert "42/70" u.li
Außerhalb der Darstellung minimale Druckstellen und minimal stockfleckig. Oberer und unterer Blattrand beschnitten.
Nicht im WVZ Lewinger.

Abzüge dieser Radierung befinden sich u.a. im Lindenau Museum Altenburg, Museum der bildenden Künste Leipzig, Museum Bautzen, Städtische Kunstsammlung Görlitz und im Fine Arts Museum of San Francisco.

Pl. ca. 12 x 20 cm; Bl. 31,4 x 26,4 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 240 €

KatNr. 298 Josef Hegenbarth

298   Josef Hegenbarth "Liebesbrief aus London. Seite 9". Um 1954.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Federzeichnung in Tusche auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Aus: Peterich, E.: Zwölf Liebesgeschichten". Im Passepartout.
Blatt minimal angeschmutzt und fingerspurig.
WVZ Zesch F VII 1154.001.

21 x 15,5 cm. 340 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 299 Josef Hegenbarth

299   Josef Hegenbarth "Don Quijote - Zweiter Teil. 43. Kapitel, Variante zu Seite 362". Um 1954.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Federzeichnung in Tusche auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Verso in Kugelschreiber von fremder Hand bezeichnet "Don Quijote" o.Mi. und in Blei "Hegenbarth" u.li. Verso eine angeschnittene Federzeichnung in Tusche mit der Darstellung zweier Knaben. Teil der Folge: Cervantes Saavedra, Miguel de: Leben und Taten des scharfsinnigen Edlen Don Quijote von La Mancha (2).
Blatt minimal angeschmutzt, verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Zesch F VII 652.

11 x 16,5 cm. 300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 300 Josef Hegenbarth

300   Josef Hegenbarth "Nausikaas Ehe". Um 1954.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Federzeichnung in Tusche auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert. Aus der Folge: Peterich, Eckart: 12 Liebesgeschichten. Verso von fremder Hand in Blei betitelt. Im Passepartout.
Blatt minimal angeschmutzt.
WVZ Zesch FVII 654.

21,5 x 13,5cm. 340 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ