home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 08 17. Juni 2006
   Auktion 08
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 015


Gemälde 20.-21. Jh.

016 - 040

041 - 056


Grafik vor 1900 - Farbteil

060 - 080

081 - 088


Grafik vor 1900

089 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 189


Grafik 20.-21. Jh.

195 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 456


Grafik 20. Jh. - Farbteil

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 563


Glas bis 1900

571 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 646


Glas ab 1930

647 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 717


Porzellan / Keramik

720 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 817


Silber

820 - 838


Zinn / Unedle Metalle

840 - 860

861 - 880

881 - 894


Skulpturen

900 - 915


Mobiliar / Einrichtung

916 - 926


Lampen

927 - 932


Miscellaneen

933 - 943





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 89 Carl Wilhelm Arldt

089   Carl Wilhelm Arldt "Bahnhof der leipzig=dresdner Eisenbahn in Leipzig". Um 1830.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden

Lithographie. Unterhalb der Darstellung bezeichnet. Im Passepartout.

13,5 x 19,7 cm. 70 €
KatNr. 90 Carl Wilhelm Arldt

090   Carl Wilhelm Arldt "Bahnhof der leipzig=dresdner Eisenbahn in Dresden". Um 1830.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden

Lithographie. Unterhalb der Darstellung bezeichnet. Im Passepartout.

13,5 x 19,7 cm. 70 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 91 Benoit Audran

091   Benoit Audran "Hoc est Corpus meum quod pro vobis datur…". 1. Viertel 18. Jh.

Benoit Audran II 1698 Paris – 1772 ebenda

Kupferstich nach einem Gemälde von N. Poussin. In der Platte unterhalb der Darstellung bezeichnet. Im Passepartout.
Blatt bis zum Plattenrand beschnitten.

27,5 x 35 cm. 110 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 92 Benoit Audran

092   Benoit Audran "Remittuntur ei peccata multa, quia dilexit multum". 1. Viertel 18. Jh.

Benoit Audran II 1698 Paris – 1772 ebenda

Kupferstich nach N. Poussin. Unterhalb der Darstellung in der Platte bezeichnet. Im Passepartout.
Blatt bis zum Plattenrand beschnitten.

28,5 x 35 cm. 110 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 93 Gabriel Bodenehr

093   Gabriel Bodenehr "Prospect der Stadt Freyberg in Meißen". Um 1743.

Gabriel Bodenehr d.Ä. 1673 Augsburg – 1765 ebenda

Kupferstich. Im Passepartout.
Blatt mit leicht Knickspuren und minimaler vertikaler Knickfalte.

16,7 x 25,5 cm. 160 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 94 Hugo Bürkner

094   Hugo Bürkner "Stille Stunden". 1861.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung. In der Platte monogrammiert und datiert.

16,3 x 17,2 cm. 200 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 95 Hugo Bürkner

095   Hugo Bürkner "Tanzliedchen". 1854.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung. In der Platte datiert und monogrammiert.

15 x 18 cm. 220 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 96 Hugo Bürkner

096   Hugo Bürkner "Spielende Kinder im Garten". 1866.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung. In der Platte datiert und monogrammiert.

10,6 x 14,5 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 97 Hugo Bürkner

097   Hugo Bürkner "Zeichnendes Kind". 1864.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung. In der Platte monogrammiert und datiert u.li.

10,5 x 14 cm. 120 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 98 Hugo Bürkner

098   Hugo Bürkner "Der tapfere Hans". 1859.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung. In der Platte monogrammiert und datiert.

11,5 x 7,7 cm. 70 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 99 Hugo Bürkner

099   Hugo Bürkner "Mariechen". 1858.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Radierung. In der Platte monogrammiert und datiert.

11,8 x 8,3 cm. 70 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 100 R. Burger

100   R. Burger "Scharfenberg". Um 1860.

Rainer Burger 2.H. 20.Jh.

Lithographie nach einer Zeichnung von C.W. Arldt.
Im Passepartout.
Ränder minimal gebräunt, untere rechte Ecke leicht angestaubt.

16,5 x 24 cm. 70 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ