ONLINE-KATALOG

AUKTION 08 17. Juni 2006
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

840   Schraubdeckeldose. Wohl Deutsch. 18. Jh.

Zinn. Zylindrische Form mit leicht ausgestelltem Stand. Schraubbarer Deckel mit zentraler Blütengravur. Am Boden gemarkt.

H. 10 cm, D. 11 cm.

Schätzpreis
90 €

841   Gewürzdose. Matthias Sick d. Ä., Landshut. 1. Viertel 18. Jh.

Zinn. Flache Rechteckform auf vier Tatzenfüßchen gesetzt. Leicht gewölbter Scharnierdeckel, Knauf in Form eines geflügelten Puttokopfes. Zu beiden Seiten des Knaufs gemarkt.

H. 8 cm, L. 13 cm, B. 12 cm.

Schätzpreis
240 €

842   Ringkanne. Schweiz. Um 1790.

Zinn. Glockenförmiger Korpus mit umlaufender Bandrillung und floraler Gravierung, aufgesetztes Wappenschild mit dem Monogramm "H.B.". Tülle mit Scharnierverschluß. Deckel mit Ringgriff. Innenboden gemarkt.
Leichte Gebrauchsspuren.

H. 32 cm.

Schätzpreis
430 €

843   Schokoladenkännchen. Christoph Hieronimus Klemm, Marienberg. Um 1820.

Zinn. Nahezu zylindrischer Korpus mit gewölbtem Scharnierdeckel. Brauner Holzgriff. Auf der Wandung datiert und monogrammiert "M". Auf der Innenseite des Bodens dreifach gemarkt.
Deckel leicht verzogen, Wandung mit vereinzelten kleinen Dellen, Griff locker.

H. 15 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
70 €

844   Konvolut von 3 Tellern. Wohl Hessen. Um 1800.

Zinn. Runde Form, gemuldet, glatte, leicht gekehlte Fahnen. Alle Teller gemarkt, Marken teilweise verschlagen.

Schätzpreis
130 €

845   Großer Teller. Johann Michael Schmidt d. J., Leipzig. Um 1770.

Zinn. Runde, tief gemuldete Form, glatte, leicht gekehlte Fahne. Boden dreifach gemarkt.

D. 34 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

846   Teller. Joseph Heilingötter, Karlsbad. Um 1785.

Zinn. Runde Form. Sechspassig geschweifte, profilierte Fahne. Boden dreifach gemarkt.

D. 23 cm.

Schätzpreis
70 €

847   Teller. Friedrich Traugott Günther, Freiberg. Um 1834.

Zinn. Runde Form, gemuldet, mit glatter, leicht gekehlter Fahne. Dort die Datierung und das Monogramm "C. Thm. Th.". Am Boden dreifach gemarkt.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

D. 22 cm.

Schätzpreis
45 €
Zuschlag
40 €

848   Teller. Carl Gottlob Säuberlich, Waldenburg. 2. Hälfte 18. Jh.

Zinn. Runde, tiefer gemuldete Form mit gekehlter Fahne. Boden dreifach gemarkt.

D. 26,5 cm.

Schätzpreis
70 €

849   Teller. Johann Gottfried Jahn III., Dresden. Um 1820.

Zinn. Runde Form, glatte, minimal gekehlte Fahne. Boden dreifach gemarkt.

D. 22,5 cm.

Schätzpreis
45 €

850   Teller. Albert Christian Ernst Vieweg, Augustusburg. Um 1836.

Zinn. Runde Form. Gekehlte Fahne mit dem Monogramm "C.W." und Datierung. Im Spiegel ziselierter sog. Schleuderstern. Boden dreifach gemarkt.

D. 22 cm.

Schätzpreis
45 €
Zuschlag
40 €

851   Teller. Christian Roth, Nürnberg. Um 1790.

Zinn. Runde Form, flach gemuldet. Minimal gekehlte Fahne mit profiliertem Rand. Am Boden gemarkt.
Altersbedingte Benutzungsspuren.

D. 23,5 cm.

Schätzpreis
35 €

852   Teller. Johann Gottlieb Wörnle, Löbau. Um 1820.

Zinn. Runde, gemuldete Form, leicht gekehlte Fahne. Am Boden dreifach gemarkt.
Spiegel und Fahne mit starken Benutzungsspuren.

D. 28,5 cm.

Schätzpreis
20 €
Zuschlag
15 €

853   Teller. Philipp Christian Gerlach, Uffenheim. Um 1835.

Zinn. Runde gemuldete Form mit gekehlter Fahne und profiliertem Rand. Auf der Fahne bezeichnet: J. L. Döhler und datiert. Am Boden dreifach gemarkt.

D. 22,5 cm.

Schätzpreis
10 €
Zuschlag
10 €

854   Teller. J. Plorut, Schweiz. 2. Hälfte 18. Jh.

Zinn. Runde Form mit passig geschweifter und profilierter Fahne. Dort mit den ligierten Monogrammen "HD ST". Am Boden gemarkt.
Benutzungsspuren.

D. 23,5 cm.

Schätzpreis
20 €
Zuschlag
15 €

855   Henkelschale. Carl Friedrich Pilz, Freiberg. Um 1834.

Zinn. Runde, tief gemuldete Form. Zwei seitlich angesetzte Handhaben. Innenwandung mit dem Monogramm "C.F.L." und Datierung. Am Boden dreifach gemarkt.

H. 6 cm, D. 25 cm.

Schätzpreis
45 €
Zuschlag
40 €

856   Deckelbecher. Deutsch. Um 1810.

Zinn. Becherform mit leicht ausgestelltem Stand. Wandung mittig mit umlaufendem Banddekor. Einfach gestufter Flachdeckel mit Knauf in Form eines liegenden Löwen.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

H. 17 cm.

Schätzpreis
90 €

857   Zwei Meßbecher. Carl Woldemar Pilz, Freiberg. 1822/ Um 1870.

Zinn. Becherform mit angesetzten Henkeln. Gemarkt.

H. 4,5 cm/ 6,5 cm.

Schätzpreis
25 €
Zuschlag
35 €

858   Deckelkännchen. Deutsch. 19. Jh.

Zinn. Auf eingezogenem Rundstand. Deckel, Wandung und Fuß mit umlaufendem Perlband-Reliefdekor. Angesetzter Ohrenhenkel.

H. 11,5 cm.

Schätzpreis
45 €
Zuschlag
60 €

859   Kännchen. Deutsch. 19. Jh.

Zinn. Gebauchter Korpus auf eingezogenem Rundstand, breiter Ausguß. Angesetzter Henkel.

H. 10 cm.

Schätzpreis
45 €
Zuschlag
40 €

860   Großer Teller. Christian Roth, Nürnberg. Um 1790.

Zinn. Runde, gemuldete Form mit leicht gekehlter Fahne. Profilierter Rand. Am Boden gemarkt.
Starke Benutzungsspuren.

D. 30,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
38 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)