ONLINE-KATALOG

AUKTION 08 17. Juni 2006
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

741   Ansichtentasse mit Untertasse "Reinhardsbrunn". Unbekannte Manufaktur. Um 1850.

Porzellan, glasiert. Henkeltasse mit ausgestelltem Rand und Einziehung über dem Fuß. Fassonierte Wandung mit volutenartigem Henkel. Bildmotiv in polychromer Aufglasurmalerei, goldgerahmt. Henkel, Rand der Innenseite und Fußrand vergoldet. Untertasse gemuldet, wohl ergänzt. Im Spiegel vergoldete Inschrift: "Zum sechsten Geburtstag".
Inschrift und Rand der Untertasse berieben, Lippenrand minimal berieben.

H. 7,5 cm.

Schätzpreis
390 €

742   Ansichtentasse und Untertasse "Reinhardsbrunn". Unbekannte Manufaktur. Um 1850.

Porzellan, glasiert. Gemuldeter Tassenkorpus mit ausgestelltem Rand, eingezogenem Fuß und Henkel in eckig gebrochener Form. Bildmotiv in polychromer Aufglasurmalerei, goldgerahmt. Lippenrand, Henkel und Fuß mit Resten von Vergoldung. Untertasse wohl ergänzt.
Stärker berieben.

H. 7 cm.

Schätzpreis
240 €

743   Tasse mit Untertasse. Neudeck. Um 1765.

Porzellan, glasiert. Bechertasse mit Volutenhenkel. Blütendekor auf der Wandung der Tasse und auf der Fahne der Untertasse in polychromer Aufglasurmalerei. Rote Mündungsränder. Prägemarke.
Mündungsränder und Fahne minimal berieben. Brandriß am Mündungsrand der Tasse.

H. 8,5 cm.

Schätzpreis
160 €

744   Ansichtentasse mit Untertasse. Fürstenberg. Um 1820.

Porzellan, glasiert. Tasse mit hochgezogenem Ohrenhenkel. Auf der Tassenwandung Ruinenmotiv in polychromer Aufglasurmalerei. Rand- und Henkelvergoldung. Malernummer 31 am Boden. Untertasse mit steiler Fahne und Goldrand wohl ergänzt.
Tassenvergoldung stark berieben.

H. 9,6 cm.

Schätzpreis
280 €
Zuschlag
250 €

745   Paar Tassen mit Untertassen. Unbekannte Manufaktur/ Deutsch. Um 1830.

Porzellan, glasiert. Zylindrischer Tassenkorpus mit Ohrenhenkel. Innenwandung, Henkel, Rand und Standring vergoldet. Auf der Wandung Inschrift in der querovalen Reserve "Dem guten Vater"/ "Der guten Mutter". Untertassen mit schräger Fahne und Goldrand.
Vergoldung etwas berieben. Fadenriß in einer der Untertassen.

H. 7,2 cm.

Schätzpreis
180 €

746   Tasse mit Untertasse. Meissen. Um 1850.

Porzellan, glasiert. Einfache Tasse mit gebrochenem Henkel. Untertasse mit steiler Fahne. Rote Mündungsränder. Dekor Bandwinde auf der Tassenwandung und auf dem Spiegel der Untertasse. Schwertermarke in Unterglasurblau.
Minimale Abreibungen an den Mündungsrändern.

H. 5,8 cm.

Schätzpreis
200 €

747   Tasse mit Untertasse "Countess of Harcourt". Unbekannte Manufaktur. Mitte 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Bechertasse mit hochgezogenem Volutenhenkel und Einziehung über dem Fuß. Auf der Schauseite im goldgerahmten Medaillon in Aufglasurmalerei Portrait der "Countes of Harcourt", als solche auf der Unterseite des Bodens in Braun bezeichnet. Henkel, Fußrand und Mündungsrand goldstaffiert. Tassenboden mit Prägezeichen S, 30 und 840. Untertasse ergänzt, mit goldenem Mündungsrand, im Spiegel goldenes Kreuz. Marke der Untertasse nicht aufgelöst.
Abreibungen an den Mündungsrändern. 3 cm langer Haarriß an der Tassenmündung.

H. 10 cm.

Schätzpreis
170 €

748   Tasse mit Untertasse. Unbekannte Manufaktur. Um 1840.

Porzellan, glasiert. Auf der Wandung Glockenblumendekor (?) mit farnartigen Blättern, umgeben von Blattkranzdekor oben und unten. Volutenförmig geschwungener Henkel, Mündungsrand und Fuß goldstaffiert, ebenso die Innenwandung der Tasse. Untertasse mit hoher Fahne dem Tassendekor entsprechend.
Goldstaffage stärker berieben.

H. 8,8 cm.

Schätzpreis
140 €

749   Kaffee-Gedeck. Rosenthal, Selb. Mitte 20. Jh.

Porzellan, glasiert. Zylindrische Tasse mit ausgestelltem Rand und hochgezogenem Volutenhenkel auf drei stilisierten Löwenfüßen. Fond in Aufglasurblau und Jagdszene in radiertem Gold. Innenwandung, Henkel und Füße vergoldet. Untertasse und Teller in Unterglasurblau mit innen und außen goldumrandeter Fahne, Wiesendarstellung in radiertem Gold. Aufglasurgrüne Marke.
Das Blau der Untertasse etwas verblaßt. Minimale Benutzungsspuren.

H. 10 cm, D. 20 cm (Teller).

Schätzpreis
280 €

750   Mokkatasse mit Untertasse. Meissen. 1924-34.

Porzellan, glasiert. Bauchiger Korpus mit hochgezogenem einfachem Schwanenhenkel. Blumendekor. Standring und Mündungsrand vergoldet. Untertasse entsprechend, mit Goldrand. Schwertermarke in Unterglasurblau.
Alter Brandriß auf der Innenwandung.

H. 6,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

751   Mokkatasse mit Untertasse. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert. Form "Neuer Ausschnitt", dekoriert mit Zwiebelmuster in Unterglasurblau, schattiert mit Eisenrot und Gold. Henkel aus zwei sich überkreuzenden Stäben, die in Akanthusornamenten ansetzen. Mündungs-, Fußrand und Henkel der Tasse sowie Mündungsrand der Untertasse goldstaffiert. Unterglasurblau der Tasse heller. Schwertermarken in Unterglasurblau.
Mündungsränder minimal berieben.

H. 5,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

752   Satz von 5 Mokkatassen mit Untertassen. Meissen. Um 1870.

Porzellan, glasiert. Vierpassig geschweifte Tassenwandung und ebensolche Fahne der Untertasse. Streublümchendekor. Mündung, Fuß und Volutenhenkel sowie Mündungrand der Untertassen goldstaffiert. Schwertermarke in Unterglasurblau.
Goldrand stellenweise minimal berieben.

H. 5,5 cm. D. 13,5 cm.

Schätzpreis
250 €
Zuschlag
260 €

753   Paar Mokkatassen mit Untertassen. Meissen. 1934/35.

Porzellan, glasiert. Form "Neuer Ausschnitt", dekoriert mit Blumenbouquet. Henkel aus zwei sich überkreuzenden Stäben, die in Akanthusornamenten ansetzen. Mündungs-, Fußrand und Henkel der Tasse sowie Mündungsrand der Untertassen goldstaffiert. Schwertermarken in Unterglasurblau. Auf einem Paar die Datierung 1710/1935 in Aufglasur und mit Prägenummer 191.

H. 6 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
140 €

754   Mokkatasse mit Untertasse. Meissen. Nach 1945.

Porzellan, glasiert. Form "Neuer Ausschnitt", dekoriert mit Tischchenmuster, goldstaffiert. Henkel aus zwei sich überkreuzenden Stäben, die in Akanthusornamenten ansetzen. Mündungs-, Fußrand und Henkel der Tasse sowie Mündungsrand der Untertasse goldstaffiert. Schwertermarken in Unterglasurblau, Prägenummer 191, Malernummer in Aufglasurrot 7, auf der Untertasse in Aufglasurrot 310b.

H. 5,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
110 €

755   Mokkatasse mit Untertasse. Meissen. 1924-35.

Porzellan, glasiert. Form "Neuer Ausschnitt" mit Rosenkranzdekor, goldstaffiert. Henkel aus zwei sich überkreuzenden Stäben, die in Akanthusornamenten ansetzen. Mündungs-, Fußrand und Henkel der Tasse sowie Mündungsrand der Untertasse goldstaffiert. Schwertermarken in Unterglasurblau, Malernummer in Aufglasurbraun 24.

H. 5,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
160 €

756   Speiseservice für 6 Personen. Meissen. 1924-34 bzw. nach 1945.

Porzellan, glasiert. Service-Ensemble mit der Form "Neuer Ausschnitt" mit dem Dekor "Meissner Rose" (Rose 1 in der Mitte). Bestehend aus 6 flachen Esstellern (1 Teller schlecht restauriert, ein Teller mit Einriß), 6 tiefen Esstellern, 6 Abendbrottellern, 6 Desserttellern, 6 Eierbechern (zwei mit kleinem Chip), 6 Messerbänkchen, 2 nierenförmigen Kompottschalen, 1 kleinen Schale mit Steg, 1 Senfbecher mit Rosenknospenknauf-Deckel (Deckel mit Haarriß), 1 großen Fleischteller, 1 ovalen Platte, ...
> Mehr lesen

Schätzpreis
2.300 €
Zuschlag
1.750 €

757   Speiseservice, 27teilig. Meissen. 1924-34.

Porzellan, glasiert. Bestehend aus 4 kleinen Tellern, 8 tiefen Tellern und 8 Speisetellern (alle mit verdickten Rändern), 2 Saucieren, 2 runden Anbiettellern sowie 3 ovalen Anbietplatten. Henkel der Saucieren in Akanthusblätter auslaufend. Rotgoldene Mündungsränder. Henkel goldstaffiert. Schwertermarke in Unterglasurblau.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
1.600 €

758   10 Speiseteller. Meissen. 1942.

Porzellan, glasiert. Mitteltiefe einfache weiße Teller mit verdicktem Rand. Marke in Unterglasurblau. Prägezeichen WEISS 1942. Prägenummern 64 und 975.

D. 24,5 cm, H. 3,7 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
160 €

759   11 Abendbrotteller. Meissen. 1924-34.

Porzellan, glasiert. Einfache weiße Teller. Marke in Unterglasurblau, zweifach gestrichen. Prägenummern 135 und 1003.

D. 21,5 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
130 €

760   12 Suppenteller. Meissen. 1942.

Porzellan, glasiert. Einfache weiße tiefe Teller mit verdicktem Rand. Marke in Unterglasurblau. Prägezeichen WEISS 1942. Prägenummern: 53 und 926.

D. 24,4 cm, H. 4,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
180 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)