home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 16 14. Juni 2008
  Auktion 16
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 011


Gemälde 20.-21. Jh.

014 - 020

021 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 107


Grafik vor 1900 - Farbteil

115 - 134


Grafik vor 1900

140 - 160

161 - 180

181 - 191


Grafik 20.-21. Jh.

201 - 221

222 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 486


Fotografie

501 - 514


Grafik 20. Jh. - Farbteil

531 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 705


Skulpturen

720 - 729


Porzellan / Irdengut

730 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 798


Schmuck

800 - 804


Zinn / Unedle Metalle

805 - 811


Glas bis 1900

820 - 840

841 - 860

861 - 869


Glas Jugendstil / Art Déco

870 - 875


Glas ab 1930

876 - 879


Paperweights

880 - 887


Asiatika

890 - 897


Mobiliar / Einrichtung

901 - 912


Lampen

918 - 925


Teppiche

926 - 938


Rahmen

940 - 942


Miscellaneen

943 - 952




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 761 Ovale Deckelterrine. Meissen. Um 1880.

761   Ovale Deckelterrine. Meissen. Um 1880.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei staffiert mit "Blume 1" und gestreuten Blümchen. Ovaler, gedrückter Korpus mit breiter Fahne auf vier Standfüßen; seitliche Relief-Handhaben; gewölbter Deckel mit verschlungenem Knauf, aus dem Service "Neuer Ausschnitt".
Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, Malermarke und Prägenummern.

L. 35 cm, H. 18 cm. 140 €
Zuschlag 130 €

KatNr. 762 Butterdose. Meissen. Um 1880.

762   Butterdose. Meissen. Um 1880.

Porzellan, glasiert. n polychromer Aufglasurmalerei staffiert mit "Blume 1" und gestreuten Blümchen. Zylindrischer Korpus, Stülpdeckel mit gedrücktem Rundknauf. Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, Malermarke, Ritz- und Prägenummern.

H. 6 cm., D. 20 cm. 70 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 763 Teller. Meissen. Um 19. Jh.

763   Teller. Meissen. Um 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Runde, flach gemuldete Form mit passig geschweiftem Rand. Spiegel, Fahne und Rand in polychromer Aufglasurmalerei mit Indisch-Malerei in Purpur staffiert. Aus dem Service "Altozier". Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau sowie Prägenummer.

H. 26 cm. 40 €
Zuschlag 30 €

KatNr. 764 Fischplatte. Meissen. Um 1900.

764   Fischplatte. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert. In polychromer Aufglasurmalerei mit zentralem Blumenbukett sowie Streublümchen und Insekten staffiert. Elypsenförmige Platte mit passig geschweiftem, goldstaffiertem Rand, aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau.

L. 59,5 cm. 150 €
Zuschlag 190 €

KatNr. 765 Schale. Wohl Paris. Um 1900.

765   Schale. Wohl Paris. Um 1900.

Porzellan, glasiert. Viereckige Form mit abgerundeten Ecken und passig geschweiftem Rand. Spiegel und Fahne in polychromer Aufglasurmalerei mit floralen Ranken- und Blütenmotiven dekoriert, goldstaffiert. Ungemarkt.

22 x 22 cm. 110 €
Zuschlag 90 €

KatNr. 766 Kaffee-Teilservice. Meissen. Um 1900/ 1930.

766   Kaffee-Teilservice. Meissen. Um 1900/ 1930.

Porzellan, glasiert. 42-teilig, bestehend aus Kaffeekanne, zwei Sahnegießern, Zuckerdose, 13 Tassen mit Untertassen und 12 Kuchenteller. In polychromer Aufglasurmalerei mit "Streublümchen" dekoriert, partiell goldstaffiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". An den Böden Schwertermarken in Unterglasurblau, teilweise vierfach geschliffen. Eine Untertasse mit der Stempelmarke Teichert, Meissen.
Blütenknauf der Kanne bestoßen und retuschiert, Knauf der Zuckerdose und ein Sahnegießer am
...
> Mehr lesen

Verschiedene Maße. 600 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 767 Kaffee-Teilservice. Meissen. Um 1940.

767   Kaffee-Teilservice. Meissen. Um 1940.

Porzellan, glasiert. 19-teilig, bestehend aus einem großen Teller, fünf Kuchentellern, sechs Tassen mit fünf Untertassen, Sahnegießer und Vase. Wandungen und Fahnen mit gelben Fond. Aus dem Service "J-Form". Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau und Formnummer "J 253", auf der Vase "T 81".
Ein Teller mit Haarriß, eine Untertasse mit Chip am Rand, ein Tasse mit Chip am Mündungsrand.

Verschiedene Maße. 360 €
Zuschlag 280 €

KatNr. 768 Kernstück. Meissen. Um 1953.

768   Kernstück. Meissen. Um 1953.

Porzellan, glasiert. Dreiteilig, bestehend aus Kaffeekanne, Zuckerdose und Sahnekännchen. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". In eisenroter Aufglasurmalerei mit dem "Drachenmuster" dekoriert. Böden mit Schwertermarken in Unterglasurblau sowie Maler- und Ritznummern.
Kanne mit Chip am Standring, Blüte am Deckel bestoßen.

H. 22 cm (Kanne). 220 €
Zuschlag 180 €

KatNr. 769 Kaffeeservice für 12 Personen. Meissen. 2. H. 20. Jh.

769   Kaffeeservice für 12 Personen. Meissen. 2. H. 20. Jh.

Porzellan, glasiert. 48-teilig, bestehend aus zwei Kaffeekannen, zwei Sahnegießern, 2 Zuckerdosen, 12 Tassen mit Untertassen und Kuchentellern sowie einer Kuchenplatte und fünf Eierbechern. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt". Am Boden vierfach geschliffene Schwertermarken in Unterglasurblau.
Eine Zuckerdose am Knauf minimal bestoßen.

Verschiedene Maße. 600 €

KatNr. 770 Mokkakanne und drei Tassen mit Untertassen. Meissen. 2. H. 20. Jh.

770   Mokkakanne und drei Tassen mit Untertassen. Meissen. 2. H. 20. Jh.

Porzellan, glasiert. Aus dem Service "Neuer Ausschnitt", unstaffiert. Am Boden vierfach geschliffene Schwertermarken in Unterglasurblau.
Blütenknauf der Kanne leicht bestoßen.

Kanne H. 16 cm. 50 €
Zuschlag 40 €

KatNr. 771 Mokka-Kanne. Meissen. Um 1940.

771   Mokka-Kanne. Meissen. Um 1940.

Porzellan, glasiert, sparsam goldstaffiert. Ovoider Korpus auf Rundstand mit Tierkopfgießer und hochgezogenem Henkel, eingezogener Hals, ausgestellte Mündung. Flacher Deckel mit Eichelknauf. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Maler- und Prägezeichen.
Am Ausguß minimal bestoßen, Goldstaffage etwas berieben.

H. 21,5 cm. 140 €

KatNr. 772 Ansichtenteller. Meissen. 1987.

772   Ansichtenteller. Meissen. 1987.

Porzellan, glasiert. Spiegel mit dem "Canaletto Blick in Dresden" in Unterglasurblau, Rand vergoldet. Am Boden Schwertermarke in Untergalsurblau sowie Jahresprägezeichen und Prägenummern.

D. 31 cm. 80 €

KatNr. 773 Ansichtenteller. Meissen. 1989.

773   Ansichtenteller. Meissen. 1989.

Porzellan, glasiert. Spiegel mit der Ansicht des Gasthauses "Vincenz Richter" in Meißen in Unterglasurblau, Rand vergoldet. Am Boden Schwertermarke und Motivstempel in Unterglasurblau sowie Jahresprägezeichen und Prägenummern.

D. 25,5 cm. 70 €

KatNr. 774 Kleiner Ansichtenteller. Meissen. 1991.

774   Kleiner Ansichtenteller. Meissen. 1991.

Porzellan, glasiert. Spiegel mit der Ansicht der Albrechtsburg Meißen in Unterglasurblau, Rand vergoldet. Am Boden vierfach geschliffene Schwertermarke und "Aquatinta" in Unterglasurblau sowie Jahresprägezeichen und Prägenummern.

D. 17,5 cm. 50 €

KatNr. 775 Teller. Meissen. 1993.

775   Teller. Meissen. 1993.

Porzellan, glasiert. Spiegel mit der Darstellung der Meissner Schwerter aus verschiedenen Epochen in Unterglasurblau. Am Boden Schwertermarke und "Aquatinta" in Unterglasurblau sowie Jahresprägezeichen und Prägenummern.

D. 25,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €

KatNr. 776 Paar Schlangenhenkelvasen. Meissen. Um 1900.

776   Paar Schlangenhenkelvasen. Meissen. Um 1900.

Ernst August Leuteritz 1818 Meißen – 1886 ebenda

Porzellan, glasiert. Ovoide Korpi mit hochgezogenen Handhaben in Form verschlungener Schlangenpaare. Montierte, profilierte Rundfüße. Modell von Ernst August Leuteritz, 1860er Jahre. Am Boden zweifach geschliffene Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Formnummer "E 153" und Pressnummer.
Eine Vase mit Chip am Standring und kleiner Fehlstelle an der Mündung.
Lit.: Jedding, H.: Meissner Porzellan des 19./ 20. Jahrhunderts. München, 1981.

H. 27,5 cm. 300 €
Zuschlag 320 €

KatNr. 777 Paar Enghals-Vasen. Meissen. Um 1900.

777   Paar Enghals-Vasen. Meissen. Um 1900.

Porzellan, glasiert. Wandungen mit "Zwiebelmusterdekor" in Unterglasurblau. Kugelförmige Korpi auf eingezogenem Rundstand. Langer Hals, am Ansatz zwei gedrückten Nodi. Böden mit Schwertermarken in Unterglasurblau sowie Prägenummer 7 und Malernummer.
Beide mit schräg ansetzendem Korpus, eine Vase mit verschwommenem Dekor.

H. 28 cm. 120 €
Zuschlag 700 €

KatNr. 778 Große Vase. Ernst Böhm für KPM Berlin. Um 1926.

778   Große Vase. Ernst Böhm für KPM Berlin. Um 1926.

Ernst Böhm 1890 Berlin – 1963 ebenda

Porzellan, glasiert. Hohe Spindelform mit gewölbter Wandungsmitte nach chinesischem Vorbild. In eisenroter Aufglasurmalerei mit umlaufendem, breiten, unregelmäßigen Streifen- und Gittermuster bemalt, mit zarten Zweig- und Tiermotiven in den Feldern. Am Boden Zeptermarke in Unterglasurblau, Reichsapfel (gestempelt) in Braun, Präge- und Malerzeichen sowie umlaufende Widmung "Rathmannsdorf-Hohenerxleben 28. Juni 1928 * Piesdorf-Popplitz".
Bemalung mit drei unscheinbaren Kratzspuren,
...
> Mehr lesen

H. 45 cm. 2.400 €

KatNr. 779 Kleine Deckelvase. Meissen. Um 1940.

779   Kleine Deckelvase. Meissen. Um 1940.

Porzellan, glasiert. Ovoider Korpus mit zylindrischem Hals. Haubendeckel mit tropfenförmigem Knauf. Deckel und Wandung reich mit indianischen Blumen und Kranichen in polychromer Aufglasurmalerei dekoriert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzer Formnr. "H 128", Malernr. in Eisenrot "K137C" und "15." sowie Prägenummer.

H. 22 cm. 100 €
Zuschlag 190 €

KatNr. 780 Große Jubiläumsvase. Meissen. 1943.

780   Große Jubiläumsvase. Meissen. 1943.

Porzellan, glasiert. Ovoider Korpus mit zylindrischem Hals und ausgestelltem Stand. Haubendeckel mit tropfenförmigem Knauf. Deckel und Wandung mit indianischen Blumen und Schmetterlingen in polychromer Aufglasurmalerei, partiell goldstaffiert. Verso Schwertermarke in Gold. Am Boden Jubiläums-Schwertermarke in Unterglasurblau und Prägenummer. Auf der Schulter unscheinbarer Glasurriß.

H. 50 cm. 600 €
Zuschlag 500 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ