ONLINE-KATALOG

AUKTION 16 14. Juni 2008
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

261   Peter-Michael Glöckner "Dort wo der Himmel die Erde küßt"/ "Gleich bei Grieben auf Hiddensee"/ "Und am Heilig Abend auf Hiddensee". 1995.

Peter-Michael Glöckner 1950 Hohenedlau/Kreis Bernburg – lebt in Megebostel (NI)

Farbholzstiche. Unterhalb der Darstellung signiert "Glöckner" bzw. "P.-M. Glöckner", betitelt und datiert. Auf Untersatzpapier montiert, dieses jeweils mit dem Künstlerstempel versehen.

Maße ca. 7,6 x 10,5 cm.

Schätzpreis
40 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

262   Karl Friedrich Gotsch "Ufer in Friedrichsort". 1925.

Friedrich Karl Gotsch 1900 Kiel-Pries – 1984 Schleswig

Holzschnitt in Braun. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Gotsch", datiert und betitelt.
Blatt etwas stockfleckig und mit leichten Randmängeln. Am oberen Blattrand auf Untersatzpapier montiert.

Stk. 30 x 27,5 cm, Bl. 54 x 46,5 cm.

Schätzpreis
720 €
Zuschlag
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

263   Peter Graf, Konvolut von drei Grafiken. Ohne Jahr.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Eine Farblithografie "Diese Schlange heißt nicht Natter, sondern Lange". Unterhalb der Darstellung in Blei monogrammiert. Blatt in den Randbereichen minimal angeschmutzt.
Zwei Offsetdrucke "27. Radebeuler Graphikmarkt", mit Kugelschreiber signiert "Graf" und "Faszination Kopf und Figur" eine Ausstellung in der Galerie Rähnitzgasse. Monogramm u.re., mit Reizwecklöchlein in den Ecken.

21,2 x 10,5 cm/59,5 x 42,5 cm/84,5 x 60 cm.

Schätzpreis
120 €

264   Peter Graf "Zeichnungen und Graphik von Peter Graf im Heck-Art Chemnitz". Ohne Jahr.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Farblinolschnitt. Ausstellungsplakat. Blatt auf Untersatzpapier montiert, dort in Blei signiert "Graf".
Blatt in der rechten Bildhälfte mit einer größeren Knickspur.

Bl. 61 x 43 cm, Untersatzpapier 70 x 50,7 cm.

Schätzpreis
60 €

265   Peter Graf (zugeschr.), Mann und Katze/ "heute werden wohl die kleinen Kätzchen kommen?". 1975.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Kohlezeichnungen / Kugelschreiberzeichnung. Ein Blatt unterhalb der Darstellung datiert. Auf Untersatzkarton montiert.

13,5 x 9,8 cm/10 x 13,5 cm.

Schätzpreis
120 €

266   Hans Grundig "Flüchtende". 1935.

Hans Grundig 1901 Dresden – 1958 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hans Grundig", datiert und betitelt, u.li. Nachlaßstempel. Blatt aus der Folge "Tiere und Menschen".
Blatt mit vereinzelten Randmängeln, minimal stockfleckig.

Pl. 24,7 x 32,7 cm, Bl. 37,5 x 50 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

267   Reinhard Gruner, Dampfer. 1965.

Reinhard Gruner 

Holzschnitt. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Gruner" und datiert.

Stk. 11,2 x 14,5 cm, Bl. 18,4 x 24,5 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
30 €

268   Otto Gussmann, Damenportrait. 1. Viertel 20. Jh.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Kohlezeichnung. Verso Nachlaßstempel.
Blatt etwas stockfleckig und leicht angeschmutzt.

34,3 x 24,6 cm.

Schätzpreis
180 €

269   Otto Gussmann, Wanderer im Gebirge. Um 1900.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Kohlezeichnung. Verso Nachlaßstempel.
Blattecken mit stärkeren Knickspuren, leicht stockfleckig.

Darst. 33,5 x 26,5 cm, Bl. 65 x 49,5 cm.

Schätzpreis
180 €

270   Otto Gussmann, Korbtragendes Mädchen. Um 1900.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Pinselzeichnung in Tusche über Blei. Verso mit dem Nachlaßstempel des Künstlers versehen.
Blatt minimal stockfleckig und knickspurig.

40,8 x 33 cm.

Schätzpreis
180 €

271   Otto Gussmann, Bittende. Um 1900.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Kohlezeichnung. Verso Nachlaßstempel.
Blatt mit leichten Randmängeln, minimal angestaubt.

32 x 41,7 cm.

Schätzpreis
180 €

272   Otto Gussmann, Sitzender weiblicher Akt. 1. H. 20. Jh.

Otto Gussmann 1869 Wachbach – 1926 Dresden

Rötelzeichnung. Verso Nachlaßstempel.
Unterer Blattrand stark knickspurig, etwas stockfleckig und angeschmutzt.

59 x 36,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
120 €

273   Angela Hampel "Einhorn". 1987.

Angela Hampel 1956 Räckelwitz – lebt in Dresden

Farbserigraphie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Angela Hampel", datiert, betitelt und nummeriert 54/80.
Blatt minimal knickspurig.

70 x 60 cm.

Schätzpreis
70 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

274   Angela Hampel "Love a Wolf". 1991.

Angela Hampel 1956 Räckelwitz – lebt in Dresden

Farbserigraphie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert, datiert, betitelt und nummeriert 63/100.
Blattränder minimal knickspurig.

110 x 80,5 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
160 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

275   Angela Hampel, Kalenderblätter von 1988. 1988.

Angela Hampel 1956 Räckelwitz – lebt in Dresden

Lithographien. 12 unsignierte Kalenderblätter und ein Deckblatt, ungebunden.
Blätter vereinzelt etwas angeschmutzt, mit minimalen Randmängeln.

44,1 x 30 cm.

Schätzpreis
90 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

276   Angela Hampel "Liebespaar". Ohne Jahr.

Angela Hampel 1956 Räckelwitz – lebt in Dresden

Farblithographie auf Hahnemühle-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "A. Hampel", undeutlich betitelt und nummeriert 3/25. Trockenstempel u.re.
Blatt mit minimalen Randmängeln.

21,5 x 53,5 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
60 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

277   Alfred Hanf "Die Sfärengeliebte"/ Tanz um die Sonne. Ohne Jahr.

Alfred Hanf 1890 Erfurt – 1974 ebenda

Lithographien. Im Stein u.li. monogrammiert "AH". Verso Nachlaßstempel.
Blätter mit leichten Randmängeln, sowie minimalen Stockflecken und Knickspuren.

St. ca. 42 x 32 cm, Bl. 60 x 45 cm.

Schätzpreis
90 €

278   Mathias Hansen "Kleopatra". 1992.

Mathias Hansen 1961 Neindorf – lebt in Berlin

Farbserigraphie. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Hansen" und datiert u.re., betitelt u.Mi., nummeriert 33/60 und bezeichnet "Variante III" u.li.

67,5 x 50 cm.

Schätzpreis
60 €

279   Sella Hasse "Einsamkeit der Alleinstehenden". Wohl vor 1920.

Sella Hasse 1878 Bitterfeld – 1963 Berlin

Lithographie. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Sella Hasse" und betitelt.
Blatt leicht gebräunt, Randmängel.

St. 32 x 22,5 cm, Bl. 50,5 x 36,5 cm.

Schätzpreis
220 €

280   Ernst Hassebrauk "Frauenbildnisse". Eikon Grafik-Presse, Verlag der Kunst, Dresden/ Galerie Döbele Ravensburg. 1985.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Mappe mit acht Kaltnadelradierungen auf Bütten, ein Einleitungsblatt und ein Textblatt von Dieter Hoffmann. Verso in Blei signiert und betitelt, nummeriert 18/35. In der originalen Leinenkassette.

53,6 x 39,6 cm.

Schätzpreis
400 €
Zuschlag
285 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)