ONLINE-KATALOG

AUKTION 16 14. Juni 2008
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

601   Else Hertzer (zugeschr.) "Nordhausen". 1915.

Else Hertzer 1884 Wittenberg – 1978 Berlin

Aquarell und Farbkreide. Signiert "Hertzer", datiert und betitelt u.Mi. Hinter Glas im goldfarbenden Stuckrahmen.

30 x 23 cm, Ra. 48,5 x 38,5 cm.

Schätzpreis
180 €

602   Walter Hiller, Schneeschmelze. 1929.

Walter Hiller 1890 Untermolbitz – ?

Aquarell über Bleistift auf Schoellershammer - Bütten. Unten rechts signiert "W. Hiller" und datiert. U.li. Verso von fremder Hand bezeichnet.
Blatt gebräunt, Randmängel.

38,5 x 50,4 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

603   Wilhelm Höpfner "Maulwut". 1965.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Aquatintaradierung. Unterhalb der Darstellung signiert "W. Höpfner", datiert und betitelt.
Blatt etwas knickspurig.

Pl. 24,4 x 21,4 cm, Bl. 60 x 41,7 cm.

Schätzpreis
60 €

604   Wilhelm Höpfner "Schauspielerin der Charu-Sing-Oper mit blauer Krone". Um 1963.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Farbradierung. In Blei u.re. signiert "W. Höpfner" und betitelt u.li. Verso Sammlerstempel. Im Passepartout.
Durchgehend leicht knickspurig und angeschmutzt.

Pl. 31,9 x 24,1 cm.

Schätzpreis
120 €

605   Wilhelm Höpfner "Das Blumenauge". 1965.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Radierung. Posthumer Abzug. Unterhalb der Darstellung in Blei betitelt, datiert und von der Witwe des Künstlers signiert "für Wilhelm Höpfner/Johanna Höpfner".

Pl. 25,3 x 21 cm, Bl. 50 x 37 cm.

Schätzpreis
60 €
Zuschlag
50 €

606   Wilhelm Höpfner, Wintermarkt am Magdeburger Dom. 1921.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Aquarell und Federzeichnung in Tusche. Verso signiert "W. Höpfner" und wohl von fremder Hand datiert und betitelt. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

24,5 x 13 cm, Ra. 40,5 x 29,5 cm.

Schätzpreis
1.200 €

607   Wilhelm Höpfner, Chaplin "Hilfe". 1929.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "W. Höpfner" und unleserlich bezeichnet.
Blatt stärker stockfleckig und leicht gebräunt.
WVZ Kunz, Max 161.

Pl. 34,1 x 27 cm, Bl. 45,7 x 35 cm.

Schätzpreis
550 €

608   Wilhelm Höpfner "Wer de Schaden hat braucht für de Spott nicht sorgen". 1934.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "W. Höpfner", betitelt und unleserlich bezeichnet.
Blatt leicht lichtrandig und gebräunt, unscheinbar stockfleckig.
WVZ Kunz, Max 176.

Pl. 25 x 24,8 cm, Bl. 38 x 33,2 cm.

Schätzpreis
260 €

609   Wilhelm Höpfner "Der Sündenbock". 1950.

Wilhelm Höpfner 1899 Magdeburg – 1968 ebenda

Radierung. Unterhalb der Darstellung signiert "W. Höpfner".
Blattrand stärker angeschmutzt und minimal knickspurig. Am unteren Rand zwei größere Trockenfalten.
WVZ Kunze, Max 360.

Pl. 22,7 x 26,4 cm, Bl. 34,4 x 45,2 cm.

Schätzpreis
320 €

610   Eckhard Kempin "Graue Silhouetten". 1985.

Eckhard Kempin 1941 Neu-Schönwalde – lebt in Radebeul

Monotypie. In Blei monogrammiert (ligiert) u.li. und datiert. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Eckhard Kempin", datiert, betitelt, bezeichnet "Unikat" und nummeriert 1/1.

31,4 x 22,6 cm, Bl. 42 x 29,6 cm.

Schätzpreis
100 €

611   Eckhard Kempin "Rot-Grün-Bewegung II". 1977.

Eckhard Kempin 1941 Neu-Schönwalde – lebt in Radebeul

Mischtechnik /Collage. Auf dem Blatt u.re. ligiertes Monogramm und datiert. Auf Untersatzpapier montiert, dort signiert "E. Kempin", datiert, betitelt und bezeichnet "Unikat".

Bl, 31,7 x 18 cm, Untersatzpapier 42 x 30 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

612   Eckhard Kempin "Symmetrie" 1985.

Eckhard Kempin 1941 Neu-Schönwalde – lebt in Radebeul

Monotypie. In Blei monogrammiert (ligiert) u.re. und datiert. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Eckhard Kempin", datiert, betitelt, bezeichnet "Unikat" und nummeriert 2/1.

Pl. 34,7 x 24,4 cm, Bl. 42 x 30 cm.

Schätzpreis
100 €

613   Ulrich Knispel, Gehöft mit weißer Mauer. 1948.

Ulrich Knispel 1911 Altschaumburg – 1978 Reutlingen

Aquarell und Tusche auf dünnem Japan. In Blei u.li signiert und datiert "Knispel 48".´Im Passepartout. Auf Untersatzpapier montiert. Vereinzelte Fehlstellen und kleine Einrisse im Randbereich.

Bl. 45,7 x 62,5 cm.

Schätzpreis
720 €
Zuschlag
600 €

614   Hans Körnig "Glückseligkeit". 1958.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Aquatintaradierung. In Blei u.re. signiert und datiert "Körnig 58" sowie nummeriert "237/1". U.li. betitelt. Im Passepartout. Blatt schmalrandig, leicht wellig und durchgehend minimal knickspurig. Oberer und unterer Rand etwas unregelmäßig.

Pl. 39,2 x 48,6 cm, Bl. 42,2 x 58 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

615   Hans Körnig, Selbstbildnis. 1954.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Aquatintaradierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Körnig" und datiert.
Werknummer 111. Nach einem früheren Selbstbildnis von 1928.

Pl. 35,5 x 28 cm, Bl. 53 x 39,4 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

616   Hans Körnig, Alte Münzgasse. 1930er Jahre.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Farblinolschnitt. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Hans Körnig" und bezeichnet "Handdruck".
Blatt stärker knickspurig und angeschmutzt, o.re. ein größerer Wasserfleck, minimal stockfleckig.

Pl. 40,2 x 51,2 cm, Bl. 56 x 66,7 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
200 €

617   Hans Körnig, Kolonialwarenladen. 1956.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Aquatintaradierung. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Körnig" und datiert.
WVZ 187.

Pl. 39,2 x 30 cm, Bl. 54 x 39,2 cm.

Schätzpreis
220 €

618   Hermann Kohlmann, Gewitter über Kornfeldern. 1938.

Hermann Kohlmann 1907 Veltheim (Schweiz) – 1982 Dresden

Aquarell. U.li. Signiert "HKohlmann" und datiert. Im Passepartout montiert, verso signiert und bezeichnet.
Blatt mit minimalen Randmängeln sowie leicht stockfleckig.

37,4 x 49,2 cm.

Schätzpreis
170 €

619   Gregor Thorsten Kozik "Kampf". Ohne Jahr.

Gregor Torsten Kozik 1948 Hildburghausen – lebt in Kirchbach/ Oederan

Farblithographie. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Kozik" u.re. und betitelt u.li. Hinter Glas in farbig gefasster Holzleiste gerahmt.

St. 50 x 65 cm, Ra. 69 x 80 cm.

Schätzpreis
110 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

620   Ernst Krantz, Stilleben mit Zweigen vor einem Fenster. Wohl 1940er Jahre.

Ernst Krantz 1889 Bartenstein/ Ostpreußen – 1954 Berlin

Aquarell. In Farbstift signiert "E. Krantz" u.re. Hinter Glas gerahmt.

BA. 70,5 x 48 cm, Ra. 82 x 60 cm.

Schätzpreis
220 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)