home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 16 14. Juni 2008
  Auktion 16
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 011


Gemälde 20.-21. Jh.

014 - 020

021 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 107


Grafik vor 1900 - Farbteil

115 - 134


Grafik vor 1900

140 - 160

161 - 180

181 - 191


Grafik 20.-21. Jh.

201 - 221

222 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 486


Fotografie

501 - 514


Grafik 20. Jh. - Farbteil

531 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 705


Skulpturen

720 - 729


Porzellan / Keramik

730 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 798


Schmuck

800 - 804


Zinn / Unedle Metalle

805 - 811


Glas bis 1900

820 - 840

841 - 860

861 - 869


Glas Jugendstil / Art Déco

870 - 875


Glas ab 1930

876 - 879


Paperweights

880 - 887


Asiatika

890 - 897


Mobiliar / Einrichtung

901 - 912


Lampen

918 - 925


Teppiche

926 - 938


Rahmen

940 - 942


Miscellaneen

943 - 952




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 730 Kugelspielerin. Walter Schott für Meissen. Um 1935.
KatNr. 730 Kugelspielerin. Walter Schott für Meissen. Um 1935.

730   Kugelspielerin. Walter Schott für Meissen. Um 1935.

Walter Schott 1861 Ilsenburg – 1938 Berlin

Porzellan, glasiert, polychrom und sparsam goldfarben staffiert. Rundsockel mit umlaufendem Reliefdekor. Erstausformung: 1897. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Form-Nr. Q. 180 (geritzt), 121 (geprägt) und Malerzeichen.
Minimale Bestoßung an einem der Efeu-Blätter. Kugel ergänzt.
Vgl. Sonntag, H.: Erlebte Kunst. Meissner Porzellanfiguren aus drei Jahrhunderten. Leipzig, 1997. S.84f.

H. 36 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 731 Dame mit Mohr. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1940.
KatNr. 731 Dame mit Mohr. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1940.
KatNr. 731 Dame mit Mohr. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1940.
KatNr. 731 Dame mit Mohr. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1940.

731   Dame mit Mohr. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1940.

Paul Scheurich 1883 New York City – 1945 Brandenburg an der Havel

Porzellan, glasiert. Sparsam polychrom und goldstaffiert. Am sechseckigen Sockel signiert "Scheurich" (geritzt) und Schwertermarke in Unterglasurblau. Entwurfsjahr: 1919, Erstausformung: 1927. Am Boden geritzte Formnummer "A 1179", Prägenummer "50" und "112 LW 75 P=" .

Vgl. Meissner Porzellan von 1710 bis zur Gegenwart. Ausstellungskatalog. Wien. 1983. Kat.-Nr. 10 mit Abb.
Gisela Reineking von Bock, Paul Scheurich, in: Keramik-Freunde der Schweiz. Mitteilungsblatt Nr. 100. Zürich 1985.

H. 276,5cm, D. 30 cm. 2.200 €
Zuschlag 3.000 €
KatNr. 732 Mohr mit Kakadu. Paul Scheurich für Meissen. 1922/ 1923.
KatNr. 732 Mohr mit Kakadu. Paul Scheurich für Meissen. 1922/ 1923.
KatNr. 732 Mohr mit Kakadu. Paul Scheurich für Meissen. 1922/ 1923.

732   Mohr mit Kakadu. Paul Scheurich für Meissen. 1922/ 1923.

Paul Scheurich 1883 New York City – 1945 Brandenburg an der Havel

Porzellan, glasiert. Sparsam farbig und goldfarben von Paul Scheurich eigenhändig staffiert. Auf einem ovalen Podest sitzender Mohr mit ausgestrecktem linken Bein, Oberkörper nach hinten gedreht. Auf der rechten Hand ein Kakadu sitzend. Entwurfsjahr: 1919, Erstausformung: 1922/ 23. Gegenstück zu "Türkin mit Flöte". Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau (Peiffer-Punkt fehlt), Modell-Nr. G 294 (geritzt) und "Von 11 Urstücken: 10" (geprägt). Rückseitig in der Kehle des Sockels ...
> Mehr lesen

H. 21 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.500 €
KatNr. 733 Türkin mit Flöte. Paul Scheurich für Meissen. Um 1940.
KatNr. 733 Türkin mit Flöte. Paul Scheurich für Meissen. Um 1940.

733   Türkin mit Flöte. Paul Scheurich für Meissen. Um 1940.

Paul Scheurich 1883 New York City – 1945 Brandenburg an der Havel

Porzellan, glasiert. Sparsam farbig und goldfarben staffiert. Auf einem ovalen Podest sitzende Türkin mit ausgestreckten Beinen, Kopf nach links gewandt, eine Flöte in den Händen haltend, kleine Palme im Hintergrund. Entwurfsjahr: 1925, Erstausformung: 1925. Gegenstück zu "Mohr mit Kakadu". Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Modell-Nr. A 1146 (geprägt) sowie Prägenr. "10".
Bestoßung des Besatzes auf der linken Schulter. Restaurierungen an der rechten Schuhspitze, dem kleinen
...
> Mehr lesen

H. 21,5 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 734 Harlekin. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1930er Jahre.

734   Harlekin. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1930er Jahre.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert, sparsam polychrom staffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Form-Nr. G 121 (geritzt) und 10 (geprägt). Vermutlich handelt es sich bei dem Harlekin um eine Figurine aus dem "Venezianischen Karneval".

H. 15 cm. 280 €
Zuschlag 340 €
KatNr. 735 Tanzendes Mädchen. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1930er Jahre.

735   Tanzendes Mädchen. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. 1930er Jahre.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert, polychrom und goldstaffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Form-Nr. 1596 (geritzt) und 152 (geprägt).
Hände restauriert, rechte Hand beschädigt, zwei kleine Glasurfehler am Rücken.

H. 13,5 cm. 140 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 736 Kleiner Dompfaff. Meissen. Um 1870.

736   Kleiner Dompfaff. Meissen. Um 1870.

Porzellan, glasiert. Nach rechts gerichteter, naturalistisch staffierter Dompfaff auf einem Baumstumpf sitzend.
Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Modellnr. 735 und Preßmarke 16 sowie Sammlermarken.

Lit.: Meissner Porzellan 1710-1810. München 1966. S. 197 (ähnliche Figur).

H. 9,3 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 737 Röhrender Hirsch. Erich Oehme für Meissen. 1941.
KatNr. 737 Röhrender Hirsch. Erich Oehme für Meissen. 1941.

737   Röhrender Hirsch. Erich Oehme für Meissen. 1941.

Erich Oehme 1898 Meißen – 1970 ebenda

Böttgersteinzeug, rotbrauner Scherben. Hirsch auf naturalistischem, rechteckigen Sockel. Am Sockel signiert "Erich Oehme" und datiert sowie geprägte, zweifach geschliffene Schwertermarke. Am Boden geprägte Schwertermarke, Prägestempel "Staatlich Meissen Böttgersteinzeug" sowie Formnummer Q 222 (geritzt).
An den Hufen vorn rechts und hinten links sowie an einem Geweih restauriert.

H. 41 cm, L. 52 cm. 840 €
KatNr. 738 Allegorien der vier Jahreszeiten. Dresden. 1. H. 20. Jh.

738   Allegorien der vier Jahreszeiten. Dresden. 1. H. 20. Jh.

Porzellan, glasiert, polychrom und goldstaffiert. Vier kleine geflügelte Putti, Attribute der Jahreszeiten tragend. Am Boden Firmenstempel (gekröntes D) in Unterglasurblau und Formnummern (geritzt).
Eine Figur mit minimalem Glasurfehler, eine mit kleinem Brandriß.

H. ca. 16 cm. 220 €
KatNr. 740 Tasse mit Untertasse. Unbekannter Manufaktur. 1. H. 19. Jh.

740   Tasse mit Untertasse. Unbekannter Manufaktur. 1. H. 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Zylinderförmiger Tassenkorpus. Wandung der Tasse und Fahne des Tellers mit floralem Dekor in Gold und blauer Kaltfarbe, breite Innenrandvergoldung.
Kaltfarbe besonders am Teller berieben.

H. 6 cm, D. 12,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ