home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 26 04. Dezember 2010
  Auktion 26
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Herrenhaus Weidlitz

001 - 017


Gemälde 17.-19. Jh.

020 - 041


Gemälde 20.-21. Jh.

045 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 129


Grafik vor 1900 - Farbteil

135 - 161


Grafik vor 1900

170 - 180

181 - 196


Grafik 20.-21. Jh.

205 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 419


Fotografie

430 - 440

441 - 456


Grafik 20. Jh. - Farbteil

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 713


Skulpturen

720 - 736


Porzellan / Keramik

740 - 760

761 - 769


Glas

770 - 780

781 - 794


Schmuck

795 - 799


Silber

800 - 803


Zinn / Unedle Metalle

805 - 816


Asiatika

817 - 822


Uhren

823 - 826


Miscellaneen

827 - 834


Lampen

835 - 842


Rahmen

843 - 854


Mobiliar / Einrichtung

855 - 864


Teppiche

865 - 882




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.
KatNr. 823 Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.

823   Bodenstanduhr. Dresden. Um 1750/ 1760.

Nussbaum und Nusswurzel auf Nadelholz furniert. Schlanker, hochrechteckiger Aufbau, dreiteilige Gliederung in Sockel, Pendelkasten und Uhrenkopf, betont durch verkröpfte Profile und Gesimse. Geschweift gesägter, vorkragender Sockel. Nach oben sich weitender, leicht geschweifter Pendelkasten mit abnehm- und verschließbarem Frontalbrett. Dieses mittig mit einem passigem Pendelfenster. Vorkragender, durch einen gekehlten Segmentgiebel bekrönter Uhrenkopf, dieser nach vorn abnehmbar. Die ...
> Mehr lesen

H. 228 cm, B. 49,5 cm, T. 25 cm. 12.000 €
KatNr. 824 Pendule. Frankreich. Um 1830/ 1840.

824   Pendule. Frankreich. Um 1830/ 1840.

Bronze, poliert, teilweise dunkelbraun patiniert. Mehrteiliger Aufbau mit einem querrechteckigen Sockel mit reich ziselierten Vorderfüßen, umlaufendem Muschelfries und frontal aufgesetztem Relief, Musikinstrumente mit Efeuranken zeigend. Darüber ein naturalistisch gearbeiteter Fels mit dem Uhrwerk. Am Fels die Figur eines Hirtenknaben lehnend und sich einem Schmetterling zuwendend.
Zifferblatt mit römischen Zahlen, mit Putti mit Blumengirlanden und Füllhörnern im Flachrelief
...
> Mehr lesen

H. 48 cm, B. 35 cm, T. 12,3 cm. 1.100 €
Zuschlag 900 €
KatNr. 825 Tischuhr. Frankreich. Um 1880.
KatNr. 825 Tischuhr. Frankreich. Um 1880.
KatNr. 825 Tischuhr. Frankreich. Um 1880.
KatNr. 825 Tischuhr. Frankreich. Um 1880.
KatNr. 825 Tischuhr. Frankreich. Um 1880.
KatNr. 825 Tischuhr. Frankreich. Um 1880.

825   Tischuhr. Frankreich. Um 1880.

Bronze, hell patiniert. Hochrechteckiges, architektonisch gegliedertes Gehäuse auf einer quadratischen Basis, flankiert von vier Balustersäulen. Das Gehäuse mit Arabeskendekor durchbrochen gearbeitet, Kranzgesims mit aufgesetzter Balustrade. Gewölbte, ebenfalls durchbrochen gearbeitete Haube mit aufgesetzter Laterne. Bronzenes Kartuschenzifferblatt mit eingelegten römischen Emailziffern hinter Glas.
Pendulenwerk mit Halbstundenschlag auf Silberbronzeglocke. Gangdauer eine Woche. Werk
...
> Mehr lesen

H. 48,5 cm, B. 22 cm, T. 22 cm. 720 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 826 Wanduhr. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Entwurfsjahr 1908.
KatNr. 826 Wanduhr. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Entwurfsjahr 1908.
KatNr. 826 Wanduhr. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Entwurfsjahr 1908.

826   Wanduhr. Richard Riemerschmid für Deutsche Werkstätten Hellerau. Entwurfsjahr 1908.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Eiche, mittelbraun gebeizt. Hochrechteckiges Gehäuse, mehrfach gefelderte, verglaste, eintürige Front. Leicht geschweiftes Kranzgesims, nach unten gerader Abschluß, die Seiten bogenförmig auslaufend. Quadratisches Metallzifferblatt mit arabischen Ziffern in blattförmigen Feldern, brünierte Zeiger. Pendulenwerk mit Grahamhemmung und Halbstundenschlag auf Tonfeder. Werksmarke "Gustav Becker. Freiburg in Schl." im Anker mit Kreis. Holzpendel mit runder Metallscheibe.
Gangfähig.
...
> Mehr lesen

H. 88 cm, B. 32 cm, T. 16,5 cm. 420 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 550 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ