home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 26 04. Dezember 2010
  Auktion 26
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Herrenhaus Weidlitz

001 - 017


Gemälde 17.-19. Jh.

020 - 041


Gemälde 20.-21. Jh.

045 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 129


Grafik vor 1900 - Farbteil

135 - 161


Grafik vor 1900

170 - 180

181 - 196


Grafik 20.-21. Jh.

205 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 419


Fotografie

430 - 440

441 - 456


Grafik 20. Jh. - Farbteil

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 713


Skulpturen

720 - 736


Porzellan / Keramik

740 - 760

761 - 769


Glas

770 - 780

781 - 794


Schmuck

795 - 799


Silber

800 - 803


Zinn / Unedle Metalle

805 - 816


Asiatika

817 - 822


Uhren

823 - 826


Miscellaneen

827 - 834


Lampen

835 - 842


Rahmen

843 - 854


Mobiliar / Einrichtung

855 - 864


Teppiche

865 - 882




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 20 Iwan Konstantinowitsch Aiwasowsky (Schule), Türkisches Schiff auf wogender See. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 20 Iwan Konstantinowitsch Aiwasowsky (Schule), Türkisches Schiff auf wogender See. 2. H. 19. Jh.

020   Iwan Konstantinowitsch Aiwasowsky (Schule), Türkisches Schiff auf wogender See. 2. H. 19. Jh.

Iwan Konstantinowitsch Aiwasowsky 1817 Feodossija (Krym) – 1900 ebenda

Öl auf kaschierter Malpappe. U.re. monogrammiert "A". Verso der Hersteller-Stempel der Malpappe "GEORGE ROWNEY & CO. BIRCHMORE BOARD. LONDON, ENGLAND".
Im goldfarbenen, prunkvollen Stuckrahmen mit Akanthusblatt- und Lorbeermotiv.
Malschicht minimal angeschmutzt, mit Retuschen vor allem im Bereich des Himmels und am unteren Rand, dort außerdem zwei restaurierte Einrisse (ca. 5 cm). In der unteren Bildmitte eine dezente, rote Schleifspur. Die Ecken leicht bestoßen.

35,5 x 25,4 cm, Ra. 47,7 x 37,7 cm. 2.400 €
Zuschlag 2.000 €
KatNr. 21 J. D. Bossi (zugeschr.), Rehe auf einer winterlichen Lichtung. 19. Jh.
KatNr. 21 J. D. Bossi (zugeschr.), Rehe auf einer winterlichen Lichtung. 19. Jh.

021   J. D. Bossi (zugeschr.), Rehe auf einer winterlichen Lichtung. 19. Jh.

J. D. Bossi Erste Erw. 1801/1815 – letzte Erw. 1822 Wien

Öl auf Leinwand. In Schwarz signiert u.re. "Bossi". Verso nochmals signiert. Im historisierenden Kassettenrahmen.
Malschicht angeschmutzt und minimal berieben. Rahmen bestoßen.

52,5 x 26,5 cm; Ra. 72 x 45,5 cm. 600 €
KatNr. 22 Carl Canow
KatNr. 22 Carl Canow

022   Carl Canow "Der Ruhestörer". 1869.

Carl Canow 1814 Wismar – 1870 ebenda

Öl auf Leinwand. In Braun signiert u.Mi. "C. Canow". Verso auf Klebeetikett vom Künstler bezeichnet und betitelt. In schwarzgefaßter, profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit feiner, beginnender Krakeleebildung. An mehreren Stellen fachgerecht retuschiert, v.a. um die Figur der Mutter und die Wiege und in Partien in der linken Bildhälfte. Malträger verso an einer Stelle genäht.

Biedermeierliche Genreszene.

65 x 78,5 cm; Ra. 82 x 96,5 cm. 3.000 €
Zuschlag 2.500 €
KatNr. 23 Ludwig Karl Franz Dill, Schiffsgruppe bei S. Pietro. Wohl um 1885.

023   Ludwig Karl Franz Dill, Schiffsgruppe bei S. Pietro. Wohl um 1885.

Ludwig Karl Franz Dill 1848 Gernsbach – 1940 Karlsruhe

Öl auf Malpappe. Verso signiert "L. Dill", nummeriert und betitelt. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit größerem Farbverlust oberhalb des vorderen Segels links (ca. 5 cm) und kleinerem (ca. 1 cm) unterhalb. Malträger stärker wellig.

Mit der originalen Kaufquittung der Ständigen Kunstausstellung Baden-Baden sowie einem Ausstellungskatalog des Frankfurter Kunstvereins von 1919 und einem Zeitungsartikel zu L. Dill der Frankfurter Post vom 01.02.1928.

35,7 x 42 cm; Ra. 49 x 56 cm. 480 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 24 Christian Friedrich Gille, Weite sächsische Landschaft. 1832.
KatNr. 24 Christian Friedrich Gille, Weite sächsische Landschaft. 1832.

024   Christian Friedrich Gille, Weite sächsische Landschaft. 1832.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf kaschierter Malpappe. U.li. geritzt bezeichnet "Dresden am 9 August 32" und monogrammiert "CG". Verso in Blei von unbekannter Hand nummeriert "Nr. 148" und zweifach bezeichnet "Gille pinx. 9. Aug. 32" (davon einmal ausradiert); zusätzlich schwer lesbar bezeichnet o.re. "677/18FF". Verso mit den Klebeetiketten einer Osnabrücker Kunsthandlung sowie einer handschriftlichen Bemerkung des Voreigentümers versehen. In schmaler, profilierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht mit Fehlstellen
...
> Mehr lesen

Maltr. 20,3 x 35,5 cm, Pappe 21 x 35,7 cm, Ra. 25,5 x 40,5 cm. 2.400 €
Zuschlag 11.500 €
KatNr. 25 Christian Friedrich Gille, Parkszene im Großen Garten in Dresden. Wohl um 1850/ 1860.
KatNr. 25 Christian Friedrich Gille, Parkszene im Großen Garten in Dresden. Wohl um 1850/ 1860.

025   Christian Friedrich Gille, Parkszene im Großen Garten in Dresden. Wohl um 1850/ 1860.

Christian Friedrich Gille 1805 Ballenstedt/Harz – 1899 Dresden

Öl auf kaschierter Malpappe. Unsigniert. In schmaler, profilierter Holzleiste gerahmt. Verso mit zwei Klebeetiketten einer Kunsthandlung in Osnabrück.
Malschicht minimal berieben, vereinzelt punktuelle Farbabplatzungen. Ecke o.re. leicht bestoßen. Im Bereich des bewegten Himmels stellenweise sternförmige Krakeleebildung; in dunkleren Farbpartien dezente Frühschwundrisse. Firnis nachgedunkelt und stellenweise fleckig angeschmutzt. Unscheinbare punktuelle Retusche im Bereich oberhalb der
...
> Mehr lesen

Maltr. 27,2 x 37,4 cm; Pappe 28,5 x 37,5 cm; Ra. 33,5 x 42,5 cm. 2.900 €
Zuschlag 12.500 €
KatNr. 26 Johann Andreas Herrenburg
KatNr. 26 Johann Andreas Herrenburg

026   Johann Andreas Herrenburg "Venezia, vicino di Santa Marta". Wohl 1846.

Johann Andreas Herrenburg 1824 Berlin – 1906 ebenda

Öl auf Leinwand. In Dunkelbraun signiert u.re. "A. Herrenburg", undeutlich betitelt und datiert. In kleiner Berliner Leiste, sowie in goldüberzogener Holzleiste mit ansteigender Kehle und Schlingbandfries gerahmt.
Malschicht mit partieller, leichter Krakeleebildung, partiell fachgerecht retuschiert. Verso auf dem Rahmen ein Klebeetikett mit der Nummerierung "K 29".

Mitte der 1840er Jahre reiste Herrenburg nach Athen, um im Auftrag König Ottos I. von Griechenland eine Expedition in
...
> Mehr lesen

44,8 x 37 cm; Ra. 50,5 x 42 cm; Ra. 64 x 53,5 cm. 3.100 €
KatNr. 27 Therese Judeich, Portrait des Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769) nach Anton Graff. 1895.

027   Therese Judeich, Portrait des Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769) nach Anton Graff. 1895.

Therese Judeich 1831 Dresden – 1914 ebenda

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso in Schwarz ausführlich bezeichnet, betitelt und datiert.
Kleinere Retuschen im Bereich des Inkarnats, vereinzelt auch im Hintergrund. Neu gefirnißt; Firnis unscheinbar streifig. Leichte Druckstelle im Malträger u.li.

Rahmen als Extra-Position erhältlich.

Zwei vergleichbare Portraits des Literaten Gellert aus der Hand Anton Graffs befinden sich in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Galerie Alte Meister, und in der Sammlung der Nationalgalerie Berlin (Staatliche Museen zu Berlin).

52 x 42 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 28 Karl Robert Kummer, Vorgebirgslandschaft. Um 1870.
KatNr. 28 Karl Robert Kummer, Vorgebirgslandschaft. Um 1870.

028   Karl Robert Kummer, Vorgebirgslandschaft. Um 1870.

Carl Robert Kummer 1810 Dresden – 1889 ebenda

Öl auf kräftigem Papier, auf Malpappe kaschiert. Unsigniert. In breiter, schwarzer Holzleiste gerahmt.
Malschicht etwas angeschmutzt. Blattecken u.re. und o.li. wohl ergänzt, Randbereiche etwas beschädigt.
Das Gemälde wird in den Nachtrag zum WVZ Nüdling aufgenommen.
Vgl. nahezu identische Arbeit: WVZ Nüdling 106.

30,5 x 43,2 cm, Ra. 48 x 61,6 cm. 2.000 €
Zuschlag 2.200 €
KatNr. 29 Franz Wilhelm Leuteritz, Dresden - Blick auf die Villa Chemnitzer Straße 11. Nach 1860.
KatNr. 29 Franz Wilhelm Leuteritz, Dresden - Blick auf die Villa Chemnitzer Straße 11. Nach 1860.
KatNr. 29 Franz Wilhelm Leuteritz, Dresden - Blick auf die Villa Chemnitzer Straße 11. Nach 1860.

029   Franz Wilhelm Leuteritz, Dresden - Blick auf die Villa Chemnitzer Straße 11. Nach 1860.

Franz Wilhelm Leuteritz 1817 Wechselburg/Mulde – 1902 Dresden

Öl auf Leinwand. In Braun signiert u.re. "FzLeuteritz". In profilierter, breiter Holzleiste gerahmt. Verso auf Keilrahmen von fremder Hand ausführlich bezeichnet (nicht vollständig aufgelöst).
Malschicht mit fachgerechten Retuschen im Bereich des Himmels und in der unteren Bildhälfte; stellenweise Frühschwundrissen und beginnender, unscheinbarer Krakeleebildung. Malträger neu gespannt, am linken Rand leicht wellig. Verso an einer Stelle hinterlegt.

Heiteres, für das Oeuvre von
...
> Mehr lesen

45,5 x 62 cm; Ra. 69,5 x 86 cm. 2.600 €
Zuschlag 2.000 €
KatNr. 30 Elena Luksch-Makowsky, Heereslager. Wohl 1896.
KatNr. 30 Elena Luksch-Makowsky, Heereslager. Wohl 1896.
KatNr. 30 Elena Luksch-Makowsky, Heereslager. Wohl 1896.

030   Elena Luksch-Makowsky, Heereslager. Wohl 1896.

Elena Luksch-Makowsky 1878 St. Petersburg – 1967 Hamburg

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Unsigniert. Verso in Blei in Russisch datiert und bezeichnet "(...) Meisterstück für das Atelier Repin von Jelena Makowskaja (...)". In profilierter, goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Malschicht stärker angeschmutzt, Randbereiche mit Nagellöchlein, mit Farbabplatzungen.
Provenienz: Aus dem Nachlaß der Künstlerin, in den frühen 1990er Jahren aufgelöst.

E. Luksch-Makowsky malte das Bild wohl für das Atelier von Ilja Repin, bei welchem sie an der Petersburger Akademie studierte.

46 x 50 cm, Ra. 61 x 67 cm. 4.400 €
Zuschlag 2.800 €
KatNr. 31 T. Mazzoni, Portrait einer jungen Dame in frühlingshafter Landschaft. 1877.
KatNr. 31 T. Mazzoni, Portrait einer jungen Dame in frühlingshafter Landschaft. 1877.

031   T. Mazzoni, Portrait einer jungen Dame in frühlingshafter Landschaft. 1877.

T. Mazzoni  19./20. Jh.

Öl auf Leinwand, auf Holz aufgezogen. In Rot signiert Mi. li. "T. Mazzoni" und datiert. In reliefiertem, goldfarbenen Passepartout in goldfarbener Holzleiste gerahmt.
Malschicht gesamtflächig mit Krakelee, im Inkarnat stärker; Leinwand unregelmäßig beschnitten, Nagelung und Falz der ehemaligen ovalen Spannrahmung erkennbar.

Lwd. max. 62,5 x 51,5 cm; Ra. 74,5 x 64 cm. 1.800 €
KatNr. 32 H. Moser, Idyll am Königssee mit Blick zum Watzmann. Wohl um 1885.

032   H. Moser, Idyll am Königssee mit Blick zum Watzmann. Wohl um 1885.

H. Moser  19. Jh.

Öl auf Leinwand. U.li. in Rot signiert "H. Moser". In profilierter, goldfarbener Stuckleiste gerahmt.
Malschicht mit stärkerem Krakelee, winkliger Leinwandeinriß o.li, Kratzer und kleine Löchlein u.re. Fachgerecht retuschierte Druckstelle im Himmel o.re. und u.re. Retusche im Bereich des Bodens.

Der Künstler H. Moser gehört in das unmittelbare Umfeld des Landschaftsmalers Anton Pick. Möglicherweise handelt es sich um ein Pseudonym Picks.

102 x74 cm, Ra. 86 x 113 cm. 360 €
KatNr. 33 Friedrich Carl Rupprecht, Damenbildnis. Wohl um 1810.
KatNr. 33 Friedrich Carl Rupprecht, Damenbildnis. Wohl um 1810.
KatNr. 33 Friedrich Carl Rupprecht, Damenbildnis. Wohl um 1810.

033   Friedrich Carl Rupprecht, Damenbildnis. Wohl um 1810.

Friedrich Carl Rupprecht 1779 Obernzenn – 1831 Bamberg

Öl auf Leinwand im Oval auf rechteckigem Träger. In Schwarz signiert Mi.u. "Fr. Carl Rupprecht". In profilierter, goldfarbener Holzleiste mit Blattfries und Perlstablichtprofil hinter Ovaleinlage gerahmt.
Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee, in den Rand- und Eckbereichen stärker. An den Außenkanten leicht bestoßen, u. stärker. Leichter Abdruck des Keilrahmens. Größere Retuschen an den Rändern, im Darstellungsbereich nur zwei minimale Retuschen an Stirn und Tuch. Verso an zwei Stellen hinterlegt. Wohl neu gefirnißt; Firnis jedoch in den Randbereichen etwas berieben.

47,5 x 40,3 cm; Ra. 62,3 x 54,5 cm. 600 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 34 Germain Théodule Clément Ribot, Stilleben mit Pfingstrosen, Astern und Rittersporn. Wohl um 1870.
KatNr. 34 Germain Théodule Clément Ribot, Stilleben mit Pfingstrosen, Astern und Rittersporn. Wohl um 1870.

034   Germain Théodule Clément Ribot, Stilleben mit Pfingstrosen, Astern und Rittersporn. Wohl um 1870.

Germain Théodule Clément Ribot 1845 Paris – 1893 Argenteuil

Öl auf Leinwand. In Schwarz signiert u.re. "Germain Ribot". In vergoldetem Spätbiedermeierrahmen mit Eck- und Mittelrocaillen.
Gesamtflächiges Krakelee, Firnis stellenweise berieben. Vereinzelt mit kleineren, älteren Retuschen. Verso an einer Stelle (o.Mi.) hinterlegt; Stempelnummer "I 2" u.Mi.

Prachtvoll leuchtendes Blumenstilleben des 1870 im Pariser Salon präsentierten Genre- und Stillebenmalers.

60,5 x 45,8 cm; Ra. 77,3 x 61 cm. 2.200 €
KatNr. 35 Ferdinand Zschäck (zugeschr.), Heimkehr. 1852.

035   Ferdinand Zschäck (zugeschr.), Heimkehr. 1852.

Ferdinand Zschäck 1801 Eisenberg (Thüringen) – 1877 Gotha

Öl auf Leinwand. In Dunkelbraun monogrammiert u.re. "F. Z." und datiert. Verso mit von fremder Hand bezeichnetem Klebeetikett. In dunkelbraunem Plattenrahmen.
Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee. Vereinzelt kleinere Retuschen. Verso an zwei Stellen hinterlegt.

Eindrucksvolles Historiengemälde, das in Komposition und Manier stark an die Werke des Düsseldorfer Malers Rudolf Jordan erinnert. In klassischer kompositorischer Anordnung werden dramatische Momente mit nahsichtiger Detailtreue in der Charakterisierung und Gestaltung der Figuren vereint.

84,5 x 136 cm; Ra. 97,7 x 148,8 cm. 3.400 €
Zuschlag 2.800 €
KatNr. 36 Unbekannter Deutschrömer, Zwei Frauenakte am Wasser (deutsch-italienisches Freundschaftsbild). 1830er Jahre.

036   Unbekannter Deutschrömer, Zwei Frauenakte am Wasser (deutsch-italienisches Freundschaftsbild). 1830er Jahre.

 Unbekannter Deutschrömer 19. Jh.

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Im profiliertem Holzrahmen mit aufwendigem Karnies, auf Kreidegrund vergoldet.
Geklebter Riß oberhalb des re. Ellenbogens des liegenden Frauenaktes, Hinterlegung unterhalb ihres linken Knies.

Deutsche Künstler, die sich oft dauerhaft in Rom niederließen, hatten sich Anfang des 19. Jh. als Künstlerbund um J.A. Koch geschart. Während die erste Generation großteils den Nazarenern zuzurechnen ist (Cornelius, Overbeck, Schnorr), gehörten Maler wie
...
> Mehr lesen

74 x 99,5 cm, Ra. 91,6 x 117 cm. 2.800 €
KatNr. 37 Unbekannter Künstler (Pietro Iermanini), Hl. Franziskus. Wohl 1749.
KatNr. 37 Unbekannter Künstler (Pietro Iermanini), Hl. Franziskus. Wohl 1749.

037   Unbekannter Künstler (Pietro Iermanini), Hl. Franziskus. Wohl 1749.

 Unbekannter Künstler 18. Jh.

Öl auf Leinwand, auf Malpappe aufgezogen. Unsigniert, verso von fremder Hand ausführlich in Tusche italienisch betitelt, bezeichnet und undeutlich datiert. Im kleinen, geschnitzten und vergoldeten Holzrahmen. Unrestauriert.
Firnis an den Randbereichen durch die Rahmung leicht berieben, sowie vereinzelte kleinere Fehlstellen in der Malschicht, vor allem u.re. und o.re. leichtes Krakelee.

Kleines Gemälde nach spanischem Vorbild, welches sich motivisch an den Franziskusdarstellungen des 16. Jahrhunderts orientiert.

21,6 x 17,3 cm, Ra. 29,5 x 25,6 cm. 600 €
KatNr. 38 Unbekannter Künstler, Mönch vor einer Klosterruine. 19. Jh.

038   Unbekannter Künstler, Mönch vor einer Klosterruine. 19. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Nicht auf Keilrahmen gespannt.
Malträger am unteren und oberen Rand leicht in der Darstellung beschnitten. Dezente Frühschwundrißbildung; Firnis stellenweise blasig; im unteren Darstellungsbereich stärker. Zwei minimale Farbabplatzungen u.Mi.

28,3 x 20 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 39 Unbekannter Künstler (Henthaler?), Vor dem Gewitter. Wohl vor 1850.

039   Unbekannter Künstler (Henthaler?), Vor dem Gewitter. Wohl vor 1850.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. In Rot undeutlich signiert u.li. In profilierter, schellackpolierter Holzleiste gerahmt.
Malschicht gesamtflächig mit feinem Krakelee; partiell mit kleineren Fehlstellen. Abdruck des Keilrahmens auf dem Malträger.

32,7 x 28,9 cm; Ra. 38,5 x 35,5 cm. 420 €
KatNr. 40 Unbekannter Künstler, Rastende Waldarbeiter. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 40 Unbekannter Künstler, Rastende Waldarbeiter. 1. H. 19. Jh.

040   Unbekannter Künstler, Rastende Waldarbeiter. 1. H. 19. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso auf einem fragmentarischen Papieretikett von fremder Hand in Blei bezeichnet "Riesengebirge Schlesien". In profilierter, goldüberzogener Holzleiste gerahmt.
Malschicht angeschmutzt; unscheinbare Frühschwundrißbildung. Eine fachgerechte Retusche im Strauch hinter dem sitzenden Arbeiter. Vereinzelte kleinere Retuschen; eine größere im Baumstamm links. Verso an einer Stelle hinterlegt.

37 x 50 cm; Ra. 55,5 x 72 cm. 400 €
KatNr. 41 Unbekannter Deutscher Romantiker, Jagd nach dem Wal. Wohl um 1830.

041   Unbekannter Deutscher Romantiker, Jagd nach dem Wal. Wohl um 1830.

 Unbekannter Deutscher Romantiker 19.Jh.

Öl auf Papier. Unsigniert. Verso Bleistiftentwurf (Figurengruppe mit Kleinkind) und Sammlerstempel (nicht aufgelöst).
Auf Passepartout von fremder Hand in Kugelschreiber bezeichnet. Im Passepartout.
Ecke u.re. mit minimaler Knickspur; oben re. und li. Reißzwecklöchlein; Bildfläche im Passepartoutausschnitt unscheinbar nachgedunkelt.

15,5 x 21,3 cm. 360 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ