home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 26 04. Dezember 2010
  Auktion 26
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Herrenhaus Weidlitz

001 - 017


Gemälde 17.-19. Jh.

020 - 041


Gemälde 20.-21. Jh.

045 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 129


Grafik vor 1900 - Farbteil

135 - 161


Grafik vor 1900

170 - 180

181 - 196


Grafik 20.-21. Jh.

205 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 419


Fotografie

430 - 440

441 - 456


Grafik 20. Jh. - Farbteil

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 713


Plastik / Skulpturen

720 - 736


Porzellan / Irdengut

740 - 760

761 - 769


Europäisches Glas

770 - 780

781 - 794


Schmuck / Accessoires

795 - 799


Silberwaren

800 - 803


Zinn / Unedle Metalle

805 - 816


Asiatika

817 - 822


Uhren

823 - 826


Miscellaneen

827 - 834


Lampen

835 - 842


Rahmen

843 - 854


Mobiliar / Einrichtung

855 - 864


Teppiche

865 - 882




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 281 Hans Körnig, Weiblicher Akt. 1950.
KatNr. 281 Hans Körnig, Weiblicher Akt. 1950.

281   Hans Körnig, Weiblicher Akt. 1950.

Hans Körnig 1905 Flöha – 1989 Niederwinkling

Federzeichnung in Tusche, mit Kohle schattiert. In Blei signiert "Körnig" und datiert u.re. Verso Bleistiftskizze und Federzeichnung in Tusche. Vermutlich der erste Versuch der vorn ausgeführten Zeichnung. In Blei bezeichnet "corp" u.li. Einzelne Federstriche scheinen nach vorn durch.
Blatt fleckig und angeschmutzt, etwas stockfleckig. Besonders im Randbereich und an den Ecken knickspurig. Die Ecke u.li. nach Ausriß ergänzt und verso hinterlegt. Reißzwecklöchlein.

62,5 x 47,8 cm. 380 €

KatNr. 282 Bernhard Kretzschmar, China - Schreibender. 1954.
KatNr. 282 Bernhard Kretzschmar, China - Schreibender. 1954.

282   Bernhard Kretzschmar, China - Schreibender. 1954.

Bernhard Kretzschmar 1889 Döbeln – 1972 Dresden

Bleistiftzeichnung. Unsigniert. O.li. datiert, verso bezeichnet "China".
Mit einer Authentizitätsbestätigung der Kunstausstellung Kühl, Dresden.
Blatt mit kleinen Eckabrissen und etwas gebräunt.

11,2 x 15,6 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 180 €

KatNr. 284 Alfred Kubin

284   Alfred Kubin "Die Erzeugung des Homunculus." 1927.

Alfred Kubin 1877 Leitmeritz – 1959 Zwickeldt (Inn)

Lithographie auf chamoisfarbenem Papier. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Kubin" u.re. Eines von 300 Drucken von H. Birkholz, Berlin.
Minimal finger- und knickspurig, am Rand minimal gebräunt.
WVZ Raabe 316; WVZ Hoberg 98.

St. 28,5 x 19 cm, Bl. 50,1 x 37,5 cm. 240 €
Zuschlag 200 €

KatNr. 286 Alfred Kubin

286   Alfred Kubin "Straßenszene". 1923.

Alfred Kubin 1877 Leitmeritz – 1959 Zwickeldt (Inn)

Lithographie auf Bütten. Außerhalb der Darstellung in Blei signiert "Kubin" u.re. und von fremder Hand (?) bezeichnet "Straßenszene" u.re. Eines von 100 Exemplaren von A. Berger, Wien.
Etwas fingerspurig und zwei Rostflecken (?) o.Mi. und u.Mi., minimal knickspurig.
WVZ Raabe 214; WVZ Hoberg 61.

St. 18 x 32 cm, Bl. 31,5 x 44 cm. 300 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 295 Reinhold Langner, Ungarischer Zwiebelträger / Klagende. 1940er Jahre.
KatNr. 295 Reinhold Langner, Ungarischer Zwiebelträger / Klagende. 1940er Jahre.

295   Reinhold Langner, Ungarischer Zwiebelträger / Klagende. 1940er Jahre.

Reinhold Langner 1905 Weinböhla – 1957 Dresden

Verschiedene Techniken. Zwiebelträger: Pinselzeichnung in Tusche, verso Signaturstempel "Reinhold Langner". Blatt leicht gebräunt.
Klagende: Lithografie, unterhalb der Darstellung Signaturstempel und in Blei vom Künstler (?) datiert 1946. Blatt etwas knickspurig, unteren Ecken mit größeren Bräunungsflecken.

Zeichnung 29,5 x 24 cm, St. 24 x 18,5 cm. 240 €

KatNr. 296 Wolfgang Leber, Rolltreppe. Ohne Jahr.

296   Wolfgang Leber, Rolltreppe. Ohne Jahr.

Wolfgang Leber 1936 Berlin – lebt in Berlin

Lithographie in Blau. In Blei signiert "W. Leber" und nummeriert "14/15".
Blatt minimal knickspurig und angeschmutzt.

St. 32,5 x 40 cm, Bl. 49,5 x 68,6 cm. 230 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

KatNr. 297 Walter Leistikow
KatNr. 297 Walter Leistikow
KatNr. 297 Walter Leistikow

297   Walter Leistikow "Hafenbild" / "Landschaft" 1910.

Walter Leistikow 1865 Bromberg – 1908 Berlin-Schlachtensee

Radierungen. Unsigniert. In "Das Leben Walter Leistikows. Ein Stück Berliner Kulturgeschichte". Mit einem Text von Lovis Corinth und zahlreichen montierten Abbildungen und 12 Vignetten im Text. Das Blatt mit der Exemplarnummer und der Signatur Lovis Corinths wurde herausgeschnitten. Erschienen bei Paul Cassirer, Berlin, Auflage 100. Gedruckt bei Imberg & Lesson, Berlin. Im anthrazitfarbenen Einband mit goldgeprägtem Deckel und Rücken. Fadenheftung.
Seiten etwas gebräunt und stockfleckig. Einband bestoßen, Rücken mit größeren Fehlstellen, z.T. restauriert.

23,5 x 19 cm. 220 €
Zuschlag 180 €

KatNr. 298 Ernst Lewinger
KatNr. 298 Ernst Lewinger

298   Ernst Lewinger "Moliere. Der eingebildete Kranke". 1967.

Ernst Lewinger 1931 Dresden – 2015 ebenda

Federzeichnung in Tusche, aquarelliert. Signiert "Lewinger" u.li. und betitelt u.re. Verso in Blei datiert Mi.re. und mit einer weiteren aquarellierten Federzeichnung in Tusche versehen.

13 x 14,4 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 299 Ernst Lewinger

299   Ernst Lewinger "Der Boden des Meeres". 1950.

Ernst Lewinger 1931 Dresden – 2015 ebenda

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche auf chamoisfarbenem Papier. Außerhalb der Darstellung in Tusche signiert "E. Lewinger" u.li., datiert u.Mi. und betitelt u.re.
Blattrand leicht gewellt.

18 x 22,7 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 300 Max Liebermann

300   Max Liebermann "Aus dem Judenviertel in Amsterdam: Karrenhandel". 1908.

Max Liebermann 1847 Berlin – 1935 ebenda

Radierung. Unsigniert. Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet.
Blatt minimal lichtrandig.
WVZ Schiefler 73c (von c).

Pl. 15 x 20 cm, Bl. 17,5 x 23,8 cm. 140 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ