home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 26 04. Dezember 2010
  Auktion 26
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Herrenhaus Weidlitz

001 - 017


Gemälde 17.-19. Jh.

020 - 041


Gemälde 20.-21. Jh.

045 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 129


Grafik vor 1900 - Farbteil

135 - 161


Grafik vor 1900

170 - 180

181 - 196


Grafik 20.-21. Jh.

205 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 419


Fotografie

430 - 440

441 - 456


Grafik 20. Jh. - Farbteil

460 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 713


Skulpturen

720 - 736


Porzellan / Irdengut

740 - 760

761 - 769


Glas

770 - 780

781 - 794


Schmuck

795 - 799


Silber

800 - 803


Zinn / Unedle Metalle

805 - 816


Asiatika

817 - 822


Uhren

823 - 826


Miscellaneen

827 - 834


Lampen

835 - 842


Rahmen

843 - 854


Mobiliar / Einrichtung

855 - 864


Teppiche

865 - 882




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 181 Max Klinger

181   Max Klinger "Simplicius in der Waldeinöde". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Radierung auf aufgewalztem französischen China. In der Platte außerhalb der Darstellung signiert "Max Klinger" u.li. und nummeriert "X" u.re. Blatt 10 aus dem Zyklus "Intermezzi".
Ein kleinerer Einriß am unteren Blattrand außerhalb der Darstellung. Verso Reste einer alten Montierung.
WVZ Singer 61 III.

Pl. 26,3 x 42,5 cm, Bl. 29,4 x 45 cm. 110 €

KatNr. 182 Carl Wilhelm Kolbe, Planwagen in einer baumbestandenen Landschaft. Spätes 18. Jh.

182   Carl Wilhelm Kolbe, Planwagen in einer baumbestandenen Landschaft. Spätes 18. Jh.

Carl Wilhelm Kolbe 1757 Berlin – 1835 Dessau

Radierung. Unsigniert.
Kräftiger Druck. Bis über die Plattenkante beschnitten. Etwas fleckig, minimal knickspurig. O.li. fachgerecht hinterlegter Riß.

Bl. 18,7 x 25,6 cm. 120 €

KatNr. 183 Hugo König (zugeschr.), Alter Handwerker/ Junge Frau mit Trinkbecher. Ende 19. Jh.
KatNr. 183 Hugo König (zugeschr.), Alter Handwerker/ Junge Frau mit Trinkbecher. Ende 19. Jh.

183   Hugo König (zugeschr.), Alter Handwerker/ Junge Frau mit Trinkbecher. Ende 19. Jh.

Hugo König 1856 Dresden – 1899 ebenda

Bleistiftzeichnungen. Unsigniert.
Jeweils am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert, Randbereiche gebräunt.

3,5 x 19 cm und 18,4 x 20 cm. 220 €

KatNr. 184 Julius Kost (zugeschr.), Felsflüchter. Um 1835.

184   Julius Kost (zugeschr.), Felsflüchter. Um 1835.

Julius Kost 1807 Meißen – 1888 Düsseldorf

Bleistiftzeichnung auf chamoisfarbenem Papier. Unsigniert.
Etwas angeschmutzt und stockfleckig. Verso Reste einer alten Montierung.

17 x 21,4 cm. 120 €

KatNr. 185 Wilhelm Maria Leibl

185   Wilhelm Maria Leibl "Bauernhaus". Ca. 1875- 1877.

Wilhelm Maria Leibl 1844 Köln – 1900 Würzburg

Radierung auf chamoisfarbenem Bütten mit Wasserzeichen (Einhorn und Monogramm "YGZ"). In der Platte o.li. ligiertes Monogramm, am unteren Blattrand von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Vor allem der obere Bereich des Blattes etwas knickspurig und angeschmutzt, vereinzelt minimal stockfleckig.
WVZ Gronau 17.

Pl. 9,8 x 15,1 cm, Bl. 43,2 x 30,5 cm. 360 €

KatNr. 186 Adolf von Menzel

186   Adolf von Menzel "Köpfe- und Figurenstudien". 1843.

Adolph von Menzel 1815 Breslau – 1905 Berlin

Radierung. In der Platte signiert "A. Menzel" und datiert u.re. In schwarzer profilierter Holzleiste hinter Glas gerahmt. Rahmen bestoßen.
Vollständig auf Unteratzkarton montiert, beschnitten. Minimal lichtrandig und stockfleckig. Am oberen Rand bestoßen. Mit einem braunen Fleck in der Darstellung (Durchmesser ca. 0,8 cm) und einer kleinen Fehlstelle im oberen Drittel.
WVZ Bock 1139 von IV (von V), die untere Figurengruppe ist wohl mit der Beschneidung verloren gegangen.

Pl. 15,5 x 20,7 cm, Ra. 27 x 19 cm. 360 €

KatNr. 187 Matthäus Merian (zugeschr.), Oppenheim / Haßfurt / Gmünd / Heppenheim / Landau / Liebenau. Mitte 17. Jh.
KatNr. 187 Matthäus Merian (zugeschr.), Oppenheim / Haßfurt / Gmünd / Heppenheim / Landau / Liebenau. Mitte 17. Jh.
KatNr. 187 Matthäus Merian (zugeschr.), Oppenheim / Haßfurt / Gmünd / Heppenheim / Landau / Liebenau. Mitte 17. Jh.



187   Matthäus Merian (zugeschr.), Oppenheim / Haßfurt / Gmünd / Heppenheim / Landau / Liebenau. Mitte 17. Jh.

Matthäus I Merian 1593 Basel – 1650 Schwalbach

Kupferstiche auf Bütten. Alle Blätter in der Platte bezeichnet o.Mi. Im Passepartout montiert und in einfachen goldfarbenen Holzleisten gerahmt. Rahmen teilweise bestoßen.
Papier teilweise gebräunt, stockfleckig und beschnitten.

Verschiedene Maße. 360 €

KatNr. 188 Gustav Friedrich Papperitz, Alte Mühle. 1. H. 19. Jh.

188   Gustav Friedrich Papperitz, Alte Mühle. 1. H. 19. Jh.

Gustav Friedrich Papperitz 1813 Dresden – 1861 ebenda

Bleistiftzeichnung auf Papier. Verso in Blei signiert "G.F. Papperitz del" u.Mi.
Blatt stärker stockfleckig und angeschmutzt, mit minimalen Randmängeln. Verso Reste einer alten Montierung.

22 x 24 cm. 170 €

KatNr. 189 Friedrich Preller d.J., Szene aus der Ilias, Ges. 1, Vers 428 (Thetis tröstet Achill). 1881/ 1882.

189   Friedrich Preller d.J., Szene aus der Ilias, Ges. 1, Vers 428 (Thetis tröstet Achill). 1881/ 1882.

Friedrich Preller d.J. 1838 Weimar – 1901 Dresden-Blasewitz

Kohlezeichnung auf Papier, auf Leinwand kaschiert. In Braun in Kapitalen signiert u.li. "PRELLER jun.", betitelt u.Mi. Verso auf dem Keilrahmen mit verschiedenen Nummerierungen auf Klebeetiketten versehen.
Darstellung angeschmutzt; unscheinbare Läsionen im Randbereich; in den Ecken Reißzwecklöchlein. Etwas fleckig. Bildträger mit unscheinbaren Verletzungen im Felsen u.li., im Berührungspunkt des Tuches der Nymphe mit der Wasseroberfläche und hinter der Figur des Achill o.re.
...
> Mehr lesen

119 x 93 cm. 1.500 €
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 190 Ferdinand von Rayski (zugeschr.), Landschaft mit Ruine. Mitte 19. Jh.

190   Ferdinand von Rayski (zugeschr.), Landschaft mit Ruine. Mitte 19. Jh.

Ferdinand von Rayski 1806 Pegau – 1890 Dresden

Bleistiftzeichnung auf Bütten mit Wasserzeichen (Spiegelmonogramm). Unsigniert. Verso mit Sammlerstempel (MW ligiert im Kreis) und in Blei wohl von fremder Hand bezeichnet. Im Passepartout.
Etwas fleckig und minimal fingerspurig.

17,5 x 23 cm, Passepartout 62 x 49 cm. 300 €

KatNr. 191 Johann Elias Ridinger
KatNr. 191 Johann Elias Ridinger
KatNr. 191 Johann Elias Ridinger

191   Johann Elias Ridinger "Der Auer Ochs und der Tieger"/ "Die Höhle einer Baehrin mit Jungen"/ "Die in das Netz gefallene Hirsche". 1. H. 18. Jh.

Johann Elias Ridinger 1698 Ulm – 1767 Augsburg

Kupferstiche. Jeweils in der Platte signiert und unterhalb der Darstellung ausführlich betitelt. Zwei Arbeiten hinter Glas gerahmt.
Blätter vereinzelt bis zur Plattenkante beschnitten und etwas fleckig. Ein Blatt mit vertikaler Mittelfalz, ein Blatt vollständig auf Untersatzpapier montiert.
WVZ Thienemann 24/ 285/ 717.

Verschiedene Maße. 300 €
Zuschlag 250 €

KatNr. 192 Emil Eugen Sachse (zugeschr.), Die Erbauung des Zwingers (August der Starke im Gespräch mit M. D. Pöppelmann). Wohl um 1870.

192   Emil Eugen Sachse (zugeschr.), Die Erbauung des Zwingers (August der Starke im Gespräch mit M. D. Pöppelmann). Wohl um 1870.

Emil Eugen Sachse 1827 Dresden – 1887 Plauen bei Dresden

Bleistiftzeichnung auf chamoisfarbenem Zeichenpapier. Unsigniert. Auf Untersatzpapier von unbekannter Hand in Blei bezeichnet und betitelt; auf Passepartout u.re. nochmals in Blei bezeichnet; verso Sammlerstempel in Lila (wohl Sammlung Choulant). Im Passepartout.
Blatt horizontal und an der oberen linken Ecke knickspurig, vereinzelt stockfleckig. Kleiner brauner Fleck u.re.; minimaler Einriss ( 2 mm) an der unteren rechten Blattkante. Verso Spuren älterer Montierung.
...
> Mehr lesen

15 x 18,7 cm. 300 €

KatNr. 193 Verschiedene französische Künstler, Drei Genreszenen. Spätes 19. Jh.
KatNr. 193 Verschiedene französische Künstler, Drei Genreszenen. Spätes 19. Jh.
KatNr. 193 Verschiedene französische Künstler, Drei Genreszenen. Spätes 19. Jh.

193   Verschiedene französische Künstler, Drei Genreszenen. Spätes 19. Jh.

 Verschiedene französische Künstler 

Mezzotinti, u.a. von J. F. Janinet. Zwei Blätter in der Platte signiert und datiert u.re. Nachdrucke der Vorlagen des späten 18. Jhs.
Blattränder bestoßen, Papier teilweise berieben.

Verschiedene Maße. 90 €

KatNr. 194 Verschiedene Künstler, Fünf Ansichten von Dresden. Anfang 19. Jh.
KatNr. 194 Verschiedene Künstler, Fünf Ansichten von Dresden. Anfang 19. Jh.
KatNr. 194 Verschiedene Künstler, Fünf Ansichten von Dresden. Anfang 19. Jh.



194   Verschiedene Künstler, Fünf Ansichten von Dresden. Anfang 19. Jh.

 Verschiedene Künstler 

Radierungen. Jeweils unterhalb der Darstellung und in der Platte ausführlich betitelt, mit den Ansichten des "Curfürstliche Sächsische Schloss", "Graeflich Rutowskische Palais", "Wilsdruffer Thor", "Alten Marckts" und "Sophien oder SchlosKirche".
Blätter gebräunt und stockfleckig. Eine Arbeit vollständig auf Untersatzpapier montiert.

Pl. ca. 14 x 25 cm, Bl. ca. 17,5 x 28,5 cm. 180 €
Zuschlag 280 €

KatNr. 195 Unbekannter französischer Künstler, Drei galante Portraits. Spätes 19. Jh.
KatNr. 195 Unbekannter französischer Künstler, Drei galante Portraits. Spätes 19. Jh.
KatNr. 195 Unbekannter französischer Künstler, Drei galante Portraits. Spätes 19. Jh.

195   Unbekannter französischer Künstler, Drei galante Portraits. Spätes 19. Jh.

 Unbekannter französischer Künstler 19./20. Jh.

Mezzotinti. Ein Blatt typographisch betitelt "Mme Gazon" und bezeichnet "recue à la comédie italienne 1776" u.Mi., mit einem Gedicht in der Kartusche u.Mi. Blatt in Blei bezeichnet "Burek H 70" u.re. Drucke nach Vorlagen des späten 18. Jhs.
Am Rand gebräunt und etwas knickspurig.

Verschiedene Maße. 90 €

KatNr. 196 Unbekannter Künstler, Vier Genreszenen. 19. Jh.
KatNr. 196 Unbekannter Künstler, Vier Genreszenen. 19. Jh.
KatNr. 196 Unbekannter Künstler, Vier Genreszenen. 19. Jh.
KatNr. 196 Unbekannter Künstler, Vier Genreszenen. 19. Jh.

196   Unbekannter Künstler, Vier Genreszenen. 19. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Heliogravüren. Blätter leicht gebräunt, Randbereich zum Teil stärker knickspurig und angeschmutzt.

Darst. von 18 x 15 cm bis ca. 36,5 x 28,5 cm. 110 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ