home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 29 17. September 2011
  Auktion 29
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 032


Gemälde 20.-21. Jh.

035 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 147


Grafik vor 1800 - Farbteil

150 - 163


Grafik vor 1900 - Farbteil

164 - 180

181 - 201


Grafik vor 1800

205 - 220

221 - 241


Grafik vor 1900

245 - 260

261 - 284


Grafik 20.-21. Jh.

290 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 409


Fotografie

415 - 420


Grafik 20. Jh. - Farbteil

421 - 441

442 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 683


Skulpturen

690 - 700

701 - 722


Porzellan / Irdengut

740 - 765


Glas

772 - 781


Schmuck

790 - 800

801 - 811


Silber

815 - 822


Zinn / Unedle Metalle

825 - 840

841 - 847


Asiatika

850 - 865


Uhren

870 - 873


Miscellaneen

874 - 885


Lampen

891 - 897


Rahmen

910 - 920

921 - 933


Mobiliar / Einrichtung

940 - 952


Teppiche

960 - 975




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 261 Max Klinger

261   Max Klinger "Bär und Elfe". 1880.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung und Roulette auf China auf Kupferdruckpapier. In der Platte signiert "Max Klinger" u.li. und nummeriert "I" u.re. Unterhalb der Darstellung in Blei von fremder Hand betitelt, datiert "80/81" und bezeichnet. Aus "Intermezzi", Blatt 1, Opus IV.
Leichte Schmutz- und Fingerspuren in den Randbereichen. Ein flacher Riß auf dem Kupferdruckpapier o.re. (ca. 2 cm).
WVZ Singer 52 II (von II).

Pl. 40,5 x 27,5 cm, Bl. 61 x 43,3 cm. 150 €
Zuschlag 500 €

KatNr. 262 Max Klinger

262   Max Klinger "Mondnacht". 1881.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Aquatintaradierung auf festem Bütten. In der Platte signiert "Max Klinger." u.li. und nummeriert "IV" u.re. Blatt 5 aus "Intermezzi, Opus IV".
Unscheinbar knickspurig und atelierspurig in den Randbereichen.
WVZ Singer 56 III (von III).

Pl. 41,4 x 30 cm, Bl. 61 x 43 cm. 150 €

KatNr. 263 Max Klinger

263   Max Klinger "Tote Mutter". 1889.

Max Klinger 1857 Leipzig – 1920 Groß-Jena/Naumburg

Kupferdruck auf China auf Kupferdruckpapier. Unsigniert, in der Platte bezeichnet "Nach der Radierung von Max Klinger" u.li. und "Handkupferdruck von O. Felsing, Berlin-Charlottenburg" u.Mi. Unterhalb der Darstellung in Blei datiert "1898" und betitelt, ebenso nummeriert "Blatt 10" und bezeichnet "Erste Auflage" u.re. Aus "Vom Tode II", Blatt 10, Opus XIII.
Unscheinbar knickspurig in den Randbereichen und leichte Schmutzspur o.re.
WVZ Singer 239.

Pl. 41,6 x 32 cm, Bl. 61,2 x 43 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 264 Eduard Kretzschmar

264   Eduard Kretzschmar "Dresden auf der Vogelschau". Um 1850.

Eduard Kretzschmar 1807 – 1890

Holzschnitt. Unterhalb der Darstellung betitelt u.Mi. und ausführlich bezeichnet "Holzschnitt von E. Kretzschmar" u.re. sowie "Aufgenommen von C.A. Eltzner" u.li.
Blatt gebräunt und angeschmutzt, mit vertikalen Trockenfalten und Mittelfalz mit kleinen Löchern aus alter Bindung. Unscheinbarer Einriß im Darstellungsbereich li. sowie am Blattrand o.re. Auf Untersatzpapier montiert.

33,1 x 50,8 cm. 120 €

KatNr. 265 Theodor Langer, Aus Cossebaude/ Mühle bei Kötitz. 1875.
KatNr. 265 Theodor Langer, Aus Cossebaude/ Mühle bei Kötitz. 1875.

265   Theodor Langer, Aus Cossebaude/ Mühle bei Kötitz. 1875.

Theodor Langer 1819 Leipzig – 1895 Dresden

Radierungen auf Bütten. In Platte monogrammiert "Th.Lgr." und datiert u.re.
Blätter stärker stockfleckig und lichtrandig in den Randbereichen sowie minimal knickspurig und fingerspurig. Ein Blatt mit Riss (ca.10 mm) o.Mi.

Pl. 13,2 x 18,3 cm, Bl. 26 x 35,1 cm. 120 €

KatNr. 266 Caroline von Schlieben Lose

266   Caroline von Schlieben Lose "Vedute del Lago di Como". Wohl Mitte 19. Jh.

Caroline von Schlieben Lose 1784 Dresden

Kupferstich auf Bütten nach der Zeichnung von Friedrich Lose. In der Platte betitelt o.Mi. und signiert "Carol.a Lose" u.re. Prägestempel "FB" u.re. In Blei nummeriert "2" o.re.
Blattränder leicht knickspurig und deutlich stockfleckig. Der untere Rand mit Spuren von Feuchtigkeit u.re.

Pl. 33 x 44,2 cm, Bl.43 x 60,5 cm. 100 €
Zuschlag 130 €

KatNr. 267 Carl Wilhelm Medau

267   Carl Wilhelm Medau "Die Sächsischen Schweiz". 1840.

Carl Wilhelm Medau 1791 Havelberg – 1866 Leitmeritz

Lithographie auf Bütten mit Wasserzeichen "H. Seiflen" (?) u.Mi. Im Stein bezeichnet "Steindr. v. C.W. Medau in Leitmeritz" sowie betitelt und mit Maßstab versehen.
Blatt bis zur Plattenkannte ungleichmäßig beschnitten, etwas fleckig und leicht gebräunt.

St. 15,8 x 21,1 cm, Bl. 19,5 x 25,2 cm. 130 €
Zuschlag 110 €

KatNr. 268 Adolf von Menzel

268   Adolf von Menzel "Köpfe- und Figurenstudien". 1843.

Adolph von Menzel 1815 Breslau – 1905 Berlin

Radierung und Kaltnadel auf China, auf Kupferdruckkarton aufgewalzt. In der Platte signiert "A. Menzel", datiert und nummeriert "2" u.re. Karton von fremder Hand in Blei bezeichnet "REHN K. ST. K." u.re. Im Passepartout.
Blatt leicht stockfleckig und gebräunt mit Spuren von Feuchtigkeit im unteren Randbereich. Karton deutlich stockfleckig, mit Spuren von Feuchtigkeit und größeren Ausrissen im unteren Randbereich. Das aufgewalzte China partiell vom Trägerpapier gelöst.
WVZ Bock 1139 V (von V).

Bl. 14,7 x 20 cm, BA. 20 x 24,7 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 269 Adrian Ludwig Richter (zugeschr.), Hirten auf der Rast. Mitte 19. Jh.

269   Adrian Ludwig Richter (zugeschr.), Hirten auf der Rast. Mitte 19. Jh.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Federzeichnung in brauner Tusche über Bleistift auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen.
Blatt minimal stockfleckig und leicht gebräunt. An den Ecken auf grauem Untersatzpapier montiert. Dieses etwas knickspurig, leicht lichtrandig und mit vier kleineren Einrissen (max. 1 cm). Verso von fremder Hand bezeichnet.

25,7 x 20 cm. 480 €

KatNr. 270 Adrian Ludwig Richter (zugeschr.), Sieben Pflanzenstudien. 1864.
KatNr. 270 Adrian Ludwig Richter (zugeschr.), Sieben Pflanzenstudien. 1864.
KatNr. 270 Adrian Ludwig Richter (zugeschr.), Sieben Pflanzenstudien. 1864.



270   Adrian Ludwig Richter (zugeschr.), Sieben Pflanzenstudien. 1864.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Bleistiftzeichnungen. (5) und Federzeichnungen in Tusche (2). Unsigniert.
Blätter leicht angeschmutzt und fingerspurig. Vier Zeichnungen jeweils an einer Ecke beschnitten. Blätter auf verschiedenfarbigen Untersatzpapieren montiert. Auf diesen teilweise nummeriert und bezeichnet "Kiefer", "Buche", "Linde" sowie "Zeichnung von Professor Ludwig Richter".
Nochmals auf grauen Untersatzpapier montiert. Dieses leicht knickspurig Mi.li. und mit 4 kleinen Einrissen (max.3 cm). Verso in Buntstift von fremder Hand bezeichnet und datiert.

Verschiedene Maße. 300 €

KatNr. 271 Adrian Ludwig Richter

271   Adrian Ludwig Richter "Apeninnen Aussicht". 1829.

Adrian Ludwig Richter 1803 Dresden – 1884 ebenda

Radierung. In der Platte signiert und bezeichnet "Gez. u. gest. v.L.Richter" und "Angekauft vom Sächs. Kunstvereine und bey der Verloosung 1829 gewonnen von Herrn Oberceremonienmeister GeheimRath von Preuss auf No. 208". Ecke o.li. mit Stempel "KS. Porcellanmanufactur Meissen". Blatt etwas fleckig, die Ecken mit kleineren Knickspuren.
WVZ Hoff / Budde 191.

Pl. 15,7 x 22,7 cm, Bl. 19,8 x 25,2 cm. 120 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 272 Albert Richter, Trapper Geierschnabel. Um 1890.

272   Albert Richter, Trapper Geierschnabel. Um 1890.

Albert Richter 1845 Dresden – 1898 Langebrück

Gouache auf chamoisfarbenem Karton. In Schwarz monogrammiert "A.R.O" u.re.
Blattränder minimal gebräunt und stärker fingerspurig.

22,3 x 12,7 cm. 150 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 273 Heinrich Rittner (Hrsg.) „Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen“. 1807.
KatNr. 273 Heinrich Rittner (Hrsg.) „Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen“. 1807.
KatNr. 273 Heinrich Rittner (Hrsg.) „Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen“. 1807.



273   Heinrich Rittner (Hrsg.) „Dresden mit seinen Prachtgebäuden und schönsten Umgebungen“. 1807.

Heinrich Rittner  18./19. Jh.

Kupferstiche. Erstausgabe mit 18 Ansichten nach Zeichnungen von Chr. G. Hammer und G. Fr. Thormeyer. Gestochen von J.A. Darnstedt, J.G.Frenzel, C.G. Hammer, J. Schumann, P. Veith. Einleitendes Vorwort und ausführliche Beschreibung aller Tafeln in Deutsch und Französisch. Gedruckt bei Carl Christian Meinhold.
Der alte, fragmentarisch erhaltene Papiereinband mit originaler Titelvignette neu in Halbleinen gebunden. Die Blätter zum Teil minimal stockfleckig und angeschmutzt, vereinzelt
...
> Mehr lesen

Querfolio, 25 x 34 cm. 1.500 €

KatNr. 274 Julius Schnorr von Carolsfeld (zugeschr.), Josefs Brüder berichten Jakob vom Tod seines Sohns (?). 1865.

274   Julius Schnorr von Carolsfeld (zugeschr.), Josefs Brüder berichten Jakob vom Tod seines Sohns (?). 1865.

Julius Schnorr von Carolsfeld 1794 Leipzig – 1872 Dresden

Federzeichnung in Tusche über Bleistift. U.li. undeutlich monogrammiert und datiert. Am linken Rand auf Untersatzpapier montiert, auf diesem vom fremder Hand bezeichnet.
Blatt in der rechten, untersten Ecke stärker fleckig. Insgesamt leicht angeschmutzt und stockfleckig. Randbereiche mit kleinen Reißzwecklöchlein und ungleichmäßig geschnitten. Verso Reste einer alten Montierung.

32 x 40,1 cm. 1.800 €

KatNr. 275 Franz von Rohden, Figurenstudien. 1834.

275   Franz von Rohden, Figurenstudien. 1834.

Franz von Rohden 1817 Rom – 1903 ebenda

Bleistiftzeichnung. U.re. monogrammiert "FR", datiert und bezeichnet "Napoli".
Blatt knickspurig, gebräunt und etwas fleckig.

23,5 x 30,5 cm. 100 €

KatNr. 276 Carl Straub

276   Carl Straub "Eine Dorfschenke". Um 1850.

Carl Straub 1805 Meßkirch – seit 1851 in München tätig

Lithographie. Unterhalb der Darstellung betitelt u.Mi. und ausführlich bezeichnet u.re.sowie li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Blatt minimal fleckig und leicht wellig.

BA. 48,5 x 40 cm, Ra. 68 x 59 cm. 150 €

KatNr. 277 Hermann Vogel, Illustrationsentwurf zu dem Märchen

277   Hermann Vogel, Illustrationsentwurf zu dem Märchen "Melechsala" von Johann Carl August Musäus. Wohl 1887.

Hermann Vogel 1854 Plauen – 1921 Krebes

Federzeichnung in Tusche. U.Mi. signiert "H. Vogel", verso von fremder Hand in Blei bezeichnet.
Blatt etwas angeschmutzt und leicht gebräunt. Ecken minimal bestoßen. Am oberen Rand auf Untersatzpapier montiert.

Original Entwurf für Musäus "Volksmärchen der Deutschen", erschienen im K. Thienemann-Verlag, Stuttgart um 1890, dort verkleinert verwendet auf S. 191 (der zweiten Auflage) und mit der Bildunterschrift "Da sah der Graf einen Haufen Sarazenen heranziehen" versehen.

19,8 x 13 cm, Untersatzpapier 40 x 30 cm. 340 €

KatNr. 278 Carl Friedrich Heinrich Werner
KatNr. 278 Carl Friedrich Heinrich Werner
KatNr. 278 Carl Friedrich Heinrich Werner
KatNr. 278 Carl Friedrich Heinrich Werner

278   Carl Friedrich Heinrich Werner "Casino di Villa Spada" / "Cannone alla cinta Aureliana" / "La batteria Aureliana" / " Terza breccia; Casino Malvasia". Wohl um 1840.

Carl Friedrich Heinrich Werner 1808 Weimar – 1894 Leipzig

Kupferstiche und Radierung auf China, auf Kupferdruckpapier aufgewalzt, vereinzelt mit angeschnittenem Wasserzeichen. Jeweils in der Platte betitelt u.Mi. und bezeichnet "CARLO WERNER DIPINSE DAL VERO" u.li. und "DOMENICO AMICI ROMANO INCISE" bzw. "DOM AMICI ROMANO INCISE" u.re. und "Bujani impresse" u.Mi.
Blätter am Rand stärker angeschmutzt, vereinzelt etwas stockfleckig. Das Blatt "Cannone alla cinta Aureliana" mit einem kleinen Wasserschaden u.Mi.

Während seines
...
> Mehr lesen

Pl. ca. 22 x 28,5 cm, Bl. ca 32,2 x 48,5 cm. 420 €

KatNr. 279 Conrad Wiessner, Konvolut von sechs deutschen Landschaftsdarstellungen. 1825- 1863.
KatNr. 279 Conrad Wiessner, Konvolut von sechs deutschen Landschaftsdarstellungen. 1825- 1863.
KatNr. 279 Conrad Wiessner, Konvolut von sechs deutschen Landschaftsdarstellungen. 1825- 1863.



279   Conrad Wiessner, Konvolut von sechs deutschen Landschaftsdarstellungen. 1825- 1863.

Conrad Wiessner 1796 Nürnberg – 1865 Wallhalben

Radierungen auf festem Bütten. Zum Teil in der Platte signiert "C.Wiessner" sowie datiert und betitelt ("bei Gössweinstein", "Hohenstein"). Außerhalb der Darstellung in Farbstift nummeriert.
Stärker stockfleckig.

Pl. mind. 6,7 x 9,9 cm, max. 9,5 x 15 cm, Bl. 23,5 x 36,5 cm. 180 €
Zuschlag 150 €

KatNr. 280 Johann Anton Williard

280   Johann Anton Williard "Erinnerung an Elisa von der Recke und C. A. Tiedge". 1841.

Julius Zehl 

Lithographie auf China, auf Bütten aufgewalzt. Im Stein signiert "I.Williard" und datiert u.re. Nach einer Zeichnung von C. Haße u.li. Ausführlich betitelt.
Randbereich mit kleineren Mängeln und leicht stockfleckig. Verso mit kleinem Einriß u.Mi., dieser unfachmännisch hinterlegt.

St. 26,4 x 33,2 Bl. 37,6 x 52 cm. 100 €
Zuschlag 100 €

KatNr. 281 William Lyonel Wyllie, London im Nebel. Um 1900.

281   William Lyonel Wyllie, London im Nebel. Um 1900.

William Lyonel Wyllie 1851 London – 1931 Hampstead

Radierung auf Bütten mit Wasserzeichen "O.W.P. & A.O.L.". Außerhalb der Platte in Blei signiert "W L Wyllie". Im Passepartout.
Blattrand etwas gebräunt und mit einem winzigen Einriß o.re. Ein braunes Fleckchen im Randbereich u.li. Minimal angeschmutzt und stockfleckig.

Pl. 22,7 x 35,2 cm, Bl. 29,3 x 41,8 cm. 220 €

KatNr. 282 Verschiedene Künstler, Konvolut von 13 Dresdenansichten. 17.- 19. Jh.

282   Verschiedene Künstler, Konvolut von 13 Dresdenansichten. 17.- 19. Jh.

Kupferstiche und eine Radierung. Jeweils in der Platte unterhalb der Darstellung betitelt und größtenteils datiert. Verso vereinzelt in Tusche bezeichnet und mit Sammlerstempel "Johann Zeiger" versehen. Vier Arbeiten in grünem Passepartout unfachmännisch vollrandig montiert. Eine Arbeit auf Untersatzpapier montiert.
Blätter zum Teil mit vertikaler Mittelfalz und unscheinbaren Trockenfalten. Insgesamt etwas gebräunt und fleckig; vereinzelt leicht knickspurig. Ein Blatt mit größeren in die Darstellung hineinreichenden Bräunungsflecken. Ein Zweites mit einen Ausriß u.re.

Verschiedene Maße. 120 €

KatNr. 283 Verschiedene unbekannte Künstler, Konvolut von 41 Pflanzen- und Blumendarstellungen sowie Körperstudien und Mobiliarskizzen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 283 Verschiedene unbekannte Künstler, Konvolut von 41 Pflanzen- und Blumendarstellungen sowie Körperstudien und Mobiliarskizzen. 1. H. 19. Jh.
KatNr. 283 Verschiedene unbekannte Künstler, Konvolut von 41 Pflanzen- und Blumendarstellungen sowie Körperstudien und Mobiliarskizzen. 1. H. 19. Jh.



283   Verschiedene unbekannte Künstler, Konvolut von 41 Pflanzen- und Blumendarstellungen sowie Körperstudien und Mobiliarskizzen. 1. H. 19. Jh.

Bleistiftzeichnungen, Rötel- und Tuschezeichnungen auf verschiedenen Papieren, u.a."I W Ebart"-Bütten und "J. Honig & Zoonen"-Bütten. Die Blätter zum Teil unleserlich signiert und datiert.
Vereinzelt mit Randmängeln, etwas fleckig und knickspurig.

Ca. 9 x 17 cm bis 34 x 21 cm. 180 €
Zuschlag 260 €

KatNr. 284 Unbekannter deutscher Künstler, Am Wasserfall. 1. H. 19. Jh.

284   Unbekannter deutscher Künstler, Am Wasserfall. 1. H. 19. Jh.

Federzeichnung in Tusche und Pinselzeichnung in Braun auf Bütten. Unsigniert. Verso mit Text in brauner Tinte und Blei versehen.
Stärker stockfleckig und leicht schmutzspurig in den Randbereichen.

19,2 x 17,8 cm. 120 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ