ONLINE-KATALOG

AUKTION 23 13. März 2010
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

322   Felix Droese "Überfahrt". 1998.

Felix Droese 1950 Singen

Kaltnadelradierung in Rot auf olivgrünem, sehr dünnen Bütten, in Blei signiert und datiert u.Mi..

Pl. 37 x 38 cm, Bl. 48 x 54 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

323   Albert Ebert "Mädchenrückenakt". 1946.

Albert Ebert 1906 Halle – 1976 ebenda

Kaltnadelradierung auf festem chamoisfarbenen Bütten. In der Platte monogrammiert "AE" und datiert u.li. In Blei signiert "Albert Ebert" und datiert u.re.
WVZ Brade/ Stula R 5.

Pl. 34,5 x 14,2 cm, Bl. 50 x 32,5 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
280 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

324   Heinrich Ehmsen, Liebeswahn. Ohne Jahr.

Heinrich Ehmsen 1886 Kiel – 1964 Berlin

Radierung auf chamoisfarbenem Bütten. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Ehmsen" u.re.
Lichtrandig, mit bestoßenen Blattkanten o.re und u.li. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 20 x 25 cm, Bl. 49,8 x 37,4 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

325   Heinrich Ehmsen "Bruder Nathanael jagt wie gepeitscht davon". 1927.

Heinrich Ehmsen 1886 Kiel – 1964 Berlin

Radierung auf chamoisfarbenem Bütten. In Blei außerhalb der Platte signiert "Heinrich Ehmsen" und datiert u.re., bezeichnet "2. Zust. 4. Druck unverstählte Platte" u.li. Am unteren Blattrand in Blei bezeichnet und betitelt u.li.
Lichtrandig und außerhalb der Darstellung knickspurig.

Pl. 21 x 2 cm, Bl. 50 x 37,5 cm.

Schätzpreis
220 €

326   Hans am Ende "Die Mühle". Ohne Jahr.

Hans am Ende 1864 Trier – 1918 Stettin

Radierung in Braun auf China, auf Bütten aufgewalzt. In der Platte außerhalb der Darstellung in Blei signiert und bezeichnet "Hans am Ende, Worpswede" u.re.
Stockfleckig und großflächig angestaubt. Verso Reste einer alten Montierung.

Pl. 54,5 x 84 cm, Bl. 75,3 x 106 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
300 €

327   Georg Erler, Konvolut von fünf Graphiken. 1. Viertel 20. Jh.

Georg Erler 1871 Dresden – 1950 Ainring/Bad Reichenhall

Radierungen. In Blei signiert u.re. "G.Erler" bzw. "Erler". Drei Blätter in der Platte datiert.
Blätter vereinzelt minimal fingerspurig bzw. lichtrandig. Ein Blatt am oberen Rand mit Resten einer alten Montierung.

Verschiedene Maße.

Schätzpreis
120 €

328   Conrad Felixmüller "Weisheit, Stärke, Schönheit". 1932.

Conrad Felixmüller 1897 Dresden – 1977 Berlin

Radierung auf "J.W."-Bütten. In Blei signiert "C. Felixmüller" u.li. und datiert u.re. Mit einer Widmung versehen u.Mi.
Minimal stockfleckig, auf festem Karton montiert.
WVZ Söhn 409.

Pl. 9,5 x 6,8 cm, Bl. 17 x 13,5 cm.

Schätzpreis
240 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

329   Sighard Gille "Weiße Fahnen". 1989.

Walter Schnackenberg 1880 Bad Lauterberg – 1961 München

Radierung auf chamoisfarbenem, festen Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Gille" und datiert u.re, betitelt u.Mi. und bezeichnet "e.a." u.li.
Im Randbereich außerhalb der Darstellung etwas angeschmutzt und knickspurig.

Pl. 49 x 35 cm, Bl. 60,3 x 49,5 cm.

Schätzpreis
110 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

330   Lyonel Feininger "Treptow an der Rega". 1925.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Bleistiftzeichnung auf dünnem Velin. Unsigniert. Datiert "5 9 (19)25" am oberen linken Blattrand. In einer breiten Doppelleiste gerahmt.
Zwei Heftlöchlein am linken Blattrand. An den Blattkanten auf Untersatzbütten montiert. Etwas knickspurig und unscheinbar wellig.

Abgebildet in: Feininger, L.; Scudiero, M; Degasperi, F.: Lyonel Feininger. Ausstellungskatalog Galleria d'Arte Il Castello, Trento, 1991. S. 62f.

14 x 20,5 cm, Ra. 38,5 x 45 cm.

Schätzpreis
2.600 €
Zuschlag
2.200 €

331   Lyonel Feininger "Auf der Quaimauer". 1923.

Lyonel Feininger 1871 New York – 1956 ebenda

Holzschnitt auf sehr feinem Japan. Unsigniert. Druck außerhalb der Auflage von 125 Exemplaren für "Die Schaffenden", IV. Jg, 1. Lfg.
Unscheinbare horizontale Knickspur am unteren Blattrand (außerhalb der Darstellung), die linke untere Blattecke knickspurig. Unscheinbar stockfleckig.
WVZ Prasse W 243.
Das WVZ erwähnt Abzüge außerhalb der Auflage für "Die Schaffenden", davon einen auf Durchschreibepapier sowie weitere auf Japanpapier und anderem orientalischen gerippten Papier,
...
> Mehr lesen

Stk. 16,8 x 21,9 cm, Bl. 27 x 32,8 cm.

Schätzpreis
960 €

332   Alberto Giacometti "Derrière le miroir Nr. 127". 1961.

Alberto Giacometti 1901 Borgonovo (Stampa) – 1966 Chur

Lithographien. Mappe mit 13 Graphiken, davon zwei doppelblattgroß und je eine auf vorder- und rückseitigem Einband. Hrsg. von der Galerie Maeght, Paris.

St. 38 x 28 cm, Bl. 38 x 28,8 cm.,

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
340 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

333   Friedrich Karl Gotsch, Bildnis Hilde Goldschmidt. 1922.

Friedrich Karl Gotsch 1900 Kiel-Pries – 1984 Schleswig

Lithographie auf festem, chamoisfarbenen Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert und datiert "KF Gotsch 1922" u.re. In Kugelschreiber von fremder Hand bezeichnet "(Erfurth)" u.Mi. und "Lithographie, gedruckt Kunstakademie Dresden, Drucker Iwan" u.li. Verso in Blei bezeichnet "Malerin Hilde Goldschmidt" u.re.
Minimal knickspurig, verso Reste einer alten Montierung.

St. 36 x 42 cm Bl. 53,5 x 42,2 cm.

Schätzpreis
960 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

334   Friedrich Karl Gotsch, Begegnung auf See (Urtel). 1922.

Friedrich Karl Gotsch 1900 Kiel-Pries – 1984 Schleswig

Lithographie auf festem, chamoisfarbenen Papier. In Blei signiert und datiert "FK Gotsch. 22/23" u.re."
Kanten minimal bestoßen, verso Reste einer alten Montierung.
Vgl. Katalog Altonaer Museum 1975, 116 sowie
Katalog Städt. Galerie Albstadt 1986, Nr. 77.

36,3 x 59,5 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

335   Friedrich Karl Gotsch "Kapitän Ewerlin". 1922.

Friedrich Karl Gotsch 1900 Kiel-Pries – 1984 Schleswig

Lithographie auf festem, chamoisfarbenen Papier. In Blei signiert und datiert "FK Gotsch. 22/23" u.re.", betitelt u.li.
Kanten minimal bestoßen, verso Reste einer alten Montierung.
Vgl. Katalog Altonaer Museum 1975, 117 sowie
Katalog Städt. Galerie Albstadt 1986, Nr. 79.

36,6 x 44 cm.

Schätzpreis
600 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

336   Peter Graf, Kniende Frau. Ohne Jahr.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Bleistiftzeichnung auf festem Japan. In Blei signiert "Graf" u.re.
Blatt leicht angeschmutzt, an den Rändern minimal fleckig, verso Reste einer alten Montierung.

28,8 x 21 cm.

Schätzpreis
120 €

337   Peter Graf, Sitzender weiblicher Akt. 1988.

Peter Graf 1937 in Crimmitschau – lebt in Radebeul

Graphitzeichnungen. Unsigniert. U. li. datiert. In profilierter Holzleiste gerahmt.
Blatt etwas stockfleckig, auf Untersatzpapier montiert.
Beigegeben: Ausstellungsplakat "Günter Sommer & Crams Percussion Staff". Am rechten Blattrand Künstlersignet. Blatt mit leichten Randmängeln.

25,5 x 18 cm, Ra. 33,1 x 27,4 cm, Plakat 50 x 65,5 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
110 €

338   Günter Grass "Es war einmal ein Land". 1987.

Günter Wilhelm Grass 1927 Danzig – 2015 Lübeck

Buch, leinengebunden, in holzverstärktem Schuber. Edition zum 60. Geburtstag von Günter Grass mit zwei Langspielplatten und einem Lesebuch. Vorderseitig in Blei signiert.

34 x 33 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

339   Theodor Grätz, Das Ehepaar. 1906.

Theodor Grätz 1859 Hamburg-Altona – 1947 München

Federzeichnung in Tusche auf festem, chamoisfarbenen Papier. In Tusche signiert u.re. "Th.Grätz" und datiert. Im Passepartout montiert.
Vereinzelt winzige bräunliche Fleckchen, sonst in sehr guter Erhaltung.

Darst.28 x 32 cm, Bl. 34,7 x 38 cm.

Schätzpreis
120 €

340   HAP Grieshaber "Erster Dürerpreisträger der Stadt Nürnberg". 1971.

HAP Grieshaber 1909 Rot – 1981 Achalm bei Reutlingen

Holzschnitte und Farbholzschnitte. Gebundene Ausgabe mit 10 Originalgraphiken, davon eine doppelblattgroß. 82 Seiten. Cantz Verlag, Stuttgart
Einband etwas angeschmutzt, Buchrücken mit Fehlstellen.

42 x 29 cm.

Schätzpreis
100 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.


<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)