ONLINE-KATALOG

AUKTION 23 13. März 2010
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

901   Becher. Riesengebirge. Spätes 17./ 1. Viertel 18. Jh.

Dickwandiges, lichtmanganfarbenes Glas. Konische Wandung, massiver Boden, innenseitig kegelförmig zulaufend. Wandung umlaufend mit gerollten Akanthusblatt- und Figurenfries im Mattschnitt dekoriert. Der Stand achtpassig in Halbolivschnitt, durch Blumen im Mattschnitt und Kugelschliff in den Zwickeln gegliedert. Boden mit ausgekugeltem Abriß.
Minimale altersbedingte Gebrauchsspuren. An einer Halbolive ausgeschliffener Chip. Innenwandung im unteren Bereich mit Kratzspuren.

H. 11 cm.

Schätzpreis
720 €

903   Kelchglas. Wohl Sachsen. 2. H. 18. Jh.

Farbloses Glas. Konischer Schaft mit eingestochener Luftblase, in eine konische Kuppa übergehend. Scheibenfuß mit umgeschlagenem Rand. Wandung mit bekröntem, ligierten Monogramm "CW" zwischen Zweigen im Mattschnitt dekoriert. Boden mit Abriß.

H. 16 cm.

Schätzpreis
260 €

904   Kelchglas. Lauenstein. 2. H. 18. Jh.

Farbloses Glas. Kegelförmige Kuppa auf Schaft mit Kugelnodus und eingestochener Blase über Glockenfuß mit umgeschlagenem Rand. Wandung mit bekröntem, ligierten Monogramm "FAD" zwischen Zweigen im Mattschnitt dekoriert. Boden mit Abriß.
Dekor etwas angeschmutzt.

H. 17,4 cm.

Schätzpreis
300 €

905   Kelchglas. Böhmen oder Sachsen. Mitte 18. Jh.

Farbloses Glas. Schlanker konischer Schaft mit eingestochener Blase, in eine trichterförmige Kuppa übergehend. Scheibenfuß mit umgeschlagenem Rand. Die Wandung mit einer Blume im Mattschnitt und Kugelschliff dekoriert. Boden mit Abriß.

H. 15,5 cm.

Schätzpreis
220 €

906   Kleines Kelchglas. Schlesien. Wohl 2. H. 18. Jh.

Farbloses Glas. Konische, facettierte Kuppa auf leicht konischem, facettiert geschliffenen, schwellendem Schaft mit Kugelnodus. Scheibenfuß. Wandung mit Wappen "Löwe unter drei Sternen" unter geflügelter Helmzier in Mattschnitt dekoriert. Mündung goldstaffiert. Boden mit Abriß.
Vgl.: D. Struss: Trinkgläser, Augsburg 1998, S. 121 mit Abb.

H. 11,8 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

907   Kleines Kelchglas. Schlesien. 2. H. 18. Jh.


Farbloses Glas. Konische, facettierte Kuppa, über facettiert geschliffenem, schwellendem Schaft mit Kugelnodus. Scheibenfuß. Wandung mit Löwenwappen unter Helmzier in Mattschnitt verziert. Mündung goldstaffiert.
Goldstaffierung mit leichtem Abrieb.
Vgl.: D. Struss: Trinkgläser, Augsburg 1998, S. 121 mit Abb.

H. 11,4 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

908   Großer Deckelhumpen. Sachsen oder Böhmen. Wohl um 1850.

Farbloses Glas. Bauchiger Korpus auf eingezogenem Stand mit Bandhenkel. Leicht gewölbter Deckel mit dreifach getrepptem Kugelknauf. Wandung mit Namenszug "W. Spenold" Blattwerk im Mattschnitt dekoriert. Auf dem Deckel umlaufend stilisierter "Eierstab" im Mattschnitt. Boden und Deckel mit Abriß.

H. 23 cm.

Schätzpreis
190 €
Zuschlag
160 €

909   Großes Stangenglas. Wohl Böhmen oder Sachsen. Um 1800.

Farbloses Glas. Zylindrischer Korpus. Wandung mit Schriftzug "Gottlieb Dränckler No. 12" und Blumenkranz im Mattschnitt dekoriert. Unterhalb der Mündung umlaufender Blütenfries im Mattschnitt. Boden mit Abriß.

H. 20 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

910   Becherglas. Deutsch. Um 1810.

Farbloses Glas. Bikonischer Korpus. Unterhalb der Mündung umlaufendes Kreis-Band- und Lanzettdekor im Mattschnitt. Boden mit Abriß.

H. 11 cm.

Schätzpreis
100 €

911   Vier Flötengläser. Deutsch. 18./ 19. Jh.

Farbloses Glas. Zwei Gläser mit ausgestellter Mündung, eines mit Floraldekor im Mattschnitt auf der Wandung. Ein Schaft mit gedrücktem Kugelnodus, sonst sechs- bzw. achtfach facettierter Schaft auf Scheibenfuß.

H. ca.18 cm.

Schätzpreis
160 €

912   Ansichtenbecher. Böhmen. 1830/ 1840.

Farbloses Glas. Konischer Korpus. Die Wandung im Mattschnitt mit der Ansicht des Schlosses Lübben und Floraldekor verziert, unterhalb der Darstellung betitelt "Westliche Ansicht von dem Schlosze zu Lübben". Unterhalb der Mündung umlaufender geometrischer Fries im Mattschnitt. Boden mit Stern- und Steinelschliff, die Zwickel gelb gebeizt.

H. 11 cm.

Schätzpreis
150 €
Zuschlag
220 €

913   Ansichten-Fußbecher. Böhmen. Um 1870.

Farbloses Glas. Kelchförmige Kuppa mit leicht ausladender Mündung und sechsfach facettierter Wandung. Massiver, achtpassiger, mit Kerbschliff verzierter Fuß, kurzer, facettierter Schaft. Die Wandung mit Landschaften der Sächsischen Schweiz im Mattschnitt in Kugelschliffmedaillons verziert. Minimale Bestoßung am Fuß.

H. 15,2 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

914   Ansichten-Fußbecher. Böhmen. Um 1860.

Farbloses Glas. Achtpassiger Fuß, in Facetten geschliffener, gedrungener Schaft und bauchige Kuppa mit abgesetztem Lippenrand. Wandung mit vier Medaillons mit Teplitzer Motiven im Mattschnitt dekoriert. Zwickel im Steinelschliff ausgeführt. Ein Medaillon mit der Widmung "Auch in Teplitz dacht ich dein", der Kuppaansatz mit Schriftzug "Steinbad Schloß Gartentempel" im Mattschnitt versehen. Boden mit Sternschliff.

H. 10,5 cm.

Schätzpreis
110 €

915   Großes Facettglas. Josephinenhütte, Böhmen. Anfang 20. Jh.

Farbloses Glas. Kelchförmige, facettierte Kuppa, sechsfach facettierter Schaft und Scheibenfuß. Mündung und Fuß mit Goldstaffage.
Minimale Gebrauchsspuren.

H. 26,7 cm.

Schätzpreis
90 €

916   Sechs Weingläser. Deutsch. 19. Jh.

Farbloses Glas. Kelchförmige Kuppa, Schaft mit gedrücktem Kugelnodus und Scheibenfuß mit Abriß.
Ein Fuß mit kleinem Chip. Unscheinbare Gebrauchsspuren. Form und Höhe minimal von einander abweichend.

H. ca. 12 cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

917   Sieben Weingläser. Deutsch. 19. Jh.

Farbloses Glas. Kelchförmige Kuppa, Schaft mit gedrücktem Kugelnodus und Scheibenfuß.

H. ca. 12,8 cm.

Schätzpreis
120 €

918   Apotheker-Gefäß. Deutsch. 1. H. 18. Jh.

Hellgrün getöntes, blasiges Glas. Zylindrischer Korpus mit eingezogenem Hals. Hochgestochener Boden mit Abriß. Wandung mit ovalem Medaillon in Emailmalerei, bezeichnet "Tinct. Benzoes.".
Etwas gebrauchsspurig.

H. 26,3 cm.

Schätzpreis
300 €
Zuschlag
250 €

919   Apotheker-Gefäß. Deutsch. Um 1800.

Braun getöntes Glas. Zylindrischer Korpus mit eingezogenem Hals und weit ausgestellter Mündung, Boden mit Abriß. Wandung mit Wappenschild in schwarz-gelber Emailmalerei, bezeichnet "KV SULPH-UR V.".

H.16,4 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
220 €

920   Kleine Schnapsflasche. Böhmen oder Sachsen. 2. H. 18. Jh.

Farbloses Glas. Beidseitig abgeflachter, achtseitiger Korpus mit gerundeter Schulter und eingesetzter, enger Mündung mit montiertem Zinnschraubverschluß. Wandung in polychromer Emailmalerei mit Vogel- und Blattmotiven dekoriert. Boden mit Abriß.
Emailmalerei an der Gefäßschulter berieben.

H. 11 cm.

Schätzpreis
270 €

921   Schnapsflasche. Wohl Böhmen. 1930er Jahre.

Farbloses Glas. Korpus mit abgeflachten Ecken und runden Schultern über achteckigem Grundriß. Schmale, eingesetzte Mündung. Wandung mit polychromer Emaillemalerei, vorderseitig Blumenranke mit Vogel, rückseitig Blumenmotiv. Auf den Schmalseiten hohe Blütenstengel. Zwischenfelder mit weißen Arabeskendekor, alternierend mit Floraldekor in Rot und Gelb. Montierter Zinn-Schraubverschluss.

H. 19,5 cm.

Schätzpreis
100 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)