ONLINE-KATALOG

AUKTION 23 13. März 2010
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

581   Herta Günther "Kneipe". 1981.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbaquatinta auf festem Bütten. In Blei signiert "Herta Günther" und datiert u.re. . Betitelt u.Mi., nummeriert u.li. "4/25".
Blatt mit minimaler, unscheinbarer Knickspur am Blattrand u.re.
Beigabe: Ausstellungsplakat "Herta Günther. Kleine Galerie Magdeburg" 1981. Lithographie in Blei signiert u.re. "Herta Günther" und datiert.

Pl. 16 x 19,5 cm, Bl. 38 x 38,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
300 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

582   Herta Günther "Casino". 1985.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Farbaquatintaradierung auf "Hahnemühle"-Bütten. In der Platte signiert "Günther" o.li. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Herta Günther" und datiert u.re., betitelt u.Mi. und nummeriert "27/75" u.li.
Minimal knickspurig.

Pl. 24,5 x 23,4 cm, Bl. 53,7 x 39,6 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
220 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

583   Herta Günther "Varieté". 1986.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Lithographie auf festem Papier. In der Platte in Blei signiert "Herta Günther" und datiert u.re., betitelt u.Mi. sowie nummeriert "31/60" u.li.

St. 43 x 30 cm, Bl. 43 x 30,7 cm.

Schätzpreis
180 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

584   Herta Günther, Drei Männer. 1987.

Herta Günther 1934 Dresden – 2018 ebenda

Algraphie mit gelbem Plattenton auf Bütten. In der Platte signiert "H.Günther" o.Mi. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Herta Günther" und datiert u.re. sowie nummeriert "6/50" u.li

Pl. 18,5 x 17, cm, Bl. 45 x 31,5 cm.

Schätzpreis
120 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

585   HAAS, Ohne Titel. 1985.

HAAS  20. Jh.

Faserstiftzeichnung. Signiert "HAAS" und datiert o.li. Im Passepartout hinter Glas in einer hochwertigen, mehrfarbigen und zum Teil vergoldeten Modelleiste gerahmt.

28,5 x 20,7 cm, Ra. 46 x 40 cm.

Schätzpreis
420 €

586   HAAS, Orientalische Ansicht. 1982.

HAAS  20. Jh.

Aquarell, Faserstift und Tusche auf chamoisfarbenem Bütten . O.li. signiert "HAAS" und datiert. Hinter Glas in einer hochwertigen, mehrfarbigen und zum Teil vergoldeten Modellleiste gerahmt.

33,5 x 27,5 cm, Ra. 46 x 40 cm.

Schätzpreis
420 €

587   Erika Harbort, Segelboot 1997.

Erika Harbort 1954 Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) – lebt in Glauchau

Aquarell über Kohle. In Kohle signiert u.re. "E.Harbort" und datiert. Verso atelierspurig.

29,6 x 42 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

588   Hannes Harrs, Zwei abstrakte Kompositionen. 1975.

Hannes Harrs 1927 Eckernfoerde – 2006 Südafrika

Farblithographien. Beide Arbeiten in Blei signiert u.re. "Harrs" und datiert. Im Passepartout hinter Glas in weißer Leiste gerahmt.

BA. 37 x 25 cm, Ra. 69,5 x 52,5 cm/ BA. 38,8 x 25 cm, Ra. 69,5 x 25 cm.

Schätzpreis
120 €

589   Erich Wolfgang Hartzsch "Lemantee HARP". 1997.

Erich Wolfgang Hartzsch 1952 Chemnitz

Farbholzschnitt und Prägung auf Bütten. In Blei monogrammiert "EWH" und datiert u.re., nummeriert u.li. "6/6/I", im Blatt bezeichnet "k.o." und betitelt o.Mi.

49 x 31 cm.

Schätzpreis
120 €

590   Erich Wolfgang Hartzsch "Symmetrie Natur". 1997.

Erich Wolfgang Hartzsch 1952 Chemnitz

Farbholzschnitt und Prägung auf Bütten. In Blei monogrammiert u.re. "EWH" und datiert, am rechten Rand vertikal betitelt, in der Darstellung bezeichnet "Blatt Werk" und nummeriert u.li. "6/7/I".

41 x 42 cm.

Schätzpreis
120 €

591   Curt Hasenohr, Am Strand. 1914.

Kurt Vogler 1893 Hamburg – 1963 Leipzig

Farbige Pastellkreide. Monogrammiert "C.H." u.li. und datiert u.re.
Im Randbereich etwas knick- und fingerspurig. Eine Fehlstelle in der Ecke o.re.

25 x 36,5 cm.

Schätzpreis
190 €

592   Christian Hasse, Stadtlandschaft. 1995.

Christian Hasse 1931 Dresden

Aquarell auf Japan. Monogrammiert "CH" und datiert u.re. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Kleiner Einriss am unteren und rechten Blattrand (max.1cm). Kleine Fehlstelle im unteren Bereich des Blattes (ca.0,5cm).

43, 7 x 55,4 cm, .

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
170 €

593   Ernst Hassebrauk, Stilleben mit Weinglas und Flasche. Um 1970.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Farblithographie auf festem Papier. Unsigniert. In Blei von fremder Hand bezeichnet "Hassebrauk" o.re.
Zwei Reißzwecklöchlein in der Darstellung re. und li.Mi.

St. 38 x 48 cm, Bl. 50 x 65 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

594   Ernst Hassebrauk, Zwei Landschaftsdarstellungen. Ohne Jahr.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Farblithographien. In Blei signiert "Hassebrauk". Auf Untersatzkarton montiert.
Nicht im WVZ der Schenkungen.

St. 25 x 35 cm, Bl. 28 x 38,3cm.

Schätzpreis
180 €
Zuschlag
150 €

595   Ernst Hassebrauk, Bildnis Barbara. 1940er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Kaltnadelradierung auf chamoisfarbenem Bütten mit Trockenstempel u.Mi. Posthumer Abzug. Von der Witwe des Künstlers Charlotte Hassebrauk in Blei signiert u.re. "p.m. Ernst Hassebrauk". Verso in Blei von fremder Hand bezeichnet "Barbara" u.li.

Pl. 39,2 x 24,8 cm, Bl. 53 x 39 cm.

Schätzpreis
150 €

596   Josef Hegenbarth "Feuer". Ohne Jahr.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Radierung auf chamoisfarbenem Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Josef Hegenbarth" u.re und nummeriert "168/200" u.li.
Im Randbereich minimal fingerspurig. Minimale Fehlstelle am unteren Blattrand (ca. 3 cm). Lichtrandig. Verso Reste eine alten Montierung.
WVZ Lewinger 36.

Pl. 34,8 x 20,5 cm, Bl. 48 x 31,6 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
230 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

597   Josef Hegenbarth "Pferdedressur". 1924.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Kaltnadelradierung auf festem, chamoisfarbenen Papier. Außerhalb der Platte in Blei signiert "Josef Hegenbarth" u.li., bezeichnet "Probedr." u.Mi. und betitelt u.re.
Im vollen Blattrand minimal knickspurig und etwas knickspurig am oberen Rand.
WVZ Lewinger 126.

Pl.12,8 x 20,9 cm, 30 x 37,5 cm.

Schätzpreis
260 €
Zuschlag
320 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

598   Josef Hegenbarth, Frau, den Kopf in beide Hände gestützt. Um 1961.

Josef Hegenbarth 1884 Böhmisch Kamnitz – 1962 Dresden-Loschwitz

Pinselzeichnung in Tusche in Schwarz mit wenig Farbe, laviert. In Tusche signiert u.re. "Josef Hegenbarth". Verso mit einer weiteren Federzeichnung (aufgestützter Kopf). In einer einfachen Leiste gerahmt.
Die äußersten Randbereiche etwas gebräunt. Verso mit Resten einer alten Montierung.
WVZ Zesch D II 1002 bzw. D II 816.2.

37,5 x 29,7 cm, Ra. 52,8 x 42,6 cm.

Schätzpreis
1.200 €
Zuschlag
2.400 €

* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.

599   Günter Hein, Stehender weiblicher Akt. 1999.

Günter Hein 1947 Badersleben b. Halberstadt

Gouache und Kreide auf festem Papier. In Blei signiert "G. Hein" und datiert u.re. Verso nochmals in Blei signiert und datiert "G. Hein 99" u.re. Entstanden im Atelier von Conrad Maas.
Mehrere Reißzwecklöchlein und kleine Fehlstellen in den Ecken. Reste einer alten Montierung.

64 x 49 cm.

Schätzpreis
960 €

600   Albert Hennig, Komposition in Rot, Gelb und Grün. Ohne Jahr.

Albert Hennig 1907 Leipzig – 1998 Zwickau

Aquarell über Faserstift auf Bütten. In Kugelschreiber signiert "Hennig" u.li. Im Passepartout.
Blatt an den Ecken auf Untersatzkarton montiert.

12,4 x 17,3 cm.

Schätzpreis
380 €
Zuschlag
520 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)