ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

210   Elisabeth Andrae, Alpendorf. Um 1900.

Elisabeth Andrae 1876 Leipzig – 1945 Dresden

Feder- und Pinselzeichnung in Tusche, laviert. U.re. signiert "E. Andreae". Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Blatt leicht fleckig und gebräunt, etwas lichtrandig.

BA. 36,4 x 46 cm, Ra. 55,3 x 65,5 cm.

Schätzpreis
120 €

211   Carl Wilhelm Arldt/ R. Bürger, Sechs Ansichten von Dresden. Mitte 19. Jh.

Carl Wilhelm Arldt 1809 Nieder-Ruppersdorf – 1868 Löbtau b. Dresden

Lithographien auf gebräuntem Papier. Im Stein bezeichnet u.re und u.li., betitelt u.Mi. und numeriert u.li, re. und Mi.
Vier Blätter verso mit vertikaler Hinterlegung am Blattrand re. oder li. Lettern vereinzelt berieben.
Angeschmutzt und fleckig. Vereinzelt Knickspuren oder winzige Reißzwecklöchlein.

Bl. 22,8 x 30 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
240 €

212   Christian Friedrich Arnold (zugeschr.) "Bei Rom". 1851.

Christian Friedrich Arnold 1823 Drebach im Erzgebirge – 1890 Dresden

Bleistiftzeichnung auf festem Papier. In Blei signiert u.li. "F. Arnold fec.", sowie datiert und bezeichnet u.re. Verso in Blei bezeichnet u.li. Auf Untersatzkarton montiert.
Blattränder li. und re. stockfleckig, sowie o. und u. leicht gebräunt.

Bl. 16,1 x 20,7 cm.

Schätzpreis
100 €

213   Jean Joseph Balechou "Auguste III. Roi de Pologne - Electeur de Saxe". 1750.

Jean Joseph Baléchou 1719 Arles – 1764 Avignon

Kupferstich. In der Platte u.Mi. betitelt, u.re. bezeichnet " Peint par Hiacinthe Rigaud Ch. De L' ord. De S. Michel" und u.re. "Gravé par J.J. Balechou natif d'Arles et présenté à l' Academie Royale de Peinture et Sculpture pour son agrèment a Paris. 1750.". U.li. und verso unleserlicher Sammlerstempel. In schmaler Leiste hinter Glas gerahmt.
Knapp an die Plattenkante geschnitten, fleckig und rechte Längsseite hinterlegt.

Pl. 73,5 x 51 cm, Bl. 74 x 52 cm, Ra. 79,5 x 57 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
650 €

214   Wilhelm Bässler "Das Belvedere auf der Terrasse in Dresden". 1. H. 19. Jh.

Wilhelm Bässler Tätig 1. H. 19 Jh. – um 1853 Dresden

Lithographie, getönt. Im Stein bezeichnet u.li. "N.d.Nat.gez.u.lith.v.W.Bässler", u.re. und u.Mi. Betitelt u.li. und u.re.
Leicht angeschmutzt und bräunlicher Fleck o.Mi. durch verso Rest einer alten Montierung o.Mi.

St. 17,8 x 23 cm, Bl. 25,5 x 29,4 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

215   Carl Heinrich Beichling, Burgruine. Mitte 19. Jh.

Carl Heinrich Beichling 1803 Dresden – 1876 Tilsit

Bleistiftzeichnung, weiß gehöht, auf kräftigem, braunen Bütten. Verso in Blei bezeichnet. Im Passepartout.
Leicht gebräunt und lichtrandig. Weißhöhungen vereinzelt etwas angeschmutzt.

Bl. 15,7 x 20 cm.

Schätzpreis
120 €

216   Johann Kaspar von Bemmel, Landschaft mit Wasserfall. 2. H. 18. Jh.

Johann Kaspar von Bemmel um 1756 Bamberg – 1799 Leipzig ?

Bleistiftzeichnung, grau laviert. In brauner Tinte signiert "Bemmel" u.Mi., verso von fremder Hand bezeichnet. In vergoldeter Kreidegrundholzleiste gerahmt.
Quetschfalte links, kleine Randdefekte, minimal fleckig, verso Tuschfleck, o.l. durchscheinend.

Bl. 19,7 x 31,1 cm, Ra. 28,8 x 38,8 cm.

Schätzpreis
300 €

217   Arthur Blaschnik "Schloss Carlstein bei Reichenhau". Wohl 1850er Jahre.

Arthur Blaschnik 1823 Strehlen – 1918 Berlin

Bleistiftzeichnung auf Velin. U. re. signiert "A. Blaschnik" und betitelt.
Verso Reste alter Montierung.

18,1 x 13,4 cm.

Schätzpreis
130 €

218   A. Brandt, Vier Ansichten aus Grimma. 1856.

A. Brandt Tätig um 1850

Lithographien. Aus "Die Stadt Grimma im Königreiche Sachsen, historisch beschrieben". Erschienen im Verlag von J.M. Gebhardt. Jeweils im Stein unterhalb der Darstellung signiert, bezeichnet und betitelt.
Ein Blatt mit herausgeschnittenen Ecken u.re. und u.li. sowie bis zur Darstellung beschnitten.
Blätter etwas fleckig.

Darst. 15,5 x 22,3 cm, Bl. 25 x 33 cm.

Schätzpreis
120 €

219   R. Bürger/ C.W. Arldt, Fünf Ansichten von der Sächsischen Schweiz. 1845.

R. Bürger Tätig um 1840

Lithographien. Jeweils in der Platte unterhalb der Darstellung signiert "R. Bürger" (vier Blätter) bzw. "C.W. Arldt", bezeichnet und betitelt.
Blätter vereinzelt etwas angeschmutzt, leicht stockfleckig.

St. ca. 22,5 x 17 cm, Bl. ca. 29 x 23,5 cm.

Schätzpreis
120 €

220   Hugo Bürkner, Ruhe auf der Flucht nach Ägypten. Um 1880.

Hugo Bürkner 1818 Dessau – 1897 Dresden

Farbholzschnitt nach einem Holzschnitt von Lucas Cranach aus dem Jahr 1509, im Stock u.re. dessen Monogramm. Im Passepartout.
Blatt leicht gebräunt und etwas stockfleckig. Vereinzelte Löchlein im Randbereich.

Stk. 28,7 x 18,7 cm, Bl. 31 x 20,6 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)