home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
  Auktion 20
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

034 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 121


Grafik vor 1900 - Farbteil

130 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 199


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 525


Fotografie

530 - 540

541 - 549


Grafik 20. Jh. - Farbteil

560 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760


Skulpturen

770 - 773


Porzellan / Irdengut

774 - 780

781 - 800

801 - 823


Glas

830 - 840

841 - 855


Paperweights

856 - 861


Schmuck

870 - 880

881 - 887


Silber

890 - 893


Zinn / Unedle Metalle

894 - 902


Mobiliar / Einrichtung

910 - 918


Uhren

919 - 925


Lampen

926 - 940


Teppiche

941 - 954


Rahmen

955 - 960


Asiatika

961 - 969


Miscellaneen

970 - 977




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 961 Paar große Imari-Teller. Japan. Spätes 18./ Frühes 19. Jh.
KatNr. 961 Paar große Imari-Teller. Japan. Spätes 18./ Frühes 19. Jh.

961   Paar große Imari-Teller. Japan. Spätes 18./ Frühes 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Leicht gemuldete Teller mit geschweiftem Rand. Mit floralen Motiven in Unterglasurblau, Eisenoxidrot und Goldmalerei in Aufglasurfarben staffiert. Rückseiten jeweils mit Dekor in Unterglasurblau dekoriert.
Ein Teller mit kleinem Chip am Rand. Aufglasurfarben unscheinbar berieben.

D. 40 cm. 480 €
Zuschlag 460 €

KatNr. 962 Vajra (Diamantszepter). Tibet. Um 1900.

962   Vajra (Diamantszepter). Tibet. Um 1900.

Bronze. Kleiner Stab mit eingeschnürter, profilierter Mitte und verdickten, ziselierten Enden.
Dient in Tibet dem Gebet und symbolisiert das erleuchtete, mitleidsvolle Handeln.
Minimale altersbedingte Gebrauchsspuren.

L. 10 cm. 180 €

KatNr. 963 Räuchergefäß. China. Wohl 18. Jh.

963   Räuchergefäß. China. Wohl 18. Jh.

Bronze, partiell grün patiniert. Halbkugelförmige Schale auf drei hohen Standbeinen mit Raubtiermasken. Zwei steil ansetzende Henkel am oberen Rand. Im Innern der Schale eine Fantasiemarke mit zwei Drachen, am Boden Fantasiemarke mit pseudoantiken Zeichen. Wandung mit umlaufendem Fries im sogenannten "Taotie-Dekor".

H. 22,5 cm. 300 €

KatNr. 964 Hindugöttin Durga als Mahishasuramardini. Westindien. Um 1900.

964   Hindugöttin Durga als Mahishasuramardini. Westindien. Um 1900.

Bronze, partiell patiniert. Auf quadratischem Holzsockel.
Eine rechte Hand locker, Sockel gebrochen.

H. 15 cm. 180 €

KatNr. 965 Paar Imari-Balustervasen. Japan. Wohl 19. Jh.

965   Paar Imari-Balustervasen. Japan. Wohl 19. Jh.

Steinzeug, glasiert, heller Scherben. Balusterform mit ausladender Mündung und leicht gerippter Wandung. Dekor mit Vögeln und floralen Mustern in Unterglasurblau und Eisenoxidrot in Aufglasurmalerei.
Kleinere brandbedingte Glasurfehler, dadurch bedingt Löchlein in der Glasur am Hals einer Vase (ca. 0,1 cm).

H. 25 cm. 240 €
Zuschlag 200 €

KatNr. 966 Paar Vasen. China. 20. Jh.

966   Paar Vasen. China. 20. Jh.

Steinzeug, glasiert, beigefarbener Scherben. Weiße Krakeleeglasur. Ovoider Korpus mit leicht eingezogenem Hals und ausladender Mündung. Schulter und Hals mit aufgesetzten, plastisch modellierten Tieren. Wandung mit Szenen eines Reiterkampfes in polychromer Aufglasurmalerei dekoriert. Umrißlinien geritzt. Boden mit geprägter Marke.

H. 25 cm. 240 €

KatNr. 967 Unbekannter Künstler, Geishas. 19./ 20. Jh.

967   Unbekannter Künstler, Geishas. 19./ 20. Jh.

 Unbekannter Künstler 

Kolorierte Federzeichnung in Tusche auf Japan. In schwarzer Tusche bezeichnet o.li.
Blattränder überklebt. Ausgedünnte Stelle (1 cm) im Papier o.li. Leicht angeschmutzt, kleine Flecken. Vereinzelte kleine Knickspuren.

55 x 41,5 cm. 140 €
Zuschlag 170 €

KatNr. 968 Schale. China, Kangxi (1662-1722).

968   Schale. China, Kangxi (1662-1722).

Porzellan, glasiert. Runde, gemuldete Form. Im Spiegel und auf der Fahne Floraldekor in Unterglasurblau. Glatter, brauner Rand. Ungemarkt. Am Boden alte Inventarnr. der Porzellansammlung Dresden ( sog. Johanneumsnummer) "N: 390." und Zickzacklinie (eingeschnitten und schwarz überfaßt). Darunter in Aufglasurrot die Signatur "K.P.S.24." (wohl "Königliche Porzellansammlung 24").
Minimaler Chip am Mündungsrand sowie am Standring.

Vgl. Inventar der Porzellansammlung von 1779, Bd. 5:
...
> Mehr lesen

D. 21,5 cm. 600 €
Zuschlag 600 €

KatNr. 969 Utagawa Kuniyoshi, Hofdame. Mitte 19. Jh.

969   Utagawa Kuniyoshi, Hofdame. Mitte 19. Jh.

Ingmar Relling 1920 Sykkylven, Norwegen – 2002

Farbholzschnitt auf Japan. Im Stock bezeichnet und signiert u.re. Oberer Blattrand li. u. re. auf Untersatzpapier montiert.
Verso im Randbereich und im Bereich des linken Fußes restaurierte Fehlstellen. Ein gelblicher Fleck (ca. 2 cm) re.o. Knickspurig und Blattrand u.Mi. mit winzigem Riß (5mm).

Bl. 36,5 x 24,7 cm. 110 €
Zuschlag 90 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ