ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
Suche mehr Suchoptionen

<<<      >>>

770   Otto Pilz, Zwei langohrige Wüstenspringmäuse. Um 1910.

Otto Pilz 1876 Sonneberg/Thüringen – 1934 Dresden

Bronze, schwarz patiniert. Auf flacher Ovalplinthe, dort signiert "O. Pilz".
Schwanzende der hinteren Maus mit kleinem Materialverlust.
WVZ Vogel WV 204.

H. 18 cm, L. 30 cm.

Schätzpreis
1.500 €
Zuschlag
1.200 €

771   B. Grundmann, Griechischer Reiter. Wohl 1920er/ 1930er Jahre.

B. Grundmann Tätig um 1900 – ?

Bronze patiniert und poliert, Jaspis. Reiterfigur auf einer keilförmigen, natürlichen Boden implizierenden Plinthe, dessen Pferd den Kopf gesenkt haltend. Der Mann, lediglich mit Helm bekleidet und einen Speer haltend, lehnt sich spähend zur Seite. Pferd und Untergrund schwarz patiniert, der Reiter aus polierter Bronze. Kubischer Jaspissockel. An der Rückseite der Plinthe signiert "Grundmann".
Zaumzeug des Pferdes unvollständig.

H. 21 cm.

Schätzpreis
580 €
Zuschlag
480 €

772   Dietrich Nitzsche "Annäherung". 1988.

Dietrich Nitzsche 1934 Bergen(Oelsnitz) – 2018 Dresden

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert, partiell poliert. Monogrammiert li.u. "N" auf zusätzlicher runder Erhöhung. Boden mit Gießermarke u.li. "Strassacker, Süßen" und nummeriert.

14,8 x 10,2 x 5 cm.

Schätzpreis
360 €

773   John Warrington Wood, Büste Alexander von Humboldt (?). Wohl 1871.

John Warrington Wood 1839 Warrington – 1886 ebenda

Marmor. Vollplastisch gearbeitete Büste auf Rundsockel in Säulenform. Verso signiert "J. Warrington Wood sculpt. Roma 1871" (graviert).
Mehrere kleinflächige Bestoßungen sowie Bestoßung am Scheitel (ca. 2cm) und an der linken Schulter (ca. 5 cm). Am Übergang vom Sockel zur Büste mehrere Bestoßungen und Abplatzungen.

H. 80 cm.

Schätzpreis
1.700 €
Zuschlag
1.400 €

<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)