home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
  Auktion 20
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

034 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 121


Grafik vor 1900 - Farbteil

130 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 199


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 525


Fotografie

530 - 540

541 - 549


Grafik 20. Jh. - Farbteil

560 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760


Skulpturen

770 - 773


Porzellan / Irdengut

774 - 780

781 - 800

801 - 823


Glas

830 - 840

841 - 855


Paperweights

856 - 861


Schmuck

870 - 880

881 - 887


Silber

890 - 893


Zinn / Unedle Metalle

894 - 902


Mobiliar / Einrichtung

910 - 918


Uhren

919 - 925


Lampen

926 - 940


Teppiche

941 - 954


Rahmen

955 - 960


Asiatika

961 - 969


Miscellaneen

970 - 977




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 919 Schwarzwälder Schilderuhr. Deutsch. Um 1830/ 1840.

919   Schwarzwälder Schilderuhr. Deutsch. Um 1830/ 1840.

Gehäuse aus Holz. Zifferblatt mit römischen Zahlen auf dem lackierten Schild, dessen Bogenfeld mit einem lithographischen Bild einer Landschaft und floralem Golddekor sowie umlaufendem blauem Faden verziert ist. Die Scheibe mittig zur der Einstellung der Weckfunktion. Die Glocke wird vom Wecker geschlagen.
Uhr gangfähig.

H. Schild 22 cm. 220 €

KatNr. 920 Tischuhr. Heinrich Möller für Kienzle, Schwenningen. 1930er Jahre.

920   Tischuhr. Heinrich Möller für Kienzle, Schwenningen. 1930er Jahre.

Heinrich Möller 

Kupfer, Messing und rauchfarbenes Glas. Uhrgehäuse aus Glas und Metall auf einem quaderförmigen gerippt gestaltetem Sockel. Die römischen Zahlen des Zifferblattes befinden sich zwischen zwei Metallringen und lassen freie Sicht nach hinten. Das Zentrum des Zifferblatts bildet ebenfalls eine getönte, opake Glasscheibe. Nach hinten schließt das Werk mit einer Metallplatte ein. Das Zifferblatt ist bezeichnet "Kienzle", der Deckel des Werks mit einer Flügelschraube zum Aufziehen ist bezeichnet "8 Days 15 Rubis" und das Gehäuse mit einer geritzten Nummer.
In sehr gutem Zustand. Gangfähig.

H. 20 cm. 360 €

KatNr. 921 Damenarmbanduhr. Glashütter Uhrenbetriebe. Wohl 1960er Jahre.

921   Damenarmbanduhr. Glashütter Uhrenbetriebe. Wohl 1960er Jahre.

Goldfarbenes Metallarmband mit fünf runden Gliedern mit rechteckiger Lochung. Oberfläche abstrakt reliefiert. Rundes, goldfarbenes Gehäuse und goldfarbenes Zifferblatt mit der Bezeichnung "Glashütte", "17 Rubis" und "Made in GDR". Deckel mit Firmenstempel und eingestanzter Nummer.
Funktionstüchtig.

L. 16 cm, D. 2,5 cm. 150 €

KatNr. 922 Zwei Damenarmbanduhren. Glashütter Uhrenbetriebe. Wohl 1950er Jahre.
KatNr. 922 Zwei Damenarmbanduhren. Glashütter Uhrenbetriebe. Wohl 1950er Jahre.

922   Zwei Damenarmbanduhren. Glashütter Uhrenbetriebe. Wohl 1950er Jahre.

Goldfarbene Armbänder mit großen bzw. kleineren, Kettengliedern. Goldfarbene Gehäuse. Eines der Zifferblätter goldfarben, das andere braun. Beide bezeichnet "Glashütte", "17 Rubis" und "Made in GDR". Deckel mit Firmenbezeichnung und gestanzter Seriennummer.
Funktionstüchtig.

D. 2,5 und 2 cm. 100 €

KatNr. 923 Standuhr. Gertrud Kleinhempel für Werkstätte für Deutschen Hausrat Theophil Müller. Um 1905.
KatNr. 923 Standuhr. Gertrud Kleinhempel für Werkstätte für Deutschen Hausrat Theophil Müller. Um 1905.

923   Standuhr. Gertrud Kleinhempel für Werkstätte für Deutschen Hausrat Theophil Müller. Um 1905.

Gertrud Kleinhempel 1875 Leipzig – 1948 Althagen(Ostseebad Ahrenshoop)

Eiche auf Nadelholz (?) furniert, Messing. Schlanker, gerader Korpus. In vier Wülsten abgesetzter Sockel, schlanker Kasten und das Uhrengehäuse hexagonal und leicht überkragend. Hexagonale Frontscheibe mit oben abgerundeter Kante. Rundes, messingfarbenes Zifferblatt mit arabischen Zahlen. Federschlagwerk. Rundes Messingpendel mit hölzernem Schaft. An der Türinnenseite Plakette der Werkstätte.

H x B x T 197 x 40 x 23 cm. 1.800 €
Zuschlag 1.450 €

KatNr. 924 Unbekannter Künstler, Bilderuhr mit Hochzeitsgesellschaft. Wohl um 1830.

924   Unbekannter Künstler, Bilderuhr mit Hochzeitsgesellschaft. Wohl um 1830.

 Unbekannter Künstler 

Öl auf Leinwand. Unsigniert. In aufklappbarer Stuckleiste mit Kastenkonstruktion gerahmt. Uhrwerk mit Halbstundenschlag auf Tonfeder, Walzenspielwerk mit einer Melodie. Schlüssel vorhanden.
Malschicht mit Fehlstellen an den Durchlässen für Zifferblatt und Aufziehmechanismus, o.re. (ca. 1 cm) und ein Riß (ca. 1,5 cm) unten. Krakelee. Spieluhr funktionsfähig, jedoch nicht aufziehbar. Zwei Zähne in den oberen Tönen fehlen.

BA 64 x 78 cm, Ra. H x B x T 79 x 94 x 20 cm. 950 €
Zuschlag 1.100 €

KatNr. 925 Comtoise-Uhr. Wohl Frankreich. 2. H. 19. Jh.

925   Comtoise-Uhr. Wohl Frankreich. 2. H. 19. Jh.

Messingblech, geprägt. Reiches, reliefiertes Floraldekor. Prunkpendel, dieses nachträglich partiell farbig gefaßt und goldbronziert. Emaille-Ziffernblatt, gemarkt "Ginguené à Nort" mit römischen Stunden. Stundenschlag auf Tonfeder. Original-Schlüssel. Ziffernblatt mit zahlreichen Haarrissen und kleinerem Chip. Messingschild stellenweise verbogen, kleinere Bruchstellen.

H. (ohne Pendel) 43 cm. 230 €
Zuschlag 190 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ