home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
  Auktion 20
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

034 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 121


Grafik vor 1900 - Farbteil

130 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 199


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 525


Fotografie

530 - 540

541 - 549


Grafik 20. Jh. - Farbteil

560 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760


Skulpturen

770 - 773


Porzellan / Irdengut

774 - 780

781 - 800

801 - 823


Glas

830 - 840

841 - 855


Paperweights

856 - 861


Schmuck

870 - 880

881 - 887


Silber

890 - 893


Zinn / Unedle Metalle

894 - 902


Mobiliar / Einrichtung

910 - 918


Uhren

919 - 925


Lampen

926 - 940


Teppiche

941 - 954


Rahmen

955 - 960


Asiatika

961 - 969


Miscellaneen

970 - 977




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 774 Kavalier mit dem polnischen Weißen-Adler-Orden, eine Dame an der Hand führend. Johann Joachim Kaendler für Meissen. Um 1946.

774   Kavalier mit dem polnischen Weißen-Adler-Orden, eine Dame an der Hand führend. Johann Joachim Kaendler für Meissen. Um 1946.

Johann Joachim Kaendler 1706 Fischbach/Dresden – 1775 Meißen

Porzellan, glasiert. Reich in polychromer Aufglasurmalerei und Gold staffiert. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzte Formnr. 550, Prägenr. 23.
Modellierung von J. J. Kaendler 1744.

Arbeitsbericht Kaendlers vom Juni 1744:
"2) Ein Neues Groppgen gehöriger maßen zerschnitten und zum Abformen zu bereitet, welches Vorstellet ein Ordens Ritter mit dem Stern auf der Brust, eine Wohl geputzte Dame bey der Hand führet".
Vgl. Menzhausen, I.: In Porzellan verzaubert.
...
> Mehr lesen

H. 22,5 cm, B. 29 cm. 1.400 €
Zuschlag 1.200 €

KatNr. 775 Uhr von zwei Putten getragen. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1923.
KatNr. 775 Uhr von zwei Putten getragen. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1923.

775   Uhr von zwei Putten getragen. Paul Scheurich für Meissen. Wohl um 1923.

Paul Scheurich 1883 New York City – 1945 Brandenburg an der Havel

Porzellan, glasiert, sparsam farbig gefaßt und goldstaffiert. Zwei seitlich auf Kissen lagernde Kinder halten das zylindrische Uhrengehäuse. Ziffernblatt mit goldstaffierten, arabischen Stunden, Perpendikel Gold und Kobaltblau staffiert. Geschweifter Rechtecksockel auf vier gedrückten, roséfarbenen Kugelfüßen. Am Sockel rückseitig Schwertermarke in Unterglasurblau, einfach geschliffen. Am Boden geritzte Formnr. "F. 270", Prägenrn. 28 und 62. Pendel verso mit Schwertermarke in ...
> Mehr lesen

H. 36,5 cm, B. 56 cm, T. 23,5 cm. 6.500 €
Zuschlag 5.500 €

KatNr. 776 Sitzender Kavalier. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. Mitte 19. Jh.

776   Sitzender Kavalier. Wohl Johann Joachim Kaendler für Meissen. Mitte 19. Jh.

Porzellan, glasiert. Naturalistisch in polychromer Aufglasurmalerei dekoriert und sparsam goldstaffiert. Boden mit Schwertermarke in Unterglasurblau, geritzter Formnr. "2705" und Prägenr.
Linker Arm wohl vollständig erneuert und Stab in abgebrochen. Die die Figur umfangende Ranke ebenfalls größtenteils erneuert. Unscheinbare Bestoßung am Hut. Staffierung mehrfach erneuert, Sockel wohl neu staffiert.

H. 16 cm. 140 €
Zuschlag 120 €

KatNr. 777 Große Bildplatte. Meissen. Vor 1924.
KatNr. 777 Große Bildplatte. Meissen. Vor 1924.

777   Große Bildplatte. Meissen. Vor 1924.

Porzellan, glasiert. Flache, ovale Platte mit abgeflachten Spitzen und geschweiftem Rand. Im Spiegel romantische Szene einer rauchenden Herrenrunde in polychromer Aufglasurmalerei. Fahne und Rand mit Akanthusmotiv goldstaffiert. Boden mit Schwertermarke in Unterglasurblau, zweifach geschliffen.
Vereinzelte Brandstellen. Goldstaffierung stellenweise berieben. Am oberen Rand restauriert (ca. 5 cm Länge).

27 x 36 cm. 720 €

KatNr. 778 Teller. Meissen. Spätes 18. Jh.

778   Teller. Meissen. Spätes 18. Jh.

Porzellan, glasiert. Leicht gemuldeter Teller mit passig geschweifter Fahne. Spiegel mit Blumenbukett und Fahne mit Blumen in polychromer Aufglasurmalerei staffiert. Boden mit Schwertermarke und Strich in Unterglasurblau, Prägenr. und -zeichen.
Malerei v.a. im Spiegel etwas berieben. Glasur am Rand ebenfalls etwas berieben.

D. 24 cm. 110 €

KatNr. 779 Deckeldose. Meissen. Um 1790.

779   Deckeldose. Meissen. Um 1790.

Porzellan, glasiert. Ovale, bauchige Form auf hohem Standring. Wandung mit Dekor "Deutsche Blume mit Insekten" in Unterglasurblau. Am Boden Schwertermarke in Unterglasurblau, Malerzeichen in Unterglasurblau.
Kleiner Brandriß (ca.0,5 cm) und langer Spannungsriß. Deckel fehlt.

D. 20 cm, H. 8 cm. 140 €

KatNr. 780 Tasse und Untertasse. Meissen. Um 1800.

780   Tasse und Untertasse. Meissen. Um 1800.

Porzellan, glasiert. Tasse mit eckig gebrochenem Vierkanthenkel. Mit Blumenmalerei in polychromer Aufglasurmalerei staffiert, rot staffierter Rand. Boden mit Schwertermarke in Unterglasurblau und Ritznrn.
Unscheinbarer Chip am Henkel der Tasse. Staffierung an den Rändern minimal berieben.

H. 5 cm. 170 €
Zuschlag 140 €

NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ