home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
  Auktion 20
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

034 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 121


Grafik vor 1900 - Farbteil

130 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 199


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 525


Fotografie

530 - 540

541 - 549


Grafik 20. Jh. - Farbteil

560 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760


Skulpturen

770 - 773


Porzellan / Keramik

774 - 780

781 - 800

801 - 823


Glas

830 - 840

841 - 855


Paperweights

856 - 861


Schmuck

870 - 880

881 - 887


Silber

890 - 893


Zinn / Unedle Metalle

894 - 902


Mobiliar / Einrichtung

910 - 918


Uhren

919 - 925


Lampen

926 - 940


Teppiche

941 - 954


Rahmen

955 - 960


Asiatika

961 - 969


Miscellaneen

970 - 977




Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 926 Große Deckenkrone. Deutsch. Um 1910.

926   Große Deckenkrone. Deutsch. Um 1910.

Bronze. 14-flammig, mehrfach profilierter Balusterschaft mit sieben profilierten, geschweiften Armen, auf denen höhenversetzt jeweils zwei Alabasterschalen aufliegen. Elektrifiziert.

H. 97 cm. 780 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 927 Ewiglicht - Ampel. Wohl um 1800.

927   Ewiglicht - Ampel. Wohl um 1800.

Messing, getrieben und versilbert. Balusterförmiger, mehrfach gegliederter Korpus mit drei volutenförmigen Armen. Diese über drei Gliederketten mit einem kleinen Baldachin verbunden. Die Wandungen reich mit Floraldekor verziert.
Ampel etwas berieben und bestoßen. Glaszylinder fehlt.

H. 115 cm. 360 €
Zuschlag 360 €
KatNr. 928 Deckenlampe. Wohl Deutsch. Wohl um 1900.

928   Deckenlampe. Wohl Deutsch. Wohl um 1900.

Eisenblech, Eisenguß, Glas. 5-flammig. Zwei miteinander verbundene breite Ringe aus Eisenblech, die über drei Ketten mit einem profilierten Deckenabschluß verbunden sind. Nach unten abschließend ein facettiert gearbeiteter Glasschirm mit netzartigen Fadenaufschmelzungen. Der breitere untere Ring trägt drei runde Medaillons mit farbigem Glasmosaik und drei Adlerfiguren aus Gußeisen, die tulpenförmige Tüllen im Schnabel tragen. Elektrifiziert.
Minimale Chips am inneren Rand des Glasschirms. Metallkorpus mit Resten einer Brünierung.

H. 93, D. 33 cm. 480 €
KatNr. 929 Korblüster. Deutsch. Wohl 1920er/ 1930er Jahre.

929   Korblüster. Deutsch. Wohl 1920er/ 1930er Jahre.

Farbloses Glas und Metall. 5-flammig. Dreifacher Reif-Aufbau. Unterer Abschluß dreireihig mit abgehängten, tropfenförmigen Prismen. Der mittlere und obere Reif je zweigeteilt und umlaufend mit rechteckig facettiert geschliffenen Prismen gefüllt. Von diesen Reifen je sechs mit Glasperlen besetzte Arme abgehend, an diesen Glasgirlanden und tropfen- und blütenförmige Steine hängend. Rundstab als Schaft, von diesem im Innern des Korpus die Lichttüllen abgehend. Elektrifiziert
Ein Prisma des unteren doppelten Ringbesatzes fehlend.

H. 90 cm, D. 65 cm. 980 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 930 Tischlampe mit Schlangenkorpus. Wohl um 1910.

930   Tischlampe mit Schlangenkorpus. Wohl um 1910.

Schmiedeeisen und Glas. Fuß und Schaft in Form einer stark geschuppten Schlange mit weit aufgerissenem Maul. Tulpenförmiger, matter Glasschirm umlaufend mit Spiralmuster und Mündung mit Faden in Schwarzlotmalerei dekoriert. Elektrifiziert.
Kabel und Schalter erneuert.

H. 42 cm. 660 €
Zuschlag 450 €
KatNr. 931 Blaker. Wohl Deutsch. 18./ 19. Jh.

931   Blaker. Wohl Deutsch. 18./ 19. Jh.

Messing, getrieben, vergoldet (?). Hoch-rautenförmige, große Architekturkartusche mit zentraler, antikisierender Frauengestalt. Eingehängter Leuchterarm.
Arm neu angesetzt. Kartusche im unteren Bereich unscheinbar verbogen. Untere Spitze restauriert (gelötet).

40 x 40 cm. 260 €
KatNr. 932 Paar Wandappliken. Wohl Deutsch. 20. Jh.

932   Paar Wandappliken. Wohl Deutsch. 20. Jh.

Bronze. Dreiflammige Leuchter mit geschweiften Armen in Form von Akanthusblättern. Akanthusblatt-Tropfschalen und glockenförmige Tüllen, ebenfalls mit Akanthusblattdekor.
Altelektrifiziert.

H. 54 cm, B. 38 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 933 Tischlampe. Wohl Richard Müller für Seifert & Co., Dresden. Um 1900.

933   Tischlampe. Wohl Richard Müller für Seifert & Co., Dresden. Um 1900.

Richard Müller  Tätig um 1900

Messing, gegossen, geschnitten und gedreht. Dreikufenstand mit dreistrahligem Schaft, der sich in drei Leuchterarme auflöst. Diese mit Metallring, der einen halbkugelförmigen, weiß hinterfangenen Glasschirm trägt. Schaft und Arme durchbrochen gearbeitet. Ungemarkt. Einflammig, elektrifiziert.
Kabel wohl erneuert. Mehrere unscheinbare Chips am Rand des Schirms.

Ein Kerzenleuchter mit ähnlicher Formensprache abgebildet in: Jugendstil in Dresden, Aust.Kat. Dresden 1999, Wolfrathshausen 1999, S. 331, Abb. 403.

H. 49,5 cm. 1.000 €
Zuschlag 1.000 €
KatNr. 934 Deckenlampe. Deutsch. 2. Viertel 20. Jh.

934   Deckenlampe. Deutsch. 2. Viertel 20. Jh.

Metall, vernickelt, farbloses Glas, partiell matt geätzt. Kurzer, zweiteiliger Schaft in Form einer Halbkugel und Ring. Davon abgehend drei Schirmhalterungen mit ansetzenden Kugelschirmen, je von einem Vierkantstab-Halbkreis-Element überspannt. Die Schirme mit Rillenprofil. Elektrifiziert.
Gestänge mit Korrosionsspuren.

H. 56 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 935 Deckenlampe. Deutsch. Mitte 20. Jh.

935   Deckenlampe. Deutsch. Mitte 20. Jh.

Halbkugelförmiger, nach unten mehrfach gestufter Milchglasschirm. Rundstab mit halbkugelförmigem Metall-Deckenabschluß.

H. 61 cm. 120 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 936 Stehlampe

936   Stehlampe "iGuzzini". Italien. Wohl um 1970.

Marmor, Metall, verchromt, weißer Kunststoff. Über massivem Marmor-Scheibenfuß erhebt sich der weit ausladende, gebogene Arm aus verchromten Rundstäben. Daran ein kugelförmiger Kunststoff-Schirm mit verchromter Handhabe an der Unterseite. Schirm mit "iGuzzini"-Firmenlabel.
Minimale Kratzer am Marmorfuß, kleinere korrosionsbedingte Flecken an den Metallteilen, insgesamt jedoch sehr guter Zustand.

H. 185 cm, B. 162 cm. 420 €
KatNr. 937 Tischlampe. Charlotte Perriand für Steph Simon, Paris. Um 1960.

937   Tischlampe. Charlotte Perriand für Steph Simon, Paris. Um 1960.

Charlotte Perriand 1903 Paris – 1999

Stahlrohr und Stahlblech, verchromt. Hoher, leicht konischer Fuß. Gerade verlaufender, nahezu rechtwinklig gebogener Arm. Halbkugelförmiger, innen emaillierter Schirm mit zylindrischem Übergang zum Arm. Elektrifiziert.

H. 43 cm. 850 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 800 €
KatNr. 938 Nachttischlampe. Wohl Tschechoslowakei. 1920er/ 1930er Jahre.

938   Nachttischlampe. Wohl Tschechoslowakei. 1920er/ 1930er Jahre.

Metall, verchromt und emailliert. Scheibenfuß mit U-förmigem, flach angelegten Lampenarm. Schirm in gemuldeter Form, Innenseite weiß emailliert. Schirm dreh- und schwenkbar. Boden mit Firmenmarke im Oval "Esc" und Typenpunze.
Neu elektrifiziert.

D. Schirm 18,5 cm. 150 €
KatNr. 939 Nachttischlampe. Wohl Tschechoslowakei. 1920er/ 1930er Jahre.

939   Nachttischlampe. Wohl Tschechoslowakei. 1920er/ 1930er Jahre.

Metall, verchromt und emailliert. Scheibenfuß mit u-förmigem, flach angelegten Lampenarm. Schirm in gemuldeter Form, Innenseite weiß emailliert. Schirm dreh- und schwenkbar. Boden mit Firmenmarke im Oval "Esc" und Typenpunze.
Neu elektrifiziert.

D. Schirm 18,5 cm. 150 €
KatNr. 940 Paar Nachttischlampen. Tschechoslowakei. 1920er/ 1930er Jahre.

940   Paar Nachttischlampen. Tschechoslowakei. 1920er/ 1930er Jahre.

Rotbrauner Bakelit. Schräg ansteigender Fuß auf spitzovalem Grundriß. Schirm im Kegelform ebenfalls auf spitzovalem Grundriß. Dieser sitzt mittels zweier Drahtringe auf der Glühbirne, allseitig verstellbar. Auf dem Sockel zwei Firmenmarken "E" mit spitzen Dreiecken im Kreis und "Esc" im Oval, Typennr. und technische Daten.
Neu elektrifiziert.

D. Schirm 16 cm. 170 €
Zuschlag 140 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ