ONLINE-KATALOG

AUKTION 20 13. Juni 2009
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

281   Jan II van de Velde, An einer Furt. 1616.

Jan II van de Velde 1593 wohl Delft – vor 1641 Enkhuizen

Radierung auf Bütten. In der Platte nummeriert o.re. "5" und u.re. "9". Aus der Folge "Landschaften".
Auf Untersatzpapier montiert o.re. und li.
Knapp auf die Plattenkante geschnitten. Minimal angeschmutzt.

Bl. 12,5 x 19,1 cm.

Schätzpreis
200 €

282   Jan de Visscher, Zwei niederländische Landschaftsdarstellungen. Wohl um 1660.

Jan de Visscher 1636 Haarlem – ca. 1692 /1712 Amsterdam

Radierungen. In der Platte u.li. bezeichnet "I: van Goyen inventor" und u.re "I: der Visscher fecit.".
Beide Blätter unscheinbar angeschmutzt.

Pl. 13,5 x 21 cm, Bl. 19,5 x 24 cm/ Pl.12,7 x 20,5 cm, Bl. 19,5 x 24,5 cm.

Schätzpreis
150 €

283   Giovanni Volpato "Pio Sexto Pont. Max.". Ende 18. Jh.

Giovanni Volpato 1733 Bassano – 1803 Rom

Kupferstich nach einem Gemälde von Raphael. In der Platte unterhalb der Darst. signiert, bezeichnet und betitelt.
Blatt etwas fleckig, mit hinterlegter Mittelfalz. Blatt bis zur unteren Plattenkante beschnitten.

57,5 x 77 cm.

Schätzpreis
650 €
Zuschlag
550 €

284   Francois Voyez "La Toilette". 1774.

Francois Voyez 1746 Abbeville – 1805 Paris

Kupferstich nach einem Gemälde von Sigismond Freudenberg. In der Platte u.re. signiert "Voyez", datiert und bezeichnet.
Blatt mit Einrissen in den Randbereichen, zum Teil hinterlegt bzw. restauriert. Bis zur Plattenkante beschnitten.

Darst. 31,9 x 22,6 cm, Bl. 34 x 24,5 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
110 €

285   P.M. Walther, Spitzenklöpplerin. 1795.

P.M. Walther  Tätig um 1790

Federzeichnung in Tusche, laviert, sparsam in Blau aquarelliert. Außerhalb der Darstellung in Tusche signiert und datiert "P.M. Walther d. III. August 1795" u.re. Vollständig auf Untersatzkarton montiert, in brauner Holzleiste gerahmt.
Minimal stockfleckig.

37 x 33,5 cm, Ra. 40 x 34,5 cm.

Schätzpreis
220 €
Zuschlag
180 €

286   Gotthilf Wilhelm Weise, Hafen bei Mondschein. 1773.

Gotthilf Wilhelm Weise 1751 Dresden – 1810 Kassel

Radierung nach einem Gemälde von C.W.E. Dietrich, Originalgröße, aus dem Hagendornschen Cabinet. In der Platte unterhalb der Darstellung signiert, bezeichnet und betitelt, am oberen Rand nummeriert No.1.
Blatt etwas angeschmutzt.

Pl. 38,5 x 36,7 cm, Bl. 44,2 x 39,2 cm.

Schätzpreis
200 €

287   Charles Feodor Welsch (zugeschr.), Skizzen aus Ägypten. Um 1875.

Charles Feodor Welsch 1828 Wesel – 1904 Dresden

Graphitzeichnung auf grauem Papier. Undeutlich signiert u.Mi. Im Passepartout.
Minimale Randmängel, etwas angestaubt.

31 x 27 cm.

Schätzpreis
170 €

288   Charles Feodor Welsch (zugeschr.), Skizzen aus Ägypten. Um 1875.

Charles Feodor Welsch 1828 Wesel – 1904 Dresden

Graphitzeichnung auf grauem Papier. Im Passepartout.
Randbereiche leicht angestaubt.

32 x 22,5 cm.

Schätzpreis
170 €

289   Charles Feodor Welsch, Italienerin. 1870er Jahre.

Charles Feodor Welsch 1828 Wesel – 1904 Dresden

Bleistiftzeichnung. Im Passepartout. Verso mit dem Nachlaßstempel versehen.

44 x 25,5 cm.

Schätzpreis
240 €
Zuschlag
150 €

290   Johann Carl Wiederhold (zugeschr.), Sechs Graphiken mit Motiven aus der Sächsischen Schweiz, Tharand und Moritzburg. Um 1800.

Johann Carl Wiederhold Tätig um 1800

Kupferstiche. Alle Blätter betitelt.
Blätter minimal gebräunt und stockfleckig.

Pl. 9,5 x 14 cm, Bl. 11,7 x 18,2 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
110 €

291   Johann Anton Williard/ Zwei unbekannte Künstler, "Ossian"/ "Rathaus zu Dresden"/ "Das Polizei-Haus". Um 1830.

Johann Anton Williard 1807 Ettlingen – Um 1898 Dresden

Lithographien (zwei) und Radierung. Eine Arbeit im Stein signiert "J. Williard", jeweils unterhalb der Darstellung betitelt.
Blätter vereinzelt stärker stockfleckig, gebräunt und knickspurig.

Pl. max. 27 x 31,5 cm, Bl. 35,9 x 43 cm.

Schätzpreis
170 €
Zuschlag
140 €

292   Verschiedene Künstler, Konvolut von sieben Dresdner Ansichten. 18. Jh./ 19. Jh.


Radierungen, Lithographien und ein Holzschnitt. Vereinzelt in Blei oder typographisch signiert, betitelt oder bezeichnet. Holzschnitt zusätzlich im Stock monogrammiert.
Überwiegend auf Untersatzpapier montiert.
Blätter vereinzelt etwas knickspurig, leicht gebräunt, fleckig oder mit Resten alter Montierungen. Ein Blatt mit kleinen Reißzwecklöchlein und drei vertikalen Falzen re.

Versch. Maße. Ca. 12 x 22 cm bis max. 26 x 17 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

293   Verschiedene Künstler, Konvolut von acht sächsischen Adelsportraits. 2. H. 19. Jh.


Lithographien, teilweise auf China, auf Papier aufgezogen. Teilweise Hanfstengel-Drucke, u.a. verlegt von Ernst Arnold, Dresden und E. Weinert, Leipzig.
U.Mi. im Stein bzw. in der Platte signiert und betitelt.
Blätter stärker stockfleckig, mit Randmängeln.

Darst. ca. 34,5 x 28 cm, Bl. ca. 48 x 34 cm.

Schätzpreis
120 €
Zuschlag
100 €

294   Verschiedene Künstler "Bilder aus dem Zschopauthale"/ " In der Feriencolonie"/ " Heilanstalt Sonnenstein bei Pirna". 1871/ 1882.


Holzstiche. Aus "Über Land und Meer. Allgemeine Illustri[e]rte Zeitung, No. 52" bzw. "Die Gartenlaube", hrsg. Ernst Keil.
Blätter gebräunt, vereinzelt mit Einrissen sowie mit Mittelfalz.

Bl. min. 29,1 x 39,6 cm, Bl. max. 31 x 45 cm.

Schätzpreis
100 €

295   Verschiedene Künstler, Konvolut von 12 Landschafts- und Genreszenen. 18./ 19. Jh.


Kupferstiche und Radierungen. In der Platte typographisch bezeichnet u.re. und u.li. und betitelt u.Mi.
Verschiedene Erhaltungszustände. Vereinzelt fleckig, stockfleckig, restauriert oder knickspurig. Zwei Blätter mit vertikaler Mittelfalz.

Versch. Maße. Ca. 17,5 x 22 cm bis max. 29 x 37 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

296   Verschiedene Künstler "Die Statt Freyburg in Meyssen gantz künstlich und schön abcontrafehtet"/ "Freiberg im Jahre 1643 während der Belagerung unter Torstensen". 1554/ Mitte 19. Jh.


Holzschnitt. / Lithographie. U.re. monogrammiert "IG" und datiert, aus Sebastian Münster "Cosmographia".
Blatt gebräunt, mit hinterlegter Mittelfalz und leichten Randmängeln, etwas wurmstichig.
Lithographie nach einem Stich aus "Theatrum Europeum" von J.A. Williard nach Meridan, u.Mi. signiert, bezeichnet und betitelt.
Blatt mit zwei Falzen, leicht knickspurig und stockfleckig.

Darst. 20,5 x 29,7 cm, Bl. 36,6 x 43,6 cm u. St. 26,1 x 36,7 cm, Bl. 28,5 x 38,3 cm.

Schätzpreis
100 €
Zuschlag
80 €

297   Unbekannter deutscher Künstler, 20 Szenen aus Casanovas Leben. 1872.


Lithographien. Teilweise im Stein monogrammiert "MB" und datiert, jeweils betitelt und nummeriert o.re.
Blätter vereinzelt stärker stockfleckig.

St. 11,7 x 16,1 cm, Bl. 18,2 x 23 cm.

Schätzpreis
120 €

298   Unbekannter deutscher Künstler "Die Leiden unseres Heiland Jesus Christus". Wohl um 1830.


Scherenschnitt mit Szenen aus der Passion Christi. Mit blauen Papier hinterlegt und hinter Glas gerahmt.
Papier stärker gebräunt und etwas lichtrandig, mit einigen Fehlstellen am linken Blattrand.

Bl. 34,6 x 42 cm, Ra. 43,5 x 41,5 cm.

Schätzpreis
180 €

299   Unbekannter Künstler "Die glückliche Mutter"/ "Das Kinderbad". 19. Jh.


Radierungen / Mezzotinto. Beide Blätter fest im beidseitigem Passepartout montiert.
An die Darstellung heran geschnitten.
Unscheinbare, bräunliche Fleckchen. "Glückliche Mutter" mit kleinem Riß (1 cm) o.re., "Kinderbad" mit horizontaler Knickspur Mi.

BA. 54,5 x 40,5 cm/ BA. 54,5 x 43,5 cm.

Schätzpreis
180 €

300   Unbekannter Künstler "Weesenstein". 1. H. 19. Jh.


Umrißradierung. In der Platte unterhalb der Darstellung betitelt.
Oberer und linker Seitenrand hinterlegt bzw. restauriert. Blatt leicht stockfleckig.

Pl. 15,6 x 22,4 cm, Bl. 18 x 26,8 cm.

Schätzpreis
90 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)