home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 20
  Auktion 20
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-19. Jh.

001 - 021

022 - 030


Gemälde 20.-21. Jh.

034 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 121


Grafik vor 1900 - Farbteil

130 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 199


Grafik vor 1900

210 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 525


Fotografie

530 - 540

541 - 549


Grafik 20. Jh. - Farbteil

560 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760


Skulpturen

770 - 773


Porzellan / Keramik

774 - 780

781 - 800

801 - 823


Glas

830 - 840

841 - 855


Paperweights

856 - 861


Schmuck

870 - 880

881 - 887


Silber

890 - 893


Zinn / Unedle Metalle

894 - 902


Mobiliar / Einrichtung

910 - 918


Uhren

919 - 925


Lampen

926 - 940


Teppiche

941 - 954


Rahmen

955 - 960


Asiatika

961 - 969


Miscellaneen

970 - 977





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 891 Teekanne. Nikolaus Trübner, Heidelberg. Um 1900.

891   Teekanne. Nikolaus Trübner, Heidelberg. Um 1900.

Nikolaus Trübner 1849 Heidelberg – 1910 ebenda

800er Silber, gegossen und getrieben. Bauchige Kanne mit ausladender, welliger Mündung. Scharnierter, leicht ansteigender Deckel mit Rosenknauf. Hoher Henkel mit zwei Elfenbeinscheiben und zierliche Tülle. Wandung und Tülle mit getriebenen Rosen und Insekten dekoriert. Henkel mit Akanthusblattmotiv. Boden mit Marke "N. Trübner" in Rechteckkartusche, Feinsilbermarke und punzierter Nr.
Ca. 440g.

Die fast malerische Ausführung der getriebenen Blumen zeichnen die Silberschmiedearbeiten nach Trübners Vorlagen aus.
Vgl.: S. Sylla, Nikolaus Trübner. Ein badischer Silberschmied, Univ. Diss. Heidelberg 1999, S. 42f.

H.15,5 cm. 600 €
KatNr. 892 Kernstück. Kopenhagen. 1918.

892   Kernstück. Kopenhagen. 1918.

Silber, getrieben und graviert, Elfenbein. Bestehend aus Kaffeekanne, Sahnegießer und Zuckerdose. Alle Gefäße mit bauchigem Korpus. Die Wandungen mit gravierten Wellen und getriebenen Spiralen verziert. Kanne mit gewölbtem Deckel und spiralförmigem Knauf und Henkel mit zwei Elfenbeinscheiben. Böden mit Kopenhagener Marke und Zeichen des Beschaumeisters C.F. Heise.
Zusammen ca. 780g.

Verschiedene Höhen. 420 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 893 Paar Leuchter. Meister G. O., Deutsch. Wohl 1920er Jahre.

893   Paar Leuchter. Meister G. O., Deutsch. Wohl 1920er Jahre.

800er Silber, getrieben und punziert. Über profiliertem Glockenfuß, mehrfach gegliederter Schaft mit kegelförmigem Nodus, scheibenförmige Tropfschalen. Konische Tüllen mit Einsätzen. Die Ränder der Tropfschalen dicht mit kleinen Halbkreispunzen dekoriert. Am Fuß Silberpunze und Meisterzeichen "G.O".
Lötstelle am Fuß eines Leuchters.
579 g.

H. 28 cm. 360 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ