home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 63 28. März 2020
  Auktion 63
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 19. Jh.

000 - 020

021 - 032


Gemälde Moderne

051 - 060

061 - 080

081 - 101


Gemälde Nachkrieg/Zeitgen.

110 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 187


Grafik 16.-18. Jh.

201 - 221

222 - 237


Grafik 19. Jh.

241 - 261

262 - 281


Grafik Moderne

291 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 454


Benefiz Kupferstich-Kabinett

460 - 480

481 - 488


Grafik Nachkrieg/Zeitgen.

501 - 521

522 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 822


Fotografie

840 - 854


Skulpturen

870 - 880

881 - 904


Figürliches Porzellan

910 - 914


Porzellan / Keramik

915 - 940

941 - 953


Steinzeug

970 - 979


Glas

990 - 1000


Schmuck

1005 - 1016


Silber

1020 - 1022


Zinn / Unedle Metalle

1030 - 1033


Asiatika, Grafik

1040 - 1047


Asiatika, Porzellan & Keramik

1049 - 1055


Asiatika, Miscellaneen

1060 - 1070


Uhren

1075 - 1076


Miscellaneen

1081 - 1086


Rahmen

1100 - 1103


Lampen

1110 - 1119


Mobiliar / Einrichtung

1130 - 1140

1141 - 1146


Teppiche

1150 - 1160

1161 - 1167





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 81 Adolf Hans Müller, Pfälzische Landschaft mit Fuhrwerk. Wohl 1920er/1930er Jahre.
KatNr. 81 Adolf Hans Müller, Pfälzische Landschaft mit Fuhrwerk. Wohl 1920er/1930er Jahre.

081   Adolf Hans Müller, Pfälzische Landschaft mit Fuhrwerk. Wohl 1920er/1930er Jahre.

Adolf Hans Müller 1888 ? – 1934 ?

Öl auf Leinwand. Unsigniert. Verso in gedruckten Lettern auf einem Papieretikett eine Authentizitätsbestätigung des Malers Karl Adolf Köth von 1941 o.Mi. sowie u.li. ein klebemontierter Zeitungsartikel zum Künstler. In einer profilierten, goldfarbenen Holzleiste gerahmt, Außenprofil mit strukturierter Oberfläche.

Leinwand mit leichten Deformationen an den Ecken. Vorderseitige Markierung (leichte Deformationen) eines verso klebemontierten, großflächigen Leinwandstreifens o.Mi. sowie eines unsachgemäß verklebten, langen Risses Mi. Dieser mit gelblicher Retusche. Ein weiterer, verso mit einem kleinen Flicken hinterlegter Riss u.li. (ca. 3 cm). Alterskrakelee insbes. im u. Bildbereich.

65,7 x 85,5 cm, Ra. 80,7 x 100,6 cm. 220 €
KatNr. 82 Willy Mulot, Stillleben mit Dahlien. 1924.
KatNr. 82 Willy Mulot, Stillleben mit Dahlien. 1924.

082   Willy Mulot, Stillleben mit Dahlien. 1924.

Willy Mulot 1889 Wiesbaden – 1982 Wiesbaden

Öl auf Leinwand. Signiert "Willy Mulot" und datiert u.li. Verso auf o. Keilrahmenleiste in Blei nummeriert "No. 462". In einer profilierten, schwarzen Holzleiste mit goldfarbener, schmaler Sichtleiste gerahmt.

Maltechnikbedingt leicht frühschwundrissig in u. Bildhälfte. Vereinzelter Malschicht-Abrieb im Falzbereich. Kleine Lockerung der Malschicht in der Vase. Firnis etwas gegilbt.

51,5 x 51,5 cm, Ra. 61,5 x 61,5 cm. 180 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 83 Max Pietschmann, Klöppelnde Frauen. 1901.

083   Max Pietschmann, Klöppelnde Frauen. 1901.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Deckfarben auf grauem Papier. In Blei signiert u.li. "M. Pietschmann" und datiert.

O. Rand ungerade geschnitten. Technikbedingt leicht wellig. Etwas knickspurig sowie mit einer beriebenen Stelle (in der roten Bedachung oben).

34,9 x 17,3 cm. 100 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 84 Max Pietschmann, Sommerreigen in südlicher Landschaft. 1924.

084   Max Pietschmann, Sommerreigen in südlicher Landschaft. 1924.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl über Bleistift auf Malpappe. Signiert u.re. "M. Pietschmann" und datiert. Verso mit dem Stempel des Künstlers sowie mit Annotation wohl von fremder Hand.

Malträger stärker verwölbt. Malschicht angeschmutzt, mit partiellen Quetschungen der Malschicht im Bereich der zwei Frauen. Drei senkrechte Kratz- bzw. Druckspuren, eine mit Farbabrieb. Kleiner Farbverlust im Bereich des Wassers.

BA. 18,8 x 33 cm, Pappe 22 x 36,5 cm. 250 €
Zuschlag 440 €
KatNr. 85 Max Pietschmann, Klosteranlage in Troina (Sizilien). 1891.

085   Max Pietschmann, Klosteranlage in Troina (Sizilien). 1891.

Max Pietschmann 1865 Dresden – 1952 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert u.li. "Max Pietschmann" und undeutlich datiert "11. 5. 91 "[?] sowie schwach lesbar bezeichnet "Troina" ebenda.

In den Ecken je ein Reißzwecklöchlein.

13,8 x 21,9 cm. 180 €
Zuschlag 550 €
KatNr. 86 Emil Rieck, Pragser Wildsee in Südtirol (?). Anfang 20. Jh.
KatNr. 86 Emil Rieck, Pragser Wildsee in Südtirol (?). Anfang 20. Jh.

086   Emil Rieck, Pragser Wildsee in Südtirol (?). Anfang 20. Jh.

Emil Rieck 1852 Hamburg – 1939 Moritzburg

Öl auf Leinwand. Signiert "E.Rieck" u.li. In schwarzem Lackrahmen gerahmt.

Malschicht leicht angeschmutzt. Leichte Krakeleebildung im Bereich des Himmels.

58 x 79 cm, Ra. 75 x 96,5 cm. 280 €
KatNr. 87 Emil Rieck, Waldlichtung mit Rothirsch und Hirschkühen. Anfang 20. Jh.
KatNr. 87 Emil Rieck, Waldlichtung mit Rothirsch und Hirschkühen. Anfang 20. Jh.

087   Emil Rieck, Waldlichtung mit Rothirsch und Hirschkühen. Anfang 20. Jh.

Emil Rieck 1852 Hamburg – 1939 Moritzburg

Öl auf Leinwand. Signiert "ERieck" u.re. Im goldfarbenen Schmuckrahmen mit stilisierendem Akanthusblatt-Ornament gerahmt.

Malschicht mit punktuellen kleinen Schmutzflecken. Rahmen mit Abrieb an den Ecken.

60 x 80 cm, Ra. 76 x 96 cm. 580 €
KatNr. 88 T. Sam (?), Kornernte. 1918.
KatNr. 88 T. Sam (?), Kornernte. 1918.

088   T. Sam (?), Kornernte. 1918.

T. Sam 20. Jh.

Öl auf Malpappe. Signiert "T Sam" (?) und datiert u.li. In einer profilierten, masseverzierten, goldfarbenen Holzleiste mit Blattrankenornament gerahmt.

Bildträger leicht gewölbt. Zwei kleine Materialverluste in der Pappe am re. Rand sowie u.Mi. (wohl durch ehem. Montierung). Umlaufend vereinzelte Randläsionen. Ablösung der o. Pappschicht mit gebrochener Malschicht o.li. im Falzbereich. Winzige Lockerungen der Malschicht o.Mi. sowie kleine Verluste auf der Bildfläche verteilt, insbes. u.re. Oberfläche mit leichten Schmutzablagerungen.

37 x 26,5 cm, Ra. 45,5 x 35,1 cm. 180 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 89 Wilhelm Rudolph, Bagger bei Nacht. Wohl 1930.

089   Wilhelm Rudolph, Bagger bei Nacht. Wohl 1930.

Wilhelm Rudolph 1889 Chemnitz – 1982 Dresden

Öl auf Leinwand. U.re. signiert "W. Rudolph.". In einem breiten, goldfarbenen Holzrahmen.

Zum Motiv vgl.:
Wilhelm Rudolph: Das Phantastischste ist die Wirklichkeit. Malerei und Holzschnitte. Ausstellungskatalog Städtische Galerie Dresden. Dresden 2015. Kat.Nr. 98, Abb. S.95.

Schmidt, Martin: Wilhelm Rudolph. In Licht und Dunkelheit des Lebens und der Natur. Leben und Werk. Dresden, 2002. Kat.Nr. 153, S. 185.

Das Motiv des in einsamer Landschaft vor nächtlichem Himmel monumental aufragenden, dampfbetriebenen Baggers bearbeitete Rudolph im Jahr 1930 in mehreren Gemälden. Sie bezeugen sein Interesse an der besonderen Stimmung von Szenerien industrieller Einöden sowie am malerischen Problem des Hell-Dunkels: Es scheint, als ob ein Licht aus der Tiefe der Baugrube heraufleuchten würde. Es erfasst auch die voluminösen Rauchschwaden, die sich groß und mächtig, gemalt in Weiß- und hellen Grautönen, zum Teil sehr deutlich konturiert vom flächenhaft aufgetragenen Dunkelblau abheben.
Die Auseinandersetzung des Künstlers mit der Arbeitswelt und Industriemotiven findet bei Rudolph seit den 1920er Jahren statt und ist wohl durch das Werk seines Lehrers Robert Sterl inspiriert. Rudolph zeigt dabei eine eher landschaftliche Sicht von einem entfernten Betrachterstandpunkt aus. Seine Motive findet er im Dresdner Umfeld, so malt er beispielsweise 1930 die Industrielandschaft Heidenau.

Malschicht mit Krakelee, vereinzelt mit beginnender Schüsselung, kleiner Malschichtverlust am Bildrand Mi.li. und u.li. Leinwand locker auf dem Keilrahmen sitzend.

76 x 108 cm, Ra. 92 x 123 cm. 4.800 €
KatNr. 90 Hubert Rüther, Reitende Knaben. Späte 1910er Jahre.

090   Hubert Rüther, Reitende Knaben. Späte 1910er Jahre.

Hubert Rüther 1886 Dresden – 1945 ebenda

Öl auf Papier, nachträglich vollflächig auf Pappe kaschiert. Schwach lesbar in Blei signiert "Hub.Rüther" u.Mi. und kaum erhalten datiert "18". In einer breiten, profilierten, weiß gefassten Holzleiste gerahmt.
Die Arbeit wird in das in Vorbereitung befindliche WVZ Müller aufgenommen.

Wir danken Herrn Matthias Müller, Radebeul, für freundliche Hinweise.

Papier-Bildträger umlaufend ungerade geschnitten, gegilbt und am li. Rand mit braunem Fleck. Mehrere alte, teils leicht erhabene Knickspuren und Einrisse im Papier sowie vereinzelt winzige Malschicht-Fehlstellen. Papier partiell von der Pappe gelöst, an diesen Stellen leicht gewölbt. Ecke u.li. ergänzt und retuschiert. Sehr kleiner Materialverlust an Ecke u.re. Verso Pappe aquarellfarbspurig.

27,5 x 37 cm, Unters. 28,5 x 37,5 cm, Ra. 38 x 47 cm. 1.500 €
KatNr. 91 Richard Sander, Stillleben mit totem Fasan. Wohl 1930.
KatNr. 91 Richard Sander, Stillleben mit totem Fasan. Wohl 1930.

091   Richard Sander, Stillleben mit totem Fasan. Wohl 1930.

Richard Sander 1906 Glogau – 1987 Dresden

Öl auf Hartfaser. O.re. signiert geritzt "Richard Sander" sowie darunter undeutlich datiert. In einer Holzleiste mit goldfarbener Auflage gerahmt.

Leinwand unscheinbar deformiert. Malschicht vereinzelt frühschwundrissig. Eine kleine aufstehende Farbscholle in der Ecke u.li. Firnis minimal gegilbt.

75 x 96 cm, Ra. 91 x 111 cm. 1.200 €
KatNr. 92 Gustav Adolf Schaffer

092   Gustav Adolf Schaffer "Die Leichen bitte!". 1908.

Gustav Adolf Schaffer 1881 Niederhäslich – 1937 Chemnitz

Öl auf Papier. In schwarzer Tusche signiert "Gustav Schaffer" sowie datiert u.li. Verso in Tusche nochmals signiert, ausführlich datiert "Juni 08" und betitelt. Hinter Glas in einer Berliner Leiste des 19. Jh. gerahmt. Verso von fremder Hand in Tusche bezeichnet.

Papier verso gegilbt.

35 x 24,5 cm, Ra. 40 x 29,5 cm. 350 €
Zuschlag 360 €
KatNr. 93 Ida Teichmann, Mutter und Tochter bei der Toilette. 1909.
KatNr. 93 Ida Teichmann, Mutter und Tochter bei der Toilette. 1909.

093   Ida Teichmann, Mutter und Tochter bei der Toilette. 1909.

Ida Teichmann 1874 Frankfurt a. M. – letzte Erw. 1911

Öl auf Leinwand. Signiert "I. Teichmann" und datiert u.li. Verso auf o. Keilrahmenleiste auf einem Klebeetikett typografisch nummeriert "696" sowie mit dem Rest eines weiteren Klebetiketts, eine zusätzliche handschriftliche Nummerierung "No 138" und einer handschriftlichen Künstlerbezeichnung in blauem Buntstift. In einer cremefarbenen Holzleiste mit zwei goldfarbenen, schmalen Profilleisten gerahmt.

Zum Werk der Künstlerin siehe auch:
Weichardt, C.: Kreide-Zeichnungen von I. Teichmann. In: Deutsche Kunst und Dekoration. Hrsg. von Alexander Koch. Bd. 33. Darmstadt, 1914.

Leinwand mit punktuellen Deformationen. Malschicht partiell mit Frühschwundkrakelee. Kratzer im Bereich der Brust. Winzige, braune Flecken auf der Oberfläche. Malschicht im Falzbereich leicht berieben. Geringfügige Klimakante u.re.

83 x 90 cm, Ra. 92 x 101 cm. 2.200 €
Zuschlag 1.800 €
KatNr. 94 Hans Unger, Damenporträt. 1897.
KatNr. 94 Hans Unger, Damenporträt. 1897.

094   Hans Unger, Damenporträt. 1897.

Hans Unger 1872 Bautzen – 1936 Dresden

Öl auf Leinwand. Signiert "Hans Unger" und datiert u.li. Im originalen, profilierten, versilberten und mit Goldlack versehenen Plattenrahmen des Künstlers gerahmt.

Provenienz: Sächsischer Privatbesitz, um 2002 aus der Sammlung Georg Brühl, Chemnitz, erworben.

Wir danken Herrn Rolf Günther, Städtische Sammlungen Freital auf Schloss Burgk, für freundliche Hinweise.

Malschicht restauriert und mit neuem Firnis versehen. Retuschen im Gesicht, am Hals und vereinzelt im Hintergrund. Malträger mit geglättetem, horizontalen Knick in der Bildmitte. Neu aufgespannt.

52 x 39,5 cm, Ra. 66 x 53 cm. 4.800 €
Zuschlag 4.000 €
KatNr. 95 Kurt Wünsche
KatNr. 95 Kurt Wünsche

095   Kurt Wünsche "Stilleben mit Fischen". 1936.

Kurt Wünsche 1902 Dresden – 1994 Dresden

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "K W" und datiert u.li. Verso auf li. Keilrahmenleiste in blauer Farbe nochmals signiert "K. Wünsche". In einem profilierten, grau und goldfarben gefassten Künstlerrahmen. Auf dem Rahmen verso ein Klebeetikett des Künstlers, darauf o.li. handschriftlich bezeichnet, bemaßt, betitelt, mit dem Adressvermerk "Dresden Waldheimer Str. 3" und datiert sowie o.re. nochmals in blauem Farbstift bezeichnet.

Partiell kleine, unscheinbare Fehlstellen der Malschicht, teils retuschiert sowie sehr vereinzelt leicht aufstehende Krakeleeränder. Etwas größere Retusche re.Mi. Abrieb im Falzbereich. Rahmen mit Fehlstellen, Lockerungen der Fassung und kleineren Bestoßungen.

45,9 x 60,5 cm, Ra. 58,4 x 73,5 cm. 340 €
KatNr. 96 Unbekannter Künstler, Mädchen mit Foxterrier. Um 1910.

096   Unbekannter Künstler, Mädchen mit Foxterrier. Um 1910.

Öl auf Sperrholz. Unsigniert. In einfacher Holzleiste gerahmt.

Ecke des Bildträgers u.re. beschädigt.

49 x 48 cm, Ra. 58 x 55,6 cm. 100 €
KatNr. 97 Dresdner (?) Maler, Dresden – Blick vom Altmarkt auf Kreuzkirche und Turm des Neuen Rathauses. 1. Viertel 20. Jh.
KatNr. 97 Dresdner (?) Maler, Dresden – Blick vom Altmarkt auf Kreuzkirche und Turm des Neuen Rathauses. 1. Viertel 20. Jh.

097   Dresdner (?) Maler, Dresden – Blick vom Altmarkt auf Kreuzkirche und Turm des Neuen Rathauses. 1. Viertel 20. Jh.

Öl auf Leinwand. U.li. mit wohl abgedeckter Signatur. In einer bronzfarbenen Holzleiste gerahmt.

Verso geschlossener Riss in der Leinwand. Retuschen am Turm des Rathauses.

57 x 30x cm, Ra. 65 x 38 cm. 180 €
KatNr. 98 Student der Dresdner Akademie, Liegender weiblicher Akt. Wohl späte 1920er Jahre.

098   Student der Dresdner Akademie, Liegender weiblicher Akt. Wohl späte 1920er Jahre.

Öl auf Malpappe. Unsigniert. Verso von fremder Hand bezeichnet. In einer hellgrau gefassten Holzleiste gerahmt.

Frühschwundkrakelee im Bereich der Haare sowie der braunen Decke im Vordergrund. Partielle Verluste der oberen Malschicht am äußeren Randbereich. Ecken leicht bestoßen.

25,5 x 37 cm, Ra. 34 x 45 cm. 350 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 99 Unbekannter Maler, Elbwiesen mit Blick auf die Frauenkirche. Wohl 1. H. 20. Jh.
KatNr. 99 Unbekannter Maler, Elbwiesen mit Blick auf die Frauenkirche. Wohl 1. H. 20. Jh.

099   Unbekannter Maler, Elbwiesen mit Blick auf die Frauenkirche. Wohl 1. H. 20. Jh.

Öl auf Leinwand, auf Karton kaschiert. Unleserlich signiert u.re. Hinter Glas in einem kleinen, historisierenden und goldfarbenen Rahmen.

Minimal angeschmutzt.

10,9 x 13,3 cm, Ra. 13 x 15,5 cm. 100 €
KatNr. 100 Unbekannter Künstler, Fischer beim Trocknen der Netze. Anfang 20. Jh.
KatNr. 100 Unbekannter Künstler, Fischer beim Trocknen der Netze. Anfang 20. Jh.

100   Unbekannter Künstler, Fischer beim Trocknen der Netze. Anfang 20. Jh.

Öl auf Hartfaser. Unsigniert. In einem goldfarbenen, historisierenden Stuckrahmen gerahmt.

Ecken li. und o.re. gestaucht. Verso mit vereinzelte Stockflecken.

25 x 37,5 cm, Ra. 41 x 55 cm. 180 €
KatNr. 101 Unbekannter Künstler, Stillleben mit Fisch, Brot und Kartoffeln. Anfang 20. Jh.
KatNr. 101 Unbekannter Künstler, Stillleben mit Fisch, Brot und Kartoffeln. Anfang 20. Jh.

101   Unbekannter Künstler, Stillleben mit Fisch, Brot und Kartoffeln. Anfang 20. Jh.

Öl auf Holz. Unsigniert. In einer goldfarbenen, profilierten Holzleiste gerahmt.

Druckspuren im Falzbereich, kleine Malschicht-Fehlstellen im Randbereich. Malschicht mit Krakeleebildung.

24,4 x 32,8 cm, Ra. 31 x 40 cm. 340 €
Zuschlag 280 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ