home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 12 09. Juni 2007
   Auktion 12
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 091


Grafik vor 1900 - Farbteil

092 - 100

101 - 110


Grafik vor 1900

116 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 225


Grafik 20.-21. Jh.

230 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 571


Fotografie

572 - 580

581 - 592


Grafik 20. Jh. - Farbteil

601 - 621

622 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 712


Skulpturen

720 - 726


Porzellan / Keramik

727 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 791


Asiatika

800 - 820

821 - 833


Schmuck

834 - 841


Silber

842 - 856


Zinn / Unedle Metalle

857 - 883


Glas bis 1900

890 - 904


Glas Jugenstil / Art Deco

905 - 918


Glas ab 1930

919 - 940

941 - 958


Lampen

960 - 972


Mobiliar / Einrichtung

973 - 981


Miscellaneen

982 - 993





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 857 Schraubkanne. Wohl Würzburg. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 857 Schraubkanne. Wohl Würzburg. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 857 Schraubkanne. Wohl Würzburg. 1. H. 18. Jh.

857   Schraubkanne. Wohl Würzburg. 1. H. 18. Jh.

Zinn. 6-fach facettierter Korpus. Schraubverschluss mit Bandhenkel und unaufgelöster Marke. Außenwandung mit ziselisierter Kartusche "Andreas Kraft 1749" sowie undeutlicher Bezeichnung "Georg Stisner" (?). Boden mit Ritznummer 2980. Wandung leicht gedellt.

H. 31,5 cm. 360 €
KatNr. 858 Schnabelkanne. Kopie nach Matthäus Burr d.J., wohl Heidenheim a. Brenz/Stuttgart. Spätes 19. Jh.
KatNr. 858 Schnabelkanne. Kopie nach Matthäus Burr d.J., wohl Heidenheim a. Brenz/Stuttgart. Spätes 19. Jh.
KatNr. 858 Schnabelkanne. Kopie nach Matthäus Burr d.J., wohl Heidenheim a. Brenz/Stuttgart. Spätes 19. Jh.

858   Schnabelkanne. Kopie nach Matthäus Burr d.J., wohl Heidenheim a. Brenz/Stuttgart. Spätes 19. Jh.

Matthäus Burr d. J. 

Zinn. Zylindrischer Korpus mit mehrfach profilierter Schnabelstitze und Scharnierdeckel. Barocke Daumenrast mit Perlband. Gechwungener Bandhenkel mit Meistermarke. Deckel mit Innungszeichen der Bierbrauer und datiertem Monogramm HWM. Gravierte, dekorative Wandung. Bodeninnenseite mit Rosette.

H. 19,5 cm. 40 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 859 Kleine Deckelkanne. Deutsch. 19. Jh.

859   Kleine Deckelkanne. Deutsch. 19. Jh.

Zinn. Rundstand mit Perlband. Tulpenförmiger Korpus mit profiliertem Dekorband. Eingezogener Hals mit angesetzter Tülle in Fischkopfform. Geschwungener Bandhenkel. Ziselisierter Deckel mit Stabknauf. Kleines Loch im Deckel. Wandung mit Monogramm C.R. Ungemarkt.
Wandung mit kleiner Ritzspur sowie kleiner Delle. Deckel minimal verformt, ergänzt (?).

H. 24 cm. 70 €
KatNr. 860 Kanne. Deutsch. Spätes 19. Jh.

860   Kanne. Deutsch. Spätes 19. Jh.

Zinn. Profilierter Hohlrundstand. Bauchiger Kannenkorpus mit zylindrischem Hals. Weit ausschwingender Bandhenkel mit Probezinn-Marke. Profilierter Deckel mit Daumenrast in Form eines Löwenkopfes. Bodeninnenseite mit großer Marke eines Königskopfes. Boden großflächig unfachmännisch restauriert. Winzige Kratzspuren.

H. 43 cm. 290 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 861 Kaffeekanne. Deutsch. 19./ 20. Jh.

861   Kaffeekanne. Deutsch. 19./ 20. Jh.

Zinn. Birnenförmiger Korpus auf eingezogenem Stand. Scharnierdeckel mit schmalem Knauf. Godronierte Wandung und Deckel. Angesetzte Tülle, volutenförmig auslaufend. Geschweifter Bandhenkel mit Korbummantelung. Boden innen mit Engelsmarke. Kleine Holzdaumenrast.
Starke Altersspuren. Korbummantelung beschädigt.

H. 16,5 cm. 50 €
KatNr. 862 Humpen. Deutsch. 19. Jh.

862   Humpen. Deutsch. 19. Jh.

Zinn. Zylindrische Form mit geschwungenem Bandhenkel und Daumenrast.
Bodeninnenseite mit unaufgelöster Marke.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

H. 10,5 cm. 90 €
KatNr. 863 Messkännchen mit Tablett. Wohl Deutsch. 18. Jh.

863   Messkännchen mit Tablett. Wohl Deutsch. 18. Jh.

Zinn. Dreiteilig. Ovales Tablett mit doppeltem Perlbanddekor-Rand sowie unaufgelöster Dreifachmarkung am Boden. Zwei kleine ungemarkte Kännchen auf eingezogenen, verzierten Stand. Angesetzte geschwungene Tülle. Scharnierdeckel mit dekorativer Daumenrast in Form eines "A" bzw. "V". Kantiger Bandhenkel.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

H. 11,5 cm (Kännchen), L. 25 cm (Tablett). 50 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 864 Teller. Meister MZS, Gundelfingen. 18. Jh.

864   Teller. Meister MZS, Gundelfingen. 18. Jh.

Zinn. Runde Form mit leicht gekehlter Fahne. Auf der Fahne graviertes Monogramm I.L. Boden mit Meistermarke.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

D. 23 cm. 35 €
Zuschlag 15 €
KatNr. 865 Teller. Wohl Süddeutsch. 18. Jh.

865   Teller. Wohl Süddeutsch. 18. Jh.

Zinn. Runde Form, tief gemuldet. Leicht gekehlte Fahne. Am Boden dreifache "Englisch Zinn"-Markung sowie graviertes Monogramm CDR.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

D. 23,2 cm. 35 €
KatNr. 866 Teller. Deutsch. 19. Jh.

866   Teller. Deutsch. 19. Jh.

Zinn. Runde, leicht gemuldete Form mit leicht gekehlter Fahne. Auf der Fahne graviertes Monogramm G.S. Boden mit dreifacher "Englisch Zinn"-Markierung. Profilierter Rand.
Altersbedingte Gebrauchsspuren.

D. 23,7 cm. 25 €
Zuschlag 10 €
KatNr. 867 Teller. Georg Wilhelm Keller, Ulm. 1721.

867   Teller. Georg Wilhelm Keller, Ulm. 1721.

Georg Wilhelm Keller 

Zinn. Runde, flach gemuldete Form mit leicht gekehlter Fahne und profiliertem Rand. Auf der Fahne graviertes Monogramm B.S. Am Boden Stadt- und Meistermarke.
Starke altersbedingte Gebrauchsspuren. Fahne einseitig leicht gewölbt.

D. 24,8 cm. 25 €
Zuschlag 10 €
KatNr. 868 Teller. Wohl Deutsch. 19. Jh.

868   Teller. Wohl Deutsch. 19. Jh.

Zinn. Sehr flach gemuldet. Fahne mit Darstellungen berühmter Könige. Im Spiegel Darstellung Ferdinand des II.

D. 19,7 cm. 25 €
Zuschlag 10 €
KatNr. 869 Teller. Joseph Heilingötter, Karlsbad. Um 1785.

869   Teller. Joseph Heilingötter, Karlsbad. Um 1785.

Zinn. Runde Form, leicht gemuldet. Sechspassig geschweifte, profilierte Fahne. Boden dreifach gemarkt: Stadt-, Meister- und Feinzinn-Qualitätsmarke.

D. 23 cm. 80 €
Zuschlag 65 €
KatNr. 870 Teller. Johann Gottfried Jahn III., Dresden. 1. H. 19. Jh.

870   Teller. Johann Gottfried Jahn III., Dresden. 1. H. 19. Jh.

Zinn. Runde Form, leicht gemuldet. Boden dreifach gemarkt: Stadtmarke und zweifache Meistermarke. Minimale Kratzspuren.

D. 22,5 cm. 60 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 871 Teller. Carl Gottlob Säuberlich, Waldenburg. 2. H. 18. Jh.

871   Teller. Carl Gottlob Säuberlich, Waldenburg. 2. H. 18. Jh.

Zinn. Runde Form, tief gemuldet. Leicht unregelmäßig ausgestellter Fahnenrand. Boden dreifach gemarkt: Stadtmarke und zweifache Meistermarke. Geringfügige Kratzspuren.

D. 26,4 cm. 110 €
Zuschlag 90 €
KatNr. 872 Kleine Schüssel. Meister P.W., deutsch. 19. Jh.

872   Kleine Schüssel. Meister P.W., deutsch. 19. Jh.

Zinn. Runde Schüssel, tief gemuldet. Fahne fast waagerecht. Unaufgelöste Marke am Boden.

D. 17,5 cm. 25 €
Zuschlag 15 €
KatNr. 873 Teller. Deutsch. Um 1900.

873   Teller. Deutsch. Um 1900.

Kayserzinn. Runde Form, profilierter Spiegel mit Rosendarstellung. Fahnen ebenfalls profiliert. Boden mit Kayserzinn-Marke.

D. 30,5 cm. 60 €
KatNr. 874 Erwin Hintze

874   Erwin Hintze "Die deutschen Zinngiesser und ihre Marken". Reprint d. Ausgabe Leipzig 1921-31. 7 Bde. Otto Zeller Verlagsgesellschaft, Aalen. 1964.

Erwin Hintze 1876 Straßburg – 1931 Breslau

Bd. 1: Sächsische Zinngiesser. Bd. 2: Nürnberger Zinngiesser. Bd. 3: Norddeutsche Zinngiesser. Bd. 4: Schlesische Zinngiesser. Bd. 5: Süddeutsche Zinngiesser - Teil I: Aalen/Kronach. Bd. 6: Süddeutsche Zinngiesser - Teil: II: Künzelsau/Sulzbach. Bd. 7: Süddeutsche Zinngiesser - Teil III: Tauberbischofsheim bis Zwiesel mit Anhang Elsass, Österreich, Schweiz und Ungarn.
2682 Seiten, mit 7971 Marken. Originaler Leineneinband.
Vereinzelte handschriftlichen Notizen des Vorbesitzers. Guter Zustand.

27,5 x 19,5 cm. 480 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 875 Tabatière. Deutsch. 1930er Jahre.

875   Tabatière. Deutsch. 1930er Jahre.

Messing, innenseitig mit gebeizter Holzauskleidung. Rechteckige Holzfüßchen und Holzdeckel, schwarz lackiert. Holzboden locker montiert.

6 cm x 11 cm x 9,5 cm. 60 €
KatNr. 876 Deckelkanne. Deutsch. 20. Jh.

876   Deckelkanne. Deutsch. 20. Jh.

Messing, innen verzinkt. Außenwandung mit leichtem Hammerschlagdekor. Boden mit Monogramm "OG" sowie zwei kleine Figuren. Zylindrischer Korpus mit spitzer Tülle, Deckel mit schlichter Daumenrast und Bandhenkel.

H. 33 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 877 Schreibzeug. Deutsch. 1930er Jahre.

877   Schreibzeug. Deutsch. 1930er Jahre.

Messing. Geprägter Dekor. Boden mit undeutlicher Bezeichnung. Glaseinsätze der Tintenbehälter fehlen. Ein Deckel lose.

L. 32,7 cm. 25 €
Zuschlag 25 €
KatNr. 878 Teekanne. Deutsch. 1. H. 20. Jh.

878   Teekanne. Deutsch. 1. H. 20. Jh.

Metall. Zylindrischer Korpus. Außenwandung mit schlichtem Rechteckdekor. Beweglicher, eckiger Henkel mit Korbummantelung. Deckel mit schlichtem Bandknauf. Boden gemarkt: G.A. von zwei Löwen umrahmt.

D. 12,5 cm. 70 €
Zuschlag 50 €
KatNr. 879 Tabatière. WMF, Geislingen. 1930er Jahre.

879   Tabatière. WMF, Geislingen. 1930er Jahre.

Metall, versilbert. Rechteckige, konvex gewölbte Form. Flacher Deckel mit kleinem Ovalgriff. Holzeinsatz. Am Boden Fabrikmarke. Einsatz mit Gebrauchsspuren.

4,8 x 16,8 x 13 cm. 50 €
KatNr. 880 Kleine Jugendstil-Schale. WMF, Geislingen. Um 1900.

880   Kleine Jugendstil-Schale. WMF, Geislingen. Um 1900.

Nickelsilber, versilbert. Runde Form, leicht gemuldet. Spiegel und Fahne mit dekorativ geschwungenen Linien sowie floralen, z.T. durchbrochen gearbeiteten Ornamenten. Unterseite der Fahne gemarkt "WMFB as" und "7".
Minimales Teilstück der profilierten Fahne abgebrochen.

D. 12,5 cm. 25 €
KatNr. 881 Schale. WMF, Geislingen. Um 1935.

881   Schale. WMF, Geislingen. Um 1935.

Metall, versilbert, sogenanntes Ikora-Metall. Runde, flache Form, auf drei Kugelfüßen. Fahnenrand mit geometrischem Dekor in schwarzer Patinierung. Boden mit Marke. Spiegel berieben.

D. 34,5 cm. 40 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

882   Vase. WMF, Geislingen. Um 1925.

Richard Riemerschmid 1868 München – 1957 ebenda

Metall, versilbert. Kelchförmiger Korpus, bauchig Wandung mit Hammerschlagdekor. Gemarkt. Innenwandung mit Gebrauchsspuren.

D. 17 cm, H. 23 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 120 €
KatNr. 883 Große Bodenvase. WMF, Geislingen. Mitte 20. Jh.

883   Große Bodenvase. WMF, Geislingen. Mitte 20. Jh.

Metall, versilbert. Außenwandung mit Blätterdekor, typische Ikora-Metallfärbung. Oberer Teil leicht gebaucht. Boden mit Ikora-WMF-Marke. Beriebene Stellen der Versilberung an der Außenwandung.

H. 61 cm. 60 €
Zuschlag 130 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ