home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 12
  Auktion 12
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 091


Grafik vor 1900 - Farbteil

092 - 100

101 - 110


Grafik vor 1900

116 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 225


Grafik 20.-21. Jh.

230 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 571


Fotografie

572 - 580

581 - 592


Grafik 20. Jh. - Farbteil

601 - 621

622 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 712


Skulpturen

720 - 726


Porzellan / Keramik

727 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 791


Asiatika

800 - 820

821 - 833


Schmuck

834 - 841


Silber

842 - 856


Zinn / Unedle Metalle

857 - 883


Glas bis 1900

890 - 904


Glas Jugenstil / Art Deco

905 - 918


Glas ab 1930

919 - 940

941 - 958


Lampen

960 - 972


Mobiliar / Einrichtung

973 - 981


Miscellaneen

982 - 993





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 141 Alexander Eckener

141   Alexander Eckener "Bei der Glaserwerkstatt". Um 1920.

Alexander Eckener 1870 Flensburg – 1944 Abtsgemünd

Radierung in Braun auf chamoisfarbenem Papier. In der Platte signiert "A. Eckener" u.re. In Blei ebenso signiert u.li. Im Passepartout. Verso Sammlungsstempel. Blattecken minimal eingeknickt.

Pl. 18,8 x 13,2 cm, Bl. 32 x 22,5 cm. 90 €
KatNr. 142 Gottfried I Engelmann

142   Gottfried I Engelmann "Chalet de Mettlen". Um 1820.

Gottfried Engelmann 

Lithographie. Im Stein betitelt u.Mi., bezeichnet "Villeneuve ft." u.li., "Lith. de G. Engelmann" u.re.

Darst. 16,5 x 17 cm, Bl. 24,5 x 29,2 cm. 60 €
KatNr. 143 Johann Christoph Erhard

143   Johann Christoph Erhard "Die Wäscherin am Röhrbrunnen". 1817.

Johann Christoph Erhard 1795 Nürnberg – 1822 Rom

Radierung. In der Platte bezeichnet "J.C. Eckhard dec. 1817" u.li., "Wien bei Ferdinand Kettner" und nummeriert 5 u.re. In Blei bezeichnet "Ap 61/ü" u.li. Im Passepartout. Verso Sammlungsstempel. Mäßig stockfleckig.
WVZ Appel 61.

Pl. 10,2 x 14,5 cm, Bl. 25,5 x 34,1 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 144 Auguste Feyen-Perrin

144   Auguste Feyen-Perrin "Wein trinkende Frauen". 2. H. 19. Jh.

Auguste Feyen - Perrin 

Radierung. In der Platte signiert "A. Feyen-Perrin" u.re. Typographisch in der Platte bezeichnet "Imp. Delâtre, Paris" u.li. Minimal stock- und fingerfleckig. Verso Reste alter Montierung sowie Besitzernachweisstempel.

Pl. 17 x 12,6 cm, Bl. 21,4 x 16,2 cm. 25 €
KatNr. 145 Alexander Frenz

145   Alexander Frenz "Geigespielender Mann mit Baumnymphe". Um 1893.

Alexander Frenz 1861 Rheydt – 1941 Düsseldorf-Kaiserswerth

Radierung auf chamoisfarbenem Papier. In der Platte signiert "A. Frenz" u.li. Verso in Blei datiert (von fremder Hand?). Im Passepartout. Verso Stempel. Winzige Stockfleckenbildung am oberen Blattrand.

Pl. 19,8 x 15 cm, Bl. 25,9 x 19,8 cm. 10 €
KatNr. 146 Robert Gaillard

146   Robert Gaillard "Marie-Louise Therese Victoire de France". Mitte 18. Jh.

Robert Gaillard 

Kupferstich nach einem Gemälde Jean-Marc Nattiers. In der Platte ausführlich betitelt u.Mi., bezeichnet "J.M. Nattier pixit 1756" u.li., "R. Gaillard sculp" u.re., "Grave d' apres un des 4 Tableaux du Cabinet de M. Le Dauphin à Versailles a Paris chez Jollain quay de la Megisserie à la Ville de Rome Avec Privilege du Roy" u.Mi. Mit Rändchen. Verso minimale Reste alter Montierung. Winzige Stockfleckchen am unteren Blattrand.

Pl. 30,3 x 37 cm, Bl. 34,5 x 40,5 cm. 120 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 148 Pietro Giarré

148   Pietro Giarré "Nerva-Pforte in Rom". 18. Jh.

Pietro Giarré 

Kupferstich. In der Platte italienisch betitelt u.Mi., bezeichnet "P Giarré inc." u.re., nummeriert No.11 o.Mi. Blatt gereinigt.

Pl. 30 x 38,5 cm, Bl. 32 x 45,8 cm. 40 €
KatNr. 149 Philipp Grotjohann

149   Philipp Grotjohann "Verbotene Passage". Mitte 19. Jh.

Phillipe Grotjohann 

Radierung. In der Platte signiert "Grote-Johann" u.li. und u.re., betitelt u.Mi. Blatt erschien im 2. Heft der "Originalradierungen Düsseldorfer Künstler". Im Passepartout. Bis zur Darstellung angeschnitten. Auf Untersatzpapier montiert. Leicht stockfleckig.

19,3 x 12,6 cm. 70 €
KatNr. 150 Ludwig Gruner

150   Ludwig Gruner "Beweinung Christi". 1839.

Ludwig Gruner 

Kupferstich. auf China, aufgewalzt auf Bütten. Nach einem Gemälde Friedrich Overbecks. Radierte Randverzierung. In der Platte monogrammiert u.re., weiteres Monogramm des Malers "FO" u.li. Im Passepartout. Äußerste Blattränder leicht stockfleckig. Minimal knickspurig. Verso Besitzernachweisstempel.
Vgl. Unter Glas und Rahmen 1993, Nr. 42.

Pl. 22,8 x 17,6 cm, Bl. 39,8 x 28,2 cm. 10 €
Zuschlag 30 €
KatNr. 151 Johann Elias Haid

151   Johann Elias Haid "Jacobus Felsius". 1774.

Johann Elias Haid 1739 Augsburg – 1809 ebenda

Schabkunstblatt nach einem Gemälde von Franz Joseph Degle. In der Platte ausführlich betitelt u.Mi. und bezeichnet "J. Elias Haid sculpsit Aug. Vind. 1774" u.re., "Franz Joseph Degle figuravit" u.li. Verso Reste alter Montierung sowie alte Bleistiftannotationen. Drei horizontale Knickfalten sowie eine vertikale. Bis zum Plattenrand beschnitten. Kleiner Einriss (0,5 cm) am oberen Blattrand. Blatt gereinigt.

38,1 x 25,4 cm. 480 €
KatNr. 152 Johann Elias Haid

152   Johann Elias Haid "Johann Nicolaus Bischoff". 1779.

Johann Elias Haid 1739 Augsburg – 1809 ebenda

Schabkunstblatt nach einem Gemälde von Franz Joseph Degle. In der Platte ausführlich betitelt u.Mi. und bezeichnet "J. Elias Haid sculpsit Aug. Vind. 1779" u.re. Verso Reste alter Montierung. Hinterlegter Einriss (2,5 cm) am rechten Rand. Restaurierter hinterlegter Einriss (1 cm) am unteren Blattrand. Unterer Blattrand mit minimalen Knickspuren. Bis zum Darstellungsrand beschnitten.

42,5 x 28,5 cm. 360 €
KatNr. 153 J. Hasse

153   J. Hasse "Der Dom zu Mailand". 1841.

J. Hasse 

Stahlstich auf gebräuntem Papier. In der Platte betitelt und bezeichnet "Für die Mitglieder des Vereins der Kunstfreunde in Preußen 1841" u.Mi., "Gemalt v. Biermann" u.li., "In Stahl gestochen v. J. Hasse" u.re. Horizontale Mittelfalte.

Darst. 25 x 31,5 cm, Bl. 28 x 36,6 cm. 10 €
Zuschlag 25 €
KatNr. 154 Ernst Haymann

154   Ernst Haymann "Heuernte". Um 1911.

Ernst Haymann 

Radierung in Braun auf chamoisfarbenem Papier. In der Platte undeutlich datiert u.li. In Blei bezeichnet "E. Haymann rad." u.re. Im Passepartout. Verso Sammlungsstempel. Unterer Blattrand minimal knickspurig.

Pl. 11 x 16,6 cm, Bl. 24,2 x 30 cm. 40 €
KatNr. 155 Maarten Jacobsz van Heemskerck

155   Maarten Jacobsz van Heemskerck "Mythologische Szene mit Hirten". 16. Jh.

Maarten Jacobsz van Heemskerck 1498 Heemskerck – 1574 Haarlem

Kupferstich. In der Platte monogrammiert und signiert "M. Heemskerck" u.re. Im Passepartout. Oberer Blattrand auf Untersatzpapier montiert. Kaum sichtbare, schräg verlaufende Faltspur. Blatt gereinigt und bis zur Darstellung beschnitten.

19,1 x 25,2 cm. 220 €
KatNr. 156 Antoine Herisset

156   Antoine Herisset "Le Prospect De Versailles/Chateau de Versailles". 1. H. 18. Jh.

Antoine Herisset 1685 – 1769

Kupferstich. Zwei Arbeiten in der Platte bezeichnet "A. Henriss sculp" u.re., ausführlich betitelt u.Mi., nummeriert o.re. Hinterlegte Mittelfalz. Blattränder mit minimalen Einrissen und Knickspuren. Leicht stockfleckig.

Pl. 19,3 x 30,6 cm , Bl. 22,9 x 34 cm (Bl. 1), 21,3 x 32,5 cm, Bl. 25,1 x 35,5 cm (Bl. 2). 70 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 157 Johann Caspar Höckner

157   Johann Caspar Höckner "Henricus â Friesen Senior". 1656.

Johann Caspar Höckner 1629 Weimar – ?

Kupferstich. In der Platte ausführlich betitelt und bezeichnet, datiert o.Mi., bezeichnet "Joh. Caspar Höckner sculp" u.Mi. Zwei kleine Fraßstellen (0,8 cm) am rechten Darstellungsrand. Auf Untersatzpapier montiert. Blattränder minimal lichtrandig und mit vereinzelten winzigen Einrissen (0,2 cm). Knickfalz am linken Blattrand. Blattecke o.re. minimal eingeknickt. Bis zum Darstellungsrand beschnitten.

30 x 21 cm. 180 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

158   Karl Hofer "Nächtliche Überfahrt". 1899.

Karl Hofer 1878 Karlsruhe – 1955 Berlin

Radierung und Roulette. In der Platte datiert und monogrammiert u.re. Typographisch betitelt u.Mi., bezeichnet "Zeitschrift für Bildende Kunst 1906" u.li. und "Originalradierung von Karl Hofer" u.re. Winzige Stockfleckenbildung am unteren Blattrand.
Rathenau R 3.

Pl. 13,2 x 17,8 cm, Bl. 23,6 x 32,8 cm. 90 €
KatNr. 159 Johann Baptist Homann

159   Johann Baptist Homann "Principatus Gotha, Coburg et Altenburg". Um 1720.

Johann Baptista Homann 1664 Kambach – 1724 Nürnberg

Kupferstich, koloriert. Mit dekorativer Titelkartusche mit allegorischer Darstellung, Wappen und Ansicht von Gotha mit Schloss Friedenstein. Zeigt das Gebiet Mühlhausen, Leipzig, Hof, Schweinfurt mit den ehem. Fürstentümern Gotha, Coburg und Altenburg. Wie üblich mit vertikaler, hinterlegter Mittelfalz. Hinterlegte untere Blattecken. Blattränder mit minimalen Einrissen. Am unteren Blattrand größerer Einriss (10 cm) unfachmännisch restauriert sowie kleiner Ausriss (2 cm). Leicht stock- und fingerfleckig. Bis zur Darstellung unten beschnitten.

Pl. 48,8 x 56,8 cm, Bl. 50 x 58,2 cm. 40 €
KatNr. 160 Johann Christoph Homann

160   Johann Christoph Homann "Thuringiae Tabula Generalis". 1738.

Johann Christoph Homann 1703 – 1730

Kupferstich, koloriert. Über der Karte Kopftitel. Dort in der Platte Signatur "Ioh. Chr. Homannum", Datierung und Titel. Unten rechts Titelkartusche mit Landschaftsdarstellung und der Göttin Diana. Vorliegend in der korrigierten Fassung von Friedrich Christian Lesser. Zeigt Thüringen mit Erfurt im Zentrum der Karte. Wie üblich mit vertikaler, hinterlegter Mittelfalz. Blattecke u.li. minimal eingeknickt. Leicht stock- und fingerfleckig.

Pl. 49,4 x 58,7 cm, Bl. 54,2 x 61,4 cm. 40 €
Zuschlag 40 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ