home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 57 22. September 2018
  Auktion 57
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 035


Bildende Kunst 19. Jh.

055 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 155


Slg. Sahrer von Sahr

170 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 284


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

300 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 955


Fotografie

956 - 969


Skulpturen

975 - 1000


Figürliches Porzellan

1010 - 1020


Porzellan / Keramik

1021 - 1041

1042 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1156


Glas

1170 - 1172


Schmuck

1180 - 1200

1201 - 1211


Silber

1215 - 1216


Zinn / Unedle Metalle

1220 - 1222


Asiatika

1230 - 1234


Uhren

1240 - 1246


Miscellaneen

1251 - 1260

1261 - 1271


Rahmen

1280 - 1286


Lampen

1291 - 1294


Mobiliar / Einrichtung

1300 - 1313


Teppiche

1320 - 1328





Suche mehr Suchoptionen
2 Ergebnisse


Otto  Niemeyer-Holstein

1896 Kiel – 1985 Lüttenort/Koserow

1917–26 Aufenthalt in der Schweiz, dort Maler im Künstlerkreis von Ascona/Tessin. Zwischenzeitlich Studium an der Kunstakademie Kassel bei K. Witte. Ab 1925 in Berlin ansässig, 1929 Aufenthalt in Paris. 1939 Übersiedlung nach Usedom. 1964 Ernennung zum Professor. Malte Landschaften, Bildnisse und Figürliches. Seine Arbeiten sind in zahlreichen Museen vertreten.

Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

704   Otto Niemeyer-Holstein "Das Meer". 1982.

Otto Niemeyer-Holstein 1896 Kiel – 1985 Lüttenort/Koserow

Mappe mit sechs Holzschnitten auf Bütten. Ein Blatt im Stock ligiert monogrammiert und mit dem Entwurfsjahr datiert, sämtliche Blätter in Blei unterhalb der Darstellung re. ligiert monogrammiert "ONH" und li. mit dem Prägestempel des Druckers Ernst Lau versehen. Mit einem einführenden Text und Gedichten von Johannes R. Becher, herausgegeben von Lothar Lang und Hans Marquardt. Exemplar Nr. 35, erschienen im Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig (Grafik-Edition XII). Gesamtauflage von 125 nummerierten und signierten Exemplaren. In der originalen Papier-Klappmappe mit Titelholzschnitt und Pappschuber.
WVZ Schmidt/Sohler/Lau 9; 16f; 20f; 25.

Mappe leicht knickspurig und mit Randläsionen bzw. Einriss im Falzbereich.

Bl. jew. ca. 62,5 x 46 cm, Ma. 63 x 47 cm. 550 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 500 €
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler
KatNr. 940 Verschiedene Künstler

940   Verschiedene Künstler "Mappe 72". 1972.

Dietrich Fröhner 1939 Nürnberg – 1983 Magdeburg
Wolfram Hänsch 1944 Meißen – lebt in Meißen
Hans Jüchser 1894 Chemnitz – 1977 Dresden
Dietrich Kaufmann 1931 Waldenburg (Schlesien) – 2007 Ueckermünde
Otto Niemeyer-Holstein 1896 Kiel – 1985 Lüttenort/Koserow
Lothar Sell 1939 Treuenbrietzen – 2009 Meißen

Mappe mit sechs Arbeiten von
Dietrich Fröhner ("Magister Ludi" zu Hermann Hesse "Das Glasperlenspiel", Farbholzschnitt),
Wolfram Hänsch ("Lenz", Radierung),
Hans Jüchser ("Potiphars Weib", Holzschnitt),
Dietrich Kaufmann ("Hair", Lithografie),
Otto Niemeyer-Holstein ("Konzert", Aquatinta),
Lothar Sell ("Das Fliedermütterchen", Holzschnitt). Jeweils in Blei unterhalb der Darstellung re. signiert und datiert, li. überwiegend betitelt und nummeriert. Exemplar Nr. 52 von 70, herausgegeben vom Kulturbund der DDR Magdeburg. In der originalen Papp-Flügelmappe mit Inhaltsverzeichnis und einem einleitenden Text von Renate Hagedorn.

Minimal knick- und fingerspurig. "Hair" leicht angeschmutzt entlang des oberen Steinrandes. Umschlag ungleichmäßig gebräunt und mit kleineren Läsionen.

Bl. jew.ca. 59,8 x 41 cm, Ma. 61 x 43 cm. 240 €
Zuschlag 220 €
NACH OBEN 


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ