home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 59
  Auktion 59
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 18.-19. Jh.

001 - 022


Gemälde 20.-21. Jh.

030 - 040

041 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 160

161 - 168


Slg. Altmeister - Italienisch

180 - 200

201 - 211


Slg. Altmeister - Fläm./Niederl.

221 - 241

242 - 254


Slg. Altmeister - Französisch

261 - 280


Slg. Altmeister - Deutsch

291 - 300

301 - 323


Slg. Altmeister - 19. Jh.

331 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 389


Grafik 19. Jh.

400 - 420

421 - 440

441 - 464


Slg. Dr. Hartleb - Frühes 20.Jh.

500 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 578


Slg. Dr. Hartleb - Leipz. Schule

584 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 715


Grafik 20.-21. Jh.

731 - 740

741 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 840

841 - 860

861 - 880

881 - 900

901 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 980

981 - 1000

1001 - 1020

1021 - 1040

1041 - 1060

1061 - 1080

1081 - 1100

1101 - 1120

1121 - 1140

1141 - 1160

1161 - 1180

1181 - 1192


Fotografie

1200 - 1207


Skulpturen

1210 - 1225


Figürliches Porzellan

1230 - 1241


Porzellan / Keramik

1250 - 1260

1261 - 1280

1281 - 1296


Glas

1301 - 1311


Schmuck

1320 - 1330


Silber

1335 - 1341


Zinn / Unedle Metalle

1350 - 1360

1361 - 1380


Asiatika

1385 - 1400

1401 - 1420

1421 - 1444


Uhren

1450 - 1459


Miscellaneen

1465 - 1475


Rahmen

1480 - 1491


Lampen

1495 - 1500


Mobiliar / Einrichtung

1510 - 1520

1521 - 1527


Teppiche

1528 - 1534





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 180 Berliner Privatsammlung<BR>Altmeisterzeichnungen und Zeichnungen des 19. Jh.

180   Berliner Privatsammlung
Altmeisterzeichnungen und Zeichnungen des 19. Jh.


Italienische Meister 16.–18.Jh.
Francesco Albani Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino Pompeo Girolamo Batoni Stefano della Bella Polidòro da Caravaggio Annibale Carracci Sebastiano Galeotti Carlo Maratta Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane Bartolomeo Passarotti Antonio Puglieschi Giulio Romano Francesco da Rossi, gen. Il Salviati Tiziano Vecellio Federico Zuccari

Flämische/Niederländische Meister 16.–18.Jh.
Jan Dircksz Both Anton van Dyck Carel Fabritius Jacques II de Gheyn Aernout ter Himpel Paulus van Liender Ignatius Lux Jan Luyken Dirk Maes Klaes Molenaer Reinier Nooms (gen. Zeeman) Adriaen van Ostade Isaac van Ostade Jan Porcellis Rembrandt Harmenszoon van Rijn Wallerand Vaillant Esaias I van de Velde Adrian van der Werff Philips Wouwerman

Französische Meister 16.–18.Jh.
François Boucher Antoine Coypel Jean-Honoré Fragonard Jean-Baptiste Greuze Charles-François Hutin Jean Jouvenet Louis Jean François l Aîné Lagrenée Charles Le Brun Isaac de Moucheron Victor Jean Nicolle Charles Parrocel Nicolas Poussin François Spierre Nicolas le Sueur Jean-Antoine Watteau

Deutsche/Schweizer Meister 16.–18.Jh.
Aug. Attenoux Elias Baeck Gérard Edelinck Wenzel Hollar Anton Kern Hans Caspar I Lang Conrad Martin Metz Caspar Netscher Georg Martin Preisler Gaetano de Rosa Johannes I Sadeler Joachim von Sandrart d.Ä. Peter Troschel

Zeichnungen des 19. Jh.
Victor Adam August Beck Louis-Léopold Boilly Otto Brandt Jules Chéret Louise (Baronin) de Lambert-Tristan, gen. Chanton Alexandre Decamps Gustave Doré Anselm Feuerbach Louis Vincent Fouquet Paul Gavarni Eugène Pierre François Giraud Auguste Hadamard Josef Ferdinand Hettes Ernst Wilhelm Hildebrand Karl Kaufmann Ludwig Knaus Bardollo de Lew Nikola Mašic Jean François Millet Domenico Morelli George Richmond Rembrandt Harmenszoon van Rijn L. Roserot Teutward Schmitson Abraham I van Stry Henry de Toulouse-Lautrec Joseph Charles Traviés de Villers Paul van der Vin John Massey Wright

KatNr. 181 Pompeo Girolamo Batoni
KatNr. 181 Pompeo Girolamo Batoni

181   Pompeo Girolamo Batoni "Personifikation des Königreichs Neapel". Vor 1780.

Pompeo Girolamo Batoni 1708 Lucca – 1787 Rom

Schwarze Kreide auf grünlich-blauem Papier. Unsigniert. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. In der Ecke u.re. mit dem Sammlungstempel "MS" (Lugt 5238, Sammlung noch nicht identifiziert, nur in zwei italienischen Zeichnungen nachgewiesen). Im Passepartout.
WVZ Bowron (2016) D83.

Provenienz: Christie's, London, 8. Dezember 1981, Los 79.

Zeichnung zu oder nach einem Ölgemälde, betitelt "Allegorie auf den Tod der zwei Töchter von Ferdinand IV. von Bourbon" (1780), welches im Palazzo Reale, Appartemento Settecentesco in Caserta aufbewahrt ist.

Vereinzelt mit leichten Flecken, zwei kleine braune Flecken am u. Blattrand re. Die Färbung des Papiers mit leichten Bereibungen sowie punktuell wohl flüssigkeitsbedingt aufgehellten Stellen.

25,3 x 19 cm, Psp. 41 x 34 cm. 3.000 €
KatNr. 182 Francesco Albani (nach), Eos. Wohl 17./18. Jh.
KatNr. 182 Francesco Albani (nach), Eos. Wohl 17./18. Jh.

182   Francesco Albani (nach), Eos. Wohl 17./18. Jh.

Francesco Albani 1578 Bologna – 1660 ebenda

Pinselzeichnung in blauer Tusche, weiß gehöht, im Oval. Unsigniert. Vollflächig auf Untersatzkarton klebemontiert, dort bezeichnet "F. Albani fec. 1578-1660".

Mit winzigen Wasserfleckchen. Vertikaler und horizontaler Mittelfalz.

18,5 x 28 cm, Unters. 29,4 x 37,5 cm, Psp. 39 x 47 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 183 Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino (nach), Sitzender Johannes der Täufer. 17.Jh./18. Jh.
KatNr. 183 Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino (nach), Sitzender Johannes der Täufer. 17.Jh./18. Jh.
KatNr. 183 Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino (nach), Sitzender Johannes der Täufer. 17.Jh./18. Jh.
KatNr. 183 Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino (nach), Sitzender Johannes der Täufer. 17.Jh./18. Jh.

183   Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino (nach), Sitzender Johannes der Täufer. 17.Jh./18. Jh.

Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino 1591 Cento – 1666 Bologna
Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino 1591 Cento – 1666 Bologna

Federzeichnung in brauner Tusche, laviert. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Unsigniert. Umlaufende Einfassungsslinie in brauner Tinte. In der Ecke u.li. mit dem Sammlungstempel "GV" von Giuseppe Vallardi (1784-1863, Mailand, Lugt 1223). Verso ein Sammlungstempel "PP" (nicht bei Lugt). Von fremder Hand bezeichnet "D. 304". An den o. Ecken auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout.

Nach dem Gemälde "Johannes d. Täufer" von Giovanni Francesco Barbieri, gen. Il Guercino, (1641), heute im Kunsthistorischen Museum Wien, Gemäldegalerie, Inv. Nr. Gemäldegalerie, 240, befindlich.

In der Royal Collection, Windsor Castle, befindet sich eine Zeichnung aus der Werkstatt von Guercino mit dem gleichen Motiv (Mahon, Turner N. 431).

Papier leicht gegilbt und mit kleinen bräunlichen Fleckchen. Verso Papierreste älterer Montierung. Untersatzpapier angeschmutzt und stockfleckig.

24 x 16,5 cm, Unters. 28 x 19 cm, Psp. 40,5 x 32,5 cm. 350 €
Zuschlag 1.200 €
KatNr. 184 Stefano della Bella (in der Art von), Bildnis eines Knaben. 17. Jh.
KatNr. 184 Stefano della Bella (in der Art von), Bildnis eines Knaben. 17. Jh.

184   Stefano della Bella (in der Art von), Bildnis eines Knaben. 17. Jh.

Stefano della Bella 1610 Florenz – 1664 ebenda

Federzeichnung in brauner Tusche. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout.

Minimal stockfleckig.

13,5 x 11,9 cm, Unters. 14,5 x 13 cm, Psp. 31,6 x 30 cm. 150 €
Zuschlag 320 €
KatNr. 185 Polidòro da Caravaggio (nach), Studien einer historisierenden Kriegstrophäe und Soldaten des Kyros, die Armee von Spargabise angreifend. Wohl 16. Jh.
KatNr. 185 Polidòro da Caravaggio (nach), Studien einer historisierenden Kriegstrophäe und Soldaten des Kyros, die Armee von Spargabise angreifend. Wohl 16. Jh.

185   Polidòro da Caravaggio (nach), Studien einer historisierenden Kriegstrophäe und Soldaten des Kyros, die Armee von Spargabise angreifend. Wohl 16. Jh.

Polidòro da Caravaggio um 1492 Caravaggio – 1543 Messina
Giovanni Battista Galestruzzi 1615 /1618 Florenz – 1677

Federzeichnung, weiß gehöht, schwarze Kreide und braune Deckfarben auf grundiertem Papier. Unsigniert. Verso auf einem Etikett mit einer alten Zuschreibung an Polidoro da Caravaggio. Auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout.

Die Skizze der Vase entstand nach einem Stich von Giovanni Battista Galestruzzi nach Polidoro da Caravaggio, 3. Blatt der Folge "Antike Kriegstrophäen" aus dem Fassadenfries des Palazzo Milesi in Rom.
Die Skizze der Soldaten des Kyrso entstand nach einem Stich von Giovanni Battista Galestruzzi nach einem Fries von Polidoro da Caravaggio.

Verso mit Klebemittel- und Papierrückständen.

20 x 30,3 cm, 23,6 x 34 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 186 Annibale Carracci (nach), Büßende Maria Magdalena. Wohl 17. Jh.
KatNr. 186 Annibale Carracci (nach), Büßende Maria Magdalena. Wohl 17. Jh.
KatNr. 186 Annibale Carracci (nach), Büßende Maria Magdalena. Wohl 17. Jh.

186   Annibale Carracci (nach), Büßende Maria Magdalena. Wohl 17. Jh.

Annibale Carracci 1560 Bologna – 1609 Rom

Rötelzeichnung auf festem Bütten. Unsigniert. Verso in Tusche mit einer alten Zuschreibung an Annibale Carracci, einer alten Handrechnung und Verweisen auf zwei Sammlungen: "M. Mariette, n 302" und "P. Lambertini".

Nach einem Stich von Annibale Carracci, datiert 1589, Bartsch XVIII, 16-1(191) .

Mit Papierfraß an den Rändern. Vereinzelte Wurmlöchlein.

22,6 x 16,5 cm, Unters. 32,5 x 23,6 cm, 49 x 38,5 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 187 Annibale Carracci (Nachfolge), Figürliche Säule. 16. Jh.

187   Annibale Carracci (Nachfolge), Figürliche Säule. 16. Jh.

Annibale Carracci 1560 Bologna – 1609 Rom

Federzeichnung in brauner Tusche, grau laviert, auf Bütten. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Unsigniert. In Tusche u.re. altbezeichnet "Anibale Caracc".

Ecke o.li. mit Papiermängeln. Etwas stockfleckig. Verso Reste älterer Montierung.

20 x 10,2 cm, Unters. 21 x 11,6 cm, Psp. 36 x 26 cm. 950 €
KatNr. 188 Sebastiano Galeotti (Umkreis), Putto. zwei Ketten in der linken Hand haltend. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 188 Sebastiano Galeotti (Umkreis), Putto. zwei Ketten in der linken Hand haltend. 1. H. 18. Jh.
KatNr. 188 Sebastiano Galeotti (Umkreis), Putto. zwei Ketten in der linken Hand haltend. 1. H. 18. Jh.

188   Sebastiano Galeotti (Umkreis), Putto. zwei Ketten in der linken Hand haltend. 1. H. 18. Jh.

Sebastiano Galeotti um 1676 Florenz – 1746 Mondovì

Federzeichnung in brauner Tusche, laviert, auf Bütten mit Wasserzeichen (Krone) u.re. Unsigniert. Im Passepartout.

Siehe vergleichbare Motive in : Dugoni, Rita, Sebastiano Galeotti, Firenze 1675 - Mondoví 1741, Turin 2001, Nummer: D84, Daniele.

Ungerade geschnitten, stockfleckig.

15 x 12,3 cm, Unters. 17 x 15 cm, Psp. 50 x 40,5 cm. 500 €
KatNr. 189 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (in der Art von), Trinitarische Marienkrönung. Wohl 16./17. Jh.
KatNr. 189 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (in der Art von), Trinitarische Marienkrönung. Wohl 16./17. Jh.
KatNr. 189 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (in der Art von), Trinitarische Marienkrönung. Wohl 16./17. Jh.
KatNr. 189 Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (in der Art von), Trinitarische Marienkrönung. Wohl 16./17. Jh.

189   Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane (in der Art von), Trinitarische Marienkrönung. Wohl 16./17. Jh.

Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane 1548 Venedig – 1628 Venedig
Jacopo Negretti, gen. Palma il Giovane 1548 Venedig – 1628 Venedig
Francesco da Rossi, gen. Il Salviati 1510 Florenz – 1563 Rom

Federzeichnung in Tusche, laviert. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Unsigniert. Verso u.re. mit dem Sammlungstempel "e" von Paul Eeckhout (1917-2012, Gand, Lugt 824a). Verso von fremder Hand in Blei bezeichnet "23.18" und in Kugelschreiber mit alter Zuschreibung an Sebastian Vrancx. Im Passepartout, dort in Blei bezeichnet "Jacopo Palma il Giovane […]".

Vergleichbare Motive: Ölgemälde von Tintoretto und Werkstatt in der Basilika San Giorgio Maggiore in Venedig, betitelt "Marienkrönung mit den Heiligen Benedetto, Placido, Gregorio Magno und Mauro" aus dem Jahr 1594, und für die Figur des Christus Zeichnungen von Francesco Salviati.

Papier leicht gegilbt, mit unscheinbaren Stockfleckchen.

14,1 x 19,4 cm, Psp. 26,5 x 33 cm. 1.200 €
Zuschlag 850 €
KatNr. 190 Bartolomeo Passarotti (in der Art von), Studienblatt mit Putten, Köpfen und Händen. 16. Jh.
KatNr. 190 Bartolomeo Passarotti (in der Art von), Studienblatt mit Putten, Köpfen und Händen. 16. Jh.
KatNr. 190 Bartolomeo Passarotti (in der Art von), Studienblatt mit Putten, Köpfen und Händen. 16. Jh.

190   Bartolomeo Passarotti (in der Art von), Studienblatt mit Putten, Köpfen und Händen. 16. Jh.

Bartolomeo Passarotti 1529 Bologna – 1592 Rom

Federzeichnung in Tusche auf Bütten. Unsigniert. Auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout, dort in Blei bezeichnet "Bartolomeo Passatotti".

Stockfleckig. Ecke u.re. leicht gestaucht.

21 x 15 cm, Unters. 29 x 21,3 cm, Psp. 36 x 30 cm. 600 €
KatNr. 191 Carlo Maratta (nach), Schwangere Maria (bei Elisabeth). Ende 17. Jh.
KatNr. 191 Carlo Maratta (nach), Schwangere Maria (bei Elisabeth). Ende 17. Jh.
KatNr. 191 Carlo Maratta (nach), Schwangere Maria (bei Elisabeth). Ende 17. Jh.

191   Carlo Maratta (nach), Schwangere Maria (bei Elisabeth). Ende 17. Jh.

Carlo Maratta 1625 Camerano – 1713 Rom

Rötelzeichnung auf Bütten. Unsigniert. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Dort in Blei mit einer alten Zuschreibung an C. Maratta, in brauner Tusche nummeriert "38". Verso mit dem Stempel "vE" der Sammlung Pim van Eekelen, (1923-1984, Amsterdam, Lugt 5101).

Motivisch vergleichbar ist der Stich von Carlo Maratta, "Mariä Heimsuchung", 1645-1660, (Bellini 1977 7.II, Bartsch XXI.90.3) und das Gemälde "Die Heimsuchung", Snite Museum of Art in Indiana, Inv.-Nr. 106865.

Stockfleckig. Blattränder ungerade geschnitten.

23,9 x 17,3 cm, Unters. 28,2 x 22,2 cm, Psp. 35,5 x 28,1 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 192 Carlo Maratta (in der Art von), Heilige Familie. Wohl 18. Jh.

192   Carlo Maratta (in der Art von), Heilige Familie. Wohl 18. Jh.

Carlo Maratta 1625 Camerano – 1713 Rom

Wasserfarben auf Pergament. Unsigniert.

Ecken o.li. berieben. Ränder ungerade geschnitten, leicht gewellt und mit Kratzspuren.

15 x 11 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 194 Antonio Puglieschi (zugeschr.), Grablegung Christi. Wohl Ende 17. Jh.
KatNr. 194 Antonio Puglieschi (zugeschr.), Grablegung Christi. Wohl Ende 17. Jh.
KatNr. 194 Antonio Puglieschi (zugeschr.), Grablegung Christi. Wohl Ende 17. Jh.

194   Antonio Puglieschi (zugeschr.), Grablegung Christi. Wohl Ende 17. Jh.

Antonio Puglieschi 1660 Florenz – 1732 ebenda
Domenico I Piola 1627 Genua – 1703 ebenda

Federzeichnung in brauner Tusche, grau laviert sowie weiß gehöht, auf grundiertem Bütten. Unsigniert. Doubliert. In Tusche u. mittig nummeriert "615". Verso eine Szene mit der Geißelung Christi mit deutschem Text darunter (Abklatsch). Im Passepartout, dort mit in Blei bezeichnet "Domenico Piola".

Mit einer namenlos in Florenz ausgestellten Expertise auf Italienisch vom 21.3.1992, eventuell von der damaligen Direktorin des Gabinetto dei disegni e delle stampe der Uffizien in Florenz verfasst. Die Expertise erwähnt Künstler wie Giuseppe Nasini, Pietro Dandini, Nicoló Lapi und Antonio Puglieschi.
"La scena con la Deposizionedi Cristo nel sepolcro, [...] è certamente toscano [...]: si tratta di un'opera collocabile fra la fine del ´600 e i primi del ´700, per mano di un'artista che non sono riuscita ad identificare, ma che si colloca fra quelli legati alla tradizione seicentesca più calibrata ma con segni e panneggiamenti barocchi di eco romana di fine secolo. La mia prima idea è stata di confrontarlo con i fogli del senese Giuseppe Nasini [...] la tipologia delle figure e dei gesti mi pare però più fiorentina e mi ricorda Pietro Dandini, i cui pochi disegni sicure sono tuttavia piuttosto diversi da questo. Fra i suoi scolari, Nicolò Lapi ha dei tipi molto simili in pittura, ma i suoi pochi disegni sono pure piuttosto diversi [...] Scolaro del Dandini è pure Antonio Puglieschi fra i suoi disegni si tronavo tipi analoghi al nostro, ma non nella stessa tecnica: penso che il suop nome sia comunque da tener presente più di altri, anche se non mi risultano suoi quadri con lo stesso tema.".

Ecke u.re. gestaucht und mit Randmängeln. Verso mit Resten einer älteren Montierung.

24 x 19,5 cm, Psp. 50 x 40 cm. 750 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 195 Giulio Romano (nach), Tanzende Menaden. Wohl 16. Jh.
KatNr. 195 Giulio Romano (nach), Tanzende Menaden. Wohl 16. Jh.
KatNr. 195 Giulio Romano (nach), Tanzende Menaden. Wohl 16. Jh.

195   Giulio Romano (nach), Tanzende Menaden. Wohl 16. Jh.

Giulio Romano 1499 Rom – 1546 Mantua

Federzeichnung in brauner Tusche, laviert, auf kräftigem Bütten. Unsigniert. Verso in Blei bezeichnet.

Leicht stockfleckig. Wasserfleck am o.Blattrand mittig. Verso am re. Blattrand mit Klebemittelrückständen.

32 x 46 cm. 600 €
Zuschlag 3.000 €
KatNr. 196 Giulio Romano (nach), Psyches zweite Prüfung. Wohl 16. Jh.
KatNr. 196 Giulio Romano (nach), Psyches zweite Prüfung. Wohl 16. Jh.
KatNr. 196 Giulio Romano (nach), Psyches zweite Prüfung. Wohl 16. Jh.

196   Giulio Romano (nach), Psyches zweite Prüfung. Wohl 16. Jh.

Giulio Romano 1499 Rom – 1546 Mantua
Nicolosio Granello, gen. il Figonetto 1527 Pieve di Teco – um 1555 Genua

Federzeichnung in brauner Tusche, weiß gehöht. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Unsigniert. Im Passepartout.
Verso auf dem Untersatzpapier in Blei mit einer älteren Zuschreibung an "Nicolosio Granello" und nummeriert "3102/29", in Kugelschreiber bezeichnet "SS.-hn-".

Nach dem Lünetten-Fresko von Giulio Romano im Psyche-Saal des Palazzo del Te, Mantua.

Ingesamt leicht stockfleckig und gegilbt. Ecke u.li. gestaucht.

17,5 x 29 cm, Unters. 21,6 x 33 cm, Psp. 34,5 x 45,5 cm. 750 €
Zuschlag 600 €
KatNr. 197 Francesco da Rossi, gen. Il Salviati (Werkstatt), Caritas und Fortitudo. Wohl 16. Jh.
KatNr. 197 Francesco da Rossi, gen. Il Salviati (Werkstatt), Caritas und Fortitudo. Wohl 16. Jh.

197   Francesco da Rossi, gen. Il Salviati (Werkstatt), Caritas und Fortitudo. Wohl 16. Jh.

Francesco da Rossi, gen. Il Salviati 1510 Florenz – 1563 Rom

Federzeichnung in brauner Tusche, laviert, weiß gehöht auf blauem Papier. Unsigniert. Verso in brauner Tusche bezeichnet "Joh. Abr. Ach." sowie gestrichen "Joh.A". Auf Untersatzpapier montiert. Im Passepartout.

Nach den Fresken von Il Salviati und Domenico Romano aus den Jahren 1543 bis 1545 im Audienzsaal des Palazzo Vecchio, Florenz (WVZ Mortari 12).

Leicht stockfleckig. Minimaler Riss (ca.0,4 cm) im Bereich des Engelkopfes. Verso mit Klebemittelresten.

21,5 x 18,7 cm, Unters. 32 x 28 cm, Psp. 47,4 x 40,1 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 198 Tiziano Vecellio (nach), Die himmlische Liebe. Wohl 16. Jh.
KatNr. 198 Tiziano Vecellio (nach), Die himmlische Liebe. Wohl 16. Jh.
KatNr. 198 Tiziano Vecellio (nach), Die himmlische Liebe. Wohl 16. Jh.

198   Tiziano Vecellio (nach), Die himmlische Liebe. Wohl 16. Jh.

Tiziano Vecellio 1477 Pieve di Cadore – 1576 Venedig

Kohlestiftzeichnung auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen (nicht aufgelöst) am re. Rand. Unsigniert. Quadriert. Im Passepartout.

Nach dem Gemälde "Himmlische und irdische Liebe" von Tizian, wohl 1514 gemalt und heute in der Galleria Borghese in Rom befindlich.

Papier gebräunt, leicht stockfleckig und mit Randmängeln. Verso mit großem Wasserfleck.

19,3 x 13,7 cm, Psp. 40,6 x 33 cm. 950 €
Zuschlag 800 €
KatNr. 199 Federico Zuccari (nach), Teilkopie des Freskos
KatNr. 199 Federico Zuccari (nach), Teilkopie des Freskos

199   Federico Zuccari (nach), Teilkopie des Freskos "Moses und Aron verwenden sich beim Pharao für die Israeliten". Wohl 18. Jh.

Federico Zuccari 1542 Sant Angelo in Vado – 1609 Ancona
Giulio Campi um 1500 Cremona – 1572 ebenda

Federzeichnung in schwarzer Tusche, braun laviert sowie weiß gehöht, auf blauem Bütten, alt aufgezogen. Unsigniert. Verso in Blei mit einer alten Zuschreibung an Giulio Campi. Im Passepartout.

Teilkopie nach einem Fresko im Vatikanischen Belvedere "Moses und Aron verwenden sich beim Pharao für die Israeliten" aus den Jahren 1563 bis 1564. Eventuell nach dem Stich von Cornelis Cort 1567.

Kleine Randmängel und Löchlein, Einrisse am u. Blattrand. Verso mit umlaufendem Wasserfleck.

45,2 x 26 cm, Psp. 66 x 46 cm. 300 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 200 Florentiner Schule (in der Art Federico Barocci?), Kopf eines Jünglings (Engel), nach oben blickend. Wohl 17. Jh.
KatNr. 200 Florentiner Schule (in der Art Federico Barocci?), Kopf eines Jünglings (Engel), nach oben blickend. Wohl 17. Jh.
KatNr. 200 Florentiner Schule (in der Art Federico Barocci?), Kopf eines Jünglings (Engel), nach oben blickend. Wohl 17. Jh.

200   Florentiner Schule (in der Art Federico Barocci?), Kopf eines Jünglings (Engel), nach oben blickend. Wohl 17. Jh.

Rötelzeichnung auf blauem, feinen Papier. Vollflächig auf Trägerbütten kaschiert. Unsigniert. Im Passepartout.

Entlang der Darstellung o. beschnitten und aufgelegt. Mehrere kaschierte Einrisse am Hals und ein kleines Loch.

22,7 x 16,4 cm, Psp. 40 x 35 cm. 600 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ