ONLINE-KATALOG

AUKTION 11 24. März 2007
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

090   Tito Agujari "Dame mit zwei Kindern". Spätes 19. Jh.

Tito Agujari 1834 Adria/Rovigo – 1908 Triest

Aquarell über Bleistift. Signiert "Agujari" u.re. In der Darstellung von fremder Hand (?) bezeichnet u.li. und o.li. Im Passepartout. Hinter Glas im silberfarbenen Profilholzrahmen gerahmt.

BA. 22,5 x 11,5 cm, Ra. 55,5 x 44,5 cm.

Schätzpreis
500 €

091   Wilhelm Busch "Das warme Bad". 1865.

Wilhelm Busch 1832 Wiedensahl – 1908 Mechtshausen

Altkolorierter Holzstich. Im Stock signiert "W.Busch" und datiert u.re., oben mittig betitelt, sowie bezeichnet. 20. Auflage Hersg. und verlegt von Braun & Schneider, München. Hinter Glas gerahmt.
Mittig horizantale Knickspur.

Bl. 40,8 x 33,4 cm, Ra. 47,2 x 38 cm.

Schätzpreis
120 €

092   Wilhelm Busch "Der Affe und der Schusterjunge.". 1863.

Wilhelm Busch 1832 Wiedensahl – 1908 Mechtshausen

Altkolorierter Holzstich. Im Stock monogrammiert und datiert u.re, oben mittig betitelt, sowie bezeichnet. Münchener Bilderbogen. 23. Auflage. Hersg. und verlegt von Braun & Schneider, München. Hinter Glas gerahmt.
Mittig kaum sichtbare horizantale Knickspur. Am unteren Blattrand etwas fingerfleckig.

Bl. 43,5 x 33,6 cm, Ra. 47 x 38,1 cm.

Schätzpreis
120 €

093   Walter Buhe "Dorfstraße". Um 1915.

Walter Buhe 1882 Aschersleben – ? 1958 Leipzig

Radierung in Schwarzbraun mit leichtem Plattenton, aquarelliert. In Blei signiert "W. Buhe" u.re. Verso in Blei betitelt.
Blatt leicht gebräunt, mit schräger Knickspur und mit kleinem Wasserfleck o.li.

22,5 x 31,2 cm, Bl.35 x 46,5 cm.

Schätzpreis
140 €

094   Walter Buhe "Waschfrauen im Hof". Um 1915.

Walter Buhe 1882 Aschersleben – ? 1958 Leipzig

Radierung in Schwarzbraun mit leichtem Plattenton, aquarelliert. In Blei signiert "W. Buhe" u.re., verso in Blei betitelt.
Blatt mit kleinem Einriß am oberen Rand. Ecken minimal knickspurig, Randbereiche etwas unsauber.

Pl. 23,3 x 32 cm, Bl. 41 x 49,3 cm.

Schätzpreis
160 €

095   Wilhelm Ludwig Heinrich Claudius "Landschaft". Um 1910.

Wilhelm Claudius 1854 Altona – 1942 Dresden

Aquarell. Signiert "Wilh. Claudius" u.re. Im Passepartout hinter Glas in einer Halbstableiste gerahmt. Auf der Rückwand Bleistiftannotationen von fremder Hand.

BA. 18 x 36 cm, Ra. 45 x 54 cm.

Schätzpreis
180 €

096   Wilhelm Ludwig Heinrich Claudius "In der Lößnitz". 1873.

Wilhelm Claudius 1854 Altona – 1942 Dresden

Aquarellierte Bleistiftzeichnung auf leicht gebräuntem Papier. In Blei signiert "Wilh Claudius", betitelt und datiert u.li. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.
Reizvolles Blatt mit schönem Kolorit. Minimale unscheinbare Spuren von Bleistiftannotationen. Leicht angestaubt und fingerfleckig.

BA.24 x 17,5 cm, Ra. 46 x 35,5 cm.

Schätzpreis
460 €
Zuschlag
420 €

097   Wilhelm Ludwig Heinrich Claudius "Loschwitz". 1874.

Wilhelm Claudius 1854 Altona – 1942 Dresden

Aquarellierte Bleistiftzeichnung auf leicht gebräuntem Papier. In Blei signiert "Wilh Claudius", betitelt und datiert u.re. Verso Nachlass-Stempel des Künstlers Im Passepartout.
Reizvolles Blatt mit schönem Kolorit. Bleistiftannotation o.re.. Leicht angestaubt und fingerfleckig.

Bl. 20,8 x 14,8 cm.

Schätzpreis
420 €

098   Honoré Daumier "Zwei Herren". Um 1838.

Honoré Daumier 1810 Marseille – 1879 Valmondois

Altaquarellierte Lithographie. Im Stein monogrammiert "H. D.". Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Chez Aubert gal. vero-dodat." u.re, "Mon cher..." mittig, sowie "Imp. d'Aubert et Cie." u.re., und "CROQUIS D'EXPRESSIONS, No. 6." o.re.
WVZ Delteil Nr. 471. Im Passepartout hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste mit Goldauflage.

BA. 24 x 32,2 cm, Ra. 32,1 x 42,3 cm

Schätzpreis
550 €

099   Honoré Daumier "Zwei Herren mit Schnupftabak". Um 1838.

Honoré Daumier 1810 Marseille – 1879 Valmondois

Altaquarellierte Lithographie. Im Stein monogrammiert "H. D.". Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Chez Aubert gal. vero-dodat." u.re, "Heim! comment..." mittig, sowie "Imp. d'Aubert et Cie." u.re., und "CROQUIS D'EXPRESSIONS, No. 23." o.re.
WVZ Delteil Nr. 489. Hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste mit Goldauflage.
Kleiner Fleck o.li.

Bl. 23,9 x 32,6 cm, Ra. 33,4 x 41,6 cm.

Schätzpreis
550 €

100   Honoré Daumier "Der Kranke". Um 1840.

Honoré Daumier 1810 Marseille – 1879 Valmondois

Altaquarellierte Lithographie. Im Stein monogrammiert "H. D.". Unterhalb der Darstellung bezeichnet "Chez Aubert gal, vero-dodat." u.re, "Oui!..." mittig, sowie "Imp. d'Aubert & Cie." u.re., und "CROQUIS D'EXPRESSIONS, No. 16." o.re.
WVZ Delteil Nr. 482. Hinter Glas in profilierter Holzleiste mit Goldauflage gerahmt.

Bl. 24 x 32,6 cm, Ra. 34,4 x 44 cm.

Schätzpreis
550 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)