home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 11
  Auktion 11
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Gemälde 17.-21. Jh.

001 - 021

022 - 040

041 - 060

061 - 085


Grafik vor 1900 - Farbteil

090 - 100

101 - 120

121 - 140

141 - 151


Grafik vor 1900

155 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 306


Grafik 20.-21. Jh.

310 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 611


Fotografie

620 - 635


Grafik 20. Jh. - Farbteil

640 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740


Skulpturen

741 - 747


Porzellan / Keramik

750 - 760

761 - 780

781 - 800

801 - 820

821 - 839


Asiatika

845 - 860

861 - 882


Schmuck

885 - 890


Silber

891 - 900

901 - 908


Zinn / Unedle Metalle

909 - 923


Glas bis 1900

924 - 940

941 - 948


Glas ab 1930

949 - 960

961 - 980

981 - 998


Lampen

1000 - 1013


Rahmen

1014 - 1019


Mobiliar / Einrichtung

1020 - 1035


Miscellaneen

1037 - 1061





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 281 Unbekannter Künstler

281   Unbekannter Künstler "Die Katholische Horkirche zu Dresden". Um 1830.

Altkolorierte Umrißradierung. In der Platte betitelt u.li. Verlegt bei C.A. Beger, Dresden.
Bis zur Plattenkante beschnitten, leichte Längsknicke, winziges Löchlein re.Mi.

Bl. 12 x 18,7 cm. 30 €
Zuschlag 25 €
KatNr. 282 Unbekannter Künstler

282   Unbekannter Künstler "Dresde prise du jardin de Brühl". Um 1830.

Altkolorierte Umrißradierung. In der Platte betitelt u.Mi. Verlegt bei C. F. Meser, Dresden.
Umlaufendes Rändchen. Minimal stock- und fingerfleckig.

Pl. 12,5 x 18 cm, Bl. 14,5 x 21 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 283 Unbekannter Künstler

283   Unbekannter Künstler "Damenportrait". Mitte 19. Jh.

Pastell auf Pergament. Hinter Glas auf einem Spannrahmen.
Bleiweiß zerstört.

27,2 x 20,4 cm. 95 €
KatNr. 285 Unbekannter Künstler - Guckkastenblatt

285   Unbekannter Künstler - Guckkastenblatt "Vue de la Ville et Forteresse de Königstein en Saxe". Um 1750.

Altkolorierter Kupferstich auf leicht gebräuntem Papier. Verlegt bei Chereau, Paris. In der Platte betitelt und nummeriert No.257 u.Mi., No.01 o.re.
Unrestaurierter Originalzustand, Blatt leicht vergilbt und stockfleckig. Blattränder minimal eingerissen.

Pl. 28,8 x 43 cm, Bl. 34,3 x 53,6 cm. 30 €
Zuschlag 45 €
KatNr. 286 Deutscher Romantiker

286   Deutscher Romantiker "Figurenstudie". 1. H. 19. Jh.

Bleistiftzeichnung auf gebräuntem Papier.
Drei horizontale, durchgehende Falten. Minimal stockfleckig, Blattecke u.re. mäßig fleckig. Äußerster unterer und linker Blattrand leicht angedunkelt. Verso Reste alter Montierung.

27 x 23 cm. 150 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 287 Unbekannter holländischer Künstler

287   Unbekannter holländischer Künstler "Ach!...". Wohl Spätes 18. Jh.

Federzeichnung in Tusche, laviert. Unterhalb der Darstellung in Niederländisch bezeichnet. Oberhalb bezeichnet "S." od. "5.". Verso zwei Stempel zur Provenienz, sowie in Blei von fremder Hand bezeichnet "Holländischer Meister d. 18. Jahrh." und gestrichene Bezeichnung "Original Chorriecki(?)". Im Passepartout.
Winziges Löchlein am oberen Blattrand. Verso Reste einer alten Montierung.

Darst. 7 x 4,9 cm, Bl. 15,1 x 11,8 cm. 250 €
KatNr. 288 Unbekannter Künstler

288   Unbekannter Künstler "Krämserladen". 17. Jh.

Holzschnitt. Verso typographisches Verwaltungsschriftgut. Bis zur Plattenkante beschnitten.Leichte Oxidationsspuren am linken Blattrand. Vero Reste alter Montierung. Sehr seltenes Blatt.

10 x 16 cm. 50 €
KatNr. 289 Unbekannter deutscher (?) Künstler

289   Unbekannter deutscher (?) Künstler "Maria mit dem Kinde bei den Hirten". Spätes 18. Jh.

Federzeichnung in Tusche, weiß gehöht auf braunem Papier.
Blattecken beschnitten. Blattränder mäßig eingerissen. Winzige Reißzwecklöchlein an den Blatträndern. Verso Reste alter Montierung.

Bl. 20,5 x 30 cm. 280 €
Zuschlag 250 €
KatNr. 290 Unbekannter Künstler

290   Unbekannter Künstler "Landschaft mit einer Stadt in der Ferne". 2. H. 18. Jh.

Bleistiftzeichnung. Papier mit Papiermühlenzeichen.
Verso Reste alter Montierung. Leicht stockfleckig. Minimale, dünne Stellen des Papiers.

17,8 x 29,3 cm. 250 €
Zuschlag 380 €
KatNr. 291 Unbekannter italienischer (?) Künstler

291   Unbekannter italienischer (?) Künstler "Mythologische Szene". 17. Jh.

Federzeichnung in Tusche, in Sepia laviert. Auf gebräuntem Papier. Auf Untersatzkarton montiert.

19 x 25 cm. 340 €
Zuschlag 700 €
KatNr. 293 Unbekannter Künstler - Guckkastenblatt

293   Unbekannter Künstler - Guckkastenblatt "Vue perspective de la Ville de Dresde". Um 1760.

Altkolorierter Kupferstich. In der Verlegt bei Daumont, Paris. In der Platte betitelt.
Blattränder angeschmutzt und fleckig, mehrere Knicke und restaurierte Fehlstellen. Bis zur Plattenkante beschnitten.

30,2 x 49,5 cm. 50 €
Zuschlag 70 €
KatNr. 294 Unbekannter Künstler
KatNr. 294 Unbekannter Künstler

294   Unbekannter Künstler "Blumen und Schmetterlinge". 19. Jh.

Kolorierter Kupferstich. In der Platte nummeriert 23. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt. Profilierte Holzleiste, weiß und goldfarben gefasst.
Kleiner Fleck am rechten Bildrand.

BA. 25,5 x 19 cm, Ra. 45,2 x 38,2 cm. 60 €

295   Unbekannter Künstler "In Vernex bei Montreux". 1860.

Bleistiftzeichnung, weiß gehöht. Betitelt und datiert u.re.
Blatt gebräunt und stockfleckig, größerer brauner Fleck am linken oberen Blattrand. Verso Reste einer alten Montierung.

Bl. 20,7 x 30,4 cm. 180 €
KatNr. 296 Konvolut
KatNr. 296 Konvolut
KatNr. 296 Konvolut
KatNr. 296 Konvolut

296   Konvolut "Reisekarten". 19. Jh.

Vier farbige Federzeichnungen. Bezeichnet "Lau II. Curs" u.re. Ein Blatt bezeichnet "Gross-Herzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach H.L. Mein Hildb., Herzogthum Altenb., H.L. Kob. Gotha..." o.Mi. Ein Blatt bezeichnet "Prov. Hannover" o.li. Ein Blatt bezeichnet "Kgr. Sachsen" o.li.
Vertikale und horizontale Mittelfalz. Minimal stockfleckig.

Verschiedene Maße. 50 €
KatNr. 297

297   "Circulus Saxoniae Superioris". Um 1729.

Altkolorierte Kupferstichkarte. Verlegt bei Homann, Nürnberg. Mit kleiner Ansicht von Leipzig unter der Kartusche o.re.
Wenige Ortsbezeichnungen alt unterstrichen, minimal fleckig o.li., hinterlegter Bugeinriss unten. Wie üblich mit vertikaler Mittelfalz. Knapp bis zum Plattenrand beschnitten.

53,2 x 62 cm. 50 €
Zuschlag 40 €
KatNr. 298

298   "Landgrav. Thuringiae tab. generalis". Um 1729.

Altkolorierte Kupferstichkarte. Verlegt bei Homann, Nürnberg. Mit dekorativer Titelkartusche u.re.
Wie üblich mit vertikaler Mittelfalz. Knapp bis zum Plattenrand beschnitten. Leicht gebräunt, kleinere Schabstellen. Ränder mit teils hinterlegten Mängeln. Durchschlag einer alten Nummer mit der Feder o.li. Kleines Löchlein (0,4cm) u.li.

53 x 62 cm. 70 €
KatNr. 299 Souvenierblatt

299   Souvenierblatt "Erinnerung an die Sächsische Schweiz". Mitte 19. Jh.

Lithographie. Nach einer Zeichnung von G. Täubert. Im Stein unterhalb der Darstellung betitelt und bezeichnet. Erschienen bei Gustav Täubert in Dresden. Im Passepartout.
Hinterlegter Riss am unteren Blattrand.

BL 35,5 x 46,5 cm. 90 €
Zuschlag 80 €
KatNr. 300 Damien de Templeux

300   Damien de Templeux "L'Isle de France". Um 1680.

Damien de Templeux ? – 1620

Kolorierter Kupferstich. In der Platte in einer Kartusche bezeichnet: Dekoratives Kartenblatt der Umgebung von Paris mit Wappen, Emblemkupferstich und figürl. Darstellung (Karthograph mit Meßgerät). Oben mittig nummeriert 85 und mit in Blei bezeichnet o.re. Feines Grenzkolorit. Im Passepartout. Hinter Glas gerahmt.
Mittelfalte.

BA. 48,5 x 58,5 cm, Ra. 60 x 74 cm. 240 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ