ONLINE-KATALOG

AUKTION 11 24. März 2007
Suche mehr Suchoptionen
<<<      >>>

401   Erhard Hippold "Landschaft". Ohne Jahr.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Pinsellithographie auf leicht gebräuntem Papier In Blei signiert "Hippold" u.re. Im Passepartout.

St. 20 x 25 cm, Bl.26,8 x 37,6 cm.

Schätzpreis
50 €
Zuschlag
40 €

402   Erhard Hippold "Villa in Radebeul". 1937.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Radierung in Blauschwarz. Posthumer Abzug. In der Platte datiert und signiert "E. Hippold" u.li. In Blei von der Ehefrau des Künstlers signiert "für Erhard Hippold: Gussy Hippold" u.re. Drei Einrisse (5 cm o.re., 3 cm o.li., 1,5 cm o.Mi.).
Minimal knickspurig.

Pl. 11,6 x 25,8 cm, Bl. 49,7 x 37,5 cm.

Schätzpreis
30 €
Zuschlag
40 €

403   Erhard Hippold "Fischer mit ihren Booten". 1953.

Erhard Hippold 1909 Wilkau – 1972 Bad Gottleuba

Pinselzeichnung in Tusche, laviert. Signiert "E. Hippold" und datiert u.re.

39,2 x 58 cm.

Schätzpreis
360 €
Zuschlag
400 €

404   Karl-Georg Hirsch "Neun Frauendarstellungen". 1972.

Karl-Georg Hirsch 1937 Breslau – lebt in Leipzig

Holzstich auf dünnem Karton. In Blei signiert "Hirsch" und datiert u.Mi.
Leicht stockfleckig.

Darst. 8,5 x 5,5 cm, Bl. 48 x 34 cm.

Schätzpreis
90 €

405   Karl-Georg Hirsch "Zu literarischen Parodien". 1979/80.

Karl-Georg Hirsch 1937 Breslau – lebt in Leipzig

Holzstich, teilweise koloriert. In Blei signiert "K.- G. Hirsch", datiert und betitelt u. Mitte. Verso Bleistiftannotation des Künstlers: "Am 6.11.83 handkoloriert".
Blatt minimal lichtrandig, Ränder mit kaum sichtbaren Knickspuren.

Bl. 48 x 34 cm.

Schätzpreis
90 €
Zuschlag
80 €

406   Karl Hofer "Das Nest". 1920.

Karl Hofer 1878 Karlsruhe – 1955 Berlin

Lithographie auf chamoisfarbenem Papier. Im Stein monogrammiert. Verso typographisch betitelt, signiert "Karl Hofer" und bezeichnet "Originalradierung" u.Mi. In der Kunstzeitschrift "Genius" 1921 erschienen.
WVZ Rathenau L 34.
Leichte Stockfleckenbildung.

Darst. 27,5 x 23,5 cm, Bl. 34,5 x 26 cm.

Schätzpreis
140 €
Zuschlag
120 €

407   Karl Hofer (zugeschr.) "Drei Portraits". 1940.

Karl Hofer 1878 Karlsruhe – 1955 Berlin

Bleistiftzeichnung auf liniertem Papier. Ein Blatt bezeichnet "From Hofer" und datiert u.Mi., verso mit weiterem Porträt. Zwei Blätter verso bezeichnet "From Hofer", datiert u.Mi. Im Passepartout.
Minimale Knickspuren an den Blatträndern.

29,5 x 21,7 cm.

Schätzpreis
450 €

408   Karl Hofer "Auferstehung II". Um 1948.

Karl Hofer 1878 Karlsruhe – 1955 Berlin

Lithographie. In Blei signiert "K. Hofer" u.re, betitelt u.li. Klien dünne Stelle des Papiers in der Blattecke o.re.
WVZ Rathenau L 98.
Linker Blattrand unscheinbar wellig.

Darst. 27,5 x 19,5 cm, Bl. 47 x 38,5 cm.

Schätzpreis
450 €

409   Karl Hofer "Mädchen mit Christblume". Um 1946.

Karl Hofer 1878 Karlsruhe – 1955 Berlin

Lithographie. In Blei signiert u.re. Am oberen Rand auf Untersatzkarton montiert. Verso verblasster Stempel.
WVZ Rathenau L 85.
Schöner, kräftiger Druck.

Bl. 42 x 29,5 cm.

Schätzpreis
500 €
Zuschlag
450 €

410   Michael Hofmann "Ohne Titel". 1983.

Michael Hofmann 1944 Chemnitz – lebt in Radebeul

Farbholzschnitt von drei Stöcken. In Blei signiert "Michael Hofmann" und datiert u.re., mittig bezeichnet und nummeriert "Holzschnitt I-10/II 9/20", u.li. nochmals nummeriert 83/1.
Ränder minimal unsauber und leicht knickspurig.

Stk. 75 x 48,5 cm, Bl. 83 x 56,6 cm.

Schätzpreis
90 €

411   Ludwig von Hofmann "Springende Mädchen". Um 1905.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Lithographie in Rötelton. Stempel "Ludwig von Hofmann, Springende Mädchen" u.li., "D.K.V." u.re.
Oberer Blattrand mit leichtem Papierabrieb.

St. 26,3 x 31,5 cm, Bl. 32,2 x 45,4 cm.

Schätzpreis
140 €

412   Ludwig von Hofmann "Badende". Um 1920.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Radierung auf chamoisfarbenem Papier mit Papiermühlenzeichen. In Blei signiert "L. von Hofmann" u.li.
Verso Reste alter Montierung, auf der Vorderseite minimal durchscheinend. Leicht lichtrandig. Zarter Druck.

Pl. 21 x 17 cm, Bl. 33 x 24,8 cm.

Schätzpreis
160 €
Zuschlag
180 €

413   Ludwig von Hofmann "Landschaften bei Pillnitz, Warmbad und im Erzgebirge". Um 1920.

Ludwig von Hofmann 1861 Darmstadt – 1945 Pillnitz bei Dresden

Lithographie. 12 Arbeiten auf Bütten. Alle im Stein monogrammiert, in Blei betitelt u.re, signiert "L. v. Hofmann" u.li. In einer Klapp-Mappe mit altem Besitzernachweis.
Ein Blatt mit kleinem Einriss (4 cm) o.re. Vier Arbeiten mit leicht angestaubten Blatträndern. Eine Arbeit mit minimalen Trockenfältchen am unteren Blattrand. Mappe mit minimalen Bestoßungen. Sonst sehr guter Zustand.

Mappe 51,5 x 39,5 cm.

Schätzpreis
2.800 €

414   Charles Holroyd "Mitternacht-Gottesdienst in Venedig". Um 1904.

Charles Holroyd 1861 Leeds (West Yorkshire) – 1917 Weybridge (Surrey)

Radierung. Typografisch betitelt und bezeichnet "Original-Radierung von Sir Charles Holboyd" u.li.
Verso Reste alter Klebemontierung an den Blatträndern. Leicht stockfleckig.

Pl. 28,5 x 23,5 cm, Bl. 53 x 42 cm.

Schätzpreis
60 €

415   Paul Horst-Schultze "Arbeiter". Um 1920.

Paul Horst-Schulze 1876 Naundorf b. Leipzig – 1937 ebenda

Federzeichnung in Tusche. Monogrammiert u.li.
Oberer Blattrand leicht stockfleckig.

37,2 x 26,8 cm.

Schätzpreis
140 €

416   Willy Jäckel "Simsons Rache an den Philistern". Um 1920.

Sandor Dóró 1950 Hajduböszörmény (Ungarn) – lebt in Dresden

Radierung auf chamoisfarbenem Papier. In Blei signiert "Willy Jäckel" u.re., betitelt u.Mi., bezeichnet "Probedruck 2" u.li.
Verso Reste alter Montierung. Leicht angestaubt, stockfleckig und knittrig.

Pl. 25 x 19 cm, Bl. 50 x 34,5 cm.

Schätzpreis
180 €

417   Walter Jacob "Landschaft". 1922.

Walter Jacob 1893 Altenburg/Thüringen – 1964 Hindelang/Allgäu

Kohlezeichnung auf leicht gebräuntem Papier. Monogrammiert und datiert u.re. Verso zweifach gestempelt.
Blattrand leicht knittrig und mit minimalen Einrissen. Minimal fleckig.

45,5 x 63 cm.

Schätzpreis
340 €

418   Matthias Jäger "Hippodrom". 1968.

Matthias Jäger 1945 Schwerin – 2012 Neubrandenburg

Lithographie. Im Stein betitelt und datiert o. li. "Hippodrom 1986" und u. re. "Jaeger". In Blei signiert unterhalb der Darstellung.
Einriss und kleiner Knick am unteren Blattrand.

Darst. 34 x 46 cm, Bl. 50,5 x 59,5 cm.

Schätzpreis
30 €

419   Georg Jahn "Bastei Sächsische Schweiz". 1927.

Georg Jahn 1869 Meißen – 1940 Dresden-Loschwitz

Radierung in Braun auf chamoisfarbenem Papier. In Blei datiert und signiert "Georg Jahn" u.re., betitelt und bezeichnet "Probedruck" u.re.
Blattecke o.re. leicht fleckig. Beigegeben: Radierung von Rudolf Gebhardt. Diese in Blei signiert "Rudolf Gebhardt" u.re., betitelt "Sächs. Schweiz" u.li. Minimal stockfleckig und leicht wellige und knittrige Blattränder.

Pl. 23,7 x 17,2 cm, Bl. 37,5 x 30,4 cm.

Schätzpreis
40 €
Zuschlag
60 €

420   Jansen (?) "Erinnerung". 1972.

Uvede Jansen 

Lithographie auf Bütten mit Papiermühlenzeichen. In Blei signiert und datiert u.re., betitelt und nummeriert 59/60 u.li. Hinter Glas im goldfarbenen Holzleistenrahmen. Dieser an der rechten Seite angebrochen.

St. 30 x 40 cm, Ra. 51 x 69 cm.

Schätzpreis
60 €
<<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)